Buch

Der Schatten des Windes

von Carlos Ruiz Zafón

Willkommen auf dem Friedhof der Vergessenen Bücher Carlos Ruiz Zafóns weltweit gefeierter Auftakt seiner Barcelona-Tetralogie.
An einem dunstigen Sommermorgen des Jahres 1945 wird der junge Daniel Sempere von seinem Vater an einen geheimnisvollen Ort in Barcelona geführt den Friedhof der Vergessenen Bücher. Dort entdeckt Daniel den Roman eines verschollenen Autors für sich, er heißt Der Schatten des Windes , und er wird sein Leben verändern
Carlos Ruiz Zafón eroberte mit seinem Buch die Herzen leidenschaftlicher Leser rund um den Globus. Der Schatten des Windes bildet den Auftakt eines einzigartigen, fesselnden und berührenden Werks, er ist der erste von vier Barcelona-Romanen um den Friedhof der Vergessenen Bücher und die Buchhändler Sempere & Söhne.

Rezensionen zu diesem Buch

Ein unbeschreiblicher Erzählstil

Wie bewertet man ein Buch, welches von so vielen als Meisterwerk gelobt wird? Ich habe „Der Schatten des Windes“ jetzt zum zweiten Mal gelesen und obwohl viele Jahre dazwischenlagen, ist mein Eindruck der Gleiche geblieben.

Carlos Ruiz Zafóns Art sich auszudrücken und die Beschreibungen und Worte zu wählen ist einfach einzigartig. Darüber lässt sich nicht diskutieren. Beide Male haben mich seine Sätze schnell in den Bann gezogen.

Ebenso die Geschichte des jungen Daniel, der...

Weiterlesen

Ein bibliophiler Traum

„Der Schatten des Windes“ besticht mit eindrucksvollem, kunstvoll gesetztem Sprachstil und intelligent geschlagenem Spannungsbogen. Mit Liebe, aber auch mit melancholischem Beiton, wird Barcelona beschrieben, der wunderbare Schauplatz der Geschichte.

Der Protagonist ist Daniel, der Sohn eines barceloneser Buchhändlers, an dessen Leben der Leser einige Jahre teilhaben darf. Nach und nach spinnt sich eine subtile Spannung um den Leser, die einen wirklich gefangen nimmt, wie es sonst...

Weiterlesen

Unglaubliche Sprachgewalt

Daniel ist neun Jahre alt, als sein Vater ihm den Friedhof der Vergessenen Bücher zeigt, den Ort, an dem sich alle Bücher finden, die irgendwann einmal vergessen wurden. Daniel darf sich für ein Buch entscheiden und nimmt "Der Schatten des Windes" mit. Das Buch begeistert ihn von der ersten Seiten an, und so stellt er Nachforschungen zum Autor an. Dabei bemerkt er, dass die beiden viele Gemeinsamkeiten zu haben scheinen und sich ihre Schicksale überschneiden. Daniel ist nicht der einzige...

Weiterlesen

Spannend!

Eine sehr spannender Roman, der in der Zeit nach dem Spanischen Bürgerkrieg spielt.

Daniel, der im Antiquariat aufwächst, findet auf dem "Friedhof der Vergessenen Bücher" ein Buch, von dem nur noch wenige Exemplare vorhanden sind. Er forscht über das Leben des Autors nach und wird dabei in dessen geheimnisvolles Leben mit hineingezogen.
Habe das Buch an einem Stück durchgelesen, weil ich es nicht mehr weglegen konnte und kann es jedem empfehlen, der sich für Geschichte und für...

Weiterlesen

Friedhof der vergessenen Bücher

Durch Zufall ist dieses Buch in meine Hände gefallen und irgendwann lag es auf meinem SuB-Stapel ganz oben. Es ist ein wunderbares Buch, das viele Genre miteinander verbindet und auch für eine breite Leserschaft geeignet ist. Man braucht einige Zeit um das Buch zu lesen und alles zu verstehen, aber es lohnt sich einfach. Nachdem ich dieses Buch gelesen habe, möchte ich auch die anderen beiden Romane, in dem der Friedhof der vergessenen Bücher im Mittelpunkt steht, lesen.

Weiterlesen

Ein mystisch anmutendes Buch mit melancholischem Touch

Ein einzigartiges Buch, welches Tragik, Romantik und Mystik zu einem Ganzen vereint. Die Sprache ist poetisch, aber auch wunderbar gefühlvoll und melancholisch und die Figuren erscheinen als sehr mysteriöse und tiefsinnige Charaktere. Über der Geschichte liegt eine merkwürdige Melancholie und trotzdem handelt sie von Liebe und Hass, Einsamkeit und aufopfernder Fürsorge. Mir persönlich erscheint allerdings manches recht merkwürdig: so z. B. die Heilung von Kranken und die Aufweckung von Toten...

Weiterlesen

Der Schatten des Windes

Wunderschönes Buch !! Der Autor kann mit Sprache umgehen, es war eine Freude dieses Buch zu lesen.Die Ausdrucksweise und die Redewendungen habe ich so nie vorher gelesen. Allerdings kann man da nicht wie bei einem spannenden Krimi schnell mal eben 100 Seiten lesen, es braucht schon seine Zeit, diese Zeilen zu lesen und zu begreifen. Ich habe mich schon etwas einlesen müssen. Barcelona der 40er Jahre, das Buch nimmt einen gefangen und entführt in eine andere Welt, so sollte es sein. Werde mir...

Weiterlesen

Faszinierend und wortgewaltig

Daniel wird an einem frühen Morgen von seinem Vater zum Friedhof der vergessenen Bücher gebracht. Dieser Ort ist ein Geheimnis und bei seinem ersten Besuch darf sich der Junge ein Buch aussuchen, für dessen Sicherheit er sorgen soll. Lange wandert er durch die Gänge, bis er "Der Schatten des Windes" von einem Autor namens Julian Carax findet. Es sind nur einige Zeilen, die ihn dazu bewegen das Buch mitzunehmen. Die Nacht schläft er nicht, sondern verbringt damit die Geschichte zu lesen. Sein...

Weiterlesen

mäßig

Auch wenn ich mich hier bei all den begeisterten Lesern des Buches oute : also mir hat es nicht so gut gefallen. Natürlich ist es gut geschrieben und es hat Stellenweise auch Spaß gemacht zu Lesen, aber ich fand es nicht wirklich spannend. Erst ungefähr ab Seite 350 hat es mich gepackt und ich habe es flott zuende gelesen. Und wenn ich erst paar hundert Seiten lesen muß, bevor ich es spannend finde, hält sich meine Begeisterung in Grenzen. Es ist ohne Frage ein gutes Buch und alles andere...

Weiterlesen

super, super tolles Buch

Inhalt:

Als 10-jähriger Junge betritt Daniel das erste Mal den geheimnisvollen Friedhof der vergessenen Bücher. Wie es der Brauch will, sucht er sich eines der Bücher aus, um es zu lesen und zu adoptieren, um es damit am Leben zu erhalten. Doch was Daniel nicht ahnt, ist, dass das Buch Der Schatten des Windes und dessen Geschichte, ihn nicht mehr los lassen wird.

Meine Meinung:

Durch Zufall bin ich vor einigen Monaten auf dieses Buch als Mängelexemplar gestoßen und ich...

Weiterlesen

Ein 3 Büchereulen Buch

Kommen wir erstmal zum Inhalt......der Klappentext sagt einem das ein Buch das Leben von Daniel Sempere verändert wird. Inwiefern genau dies geschieht will ich jetzt gar nicht vorweg nehmen. Ich kann euch sagen das es nicht nur daran liegt, weil er dieses Buch liest sondern weil er sich auf die Suche nach dem verschollenen Autor macht. Auf seiner Suche lernt Daniel viele Freunde, Verwandte und Bekannte des Autors kennen und erfährt eine Menge über ihn und sein Leben. Was er genau erlebt/...

Weiterlesen

Ein wahrer Schatz und pures Lesevergnügen!

Ebenso, wie „Der Schatten des Windes“ von Julian Carax auf dem Friedhof der vergessenen Bücher auf den jungen Daniel Sempere gewartet hatte, wartete auch der als Geburtstagsgeschenk erhaltene, vom Klappentext eher langweilig anmutende und nicht in mein bevorzugtes Romangenre passende „Schatten des Windes“ von Carlos Ruiz Zafón geduldig auf mich. Nach einem Jahr angestaubten Ausharrens in meinem Bücherregal hat es dieser Roman endlich auf meine Lektüreliste geschafft und sich doppelt und...

Weiterlesen

Gefühlvoll und ergreifend

Allgemein

Dieses Buch vereint so vieles. Es ist gefühlvoll, ernst und hat sehr viele schöne Momente, die wegen ihrer Schönheit schon zerbrechlich wirken.

Figurenzeichnung

Dem Autor gelingt es die Figuren so handeln und miteinander zu interagieren zu lassen, dass einfach nur schöne Momente geschaffen werden.

Sprache

Die Sprache dieses Buches schafft es, Nähe herzustellen und Unmittelbarkeit zu vermitteln. Situationen werden gut beschrieben, sodass ich mich...

Weiterlesen

La sompra del viento ' Zitatwürdiger Schmöker mit Hang zur Dramaturgie

Wenn man mich fragen würde wie ich den Schatten des Windes finde, würde ich antworten: Gut, aber von Herzen weiter empfehlen würde ich es nicht jedem. Zum einen würde ich diesen Schmöker keinem anbieten, der ohnehin nicht gerne liest und zum anderen würde ich es Lesern abraten, die sich schnell langweilen.

Denn "Der Schatten des Windes" ist ein 563 Seiten langer Schmöker mit zahlreichen Abweichungen, Rückblenden und Minigeschichten. Der Autor schweift oft ab und bevor es mit der...

Weiterlesen

Reise in eine geheimnisvolle Welt

Dieses Buch hat einfach alles: es ist spannend, es ist emotional, es ist intelligent und die Charaktere sind super ausgearbeitet. Man wird richtig in diese geheimnisvolle Welt hineingezogen. Nur das Ende wirkte auf mich fast ein wenig zu abrupt und gehetzt, nichts desto trotz ein tolles Buch.

Weiterlesen

Supertolle Sprache

Ich habe den "Schatten des Windes" an einem ungemütlichen Novembersonntag gelesen. Draussen war es nebelig und es wurde gar nicht richtig hell und so bin ich in das Barcelona der Zwanziger Jahre eingetaucht und in die Geschichte im Daniel Sempre. Obwohl die Geschichte etwas mystisch ist, ist es dennoch kein richtiger Fantasyroman; es ist viel mehr eine Mischung aus Abenteuergeschichte, Liebesgeschichte, Entwicklungsroman und Fantasyroman. Die Geschichte ist sehr spannend und die Sprache ist...

Weiterlesen

Schwacher Anfang aber ein sher tolles Ende

Ich will hier gar nicht soviel vorweg nehmen. Ich habe das Buch geschenkt bekommen. Und muss zu meiner Schande gestehen, am Anfang sehr lange gebraucht um über die ersten 100 Seiten zu kommen. Da mir das aber schon vorher mitgeteilt worden ist, habe ich mich durch gebissen und dieses Buch durchgelesen.

Viele Handlungen passieren in dem Buch. Aber die wichtigste ist die zu anfangst:

Sein Vater nimmt ihn an einen geheimen Ort von Barcelona mit. Die geheime Bücherei. Dort findet...

Weiterlesen

Ein wunderbares Buch, welches man unbedingt lesen sollte!

“ Der Schatten des Windes“ von Carlos Ruiz Zafón ist eines meiner Lieblingsbücher!!! Der Roman zieht einen von der ersten Seite an in seinen Bann. Für mich ist es eine kunstvoll verwobene Geschichte, in der es um Bücher geht, aber auch um Liebe, Hass und ein dunkles Geheimnis. Es spielt in der Mitte des 19.Jahrhunderts in Barcelona .

Dem jungen Protagonisten: Daniel Sempre fällt eines Tages ein Buch in die Hände, ein Buch, welches an einem besonderen Ort aufbewahrt wurde, dem “...

Weiterlesen

Der Schatten des Windes

Einfach wunderschönes und spannendes Buch, Ich wollte das Ende erfahren, aber wiederrum das Buch nie wieder aus den Händen legen.

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
576 Seiten
ISBN:
9783596196159
Erschienen:
2013
Verlag:
FISCHER Taschenbuch
Übersetzer:
Peter Schwaar
8.875
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (112 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 320 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher