Buch

Die Welt ist eine Muschel - Alessandro D'Avenia

Die Welt ist eine Muschel

von Alessandro D'Avenia

Der Geruch des Meeres, ein Sprung ins Ungewisse und der Sommer deines Lebens

Der Geruch des Meeres, die Gischt der Wellen, das gleißende Licht, das sich zwischen Horizont und Himmel sammelt und Margheritas klare grüne Augen tränen lässt: Ihren 14. Geburtstag verbringt sie mit ihrem Vater auf einem Segelboot. Es ist das Ende des Sommers und der Beginn einer neuen Zeit, denn bald fängt für Margherita das Jahr an der Oberschule an. Sie hat Angst, aber der Vater beruhigt sie - alles wird gutgehen. Doch nach diesem Sommer ist für Margherita nichts mehr so, wie es einmal war. Der Vater verlässt die Familie ohne Erklärung und lässt seine Tochter mit dem unaussprechlichen Gefühl der Trauer zurück, das sie in sich einschließt wie die Perle in einer Muschel. Doch sie erfährt auch, wie es ist, wenn einen die Liebe wie ein Blitz trifft. Und sie lernt, dass man manchmal handeln muss, um das Glück festzuhalten ...

Rezensionen zu diesem Buch

Eine ganz besondere Perle!

Meinung:
Meine Erwartungen an dieses Buch waren wirklich hoch, nach dem ich den Titel und Inhaltsangabe las, überkam mich dieses bekannte Gefühl der Verliebtheit zu einem Buch.
Jedes mal wenn das passiert reiht sich ein neues Buch in die Liga der Lieblingsbücher ein. Und auch dieses mal, behielt das anfängliche Gefühl recht. :)

Was dieses Buch vor allem ausmacht ist die Sprache mit der, der Autor zu überzeugen weiß, er verwandelt Worte in schöne und farbenfrohe Bilder die...

Weiterlesen

Konnte mich leider nicht überzeugen

Dieses Buch konnte mich leider nicht wirklich überzeugen. Mir viel es von anfang an sehr schwer mich in die Story einzulesen. Sicherlich war mir von anfnag an bewusst, das dieses Buch keine einfache Bettlektüre nach 0815 Prinzip ist, doch zwischen anspruchsvoll und langweilig gibt es für mich einen Unterschied. Ich habe einige Bücher gelesen, die andere als anspruchsvoll bezeichnen würden. Dieses Buch konnte mich jedoch leider nicht überzeugen, aus dem einfachen grund, dass es auf mich sehr...

Weiterlesen

Muschel mit Perle

Die Welt ist eine Muschel - so weiß es Margherita von ihrem Vater, der sich plötzlich und unverhofft aus ihrem Leben stiehlt...

Der Leser begleitet einen Teenager auf seiner Reise in eine neue Welt. Margherita droht an dem Verlust zu scheitern, zu zerbrechen. Einfühlsam und mit endlich vielen Metaphern, Zitaten, Liedern, Gedichten gespickt, folgen wir einem vierzehnjährigen Mädchen und erfahren soviel von ihrer Gefühlswelt und den Gedanken der Menschen , mit denen sie lebt und denen...

Weiterlesen

ein wundervoll poetisch angehauchtes und sehr teifgründiges Werk

Ein kleiner Einblick in den Klappentext:
Der Geruch des Meeres, die Gischt der Wellen, das gleißende Licht, das sich zwischen Horizont und Himmel sammelt und Margheritas klare grüne Augen tränen lässt: Ihren 14. Geburtstag verbringt sie mit ihrem Vater auf einem Segelboot. Es ist das Ende des Sommers und der Beginn einer neuen Zeit, denn bald fängt für Margherita das Jahr an der Oberschule an. Sie hat Angst, aber der Vater beruhigt sie – alles wird gutgehen. Doch nach diesem Sommer ist...

Weiterlesen

Mit Metaphern geschmücktes Buch, das zum Nachdenken anregt

Inhalt

An ihrem 14. Geburtstag geht Margherita mit ihrem Vater segeln. Sie ahnt nicht, dass sich ihr Leben bald massiv ändern wird. Nicht nur kommt sie aufs Gymnasium, sondern ihr Vater verlässt ohne eine Erklärung ihre Mutter und sie. Damit muss sie klar kommen, genauso wie mit den üblichen Fragen und Problemen des Erwachsenwerdens. Und dann verliebt sie sich auch noch...

