Buch

Elvancor, Das Land jenseits der Zeit - Aileen P. Roberts

Elvancor, Das Land jenseits der Zeit

von Aileen P. Roberts

Wenn du es wagst, über die Schwelle zu treten, besiegst du den Tod - und findest die Liebe ...

Die 18-jährige Lena hasst das öde Leben in der Provinz. Bis sie sich mit der alten Frau Winter anfreundet, die sie mit ihren fantastischen Geschichten über einen verborgenen Schatz und ein fremdes, magisches Land fasziniert. Lena glaubt ihr jedoch kein Wort. Erst als nach dem Tod der alten Dame seltsame Dinge passieren, kommen ihr Zweifel. Zusammen mit Ragnar, dem attraktiven Enkel der Verstorbenen, macht sich Lena auf die Suche nach dem geheimnisvollen Schatz - und stößt auf ein magisches Land jenseits der Zeit ...

Rezensionen zu diesem Buch

Super :D

Das Buch "Elvancor - Das Land jenseits der Zeit von Aileen P. Roberts", hat ein sehr schönes Cover. Auf diesen ist Lena zu sehen und das Tor zu Elvancor.

Die wichtigsten Charaktere sind:
Lena, sie ist 18 Jahre alt. Wohnt mit ihrer Oma Gisela, ihre Mutter und ihren Vater zusammen. Sie hat eine Schwester, sie heißt Ramona. Ramona hat 2 Kinder. Frau Käppler ist die Heimleitung vom Altersheim, wo Lena Sozialdienst machen muss. Maik und Timo sind Altenpfleger und ihre Freunde. Amelia...

Weiterlesen

Elvancor

Elvancor hat mir gut gefallen.

Cover sieht sehr schön aus, der Titel ist passend, auch wenn wir bisher eher wenig von Elvancor erfahren haben.

 

Der Schreibstil ist super. Man kann das Buch einfach so herunter lesen und es macht großen Spaß!

Die Charaktere sind sehr sehr gut gelungen. Sie haben Humor, man kann sich gut in sie hereinversetzten und haben (zum Glück!) ihre Ecken und Kanten! Diese Ausarbeitung muss man wirklich loben. Ich habe so oft lachen müssen und...

Weiterlesen

einfach fantastisch......

Kurzbeschreibung
Die 18-jährige Lena hasst das öde Leben in der Provinz. Bis sie sich mit der alten Frau Winter anfreundet, die sie mit ihren fantastischen Geschichten über einen verborgenen Schatz und ein fremdes, magisches Land fasziniert. Lena glaubt ihr jedoch kein Wort. Erst als nach dem Tod der alten Dame seltsame Dinge passieren, kommen ihr Zweifel. Zusammen mit Ragnar, dem attraktiven Enkel der Verstorbenen, macht sich Lena auf die Suche nach dem geheimnisvollen Schatz – und...

Weiterlesen

Prima Mischung von Fantasy, Romantik, Spannung und Humor

Inhalt:
Lena hat gerade ihr Abitur gemacht, als sie in eine dumme Sache gerät. Statt wie geplant durch die Welt zu reisen, verbringt sie den Sommer mit Sozialstunden im Altenheim. Hier lernt sie die alte Frau Winter kennen, die gerne Geschichten von früher erzählt, von einem fernen Land, in dem die Zeit anders läuft, und von ihrem Geliebten Maredd, der eines Tages kommen wird, um sie zu sich nach Elvancor zu holen. Wen wundert es, dass Lena diese Geschichten für Hirngespinste einer...

Weiterlesen

Fantastisch

Die 18-jährige Lena wurde dazu verdonnert, Sozialstunden in einem Seniorenheim abzuleisten. Mit einer der dortigen Bewohnerinnen - Amelia Winter - freundet sie sich an. Frau Winter hat immer spannende Geschichten zu erzählen. Meistens handeln diese von dem fantastischen Land Elvancor, von dem sie fest überzeugt ist, dass es tatsächlich existiert.

Lena lernt Frau Winters Enkelsohn Ragnar kennen. Als die Seniorin stirbt, beginnt für Lena und Ragnar eine aufregende Suche nach einem...

Weiterlesen

Seeeeeeeeeeeeeehr schön!!! <3

Dieses Buch war echt schön zu lesen, da der Schreibstil sehr leicht, flüssig und spannend war und doch sehr bildlich, so dass man sich genau die Gegend und die Umgebung vorstellen konnte.Man hatte das Gefühl alles gemeinsam mit den Protagonisten zu erleben und ich war voll in der Geschichte drin!

Die Charaktere sind sehr toll. Lena ,die sich vom Teenager, der dauernd feiern gehen will und ohne sein Smartphone keinen Schritt tuen würde, zu einer jungen, reifen Frau entwickelt, die...

Weiterlesen

Wo ist Elvancor?

Inhalt

Lena muss Sozialstunden im Altenheim abarbeiten und findet so ziemlich alles blöd. Der einzige Lichtblick ist Frau Winter, die, obgleich das ziemlich merkwürdig erscheint, Lena durchaus mit ihren Geschichten über das magische Land Elvancor unterhalten kann. Nach ein paar Wochen allerdings findet Lena sie tot auf und mit ihr ein Amulett, das dem aus ihren Erzählungen verdächtig gleicht. Doch damit hört es nicht auf, denn nur kurze Zeit später steht der attraktive, aber...

Weiterlesen

Top!!!!

Lena ist 18, und hat sich da in ganz schön großen Mist gebracht. Sie will ihren Ex Freund decken, und nimmt einen Autounfall auf sich. Was ihr das einbringt, sind Arbeitsstunden im Altersheim und Arrest.

Und das in der besten Zeit des Jahres-den Sommerferien. Im Altersheim lernt sie Frau Winter kennen. Einen alte Dame, die tolle Geschichten erzählt. Geschichten von einem Land namens ELVANCOR. Diese klingen so spannend und abenteuerlich, das Lena viel Zeit mit dieser Frau verbringt....

Weiterlesen

Spannende Schatzsuche in der Fränkischen Schweiz!

Inhalt:
Die 18-jährige Lena hatte sich das Leben nach dem Abitur ganz anders vorgestellt. Denn, anstatt wie geplant quer durch Europa zu reisen, sitzt sie nun auf einem Berg von Schulden und muss Sozialstunden im nahegelegen Altenheim ableisten. Dort freundet sie sich mit der Bewohnerin Fr. Winter an, die ihr immer wieder fantasievolle Geschichten über ein magisches Reich außerhalb unserer Zeit, sowie einem versteckten Schatz erzählt. Zwar glaubt Lena ihr kein Wort, hört ihr aber...

Weiterlesen

Noch recht wenig Elvancor - dennoch gute Unterhaltung

Nach einem Autounfall muss die 18jährige Lena Sozialstunden im Altersheim ableisten. Auch wenn sie zuerst nicht begeistert von diesem ungewollten Ferienjob ist, freundet sie sich doch nach und nach mit einigen der Insassen an, so zum Beispiel mit Frau Winter, die ihr Geschichten aus einem phantastischen Land namens Elvancor erzählt, in das sie als junge Frau gereist sein und wo sie ihre große Liebe, den Krieger Maredd, getroffen haben will. Natürlich tut Lena diese Geschichten zuerst als...

Weiterlesen

Überraschend gut.

Lena hatte sich ihre Zeit nach dem Abi anders vorgestellt. Statt die großen Städte Europas zu bereisen, fristet sie ihre freie Zeit in einem Altenheim, wo sie wegen einer naiven Dummheit Sozialstunden ableisten muss. Zwischen einer nervigen Chefin und mehr oder weniger netten Kollegen trifft Lena auf Frau Winter, eine rüstige Bewohnerin des Altenheims in ihren besten Jahren. Vollkommen überzeugt erzählt die alte Dame Lena von einem Land namens Elvancor und ihrer Geschichte. Bald darauf...

Weiterlesen

Nicht 100 % optimal aber lesenswert in jedem Fall

Der erste Roman, den ich von der Autorin Aileen P. Roberts lesen durfte war "Der Feenturm". Nicht nur, weil es ein Zeitreiseroman war gefiel er mir ausgesprochen gut. So war ich natürlich sehr gespannt auf ihr neuestes Werk. 
Sehr gut gefallen haben mir in "Elvancor" die Charaktere, die auch hier wieder sehr schon ausgearbeitet wurden und wirklich Abwechslungsreich sind. Im Verlauf des Romans wuchsen sie mir wirklich ans Herz. Das hatte ich so am Anfang des Romans gar nicht erwartet....

Weiterlesen

Habe mehr von Elvancor erwartet

Glaubst Du noch an all die alten, magischen Geschichten, die man Dir früher erzählt hat? Vielleicht ist da ja etwas Wahres dran? - Die 18 jährige Lena muss, wegen eines Unfalls, Sozialstunden in einem Altersheim leisten, wobei sie sich den Sommer nach ihrem Abitur ganz anders vorgestellt hat. Klar, dass ihr die Arbeit in dem Altersheim auf die Nerven geht und sie am liebsten alles hinschmeißen würde, aber erstens geht das nicht und zweitens könnte sie dann Frau Winters Geschichten nicht mehr...

Weiterlesen

Sehr zäher Auftakt

INHALT

Nach einem Autounfall, bei dem sie für ihren Freund gelogen hat, wird Lena dazu verdonnert, Sozialstunden zu leisten. Sie hasst das Leben in dem kleinen Kaff, sie hasst das Altenheim, in dem sie arbeitet, und sie hasst den Idioten, der sie betrogen hat, nachdem sie ihn gedeckt hatte. Eigentlich hasst Lena alles in ihrem Leben, der einzige Lichtblick ist Pfleger Timo, auf den sie ein Auge geworfen hat.

Zu den Senioren, die Lena betreut, gehört auch die sonderbare Frau...

Weiterlesen

Eine Schatzsuche der besonderen Art

Inhalt

 

Dunkle, geheimnisvolle Schattenwesen, ein magisches Land jenseits der Zeit, ein seltsames Amulett aus mehreren Teilen und ein verborgener Schatz und mittendrin ein achtzehnjähriges Mädchen, das vollkommen unvorbereitet mitten in die Ereignisse hineinstolpert.

 

Eigentlich hatte Lena die Zeit zwischen Abitur und Studium mit ihren Freunden in Discos oder auf Partys verbringen wollen. Doch dann deckt sie ihren treulosen Freund bei einem Autounfall und muss...

Weiterlesen

Etwas anderes erwartet, aber es war dennoch gut

Äußeres Erscheinungsbild:
Das Cover finde ich sehr schön. Auch wenn das Mädchen nicht Lena ist, denn die hat nur Haare bis zur Schulter. Auch weiß ich Höhle und See nicht so ganz zuzuordnen.
Der Titel passt gut und macht Lust auf das Buch.

Eigene Meinung:
Ich habe das Buch zwecks einer Leserunde auf Lovelybooks gewonnen und nach dem gesetzten Starttermin (finde ich persönlich besser) habe ich das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen.

Fremde Länder gibt...

Weiterlesen

Langwierige Suche nach dem Land jenseits der Zeit

Die Zeit nach dem Abitur hatte sich Lena richtig toll vorgestellt: Mit gespartem Geld wollte sie eine Reise durch verschiedene Länder unternehmen. Doch weil sie bei einem Unfall die Schuld für ihren inzwischen ehemaligen Freund übernommen hat, ist sie nun quasi pleite und muss zudem noch Sozialstunden im Altenheim ableisten. Was für ein Horror! Zum Glück gibt es nette Heimbewohnerinnen wie Frau Winter, die Lena am liebsten von ihrer Zeit in Elvancor erzählt – einem magischen Land jenseits...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Fantasy
Sprache:
deutsch
Umfang:
445 Seiten
ISBN:
9783442478767
Erschienen:
März 2013
Verlag:
Goldmann
7.90909
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4 (22 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 49 Regalen.

Ähnliche Bücher