Buch

Der Ghostwriter - Cecelia Ahern

Der Ghostwriter

von Cecelia Ahern

Unglaublich spannend, dicht und faszinierend: die erste Novelle der Weltbestsellerautorin.
Herman Banks hat es vom armen Farmersjungen zum Multimillionär gebracht. Nur ein Wunsch treibt ihn noch um: Er möchte ein Buch schreiben, den großen, vollendeten Roman und bezieht deshalb mit seiner jungen Frau das abgelegene Anwesen eines verstorbenen Autors in Südengland. Doch statt Inspiration zu finden, gerät Herman in eine mächtige Schreibblockade. Bis er im Zimmer mit der Kollektion alter Schreibmaschinen etwas Unheimliches vorfindet: das erste Kapitel seines geplanten Buchs "Der Erlöste", von Geisterhand verfasst. Gleichzeitig beginnen Gegenstände aus dem Haus zu verschwinden. Ist Herman bereit, für seinen Lebenstraum alles zu opfern, wirklich alles?
Cecelia Aherns atmosphärische Novelle zieht uns tief in eine faszinierende Geschichte von Liebe, Sühne und der unheimlichen Macht der Phantasie.

Rezensionen zu diesem Buch

Spannende Novelle mit leicht mystischem Tough. Regt zum Nachdenken an.

Der Amerikaner Herman Banks hat es geschafft: Vom armen Farmersjungen zum Multimillionär! Nachdem er kürzlich auch die Liebe seines Lebens gefunden hat, möchte er sich nun seinen allergrößten Jugendtraum erfüllen: Ein eigenes Buch schreiben. Den perfekten Roman! Kurzerhand kauft er sich das Anwesen eines seiner früheren Lieblingsschriftsteller, ein riesiges Wohnhaus nahe einem kleinen Ort Südwestenglands, und zieht mit seiner jungen Frau dort ein, um seine Worte auf der originalen...

Weiterlesen

Leider nicht mein Fall

Inhaltsangabe

Unglaublich spannend, dicht und faszinierend: Die erste Novelle der Weltbestsellerautorin. Herman Banks hat es vom armen Farmersjungen zum Multimillionär gebracht. Nur ein Wunsch treibt ihn noch um: Er möchte ein Buch schreiben, den großen, vollendeten Roman – und bezieht deshalb mit seiner jungen Frau das abgelegene Anwesen eines verstorbenen Autors in Südengland. Doch statt Inspiration zu finden, gerät Herman in eine mächtige Schreibblockade. Bis er im Zimmer mit...

Weiterlesen

Ein ganz anderer Ahern, was nicht schlecht sein muss

In der Tat finde ich es überhaupt nicht schlecht, dass C. Ahern sich in ein anderes Genre begibt. Dies hat sie mit ihren letzten Roman bereits teilweise getan und nun mit dieser Novelle einen krassen Bruch erreicht. 

Generell ist die Novelle nicht meine liebste Buchform, allerdings fand ich die Länge der Geschichte angemessen. 

Sehr gut fand ich an dem Buch: Die Grundidee, einige Spannungsmomente (speziell der Mann im Irrenhaus) und definitiv das Ende.

Nicht so sehr gut...

Weiterlesen

Novellen sind wohl nichts für mich

Meine Meinung: 
Ich habe schon recht viel von Cecilia Ahern gelesen und fand bisher eigentlich alles auf eigene Art und Weise gut. Dieses Buch hingegen sagt mir nicht zu. Ich glaube das liegt daran, dass Novellen einfach nichts für mich sind. Das erinnert mich immer an Schulzeiten. Bei diesem Buch habe ich auch das Gefühl, dass man insbesondere am Ende erst alles im Detail analysieren muss, um den Sinn dahinter zu verstehen. Dafür bin ich wohl zu blöd, denn ich verstehe den Sinn der...

Weiterlesen

Der Ghostwriter

Mal nicht typisch Cecelia Ahern...

Herman Banks ist Multimillionär und hat es von ganz unten geschafft sich zu den reichen und berühmten hochzuarbeiten.

Sein Wunsch ist es allerdings ein Buch zu schreiben.

Dafür begibt er sich mit seiner Frau Amber auf ein abgelegenes Anwesen in England.

Die beiden leben auf Distanz,denn Amber ist während ihrer Ehe fremdgegangen, doch beide erhoffen sich in der Abgeschiedenheit wieder zueinander zu finden.

Doch es kommt...

Weiterlesen

Cecelia Ahern mal ganz anders...

Ich habe schon länger keinen Roman der Autorin gelesen und war mir nicht mehr sicher, ob ihre Schreibe noch etwas für mich ist. Doch die Novelle mit dem ominösen Titel "Der Ghostwriter" lachte mich so an, dass ich dann doch mal wieder etwas von ihr lesen wollte.

Nun ja und je mehr ich las, desto mehr wurde ich überrascht, kannte ich die Autorin doch bisher nur als Könnerin feiner Liebesgeschichten, doch hier erwartet einen etwas völlig anderes.

Als Leser lernen wir Herman Banks...

Weiterlesen

Enttäuschend..

Hermann Banks hat sich vom armen Farmerjungen zum Multimillionär hochgearbeitet. Er hat eigentlich alle: Eine schöne junge Frau, ein Vermögen und ist Chef seiner eigenen Firma. Doch er hat den noch unerfüllten Traum ein Buch zu schreiben. Als seine Frau ihm gesteht, dass sie eine Affäre hatte, beschließt Hermann eine Auszeit von der Arbeit zu nehmen und mit ihr nach England in das Haus eines verstorbenen Autors zu ziehen um sein Buch zu schreiben. Doch er hat eine Schreibblockade. 
...

Weiterlesen

Kleiner Spuk für Zwischendurch

Herman Banks lebt den amerikanischen Traum. Er hat es vom Tellerwäscher (oder in seinem Fall Farmersjunge) zum Millionär geschafft und hat eigentlich alles im Leben erreicht - bis auf eines: ein Buch zu schreiben.

Also, setzt Herman sich nach England ab und bezieht zusammen mit seiner Frau das Anwesen seines längst verstorbenen Lieblingsschriftstellers im großen Stil. Dort hofft er nicht nur den nächsten großen amerikanischen Roman zu schreiben, sondern auch seine Ehe zu kitten.

...

Weiterlesen

Ghostwriter + Beziehungskrise = totale Krise

Herman wurde von seiner Frau Amber betrogen. Er liebt sie noch, kann aber seine Wut über ihren Betrug nicht verbergen. Amber beteuert ihre Liebe und versucht die Ehe zu retten, aber Herman vertraut ihr nicht mehr. Diese tiefe Entäuschung führt dazu, dass sich Herman völlig zurückzieht. Er will von seiner Arbeit nicht mehr wissen, ignoriert den schlechten gesundheitlichen Zustand seiner Vaters und verlässt nicht mehr das Haus. Der Mangel an "frischer Luft, Sonnenlicht, Bewegung und...

Weiterlesen

Mal ein etwas anderes Buch von Cecelia Ahern

Cecelia Ahern ist eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen. Ich habe bis auf ein Buch alle gelesen und werde auch in Zukunft alle lesen.
Nach den vielen anderen Büchern von Cecelia Ahern ist die Novelle mal eine schöne Abwechslung. Allerdings wäre es falsch, das Buch mit ihren anderen Büchern zu vergleichen.
Der Ghostwriter erfüllt wohl alle Anforderungen einer Novelle. Die Handlung, die ein Mix zwischen Realität und Fantasie darstellt, hat eine klare Gliederung und zielt auf...

Weiterlesen

Vorhersehbar und antiquiert

Inhalt:

Der millionenschwere Geschäftsmann Herman Banks hat einen Traum: Er möchte – obwohl er noch nie als Autor in Erscheinung getreten ist - einen Roman schreiben, einen Erfolgsroman, ein Meisterwerk.

Dazu nimmt er sich eine Auszeit vom Unternehmen und quartiert sich mit seiner Ehefrau auf „Burns‘ Estate“ ein, dem früheren Landsitz seines Lieblingsschriftstellers Gregory Burns. Dort glaubt er, endlich Zeit und Ruhe zu finden, um sein Projekt in die Tat umzusetzen. Doch in...

Weiterlesen

Tolle Spannung für Zwischendurch

Ich habe bisher noch kein Buch von Cecilia Ahern gelesen und erinnere mich, dass ich Novellen in der Schule immer schrecklich fand. Trotzdem - oder gerade deshalb - habe ich mich an Aherns neues Werk gewagt, denn der Buchrücken und auch die Aufmachung des Buches waren für mich sehr vielversprechend.

Anfangs hatte ich ein paar Schwierigkeiten mit dem Schreibstil, bin aber nach den ersten Seiten schnell reingekommen. Die Handlung findet immer auf einer spannenden Ebene statt, es gab...

Weiterlesen

Anders als erwartet, aber dennoch gut

Inhalt:
Herman Banks ist ein erfolgreicher Mulitmillionär und scheint diesen Erfolg nicht als ausreichend anzusehen. Sein sehnlichster Wunsch ist ein Buch zu schreiben, über seine eigene, erfolgreiche Geschichte und dieses groß rauszubringen. Um Ruhe zu finden, und vielleicht auch die Sünde des fremdgehens seiner Frau Amber zu verarbeiten, zieht er mit ihr in ein kleines abgelegenes Anwesen eines verstorbenen Autoren, den Herman als junger Mann sehr schätzte, nach Südengland. 
...

Weiterlesen

[Rezension] Der Ghostwriter

Meine Meinung
Geschichte:
Die Idee der Geschichte fand ich echt gelungen. Hier erkennt man auch die Autorin wieder. Trotzdem konnte mich die Umsetzung nicht vom Hocker hauen. Es war was unterhaltsames für Zwischendurch.
Das Ende kam plötzlich und unerwartet. Fand ich aber sehr passend.

Protagonisten:
Mit den Protagonisten bin ich leider nicht besonders warm geworden. Weder das Verhalten von Hermann konnte ich nachvollziehen, geschweige denn das von seiner Frau...

Weiterlesen

Mal was ganz anderes aus der Feder von Cecelia Ahern!

Inhalt:

In diesem Buch geht es um Herman Banks, der es vom ärmlichen Farmer zum Multimillionär geschafft hat. Er hat somit alles, was er sich je gewünscht hat. Allerdings gibt es noch einen Wunsch, den er sich bislang nicht erfüllt hat. Er möchte ein Buch schreiben! Dazu kauft er ein Haus in England, in dem einst ein Autor gelebt hat, den er sehr schätzt. Doch als er und seine Frau Amber in dem Haus angekommen sind und er eigentlich mit dem Schreiben beginnen kann, hat Herman eine...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
158 Seiten
ISBN:
9783810501547
Erschienen:
2014
Verlag:
FISCHER Krüger
Übersetzer:
Christine Strüh
6.7037
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.4 (27 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 99 Regalen.

Ähnliche Bücher