Meine ausführlichere Meinung

Wer ein einfaches Jugendbuch nach dem üblichen Strickmuster...

Weiterlesen

alles in allem wirklich sehr gut

Kurzbeschreibung:

Der Geruch des Meeres, ein Sprung ins Ungewisse und der Sommer deines Lebens

Der Geruch des Meeres, die Gischt der Wellen, das gleißende Licht, das sich zwischen Horizont und Himmel sammelt und Margheritas klare grüne Augen tränen lässt: Ihren 14. Geburtstag verbringt sie mit ihrem Vater auf einem Segelboot. Es ist das Ende des Sommers und der Beginn einer neuen Zeit, denn bald fängt für Margherita das Jahr an der Oberschule an. Sie hat Angst, aber der Vater...

Weiterlesen

„Die Welt ist eine Muschel“ ist eine Perle in der großen Welt der Bücher.

Non multa sed multum!

(Zitat S. 169)

Das Ende des Sommers, der Schritt in einen neuen Lebensabschnitt der 14-jährigen Margherita. Sie wird nunmehr die Oberschule besuchen und der Vater versucht auf einer Bootsfahrt, die beide allein unternehmen, ihr die Ängste davor zu nehmen. Was sie nicht weiß, dass er nach diesem Sommer die Familie verlassen wird – ohne Vorwarnung.  Für die Familie bricht nun eine Welt zusammen. Dass sich dies auf Margheritas schulische Leistungen...

Weiterlesen

Anspruchsvoll

Bis zu ihrem 14. Geburtstag ist Margherita sehr glücklich, doch ihr Leben wird aus dem Gleichgewicht geworfen, als der Vater ohne Vorzeichen die Familie verlässt. Für Margherita bricht ihre heile Welt zusammen und sie gibt ihrer Mutter Eleonora die Schuld daran. Diese kommt nicht wirklich an ihre Tochter heran und auch Nonna Teresa, Margheritas Oma kann das Mädchen nicht wirklich trösten, obwohl sie versucht mit ihren Lebensweisheiten Trost zu spenden. Doch Margherita schließt ihre Trauer...

Weiterlesen

Sehr poetisch und sprachvirtuos

Dies ist tatsächlich mein erster Roman aus Italien gewesen, also, von einem italienischen Autor geschrieben. Zugegeben, so richtig leicht und flüssig war es nicht zu lesen, ich hatte meine Schwierigkeiten, aber es gab auch wiederum so viele emotionale, intensiv beschriebene Szenen, dass mir ganz warm ums Herz wurde!

Inhalt:

In diesem Sommer stehen für die 14jährige Margherita große Veränderungen an. Sie kommt auf die weiterführende Schule, wo sie niemanden kennt und wo neue...

Weiterlesen

Keine Perle gleicht der anderen...

Margherita hat gerade ihren 14. Geburtstag gefeiert und die Zeit des Erwachsenwerdens geht los, denn sie wechselt auf eine andere Schule und befindet sich mitten in der Pubertät. Doch dann bringt ein Ereignis ihr gesamtes Leben aus dem Gleichgewicht, denn ihr über alles geliebter Vater verlässt ohne ein Wort die Familie. Wo ist er? Wird er zur Familie zurückkehren?

Der Roman, bei dem es sich um ein kunstvolles Wortgeflecht handelt, berichtet von dreierlei Leben. Wir begleiten das...

Weiterlesen

Einfach schön!

In dem Buch geht es um 14-jährige Margherita, die ihren Geburtstag zusammen mit ihrem Vater verbringt. Am Ende des Sommers erwartet Margherita das erste Jahr an der Oberschule. Sie hat Angst vor dem neuen Abschnitt, aber ihr Vater beruhigt sie, dass alles gut gehen wird. Nach dem Sommer jedoch verlässt ihr Vater die Familie ohne jegliche Erklärung und lässt Margherita und ihren Bruder bei der Mutter alleine.

Das Buch ist sehr poetisch geschrieben. Daher ist es kein Buch, das man mal...

Weiterlesen

Einfach nur fantastisch!

Zum Inhalt
Ihren 14. Geburtstag verbringt Margherita noch mit ihrem Vater auf dem Segelboot, nicht ahnend, dass es erst mal das letzte gemeinsame Erlebnis ist. Denn ihr Vater verlässt kurz darauf ohne Erklärung die Familie und lässt seine kleine Tochter mit einem unaussprechlichen Gefühl der Trauer und vielen Fragen zurück. Dass sie zudem eine neue Schule besucht, hilft ihr zunächst auch nicht weiter. Und doch findet Margherita hier Verbündete. Sie lernt Guilio, einen geheimnisvollen...

Weiterlesen

Bildhafte Sprache

"Die Welt ist eine Muschel" ist ein Roman, dessen Verlauf der Geschichte recht vorhersehbar ist. In einer sehr bildhaften Sprache wird sowohl "die Liebe" als auch die Liebe zum Leben beschrieben. Es tauchen einige schöne Szenen und Weisheiten zum Leben auf (z.B. als Margherita die Personen in ihrem Leben als Puzzlesteine sieht), die man am liebsten auswendig lernen würde, so schön sind sie geschrieben. Das Buch ist eine Quelle für ein "Ja zum Leben". 

Auf der anderen Seite war mir die...

Weiterlesen

Packend, dramatisch und wunderschön! Sprachlich einfach ein Genuss!

Für die 14-Jährige Margeritha bricht die Welt zusammen. Ihr geliebter Vater verlässt die Familie - einfach so. Das junge Mädchen vermag den Schmerz kaum zu ertragen und verschließt sich allem. Doch da gibt es diesen neuen Lehrer an der Schule, der es vermag ihr Hoffung zu geben, auch wenn er sein eigenes Leben kaum auf die Reihe bringen kann. Und auch der 17-Jährige verwegene Giulio mit sehr pessimistischen Lebensansichten vermag es in ihr Herz vorzudringen. Eine packende, dramatische und...

Weiterlesen

Sehr anspruchsvoll

Bald nach ihrem 14. Geburtstag verlässt der Vater von Margherita ohne Erklärung seine Familie. Margherita empfindet tiefen Schmerz hierüber. Angst macht ihr auch ihr erstes Jahr auf dem Gymnasium. Ihre ebenso vom Schmerz erfüllte Mutter ist ihr in dieser Situation keine Stütze. Trost erfährt sie allenfalls noch von der geliebten Großmutter, die selbst ein lange gehütetes Geheimnis birgt. Zum Glück findet sie in Marta eine neue Freundin und erlebt mit dem elternlos aufgewachsenen Giulio ihre...

Weiterlesen

Wundervolle Geschichte in lyrischem Schreibstil

Ersteinmal vorweg: Ich muss sagen, dass Buch hat sehr überrascht. Ich hatte aufgrund der inhaltlichen Beschreibung etwas ganz andere erwartet, als es hinterher wirklich war. Aber dazu später. Ich fange zunächst einmal mit dem Inhalt des Buches an:

Die Hauptperson in diesem Buch ist die 14-Jährige Margherita. Sie hatte bisher eigentlich ein glückliches Leben und in diesem Sommer wird sie auf eine weiterführende Schule kommen. Doch in den Sommerferien verlässt der Vater die Familie und...

Weiterlesen

Eine Perle entsteht

Inhalt:

Das junge Mädchen Margherita ist 14 und verbringt die Ferien am Meer. Sie spricht mit ihrem Vater über ihre Ängste, die Rückkehr nach Mailand, die neue Schule. Doch kurz darauf bricht ihre Welt zusammen, der Vater verlässt die Familie von einen Tag auf den anderen, Margherita verliert den Boden unter den Füßen und schafft es nur dank ihrer neuen Freundin Marta, wieder aufzutauchen. Ihr Bruder und ihre Mutter haben selbst am Verlust zu knabbern, nur ihre Oma probiert, an sie...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
414 Seiten
ISBN:
9783442746620
Erschienen:
Dezember 2013
Verlag:
btb Taschenbuch
Übersetzer:
Verena v. Koskull
7.61111
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.8 (18 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 44 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher