Buch

Der Sarg - Arno Strobel

Der Sarg

von Arno Strobel

"Sie konnte nicht einordnen, was diese Schwärze zu bedeuten hatte. Aber sie war überall. Und es gab keinen Ausweg."
Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt.
Zur gleichen Zeit hat Eva, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Mitte 30, einen immer wiederkehrenden Traum. Sie wacht in einem Sarg auf. Gefangen, hilflos, panisch. Sie weiß nicht, wie sie in den Sarg hineingekommen ist, und später nicht mehr, wie sie ihn wieder verlassen hat. Doch irgendwann ist es vorbei, sie ist frei, liegt in ihrem Bett. Und bemerkt die Blutergüsse und Kratzspuren an Händen, Armen und Beinen

Rezensionen zu diesem Buch

Lebendig begraben

Eva Rossmann ist Mitte 30 und eine erfolgreiche Geschäftsfrau. Doch anstatt den Glamour zu Leben, führt sie ein sehr zurückgezogenes Leben. Tatsächlich hat sie nur eine einzige Freundin: Wiebke Pfeiffer. Dieser vertraut Eva voll und ganz und Wiebke macht sich große Sorgen um ihre Freundin, denn das sie etwas belastet, ist kaum zu übersehen. Tatsächlich leidet Eva unter schrecklichen Alpträumen, in denen sie fortwährend in einem Sarg erwacht - ohne die Möglichkeit sich zu befreien. Auf...

Weiterlesen

Das Grauen ist näher, als wir denken.

Eva Rossbach wacht nach einem Albtraum mit Verletzungen in ihrem Bett auf. In ihrem Traum war sie in einem Sarg eingesperrt, konnte sich nicht befreien und drohte zu ersticken. Oder war es gar kein Traum? Eva schiebt ihre Verletzungen darauf, dass sie geschlafwandelt ist. Doch dann erblickt sie in der Zeitung einen Artikel: eine Frau wurde in einem Sarg lebendig begraben. Die Tote ist niemand geringeres als Evas Halbschwester Inge! Die kölner Ermittler des K11 haben es nach wenigen Tagen mit...

Weiterlesen

Ein Thriller – nichts für schwache Nerven.

Alle nur ein schlimmer Traum?
Sie wacht auf. Es ist dunkel. Zu dunkel. Sie kann nichts erkennen. Keine Leuchtziffern auf dem Wecker. Nichts.
Sie will sich aufrichten. Es gelingt ihr nicht. Ihr Kopf schlägt dumpf gegen Holz.
Sie ist gefangen. Sie liegt in einem Sarg. Ud niemand hört sie schreien.

Der Autor:
Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren , studierte Informationstechnologie und arbeitete bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg. Mittlerweile...

Weiterlesen

Der Sarg-Spannend pur !!!

Hallo liebe Leser! Ich muss echt sagen, dass mir dieses Buch gefallen hat. Es war von der 1. bis zur
letzten Seite durchgehend spannend. Das Beste was mir gefallen hat, am Ende nahm das Buch eine
große Wende. Es geschah etwas, womit man nie gerechnet hätte. Also, ich empfehle dieses Buch
weiter. Leider gibt es nur 5 Sterne, sonst hätte ich mehr gegeben :-) Kaufen !!!!!!!

Weiterlesen

Beklemmend

Zum Inhalt:
Sie wacht auf und um sie herum ist Dunkelheit. Eigentlich müßte sie das schwache Licht der Ziffern auf ihrem Wecker sehen …

Sie will nach dem Wecker tasten, aber beim Aufrichten stößt sie sich den Kopf. Sie hebt den Arm und nach einem kleinen Stück ertastet sie weichen Stoff und dahinter eine Wand …

Ihr stockt der Atem – liegt sie in einem Sarg?

 

Meine Meinung:
Es handelt sich um das erste Buch, welches ich von Arno...

Weiterlesen

gespaltene Persönlichkeit

"Sie konnte nicht einordnen, was diese Schwärze zu bedeuten hatte. Aber sie war überall. Und es gab keinen Ausweg."
Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt.
Zur gleichen Zeit hat Eva, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Mitte 30, einen immer wiederkehrenden Traum. Sie wacht in...

Weiterlesen

Guter Thriller

Haben Sie schon mal geträumt, sie wären lebendig begraben? Eva, träumt diesen Traum ständig. Und nach dem Aufwachen hat sie seltsame Verletzungen, die nur von ihren Befreiungsversuchen herrühren können. Oder bildet sie sich alles nur ein? Als ihre Halbschwester auf genau dies Art ermordet wird, beginnt ein Katz und Maus Spiel, in dem man nie genau weiß, ob Eva Dreh- und Angelpunkt des Grauens oder das nächste Opfer ist?

Ein fulminanter Einstieg. Selten hat das Etikett Psycho-Thriller...

Weiterlesen

Enttäuschend

Klappentext:
Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt.
Zur gleichen Zeit hat Eva, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Mitte 30, einen immer wiederkehrenden Traum. Sie wacht in einem Sarg auf. Gefangen, hilflos, panisch. Sie weiß nicht, wie sie in den Sarg hineingekommen ist,...

Weiterlesen

meisterhafter Thriller....

Kurzbeschreibung
»Sie konnte nicht einordnen, was diese Schwärze zu bedeuten hatte. Aber sie war überall. Und es gab keinen Ausweg.«
Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt.
Zur gleichen Zeit hat Eva, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Mitte 30, einen immer...

Weiterlesen

Unfassbar gut und spannend

Beschreibung:

Eine unglaubliche Mordserie kommt ans Tageslicht. Es werden Frauen entführt, die danach bei lebendigen Leibe begraben wird. Als werde dies nicht schon grausam genug, spielt der Täter mit den Ermittlern. Denn es werden ihnen Hinweise zugespielt. Allerdings sind die nur dazu da, die Leiche zu finden. Es gibt keine Chance die entführten Frauen rechtzeitig zu finden.

Mit dem Auftauchen der ersten Leiche gibt es eine junge Frau, die einen furchterregenden und wirklich...

Weiterlesen

Ein sehr guter Thriller

Autor/in: Arno Strobel

Original Titel: Der Sarg

Titel: Der Sarg

Reihe: Einzelband

D.T Erstausgabe: 10.Januar 2013

Verlag: Fischer Taschenbuch

Format: Taschenbuch

Seitenzahl: 384

ISBN: 978-3-596-19102-4

Preis: 9,99€

Genre: Psychothriller

Altersempfehlung:?

Inhalt:

 »Sie konnte nicht einordnen, was diese Schwärze zu bedeuten hatte. Aber sie war überall. Und es gab keinen Ausweg.«

Köln wird durch...

Weiterlesen

Auf der Suche nach der Spannung

Kurzbeschreibung: "Sie konnte nicht einordnen, was diese Schwärze zu bedeuten hatte. Aber sie war überall. Und es gab keinen Ausweg."
Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt.
Zur gleichen Zeit hat Eva, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Mitte 30, einen immer wiederkehrenden...

Weiterlesen

Überraschend gut und unheimlich spannend

Der Roman "Der Sarg" von Arno Strobel, aus dem Jahre 2013 erschien beim Fischer-Taschenbuch Verlag.

Ein Serienkiller geht in Köln um. Frauen werden entführt und bei lebendigem Leibe begraben. In einem Sarg.
Zeitgleich hat leidet Eva unter einen immer wiederkehrenden Traum. Sie wacht in einem Sarg auf. Gefangen, hilflos, panisch. Sie weiß nicht, wie sie in den Sarg hineingekommen ist, und später nicht mehr, wie sie ihn wieder verlassen hat. Doch irgendwann ist es vorbei, sie ist...

Weiterlesen

Spannung bis zur letzten Seite

Eine Reihe von Gewaltverbrechen, hält die Kölner Polizei auf Trapp.
Mehrere Frauen werden Lebendig begraben und jedes mal schafft es
die Polizei nicht rechtzeitig die Opfer zu befreien. Sie sind
jedes mal erstickt.
Aber, da ist auch noch Eva, Erbin einer Maschinenbaufirma. 
Immer wieder Träumt sie, dass sie in einem Sarg liegt. Hilflos
und voller Angst muss sie den ein und selben Traum immer wieder
ertragen. Doch, wo kommen die ganzen Verletzungen...

Weiterlesen

Mein erster Strobel

In Köln geschieht ein ungeheuerliches Verbrechen. Junge Frauen werden von einem Wahnsinnigen lebendig begraben. Der Täter gibt der Polizei zwar Hinweise zur Fundstelle dieser Gräber, aber letztendlich kann die Polizei die Frauen immer nur tot bergen. Das erste Opfer ist als sie gefunden wird bereits erstickt.

Zeitgleich hat Eva eine Geschäftsfrau aus Köln seltsame Träume. Sie erwacht immer wieder gefangen in einem Sarg. Sie ist hilflos und panisch. Sie kann sich nicht erinnern wie sie...

Weiterlesen

~*~ Durchgeknallt ~*~

Klapptext

»Sie konnte nicht einordnen, was diese Schwärze zu bedeuten hatte. Aber sie war überall. Und es gab keinen Ausweg.«

Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt.

Zur gleichen Zeit hat Eva, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Mitte 30, einen immer...

Weiterlesen

Hochspannender Thriller

"Der Sarg" ist ein hochspannender Thriller mit immer neuen Wendungen, die die Geschichte nie langweilig werden lassen. Das Ende ist etwas abrupt und nicht vorhersehbar, vielleicht sogar etwas übertrieben. Andererseits ist es genau das, wofür man Autoren wie Arno Strobel, Wulf Dorn und Sebstian Fitzek liebt. Die Geschichten und vielen Wendungen sind nie absehbar und am Ende bleibt man leicht verstört und irritiert zurück. Ich habe das Buch voller Begeisterung gelesen.

An sich wird eine...

Weiterlesen

Ich kann es nur mit einem Wort beschreiben: HAMMER

In diesem Buch geht es um Eva Rossbach, die eines nachts Alpträume hat, indem sie in einem Sarg liegt und sich befreien will. Voller Panik wacht sie auf und stellt fest, dass es nur ein Traum war. Doch sie konnte kaum aufstehen, alles tat ihr weh und als sie sich ansah, hatte sie überall Blesuren und Kratzer.

In der Zeitung liest sie, dass in der Nacht, als sie den Alptraum hat ihre Halbschwester tot war. Lebendig einen Sarg gesteckt und ersticken lassen. Eva will allerdings die...

Weiterlesen

Nicht ganz so meins

Klappentext: 
Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert.Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. 
Zur gleichen Zeit hat Eva einen immer wiederkehrenden Traum. Sie wacht in einem Sarg auf. Sie weiß nicht, wie sie hineingekommen ist, und später nicht mehr, wie sie ihn wieder verlassen hat.Doch irgendwann ist es vorbei, sie ist...

Weiterlesen

Spannend und fesselnd.. so muss es sein

Eva Rossbach wird wach, umgeben von blosser Schwärze, eingeengt und ihre Bewegungsfreiheit ist dazu auch noch eingeschränkt, da sie mit einem Seil irgendwo fest gemacht ist. Aber es reicht, dass sie ihre Umgebung ein wenig ertasten kann.
Alles nur ein Traum, so glaubt sie. Doch als am nächsten Tag die Nachricht kommt, das ihre Haltschwester Inge tot in einem Sarg aufgefunden wurde, wird sie selber skeptisch. Hatte sie genau das gleiche durchleben müssen im Traum, was ihrer...

Weiterlesen

Gut, aber nicht ganz so wie erwartet

~~Inhalt:

»Sie konnte nicht einordnen, was diese Schwärze zu bedeuten hatte. Aber sie war überall. Und es gab keinen Ausweg.«

Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt.
Zur gleichen Zeit hat Eva, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Mitte 30, einen immer wiederkehrenden...

Weiterlesen

Der Sarg spannend für Genre-Anfänger wie mich

In Köln wird eine Frauenleiche in einen Sarg gefunden. In derselben Nacht hat die 30 jährige Anna genau diesen Traum. Gefangen in einen Sarg, panisch und hilflos gibt es kein Entkommen und die Luft wird immer dünner. Im letzten Moment erwacht sie dann doch wieder beinahe unversehrt in ihrem Bett. Aus ihrem Traum sind ihr Blessuren und Wundmale von den Fesseln geblieben. Anna kann sich nicht erklären, wie ein Traum so realistisch sein kann und zweifelt an ihrem Verstand.
Dies war mein...

Weiterlesen

genial

 

Erstmal es ist ein sehr guter und auch sehr interessanter Thriller, würde ich jetzt auf alles einzelne eingehen, würde ich zuviel verraten.
Ich war mir eigentlich sicher das ich relativ zeitig den Täter fand. Allerdings sollte ich mich täuschen.

Die ganze Geschichte ist ziemlich komplex und unfassbar, und an einigen Stellen vermutete ich schon etwas in der richtigen Richtung, aber manhcmal hatte ich auch Probleme durchzusteigen, alles in allem es ist ein sehr guter...

Weiterlesen

Der Sarg

Es ist das inzwischen 4. Buch was ich von dem Autor lese und ich bin noch kein bißchen müde.
Arno Strobl kann einfach Bücher schreiben, die einem nach einer halben gelesenen Seite schon in seinen Bann ziehen. Die Geschichten haben Sogwirkung und sind thematisch immer sehr packend und extrem spannend geschrieben, dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen.
Der Anfang als man begreift hat mich sehr an das Buch Stirb ewig / Peter James erinnert. Witzigerweise ist das Buch im selben...

Weiterlesen

Typischer Strobel

Meine Meinung:

Angefangen bei der sachlichen und kühlen Sprache, die schon ihren eigegen Sog entwickelt über die interessanten Figuren bis hin zur spannenden Handlung hat mir der Thriller - wie bisher wirlich jeder von Arno Strobel - sehr sehr gut gefallen.

Schnell wird das Buch zu einem Pageturner, schnell spielt sich im Kopf ein Film ab und leider ist man viel zu schnell durch, da man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann.

Was einen guten Thriller ausmacht,...

Weiterlesen

Story ist leicht durchschaubar!

Köln. Kommisar Menckhoff und Kollegin Reithöfer ermitteln in einem nervenaufreibenden Fall. Mehrere Frauenleichen werden in Särgen aufgefunden, nachdem zuvor anonym auf deren Fundort hingewiesen wurde. Zur gleichen Zeit plagen Eva schreckliche Alpträume. Sie träumt davon lebendig begraben zu werden und die Träume erscheinen ihr so real. Doch selbst nach dem Erwachen ist Evas Situation nicht besser. Sie hat blaue Flecken am ganzen Körper und erfährt, dass ihre Halbschwester tot aufgefunden...

Weiterlesen

Mehr Psycho als Thrill

Inhalt:
In Köln wurde eine Frau ermordet. Lebendig begraben in einer Holzkiste, musste sie qualvoll sterben. Es handelt sich um Inge, die Halbschwester von Eva Rossbach. Seltsamerweise träumt Eva zeitgleich davon, in einem Sarg eingeschlossen zu sein. Aber ist es wirklich nur ein Traum? Die Abschürfungen an den Fingerkuppen und blaue Flecken drängen eine andere Vermutung auf. Bernd Menkhoff, den treue Strobel-Leser schon aus „Das Wesen“ kennen, übernimmt den Fall. Und es bleibt nicht...

Weiterlesen

was war das...

Eva wacht auf und um sie herum ist nur undurchdringliche Dunkelheit. Sie tastet mit ihren Händen die Umgebung ab und stellt zu ihrem Entsetzen fest, dass sie in einem Sarg liegt. Doch bevor sie sich weiter Gedanken darüber machen kann, wie und warum sie dort hinein gelangt ist, findet sie sich plötzlich in ihrem eigenen Bett wieder. Also war wohl alles nur ein Traum... aber warum tuen ihr dann ihre Gliedmaßen so weh, als wenn sie permanent irgendwo gegengeschlagen hätte?

"Das Wesen" ...

Weiterlesen

Sehr spannend!

Eva hat einen schrecklichen Albtraum: Sie ist lebendig begraben in einem Sarg und kann sich nicht befreien. Als sie aus diesem Traum erwacht, ist sie an Händen und Armen verletzt. Und dann muss sie erfahren, dass ihre Halbschwester Inge ermordet wurde. Inge wurde lebendig begraben. Wie kann das sein, und was ist passiert?
* Meine Meinung *
"Der Sarg" ist mein erstes Buch von Arno Strobel, aber ich werde bestimmt noch weitere lesen! Die Geschichte hat mich sehr mitgenommen und...

Weiterlesen

Lebendig begraben

Eva hat einen schrecklichen Alptraum, in dem sie sich lebendig begraben fühlt. Zuerst ist sie erleichtert, dass es sich nur um einen Traum gehandelt hat, doch als sie kurz darauf in der Zeitung liest, dass tatsächlich eine tote Frau in einem Sarg aufgefunden wurde und dass sie diese sogar gekannt hat, beginnt sie sich Gedanken zu machen. Wie kann es sein, dass jemand ihre Halbschwester umbringt und sie selber einen derartig realistischen Traum hat, der mit dem Mord genau übereinstimmt?

...

Weiterlesen

Ein Meisterwerk!!!

Die wohlhabende Eva, 32 braucht sich eigentlich um Ihrem Leben keine Gedanken mehr zu machen. Sie hat nach dem Tod Ihres Vater seine erfolgreiche Firma übernommen und die weiterhin ohne Ihr Anwesen schwarze Zahlen schreibt. Da sie sich nicht für die Firma interessiert und auch keine Ahnung hat überlässt sie die Führung vertrauten Partnern Ihres Vaters.
Alles wäre perfekt, wenn Eva nicht unter einem schrecklichen Alptraum leiden würde. Sie träumt lebendig und gefesselt in einem Sarg...

Weiterlesen

großes Kino

Dies ist bereits der vierte Psychothriller des Autors, für mich war es jedoch eine Premiere, da ich die anderen Bücher nicht kenne.
Was mir direkt positiv auffiel, war der flüssige Schreibstil. Er zeichnete sich durch klar strukturierte Sätze aus, die nicht unnötig verschachtelt wurden. Hinzu kam die gute Aufteilung der Kapitel. Sie waren recht kurz gehalten, was Abwechslung und eine gewisse Rasanz mit sich brachte. Das vermittelte mir zudem das Gefühl, dass ich das Buch ohne Probleme...

Weiterlesen

Gefangen

Inhalt:
Die Geschichte ist sehr vielschichtig und wird aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt, die zunächst keinen Sinn ergeben. So ermittelt der Polizist Menkhoff und seine Kollegen von der Kölner Polizei, der selbst ziemlich viele andere Dinge im Kopf hat und ernsthaft darüber nachdenkt, ob sich dieser Beruf überhaupt noch lohnt. Eva Rossbach, die zweite Protagonistin und reiche Erbin einer Firma, dagegen hat viel zu realistische Albträume, mit den, zu den Träumen passenden...

Weiterlesen

Hatte mehr erwartet

Eva, von Beruf Tochter und Erbin einer großen Kölner Firma, hat immer wieder denselben Traum: Sie erwacht in einem Sarg gefangen und kann sich nicht aus ihm befreien. Sie weiß nicht, wie sie in den Sarg gekommen ist. Nach diesem beängstigenden Traum wacht sie in ihrem Bett auf, hat allerdings verschiedene Verletzungen, die sie sich nicht erklären kann.

Parallel dazu ermittelt die Kölner Polizei in einem Mord, bei dem das Opfer lebendig begraben wurde. Nur durch Hinweise, die sie vom...

Weiterlesen

Eher oberflächlich mit enttäuschendem Ende

Von diesem Buch habe ich schon viel Gutes gehört, absolut überzeugt bin ich jedoch nicht.

In Köln treibt ein Killer sein Unwesen: Mehrere Frauen werden entführt und lebendig begraben. Eine dieser Frauen war Evas Halbschwester, wodurch Eva nun ins Zentrum der Ermittlungen gerät. Diese wird nämlich von Alpträumen geplagt, in denen sie in einem Sarg eingesperrt ist. Doch kann das nur ein Traum sein, wenn sie mit Verletzungen aufwacht? Können ihre Freundin und der Psychologe helfen? Und...

Weiterlesen

Zwar gut geschrieben, aber sehr vorhersehbar

Der Sarg von Arno Strobel war das erste Buch, welches ich von dem Autor gelesen habe.

Zunächst zum Inhalt:
Die Hauptperson Eva erwacht mitten in der Nacht, in völliger Dunkelheit. Erst weiß sie nicht, wo sie ist und wie ihr geschieht, bis sie begreift, wo sie sich befindet: in einem Sarg, Voller Panik sucht sie nach einem Ausweg, findet aber keinem. Nach einer Zeit wacht sie dann wieder in ihrem Bett auf. Zunächst denkt sie, dass es ein Albtraum war und ist erleichtert, bis sie...

Weiterlesen

Überzeugender Psychthriller

Der neue Roman von Arno Strobel entführt den Leser direkt mitten hinein in die Geschichte. Wo andere Autoren zaghaft beginnen die Charaktere einzuführen, fackelt Herr Strobel nicht lange und lässt den Leser direkt an dem persönlichen Albtraum der Protagonistin Eva teilhaben:
Sie erwacht in vollkommener Dunkelheit. Nur allmählich dämmert ihr, dass sie sich nicht mehr in ihrem Bett sondern ganz woanders befinden muss. Als sie versucht sich aufzurichten, stößt Eva sich den Kopf und...

Weiterlesen

Ein super spannender Psychothriller!

"Der Sarg" von Arno Strobel, war mein zweites Buch von ihm und hat mich hellauf begeistert.
Nachdem ich von "Das Skript" nicht 100%ig überzeugt war , setzte ich all meine Hoffnungen auf dieses Buch, denn die Kurzbeschreibung klang sehr vielversprechend.
Und was soll ich sagen? Warum stand dieses gute Buch nur so lange auf meinem SuB? Diese Frage stelle ich mir seitdem ich es gelesen habe.

Der Sarg ist ein Psychothriller, der ohne viel Blut auskommt und dennoch spannend ist...

Weiterlesen

Spannender Psychothriller

Klappentext:

»Sie konnte nicht einordnen, was diese Schwärze zu bedeuten hatte. Aber sie war überall. Und es gab keinen Ausweg.«
Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt.
Zur gleichen Zeit hat Eva, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Mitte 30, einen immer wiederkehrenden...

Weiterlesen

Sehr spannend

Du erwartest in deinem Bett aufzuwachen und findest dich plötzlich gefangen in einem Sarg wieder. Du hast bereits extreme Angstzustände überhaupt einzuschlafen, weil dieses Szenario kein einmaliger Albtraum bleibt, sondern sich wiederholt. Ist es überhaupt ein Traum?  
In genau dieser Lage befindet sich Eva Rossbach aus Köln, die nicht mehr vermag zwischen Traum und Realität zu entscheiden. Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, beginnt gleichzeitig eine Mordserie. Die...

Weiterlesen

EIN BEKLEMMENDES GEFÜHL

In Köln entführt jemand Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Zur gleichen Zeit hat Eva einen immer wiederkehrenden Traum. Sie wacht in einem Sarg auf. Doch irgendwann ist es vorbei, sie ist frei, liegt in ihrem Bett - mit Blutergüssen und Kratzspuren an Händen, Armen und Beinen ...

Mein Fazit: 

Das Buch fängt schon sehr spannend an, was mir an sich ganz gut gefallen hat. Allerdings*wie die Überschrift schon zeigt* hatte ich während des Lesens des Buches, die ganze Zeit...

Weiterlesen

Ein sagenhafter Psychothriller!

Zwar kenne ich die anderen Bücher von Arno Strobel noch nicht, aber "Der Sarg" hat mich positiv überrascht. Nach so vielen Empfehlungen musste ich dieses Buch lesen. Ich hatte es in 3 Tagen durchgelsen. Es ist ein spannendes Buch, welches den Leser mit ins Geschehene nimmt und das Gefühl gibt, als Beobachter dabei zu sein und alles mitzuerleben. Man ist dann so sehr in das Buch vertieft, sodass man es nicht aus der Hand lassen möchte.
Es gibt zwei Protagonisten, der Komissar Menkhoff...

Weiterlesen

Spannung bis zur letzten Seite

Eva ist verzweifelt. Seit einiger Zeit hat sie fürchterliche Alpträume, sie wacht auf es ist dunkel, beängstigend dunkel nicht mal ein winziger Lichtschein der durch ihre Jalousien scheint sogar die Leuchtziffern von ihrem Wecker sind verschwunden. Sie will sich aufrichten und stößt sich den Kopf, langsam wird ihr bewusst das sie gefangen ist. In einem Sarg....

Plötzlich wacht Eva auf, sie liegt zu Hause in ihrem Bett. Alles deutet auf einen schrecklichen Alptraum hin, doch sie hat...

Weiterlesen

Eine Reise in die menschlichen Abgründe.

Die alleinstehende und zurückgezogen lebende Eva Rossbach wird seit einiger Zeit von merkwürdigen Albträumen geplagt. Dort ist sie lebendig in einem Sarg gefangen und hat keine Chance zu entkommen. Nur kurze Zeit später wacht sie in ihrem Bett wieder auf. Da allerdings mit Verletzungen, die sie sich nicht erklären kann. Als dann noch in Köln eine Mordserie beginnt, in der Frauen entführt und lebendig in einem Sarg begraben werden, fängt das Psychospielchen erst richtig an..
Arno...

Weiterlesen

Da wird mit Ängsten gespielt

"Alles nur ein schlimmer Traum?
Sie wacht auf. Es ist dunkel. Zu dunkel. Sie kann nichts erkennen. Lein Lichtschein durch die Jalousien, keine Leuchtziffern auf dem Wecker. Nichts. Sie will sich aufrichten. Es gelingt ihr nicht. Ihr Kopf schlägt dumpf gegen Holz. Sie ist gefangen. Sie liegt in einem Sarg. Und niemand hört sie schreien."

Diesen Text ließt man hinten auf dem Buch.

In Köln erschüttern schwere Verbrechen die Stadt. Mehrere Frauen werden entführt und bei...

Weiterlesen

Konnte mich nicht so wie die Vorgänger mitreißen.

