Buch

Als wir unbesiegbar waren - Alice Adams

Als wir unbesiegbar waren

von Alice Adams

An der Universität sind Eva, Benedict, Sylvie und Lucien unzertrennlich. Als sie Ende der Neunzigerjahre ihr Studium beenden, glauben sie sich am Beginn eines aufregenden Lebens. Die Welt wird für sie nur das Beste bereithalten. Eva plant eine Karriere im Finanzbusiness. Sie will sich sowohl von ihrem Vater, einem bekennenden Sozialisten, als auch von ihrer unerwiderten Liebe zu Lucien befreien. Benedict verschreibt sich der Wissenschaft und hofft weiterhin, Eva für sich zu gewinnen - auch wenn er nicht so genau weiß wie. Die Geschwister Sylvie und Lucien dagegen

streben vor allem eines an: ein freies Leben ohne Verpflichtungen und Verantwortung.

Doch im Laufe der Jahre sehen die Freunde sich nur noch sporadisch, alle vier sind damit beschäftigt, ihre Träume und Pläne, die das Leben zu vereiteln scheint, zu retten. Zerbrochene Beziehungen und verhinderte Karrieren bringen sie schließlich wieder zusammen, jedoch ganz anders, als sie es sich vorgestellt hatten. Alice Adams hat mit 'Als wir unbesiegbar waren' einen berührenden Roman über Freundschaft, Liebe und Treue geschrieben.

Rezensionen zu diesem Buch

Nicht mein Buch

Zum Inhalt: 
An der Universität sind Eva, Benedict, Sylvie und Lucien unzertrennlich. Als sie Ende der Neunzigerjahre ihr Studium beenden, glauben sie sich am Beginn eines aufregenden Lebens. 
Meine Meinung: 
Ich habe mich mit dem Buch eher schwer getan. Man begleitet die vier durch ihr Leben, das kann natürlich für den ein oder anderen interessant sein, für mich war das trotz der unterschiedlichen Lebenswege eher langweilig. Auch wenn sich natürlich immer wieder was neues...

Weiterlesen

Über Freundschaft und Liebe

Die vier Freunde Eva, Benedict, Sylvie und Lucien haben sich an der Universität kennengelernt. Sie verbindet eine Freundschaft, die sie schier unzertrennlich macht. Was wird das Leben noch alles für sie bereit halten? Sicher nur das Allerbeste… Doch wie das Leben so spielt, gehen ihre Lebenswege auseinander, bis sie sich nach einigen Jahren wieder treffen.

Mit diesem Buch hat die Autorin Alice Adams eine Geschichte über Freundschaft, Liebe und Treue geschrieben. Es scheint, als ob die...

Weiterlesen

Ein Gedicht an die Freundschaft.

Eva, Silvie, Lucien und Benedict haben ihre Collegezeit abgeschlossen und blicken in eine ungewisse Zukunft. Sie wollen an ihrer Freundschaft festhalten und trotz Distanz miteinander in Kontakt bleiben. Früh müssen sie feststellen, dass das echte Leben ihre jahrelange Freundschaft gern auf die Zerreißprobe stellt. Werden die 4 Freunde auch über die Jahre an ihrer Freundschaft festhalten können?

Dieses Buch ist ein Gedicht an die Freundschaft, die über Jahre bestand hat. Wir dürfen die...

Weiterlesen

Geschichte über Freundschaft und wie das Leben so spielt

Vier junge Menschen haben sich zu Studentenzeiten angefreundet und freuen sich nun auf das weitere Leben und Zukunft, die jedoch ganz anders geartet sein wird, als jeder von ihnen sich das träumen ließ. 
Während ich aufgrund des Covers und der Leseprobe eine Geschichte erwartet habe, die sehr detailliert in die Tiefe geht, hat mich dieses Buch persönlich nicht besonders angesprochen bzw. berührt. Ich erfuhr zwar einiges aus dem Leben der Protagonisten und die Wirrungen, die ihr Leben...

Weiterlesen

Die Freundschaft als Sinn im Leben

Als wir unbesiegbar waren ist ein Roman von Alice Adams, in dem viele Leser einige Seiten von sich selbst finden werden wie auch einige Facetten des Lebens, die auch die eigenen wiederspiegeln. 
Im Vordergrund steht die Freundschaft vier Studenten, Eva, Lucien, Benedict und Sylvie. Am Ende der Studienzeit fühlen sich alle stark, das Leben liegt ihnen zu Füssen, die Träume sind gross, die Erwartungen umso grösser. 
Doch wie das Leben so spielt, verläuft nicht alles nach Plan....

Weiterlesen

Die unterschiedliche Entwicklung vierer Freunde

Auf das Buch aufmerksam wurde ich durch das wunderschöne Cover! Es sieht so sommerlich und unbeschwert aus. Doch man darf sich nicht tauschen lassen, denn die Geschichte ist viel tiefgründiger als das Cover vermuten lässt.

 

In der Geschichte lernen wir vier Freunde kennen, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Sie kennen sich seit dem Studium und sind beste Freunde. Wir begleiten sie 20 Jahre lange und lernen die verschiedenen Stationen ihres Lebens kennen.

Zunächst...

Weiterlesen

Jung waren wir alle mal

Zum Inhalt: 

Während des Studiums in den neunziger Jahren haben Eva, Benedict, Lucien und Silvie viel Zeit miteinander verbracht. Sie waren unzertrennlich und fühlten sich unbesiegbar. 

In den Jahren danach sahen sie sich immer seltener und ihr Leben driftete auseinander.   

 

Meine Meinung: 

Ich habe mir mehr davon versprochen, ich dachte es ist mehr Spannung in der Geschichte. Die Erzählung ist nicht schlecht, nur hatte ich das Gefühl, in den frühen...

Weiterlesen

unterhaltsam

Irgendwie bin ich mir unsicher wo ich das Buch nach dem Lesen so wirklich einordnen soll... Es ist kein Liebesroman und alles andere als ein Jugendbuch. Unter Amazon wurde es als Gegenwartsliteratur einsortiert, deswegen sehe ich das Buch dann auch mal aus dieser Perspektive an.

Es geht um vier junge Erwachsene, die mit ihrem nächsten Schritt quasi ihr Leben verplanen und entscheiden. Am Ende ihres Studiums hat jeder eine andere Sichtweise für die Zukunft. Schnell wird klar, dass sie...

Weiterlesen

Freunde fürs Leben

~~Die Freunde Eva, Lucien, Sylvie und Benedict gehen nach dem Studium unterschiedliche Wege und teilen trotzdem ihre Leben miteinander. Eva beginnt eine Karriere im Bankenwesen, Benedict macht seinen Doktor in Physik, Lucien, der keine Party auslässt, macht sich mit von ihm ausgerichteten Clubnächten einen Namen, während seine Schwester Sylvie auf ihren Durchbruch als Künstlerin wartet und sich mit Aushilfsjobs über Wasser hält. Kann ihre Freundschaft bestehen?

Am Anfang des Buches...

Weiterlesen

interessant

"Als wir unbesiegbar waren" ist der äußerst gelungene Debütroman der Autorin Alice Adams. Mit der Autorin dürfen wir nach Bristol reisen.
Hier lernen wir unsere vier Protagonisten Eva, Benedict, Lucien und Sylvie kennen.

Sommer 1995: Die vier unzertrennlichen Freunde verbringen eine unbeschwerte Zeit. Doch viel zu schnell vergeht die Collegzeit und das wahre Leben wartet auf die Vier. Doch jeder schlägt einen anderen Weg ein. Die zielstrebige Eva hat sich für die Finanzwelt...

Weiterlesen

Lebensträume

~~Vier junge Menschen stehen kurz vor ihrem Uniabschluss, die Welt steht ihnen offen und jeder hat seine eigenen Vorstellung von einem glücklichen und erfolgreichen Leben. Diese vier verbindet eine Freundschaft, jedoch auch unerwiderte Liebe untereinander, Enttäuschungen und Hoffnungen. Jahre später werden sie sich wieder treffen. Wie ist es ihnen ergangen? Was aus ihren Träumen geworden?
Sehr einfühlsam und philosophisch wird über das Erwachsenwerden, über Liebe, Träume und...

Weiterlesen

Mehr erwartet...

Die Leseprobe klang wirklich interessant und spannend und hast Lust auf mehr gemacht, allerdings verging die Lust während des Lesens ziemlich schnell...Außerdem, so muss ich gestehen, hatte ich die Hoffnung, dieses Buch würde ein wenig vergleichbar mit „Ein wenig Leben“ von Hanya Yanagihara sein, da mich diese Geschichte um die vier Freunde wahnsinnig beeindruckt hat. Leider kann „Als wir unbesiegbar waren“ in keiner Weise mit „Ein wenig Leben“ mithalten…

Worum geht es?

Die...

Weiterlesen

Das wahre Leben

Alice Adams erzählt die Geschichte einer Freundschaft über zwei Jahrzehnte.

1995 stehen die Geschwister Sylvie und Lucien und ihre Freunde Benedict und Eva kurz vor dem Abschluss ihrer Studienzeit. In den letzten Jahren waren sie unzertrennlich, sehen aber völlig unterschiedliche Lebensentwürfe vor sich. Während die zurückhaltende Eva von einer Karriere im Finanzwesen träumt und der unerwiderten Liebe zu Lucien entfliehen will, sieht die lebenslustige Sylvie sich als angehende...

Weiterlesen

Ein besonders schönes Buch über die Freundschaft

In diesem Buch geht es um die Freundschaft von vier Personen. Es beginnt mit dem Studienende, wo alle gemeinsam die letzte gemeinsame Zeit verbringen und Zukunftspläne geschmiedet werden. Dann wird es für jeden von ihnen in unterschiedlichen Richtungen weitergehen. Über fast zwanzig Jahre erleben wir Freud und Leid der vier. Es ist auch mal so, dass die vier lange nichts voneinander hören oder lesen aber dennoch gibt es immer eine Verbundenheit. 

Mir hat dieses Buch besonders gut...

Weiterlesen

Poetische Sicht auf das Leben

Ausnahmsweise möchte ich bei diesem Buch nichts konkretes über den Inhalt erzählen, da man dieses Buch als Leser selbst entdecken sollte, und alles was man vorher darüber weiß könnte zu viel sein...  Nur so viel :  Dies Buch erzähl über junge Menschen am Anfang ihres Lebens, die mit träumen Ängsten und Hoffnungen ihren Alltag bestreiten. Junge Menschen, die in Freundschaft verbunden sind und die das Leben doch an völlig unterschiedliche Orte und Wege desselben treibt .  Die australische...

Weiterlesen

Ein warmherziger Roman über die Härten des Lebens und die Bedeutung von Freundschaft

 Was für ein schönes Buch...intensiv und unglaublich gut. Die Geschichte erzählt über Freundschaft, Selbstfindung, Liebe, Selbstverwirklichung und Träume. Traurig, ehrlich und wunderschön zu gleich - mehr als "nur" eine Liebesgeschichte! Wunderbare Freundschaften - wie Glück und Glas. Sie wollten die Welt verändern.... Eva, Benedict, Lucien und Sylvie - vier unzertrennliche Freunde, die nach dem College dem wahren Leben entgegenfiebern. Zwei Jahrzehnte später haben alle einen Weg mit Höhen...

Weiterlesen

Leben ist das, was passiert, während wir damit beschäftigt sind, andere Pläne zu machen

Mitte der 90er Jahre beenden die vier Freunde Eva, Benedict, Sylvie und Lucien ihr Studium an der Universität Bristol. Die Geschichte beginnt an einem warmen Sommertag, ihrem letzten gemeinsamen Tag in Bristol. Die vier machen sich Gedanken, wie ihr Leben jetzt weitergeht und ob sie es schaffen werden, ihre Freundschaft aufrechtzuerhalten. 

Ihre Zukunftsplanung könnte unterschiedlicher nicht sein. Eva hat vor, in der Londoner City als Investmentbankerin zu arbeiten, die Geschwister...

Weiterlesen

Freundschaft und Liebe ist, was im Leben zählt

Das Thema Freundschaft steht im Mittelpunkt dieser Geschichte. Wir begleiten zwei Frauen und zwei Männer über zwanzig Jahre hindurch ab Beendigung ihres Studiums in den 90er Jahren. In diesem Zeitraum sind ihre Verbindungen untereinander mal lockerer, mal intensiver, letzteres besonders wieder am Ende, als sie sich erneut aufeinander besinnen. Natürlich gibt es auch wechselseitige geschlechtliche Beziehungen.

Ich persönlich siedle das Buch im Mittelfeld an. Die Distanz zu den...

Weiterlesen

Enttäuschend

Vier junge Menschen am Ende ihrer Schulzeit in Bristol, zwei Männer, zwei Frauen, deren Lebenswege sich fortan trennen werden, nachdem sie einen Großteil ihrer Jugendzeit eine unzertrennliche Clique bildeten. Bruder und Schwester sind vertreten, unterschiedliche Gesellschaftsklassen und Vermögensverhältnisse, romantische Unterströmungen sind spürbar. Das klingt vertraut, das hat man gefühlt schon hundertmal gelesen. Auch Alice Adams vermag da leider nicht zu überraschen. Sie wagt zu wenig,...

Weiterlesen

Authentisch, unvorhersehbar, durchdacht - sehr gut!

Es gibt Autoren, deren Stil man einfach spontan mag und schon nach wenigen Kapiteln Google aufruft, um zu schauen, ob er/sie noch mehr Bücher geschrieben hat. Auf Alice Adams trifft es zu, und leider leider es ist ihr erster Roman, denn er ist wirklich gut und ich hoffe, sie hört danach nicht auf :)
Vier Freunde, die ihr Studium beendet und viel miteinander geteilt haben, verstreuen sich in der Welt, finden mal mehr, mal weniger zueinander, finden ihr Glück, oder merken, dass sie eine...

Weiterlesen

Leise Töne

„Als wir besiegbar waren“ klang einfach absolut vielversprechend. Zum einen lag das am Cover, welches mich mit einem Augenblick von jugendlicher Leichtigkeit am Meer einfangen konnte. Zum anderen der Titel, der mich z.B. an „so wie wir waren“, einem meiner Lieblingsfilme erinnert hat. Außerdem schätze ich Geschichten über Freundschaften.

Die vier Protagonisten, um die sich das Buch dreht, besteht aus den Jungs Benedict und Lucien und den Mädchen Sylvie und Eva. Die vier sind durch...

Weiterlesen

wie das Leben so spielt

Dieses Buch erzählt die Geschichte von vier Freunden, Eva, Sylvie, Lucien und Benedict. Gemeinsam haben sie in Bristol studiert, dann laufen ihre Lebenswege auseinander.

Eva erscheint zunächst unbedarft. Nach dem frühen Tod ihrer Mutter wuchs sie bei ihrem Vater, einem Professor für Genderstudies und Sozialisten auf. Sie verehrt Lucien und weist Benedict zurück. Nach ihrem Physikstudium wird sie Investmentbankerin, ein Job in dem sie erfolgreich und skrupellos wird. Über Gefühle...

Weiterlesen

Eine Freundschaft mit Höhen und Tiefen

Während ihrer Collegezeit werden Eva, Benedict, Lucien und Sylvie dicke Freunde. Nach ihrem Abschluss geht jeder seinen eigenen beruflichen Weg und die Freundschaft wird oft auf harte Bewährungsproben gestellt... .
Die Autorin Alice Adams hat hier einen besonderen Roman geschrieben, der etwas unscheinbar beginnt, aber dann einen Sog entwickelt, dem ich mich kaum entziehen konnte.
Die Handlung selbst wird immer aus der Perspektive einer anderen Figur geschildert. So erfährt man,...

Weiterlesen

Geschichte mit wenig Tiefgang

In der Geschichte begleitet der Leser den Lebensweg von vier Freunden über einen Zeitraum von 20 Jahren. Die Geschichte beginnt, als sich die Lebenswege der Vier nach dem Studium trennen. Alle hatten ihre Wünsche und Träume, jedoch das Leben hatte andere Pläne mit Ihnen. Obwohl ihre Lebenswege auseinander drifteten , trafen sie sich in einigermaßen regelmäßigen Abständen, um eine Art Fazit zu ziehen.Ihre Freundschaft, die aufgrund vieler Ereignisse manchmal ins Hintertreffen geriet , hielt...

Weiterlesen

Freundschaften über die Jahre hinweg

Wie der Klappentext schon verrät, erzählt das Buch die Geschichte von vier Freunden, die sich während des Studiums kennengelernt haben, und wie sie sich über die Jahre voneinander entfernen, aber auch wieder aufeinander zukommen. Ich fand die Story durchgehend interessant, besonders weil die Ereignisse so authentisch rüberkamen. Eva, Benedict, Sylvie und Lucien machten über die Jahre hinweg - die Geschichte umfasst insgesamt etwa zwei Jahrzehnte - alle gute wie auch schwierige Zeiten durch...

Weiterlesen

Das Hohelied der Freundschaft

“Als wir unbesiegbar waren“ ("Invincible Summer") ist der Debütroman von Alice Adams. Die Handlung setzt im Sommer 1995 ein, als die Freunde Eva, Benedict und Sylvie ihr erstes Studienjahr in Bristol beendet haben. Eva studiert wie Benedict Physik, die talentierte Zeichnerin Sylvie will Künstlerin werden. Zu der Gruppe gehört auch Sylvies Bruder Lucien, der nicht studiert, sondern als Party Promoter und mit dubiosen Geschäften seinen Lebensunterhalt verdient. Zwei Jahre später trennen sich...

Weiterlesen

Solide Entwicklungsstudie, die definitiv ausbaufähig ist

„Als wir unbesiegbar waren“ ist das literarische Debüt der englischen Autorin Alice Adams, die unter anderem umfassende Kenntnisse in Mathematik, Wirtschaft und Philosophie hat. Themen, die sich in ihrem Erstlingswerk oft niederschlagen. Anhand von vier sich dem erwachsen sein nähernden Protagonisten stellt sie die Frage, was im Leben wirklich zählt.

 

Worum geht es genau?

 

Vier Freunde, die sich nach der Uni trennen müssen und ihren jeweiligen eigenen Weg gehen...

Weiterlesen

Eine schöne Geschichte über die Freundschaft

In der Geschichte geht es um die Freundschaft von vier Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können. Da ist Benedict, der «biedere» Physikstudent und Eva, die ebenfalls Physik studiert aber dann eine ganz andere Richtung einschlägt. Dann gibt es noch Sylvie, die Künstlerin und Lucien, der ältere Bruder von Sylvie, der auf der Flucht von seiner Kindheit ist.

Es ist eine Geschichte über das Leben, das Erwachsen werden und über die Freundschaft. Über eine Liebe, die die vier für...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
331 Seiten
ISBN:
9783832198411
Erschienen:
Juni 2017
Verlag:
DuMont Buchverlag GmbH
Übersetzer:
Eva Kemper
7.56
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.8 (25 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 31 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher