Buch

1984 - George Orwell

1984

von George Orwell

Orwells Roman über die Zerstörung des Menschen durch eine perfekte Staatsmaschinerie ist längst zu einer scheinbar nicht mehr erklärungsbedürftigen Metapher für totalitäre Verhältnisse geworden. Sein literarischer Erfolg verdankt sich einem beklemmenden Wirklichkeitsbezug, dem auch der Leser von heute sich nicht entziehen kann.

Rezensionen zu diesem Buch

Zeitlos. Staubtrocken. Erschreckend.

Eric Arthur Blair alias George Orwell schrieb den Roman 1984 in seinen letzten Lebensjahren. Er starb 1950 auf den Hebriden (geboren 1903 in Indien). Der Zweite Weltkrieg und das Erleben des Nationalsozialismus waren also noch sehr lebhaft in seinem Bewusstsein, die Gräuel des Stalinismus frisch. Dass 1984 anders gelesen 1948 ergibt, darüber muss man keine Worte verlieren.

Das Buch ist so berühmt, dass man nicht im Einzelnen auf seinen Inhalt eingehen muss. Die Mechanismen eines...

Weiterlesen

Keine leichte Kost, aber ein absolutes "Must Read"

Die 1949 erschienen Dystopie von George Orwell "1984" ist verstörend, aber sicherlich aktuell wie nie.

Der Roman besteht aus drei Teilen, in denen wir die 39jährige Hauptperson Winston Smith, der in England lebt, begleiten.

Im ersten Teil erleben wir den streng kontrollierten und durchgetakteten Alltag der Hauptperson im totalitären Staat Ozeanien, der sich im Krieg mit einer der anderen beiden global Großmächte (Eurasien und Ostasien) befindet. Die Partei des englischen...

Weiterlesen

Eines der wichtigsten Bücher über Totalitarismus, nicht einfach zu lesen

Dies ist eine Dystopie in drei Teilen, ein schwarzseherisches Buch über totalitäre Staaten, eines, das ich für ungeheuer wichtig halte, um Tendenzen von heute zu erkennen, aber auch für schwierig zu lesen, weil es so viel Wichtiges und Nachdenkenswertes enthält, das man es mit einem Lesen gar nicht erfassen kann.

Passend zur düsteren Grundstimmung kommt das Cover daher, die ganze Buchgestaltung, denn selbst die Buchschnitte sind schwarz. Beim Lesen gleiten die Finger immer wieder über...

Weiterlesen

Erschreckend real

Eine dystopische Welt mit einem extremen System der Überwachung und Kontrolle, um so die totale Macht auszuüben. Alles wird durch die Partei festgelegt, die keine andere Wahrheit als die ihre duldet. Während Supermächte Kriege führen, werden Eltern von den eigenen Kindern verraten. Die heimlich hinterfragenden Gedanken des Hauptprotagonisten lassen einen beim Lesen stellenweise ebenfalls zweifeln, welche Dinge real sind, und welche nicht ... oder ob sie nicht einfach schon immer so waren....

Weiterlesen

Weitere Infos

Sprache:
deutsch
Umfang:
0 Seiten
ISBN:
9783843701419
Erschienen:
2011
Verlag:
Ullstein Ebooks in Ullstein Buchverlage
8.88889
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (9 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 22 Regalen.

Ähnliche Bücher