Buch

Der letzte erste Blick - Bianca Iosivoni

Der letzte erste Blick

von Bianca Iosivoni

Manchmal genügt ein einziger Blick ...

Das Einzige, was Emery Lance sich wünscht, als sie ihr Studium in West Virginia beginnt, ist ein Neuanfang. Sie möchte studieren, und zwar ohne das Gerede, das Getuschel und die verurteilenden Blicke der Leute zu Hause. Dafür nimmt sie sogar in Kauf, dass sie mit dem nervigsten Kerl aller Zeiten in einer WG landet. Doch es kommt schlimmer: Dessen bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen. Dabei gehört er zu der Sorte Mann, von der Emery sich unbedingt fernhalten wollte: zu gut aussehend, zu nett, zu lustig. Und eine große Gefahr für ihr ohnehin schon zerbrechliches Herz...

Rezensionen zu diesem Buch

Einfühlsame Liebesgeschichte

Emery hat wegen eines dummen Fehlers ein furchtbares letztes Jahr auf der Highschool in ihrer Heimat Montana verbracht. Mit ihrem Studium möchte sie einen Neubeginn machen. Sie zieht ins 2000 Meilen entfernte West Virginia und muss sich dort mit Mason das Wohnheimzimmer teilen. Dessen Freund Dylan ist „einer von den guten Jungs“, genau die Sorte Mann, von der Emery sich fernhalten möchte. Doch mit seiner subtilen Art bringt er Emery völlig aus dem Konzept.

Das Buch wird abwechselnd...

Weiterlesen

Young Adult, wie es mir gefällt

Dies war mein erster Roman von Bianca Iosivoni und wird bestimmt nicht mein letzter sein.Normalerweise habe ich ein eher ein gespaltenes Verhältnis zu Young Adult Romanen, da die sich ja doch recht ähnlich sind was Inhalt und Charaktere betrifft, aber ich bin so froh, dass ich mich für das Buch entschieden habe,denn es war so toll!Die Charaktere entsprechen viel mehr Personen,denen man auch in der „realen“Welt begegnen kann und haben mich stets unterhalten.

Es gab kaum diesen...

Weiterlesen

Romantisch

Emery könnte glücklich sein. Endlich ist sie dem Horror und Stress ihrer Highschooljahre entflohen und möchte auf dem College ganz neu anfangen. Doch dann das: es gab eine Verwechslung und der Mitbewohner in ihrem Zimmer ist ein Mann. Und der grapscht ihr am allerersten Tag auch noch an den Hintern. Zum Glück weiß Emery sich zu wehren.
Zu ihrem Unglück muss sie trotzdem weiterhin mit diesem Kerl auf einem Zimmer wohnen. Und dann taucht auch noch sein Freund Dylan auf. Der kann zwar zum...

Weiterlesen

Der letzte erste Blick

Die Leseprobe von Der letzte erste Blick hat mir sehr gut gefallen. Sie fängt damit an, dass Emery ihrem neuen Mitbewohner fast die Nase bricht. Emery erschien sofort als starke und taffe Protagonistin und genau darauf hatte ich Lust. Leider hat mir der Rest nicht mehr so gut gefallen. 

Die Geschichte an sich ist nicht neu. Muss sie ja auch nicht. Das Rad neu zu erfinden ist schwer. Emery flieht vor ihrer Vergangenheit und schreibt sich 2.000 Meilen entfernt an der Uni ein. Dort...

Weiterlesen

Auf jeden Fall einen Blick wert!

Durch das Cover bin ich auf das Buch aufmerksam geworden und da mich auch der Klappentext sehr neugierig gemacht hat, ist das Buch sofort auf meien Wunschliste gewandert. Nachdem ich dann sooo viel gutes über das Buch gehört habe musste das Buch sofort her und ich habe es jetzt auch endlich gelesen.

Der Schreibstil war flüssig, angenehm und wirklich sehr passend, weshalb sich das Buch sehr gut lesen lässt. Besonders gut gefallen hat mir auch, dass das Buch abwechselnd aus Emerys und...

Weiterlesen

Der letzte erste Blick

Inhalt:

Manchmal genügt ein einziger Blick ... Endlich frei! Emery Lance kann es nicht erwarten, ihr Studium in West Virginia zu beginnen. Niemand kennt hier ihre Geschichte. Niemand weiß, was zu Hause geschehen ist. Dafür ist sie auch bereit, in Kauf zu nehmen, dass die Situation im Wohnheim alles andere als ideal ist. Nicht nur treibt ihr Mitbewohner sie regelmäßig in den Wahnsinn - sein bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen. Dylan ist...

Weiterlesen

Unterhaltsam, aber mit kleinen Schwächen

Der Einstieg in das Buch hat mir leider nicht so ganz gefallen, was vor allem an der Protagonistin Emery lag. Ich hatte große Probleme mit ihrer agressiven Art und das erste Kennenlernen mit ihr hat da leider nicht zum Positiven beigetragen.

Dylan hingegen mochte ich mit seiner eher sanften und hilfsbereiten Art sofort. Dennoch hat es ein wenig gedauert bis ich in dem Buch angekommen bin und meine Freude mit den beiden hatte. Die Streiche, die sich die beiden gespielt haben, konnten...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
eBook
Sprache:
deutsch
Umfang:
464 Seiten
ISBN:
9783736304130
Erschienen:
April 2017
Verlag:
Lyx.digital
8.33333
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (6 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 11 Regalen.

Ähnliche Bücher