Inhalt: 
Eva ist in einem Sarg eingesperrt, sie kann sich nicht befreien und bekommt Panik. 
Wie ist sie nur hier gelandet? Doch plötzlich erwacht sie in ihrem Bett, alles nur ein Traum? 
Doch wo kommen die ganzen Verletzungen her? Am nächsten Tag liest sie in der Zeitung von einem Mord. Alles passierte wie in ihrem Traum. Wie ist das möglich?
Bernd Menkhoff und Jutta Reithöfer ermitteln in diesem Fall und bald schon stehen sie auch vor Evas Tür …

Meine...

Weiterlesen

Toller Schreibstil, aber logische Mängel mit fragwürdigem Ende

Inhalt
Eva wacht auf. Es ist komplett dunkel. Und eng. Schnell erkennt sie: sie befindet sich in einem Sarg und ist lebendig begraben. Doch im nächsten Moment wacht sie in ihrem Bett auf. Alles nur ein Traum? Doch warum wird sie gerade nach diesem Traum von der Nachricht überrascht, dass ihre Halbschwester Inge in Köln brutal ermordet worden ist - begraben bei lebendigem Leibe? Hat sie doch nicht alles geträumt? Wer ist dieser grausame Mensch, der Frauen bei lebendigem Leibe begräbt....

Weiterlesen

Minimale Kritik auf hohem Niveau

Zum Inhalt:

In Köln werden Frauen entführt und lebendig begraben. Die Polizei erhält zwar Hinweise, kann die Frauen aber nur noch tot bergen.

Zur gleichen Zeit träumt Eva mehrfach davon, lebendig begraben zu werden. Ihre Träume sind so real, dass sie sogar Kratzspuren und Blutergüsse hat, wenn sie in ihrem eigenen Bett wieder aufwacht…

 

Meine Meinung:

Arno Strobel hat hier einen Psychothriller geschaffen, mit dem er seine Leser zunächst immer wieder auf...

Weiterlesen

Solider Thriller

INHALT

Eva hat einen schrecklichen Traum. Sie ist gefangen, eingesperrt in eine Kiste, umgeben von Finsternis. Sie bekommt keine Luft, kann nichts sehen, kann sich nicht befreien. Und plötzlich ist alles vorbei, sie ist wieder zu Hause in ihrem Bett. Hat sie nur geträumt? Aber wenn ja, woher kommen die Kratzer an ihren Armen und warum kann sie diesen Traum nicht vergessen? Warum ist er so klar und hartnäckig wie eine schreckliche Erinnerung?
Zur gleichen Zeit brütet Kommissar...

Weiterlesen

Ein Buch, dass mir die Kehle zugeschnürt hat

Klappentext: 
Alles nur ein schlimmer Traum?
Sie wacht auf. Es ist dunkel. Zu dunkel. Sie kann nichts erkennen. Kein Lichtschein durch die Jalousien, keine Leuchtziffern auf dem Wecker. Nichts.
Sie will sich aufrichten. Es gelingt ihr nicht. Ihr Kopf schlägt dumpf gegen Holz. Sie ist gefangen. Sie liegt in einem Sarg.
Und niemand hört sie schreien.

Meine Meinung: 
"Der  Sarg" ist mein erstes Buch von Arno Strobel. Obwohl ich zur Zeit eher auf leichtere...

Weiterlesen

Ein absolutes muss für Thriller Fans!

Puh, ich musste jetzt erstmal fünf Minuten durchatmen, nachdem ich dieses Buch zugeklappt habe. Da die Bücherfee und der Bücherwichtel so von diesem Buch schwärmten und ich gerade kein Rezensionsexemplar habe, habe ich gedacht ich lese diesen Thriller auch mal. Ich hätte aber nicht geglaubt, was für eine Wirkung so ein Buch haben kann. Wie Bücherwichtel schon in seinem Fazit schrieb sollte man keine schwachen Nerven haben. Die habe ich aber. Alleine schon der Klappentext machte mich...

Weiterlesen

Spannend, mit einem sehr aufwühlenden Thema.

“Der Sarg” von Arno Strobel ist spannend, streckenweise sogar sehr. Die Geschichte ist gut erdacht und wartet mit etlichen Überraschungen auf. Zudem erzählt Arno Strobel die Story gekonnt aus verschiedenen Perspektiven. Daran liegt es auch nicht, dass dieses Buch hinter den anderen Büchern des Autors zurückbleibt. Die Person der Eva erschien mir in ihrem Verhalten oft einfach zu unglaubwürdig und auch die mit ihr verbundenen Personen nahmen zu viele Dinge kommentarlos von ihr hin. Überhaupt...

Weiterlesen

Gelungener Thriller, der den Leser in seinen Bann zieht

„Der Sarg“ von Arno Strobel ist als Taschenbuch im Fischer Verlag erschienen und umfasst 368 Seiten mit 58 nummerierten Kapiteln und einer Danksagung des Autors. Im Anschluss daran findet man noch einen kurze Leseprobe aus dem nächsten geplanten Buch von Herrn Strobel. Der Titel wurde prägnant und kurz ausgewählt entsprechend der Bezeichnungen der bisherigen Bücher von Herrn Strobel. Auch die Farbgestaltung des Covers wurde wie die Vorgänger recht schlicht gehalten mit schwarzem Hintergrund...

Weiterlesen

Guter Psychothriller mit zu flachem Ende

‟Der Sarg“ war für mich der erste Thriller von Arno Strobel. Abgesehen von einer Sache konnte mich der Autor überzeugen.

Inhalt: Eva Rossbach ist eine wohlhabende, aber zurückgezogen lebende Frau. Sie wird von Alpträumen geplagt, in denen sie in einem Sarg liegt und nicht hinaus kann. Wenn sie allerdings in ihrem Bett erwacht, hat sie Blutergüsse und Kratzer am ganzen Körper. Was passiert mit ihr?
Gleichzeitig ist die Polizei auf der Suche nach einem Mörder. Sein...

Weiterlesen

Der Sarg

  • Eva Rossbach hat Alpträume. Immer wieder träumt sie davon, lebendig begraben zu werden. Und immer wieder hat sie Verletzungen an Händen und Armen, als ob sie tatsächlich in einem Sarg lag und sich befreien wollte.
    Die Ermittler Menkhoff und Reithöfer, die wir ja schon aus dem "Wesen" kennen, tun sich ziemlich schwer, denn niemand scheint die Wahrheit zu sagen.

    Ich muss zugeben, dass ich sehr viel von dem Buch erwartet habe, weil mich bisher alle Thriller von Arno...

Weiterlesen

Der Sarg 5/5 Sterne

Kurzbeschreibung:

»Sie konnte nicht einordnen, was diese Schwärze zu bedeuten hatte. Aber sie war überall. Und es gab keinen Ausweg.«

Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt.
Zur gleichen Zeit hat Eva, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Mitte 30, einen immer...

Weiterlesen

Ein absolutes Highlight!

Eva wird von einem schrecklichen Albtraum heimgesucht: Sie befindet sich in einem Sarg, aus dem sie sich nicht befreien kann, so verzweifelt sie es auch versucht. Als sie aufwacht, ist sie mit Schürfwunden und blauen Flecken übersäht. Schlafwandelt sie etwa? Oder ist der Traum bittere Realität? Aus der Zeitung muss sie am nächsten Morgen erfahren, dass die Polizei einen grausigen Fund gemacht hat: Eine Frau wurde lebendig in einem Sarg begraben und ist schließlich erstickt. Bei dieser Frau...

Weiterlesen

Arno Strobels bislang bester Psychothriller!

Als Eva am Morgen nach einem Albtraum wach wird und die Zeitung aufschlägt stockt ihr der Atem, als sie liest, dass ihre Halbschwester ermordet wurde. Lebend begraben in einem Sarg. Genau das, was Eva in der Nacht geträumt hat. War es überhaupt ein Traum? Während das Ermittlerteam rund um Bernd Menkhoff im Mordfall ermittelt und bald noch ein Mord geschieht, versucht Eva zu klären, ob ihr Erlebnis wirklich nur ein Traum war oder ob sie vielleicht gar nicht geträumt hat ...

Mit Der...

Weiterlesen

Der Sarg - Psychothriller - Echt klasse!!!!

Nach Der Trakt, Das Wesen und Das Skript ist er endlich da, der neue Strobel:

Der Sarg.  Sofort in die Hand genommen und den Deckel aufgeklappt. Nein, nicht den vom Sarg, sondern den Buchdeckel.
Atemlose Spannung von der ersten Seite an. Wer möchte als Leser schon in der Haut von Eva Rossbach stecken, die aufwacht und merkt, dass sie sich in der Enge eines Sarges befindet und keinerlei Erinnerung hat, wie sie da hinein gekommen ist. Ist es ein grausamer Alptraum oder...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
376 Seiten
ISBN:
9783596191024
Erschienen:
2013
Verlag:
FISCHER Taschenbuch
8.4
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (110 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 249 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher