Buch

Ein König für Deutschland - Andreas Eschbach

Ein König für Deutschland

von Andreas Eschbach

Rezensionen zu diesem Buch

Erschreckend realitätsnahes Buch zum Thema Wahlmanipulationen

In diesem Buch geht es um Wahlmanipulation per Wahlcomputern. Um diesen Grundgedanken, wird eine Geschichte aufgebaut, die wie der Titel schon sagt auf einen König für Deutschland hinaus läuft.

 

Zuerst einmal fand ich das Thema an sich sehr interessant, dass vor allem auch eine Warnung an den Leser ist, dass man bei so etwas wie Wahlen, einem Grundinstrument der Demokratie, nicht so etwas Manipulierbares wie Wahlcomputer einsetzen sollte. Das Ganze war nicht nur durch die...

Weiterlesen

Spannend und erschreckend realitätsnah

Vincent Wayne Merrit wächst bei seiner Mutter in Philadelphia auf, seinen deutschen Vater, den Gymnasiallehrer Simon König, kennt er nur aus Briefen. Vincent ist Computerspezialist und als Hacker schon mit dem Gesetz in Konflikt gekommen. Dies wird vom Verbrecher Benito Zantini ausgenutzt. Er sperrt Vincent in sein eigenes Haus ein und erpresst ihn dazu, ein Programm zu schreiben, das Wahlcomputer manipulieren kann und zunächst in Deutschland angewendet werden soll. Vincent kann fliehen und...

Weiterlesen

Heikles Thema wieder super umgesetzt!

Klappentext

Wir schreiben das Jahr 2009. Im Dom zu Aachen soll ein neuer deutscher König gekrönt werden. Und niemand versteht, wie es soweit kommen konnte.
Einmal König sein - die Macht haben, Dinge zu verändern. Mit gesundem Menschenverstand die Welt geraderücken. Was wäre, wenn man tatsächlich plötzlich die Möglichkeit dazu hätte?

Könnten Sie der Versuchung widerstehen?
Kann Simon König es? Die Frage stellt sich ihm, als er in den Besitz eines Computer-Programmes...

Weiterlesen

Naja

Ein König für Deutschland ist mein erster Roman von dem Autor Andreas Eschbach . Der Name das Roman  und der Text auf der Rückseite des Buches hatten mich neugierig gemacht und so hatte ich das als Mängelexemplar gekennzeichnetes Buch bei Real beim Einkaufen mit ihn den Einkaufswagen gelegt, um dann beim Lesen festzustellen, das der Roman wirklich einige Mängel aufweißt.Zwar beginnt der Autor seinen Roman recht flott und flüssig aber dann wird die Handlung schnell zäh.Auch die vielleicht gut...

Weiterlesen

Zähes Stück über das Risiko von Wahlmaschinen

Simon König ist ein ganz normaler Lehrer in Deutschland, mit leichtem Hang zur Spießigkeit. Sein unehelicher Sohn ist Amerikaner, Hacker und daher öfters mit dem Gesetz in Konflikt gekommen. In letzter Zeit läuft aber alles gut für Vincent, der nun als Programmierer arbeitet.

Was sein Vater nicht weiß: Im Auftrag dubioser Regierungskreise hat Vincent ein Programm zur Manipulation von Wahlmaschinen geschrieben. Daher wird er nun von dem zwielichtigen „Magier“ Zantini und seinen...

Weiterlesen

Wahlen und die Gefahr der Manipulation

Vincent Wayne Merrit wird mit 21 Jahren zum ersten Mal in seinem Leben verurteilt und tritt als Strafe eine Woche Arrest im Gefängnis an. Und man sollte meinen, dass Vincent daraus eine Lehre gezogen hat. Aber Vincents Leidenschaft siegt. Seine Leidenschaft sind Computer und die Möglichkeit diese Geräte zu manipulieren. Vincent ist ein Hacker und bei ihm ist die Grenze dessen, was man darf oder nicht darf, eben fließend.

Nach seiner Haftstrafe verlässt Vincent Pennsylvania und zieht...

Weiterlesen

Man hat keine Wahl

Es geht um Wahlmaschinen, einige Nerds die eben die Fehlbarkeit dieser Computer propagieren, den Gymnasiallehrer Simon König und einen Plan der zeigen soll, das Computer dafür geschaffen sind, Daten zu manipulieren - in welche Richtung auch immer.

Die Geschichte beginnt mit einem der wichtigsten Dinge der Welt: der schwäbischen Kehrwoche. Und eben der Verweigerung dieser. Der Autor hat mich somit bereits zu Anfang seines Buches voll und ganz auf seiner Seite. Selbst in der...

Weiterlesen

Am Thema vorbei

Der Klappentext hatte mich schon länger gereizt. Irgendwann habe ich dann zugeschlagen. Ich wollte wieder einen Eschbach lesen und sehen was passiert, wenn ein Bürger auf einmal König wird. Utopisch zwar, aber ein interessantes Gedankenspiel. 

Leider zieht es sich sehr in die Länge, bis es zur Inthronisation von Simon König kommen soll. Gemäß Klappentext las es sich für mich so, als sei das mehr oder weniger der Anfang des Buches und danach würde man erfahren, was man als König alles...

Weiterlesen

Inhaltsangabe und Inhalt passen nicht ganz zueinander.

Vincent ist hochbegabt im Umgang mit Computern und deren Programmierung, was ihm schon früh einen Aufenthalt im Gefängnis beschert. Doch auch später landet er wieder auf der kriminellen Seite, als er ein Programm entwerfen soll, mit dem man Wahlen manipulieren kann. Es dauert nicht lange und Vincent entdeckt, wie viel Macht er mit seinen Fähigkeiten hat. Doch ehe er selbst aktiv werden kann, kommt der Zauberer Zantini in sein Leben, der ihn mit einer netten Bewachung ausstattet und dazu...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
491 Seiten
ISBN:
9783404160181
Erschienen:
Juni 2011
Verlag:
Lübbe
7.31579
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.7 (19 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 54 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher