Buch

Das Haus der Schwestern - Charlotte Link

Das Haus der Schwestern

von Charlotte Link

Die Weihnachtsreise ins Hochmoor von Yorkshire verläuft für Barbara und Ralph Amberg ganz anders als erwartet. Schon in der ersten Nacht schneien sie auf Westhill House ein und sind von der Außenwelt abgeschlossen. Nicht nur die knapper werdenden Vorräte machen dem Paar zu schaffen; verdrängte Beziehungsprobleme kommen an die Oberfläche. Und dann sieht sich Barbara auch noch mit der Lebensgeschichte jener Frau konfrontiert, der Westhill einmal gehört hat, einer Frau namens Frances Gray, die gegen die Konventionen verstieß und sich immer nahm, was sie wollte.

Rezensionen zu diesem Buch

Unterhaltsamer Roman

Das Buch war für mich das erste von Charlotte Link. Der Schreibstil ist sehr angenehm und man kommt gut in die Geschichte hinein. Bis ich jedoch richtig gefesselt wurde hat es doch etwas gedauert.

Spannend waren vor allem die Rückblenden von Frances auf ihr Leben, das von vielen Schicksalsschlägen geprägt war. Dadurch ist sie zwar eine auf andere Menschen seltsam wirkend, jedoch sehr selbstbewusste Frau geworden.

Parallel spielt die Geschichte von Barbara und ihrem Mann Ralph...

Weiterlesen

Für mich nur ein mittelmäßiger Roman von Charlotte Link

Dieser Roman ist im typisch fesselnden Charlotte Link-Schreibstil gehalten, der trotz der über 600 Seiten spielend über die Geschichte hinweg trägt.
Die Rückblenden zur Lebensgeschichte der Gray-Schwestern haben mir sehr gut gefallen. Es ist eine historische Reise, die schonungslose Einblicke in die Zeit der Weltkriege und in die Frauenbewegung in England ermöglicht. Frances schliesst sich den Suffragetten an, die für das Frauenwahlrecht kämpften. Auch die quälenden Erinnerungen von...

Weiterlesen

Das Haus der Schwestern

Dies war wieder ein gewohnter Charlotte Link Roman. Dies ist keiner ihrer üblichen Psycho Thriller sondern eine spannende historische Familiensaga, die die verschiedensten Wendungen hat. Aber auch das kann Charlotte Link. Sie schafft es den Leser von Anfang an zu fesseln und immer wieder verzwickte Wege zu schaffen um dann alle zu überraschen was noch passiert.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es war zwar stellenweise zäh, aber hat dadurch die Spannung nicht eingebüßt.  Es gibt...

Weiterlesen

Das Haus der Schwestern

Klappentext:
Westhill House, ein einsames Farmhaus im Hochmoor Yorkshires. Ehemals Schauplatz einer wechselvollen Familiengeschichte - und jahrzehntelang Hüter eines bedrohlichen Geheimnisses. Bis eine Fremde kommt und wie zufällig die Mauern des Schweigens zum Einsturz bringt.

Da ich Charlotte Link ganz gern lese, habe ich auch dieses Buch zur Hand genommen.
Aber leider bin ich damit nicht so recht warm geworden.
Die Erzählung zog sich irgendwie etwas. Es gab zwar...

Weiterlesen

Damals wie Heute

Eine siebzigjährige Frau aus Nordengland vermietet ihr Haus an ein deutsches Juristenehepaar für zwei Wochen (Weihnachten und Silvester). Das deutsche Paar sucht die Einsamkeit um in Ruhe über die im Laufe der Ehe entstandenen Probleme und die weitere Zukunft sprechen zu können. Doch es kommt alles anders als geplant...

Zunächste schneien die beiden total ein, haben kaum Lebensmittel im Haus, kein Strom kein Telefon, sind also von der Außenwelt total abgeschnitten. Mit etwas Glück...

Weiterlesen

Mein (bisher) bestes Buch von Link

Nachdem ich ja im letzten Monat zwei Bücher von Charlotte Link gelesen habe und mäßig begeistert war, habe ich mich ja fast nicht mehr an dieses Buch herangetraut. Aber dank der 12-Bücher-SuB-Abbau-Challenge musste ich es einfach lesen :D Jetzt bin ich übrigens fertig mit der Challenge. Nochmal danke an die Lesefee für die Durchführung :)

Erwartet hatte ich wieder einen Thriller, der etwas vorhersehbar und stellenweise langweilig ist, aber bekommen habe ich eine spannende Biografie....

Weiterlesen

Zu viele Nebenhandlungen

Inhalt: Barbara und Ralph, ein deutsches Juristenehepaar, reisen über Weihnachten nach Nordengland, um die Feiertage ungestört in einem abgelegenen Landhaus zu verbringen. Sie wollen so ihre kurz vor dem Scheitern stehende Ehe retten. Doch schon am ersten Tag bricht ein gewaltiger Schneesturm los und schon bald sind beide ohne Strom und Lebensmittel in dem Haus eingeschneit. Auf der Suche nach Brennholz findet Barbara Aufzeichnungen der früheren Hausbesitzerin Frances Grey. Diese...

Weiterlesen

Ein toller Roman zum Schmökern und Eintauchen!

Ein tolles Buch, in das ich eingetaucht bin und mitgefühlt und gelitten habe! Zwei Erzählstränge, deren Verbindung ich zunächst noch nicht richtig durchschaut habe, die mich aber beide von Anfang an fesseln konnten: Die Geschichte um Barbara und Ralph, die eigentlich nur einen Kurzurlaub geplant hatten, dafür eine einsame Hütte in Yorkshire auswählten, um ihr kriselnde Ehe zu retten – dabei aber einschneien und verzweifelt auf der Suche sind nach was Essbarem und Holz zum Heizen. Beim Suchen...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
608 Seiten
ISBN:
9783442375349
Erschienen:
2010
Verlag:
Blanvalet Taschenbuchverl
8.95556
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (45 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 112 Regalen.

Ähnliche Bücher