Buch

Abgrund - Bernhard Kegel

Abgrund

von Bernhard Kegel

Fesselnd und zugleich sachlich fundiert gewährt Bernhard Kegel in seinem neuesten Wissenschaftsroman Einblicke in Faszination und Abgründe der biologischen Forschung - diesmal vor der zauberhaften und legendenumrankten Kulisse des Galapagos-Archipels.

Rezensionen zu diesem Buch

Keine Idylle auf den Galapagosinseln...

So hatte sich Anne Detlefsen den ersten gemeinsamen Urlaub nicht vorgestellt: Statt mit ihr die Sonne von Santa Cruz zu genießen, hat Hermann Pauli sich auf die Suche nach einem seltsamen Hai begeben, der selbst den Experten der örtlichen Charles-Darwin-Forschungsstation Rätsel aufgibt. Ist es möglich, dass die Lebensgemeinschaften im Meer sich rasant verändern? Und auch Anne bekommt plötzlich zu tun. Als vor der Insel Nacht für Nacht Schiffe in Flammen aufgehen, juckt es die Leiterin der...

Weiterlesen

Das Geheimnis der Meere

Ein wenig erinnert “Abgrund” von Bernhard Kegel an Frank Schätzings “Der Schwarm”. Zwar ist “Abgrund” nicht ganz so episch und dramatisch, thematisiert das Meer aber auch als eine gewaltige, uns fast unbekannte Kraft. Eine Kraft, von deren sensiblem Gleichgewicht unser aller Leben abhängt. Bernhard Kegel schafft es dieses aktuelle ökologische Thema in einer spannenden Romanhandlung zu verpacken.

Anne Detlefsen und Hermann Pauli, sie Kriminalbeamtin und er Biologe (schon bekannt aus...

Weiterlesen

Ein Wissenschaftsroman

Dies ist mein erster Roman von Bernhard Kegel, deshalb habe ich auch nicht die zwei Vorgängerbände über den Protagonisten Hermann Pauli. Aber die Geschichte ist so ins sich geschlossen, dass ich nicht das Gefühl hatte, mir fehlt etwas. In diesem Roman nun verbringt der Biologe Hermann mit seiner neuen Freundin Anne ihren ersten Urlaub zusammen auf den Galápagosinseln. Durch seine Kontakte können die beiden in den Quartieren der Darwin-Forschungsstation übernachten. Hermann trifft dabei auf...

Weiterlesen

Informativ und überzeugend

Anne und Hermann, ein Liebespaar aus Kiel, machen zum ersten Mal gemeinsam Urlaub und zwar nirgends anders als auf den Galápagos-Inseln. Doch kommt es anders als gedacht, denn statt der erwarteten Zweisamkeit geht Hermann, ein Biologe, mit zwei Kollegen auf die Suche nach einer neuen Haiart, die er bei einem vorherigen Tauchgang entdeckt hat, und Anne muss sich an Land mit dem Inselleben auseinandersetzen und kann als Kriminalpolizistin gar nicht anders als neugierig zu werden als ein paar...

Weiterlesen

Ein leicht und locker zu lesender Roman, ein bisschen Wissenschaft, ein bisschen Krimi, alles ein bisschen oberflächlich

Schauplatz dieses Romans sind die Galápagos-Inseln, den meisten wegen Charles Darwin bekannt, der das naturwissenschaftliche Denken seiner Zeit revolutionierte (Evolutionstheorie), aber auch, weil es auf diesem Archipel eine einzigartige Tierwelt gibt, die man kaum irgendwo sonst findet. Sie zieht Forscher und Touristen aus aller Welt an.

Leider sind auch in dieser auf den ersten Blick so idyllisch erscheinenden Inselwelt die Probleme groß. 'Global Change' ist das Schlagwort und die...

Weiterlesen

Sehr spannend und informativ

Der Prolog beginnt mit einer Szene aus der Zeit von Charles Darwin und war für mich eine gelungene Einleitung in die Geschichte. Die wunderschöne und einzigartige Welt der Galapagos-Inseln wird hier detailgetreu und sehr bildhaft wiedergegeben. Am liebsten hätte ich mich sofort dorthin gewünscht. Der Autor ist ein promovierter Biologe. Hier war ich mir am Anfang sehr unsicher, ob viele Fachbegriffe vorkommen werden. Dies ist definitiv nicht der Fall. Der Schreibstil ist locker, angenehm und...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
384 Seiten
ISBN:
9783866482517
Erschienen:
März 2017
Verlag:
mareverlag GmbH
7.33333
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.7 (6 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 9 Regalen.

Ähnliche Bücher