Buch

Wir sehen uns beim Happy End

von Charlotte Lucas

Stell dir vor, Romeo und Julia erleben wunderbare Flitterwochen, die kleine Meerjungfrau bekommt ihren Prinzen und Hannibal Lecter wird zum kinderfreundlichen Veganer - Wie könnte die Welt aussehen, wenn jede Geschichte das Recht auf ein glückliches Ende hätte? Und was würdest du tun, wenn dir das Leben die Verantwortung für einen anderen Menschen gibt? Schenkst du ihm ein Happy End? Selbst wenn du nicht weißt, ob er das will?
Ein zauberhafter Roman über das Schicksal, unerwartete Begegnungen - und die Frage, ob erst ein Happy End das Leben lebenswert macht.

Rezensionen zu diesem Buch

Für alle die Happy Ends lieben und einer nervigen Protagonistin ihre Art so manches mal verzeihen können.

Inhalt: 
Ella lebt in einem Märchen. Sie ist mit dem erfolgreichen Anwalt Philip verlobt und wird bald seine Frau. Sie führt den Haushalt und ist glücklich damit, bis sie etwas in der Reinigung abgibt und einen Zettel findet auf dem steht, dass Philip sie nicht heiraten darf. 
Doch Ella wäre nicht Ella Cinderella, Inhaberin des Blogs "Better Endings" auf denen sie allen Geschichten ein Happy End gibt, wenn sie sich nicht ihr persönliches Happy End zurecht spinnen würde. Doch...

Weiterlesen

Tiefgründiger Roman, der zum Nachdenken anregt.

Krampfhaft versucht Ella immer ein happy end in allem zu sehen und hat dabei immer wieder Gedankenspiele, wodurch sie von anderen als Träumerin wahrgenommen wird. Die Idee zur Story finde ich wirklich super - bei der Umsetzung störten mich ein paar kleine Sachen. In der Mitte des Buches wurde es mir ein wenig langweilig - es zog sich ein wenig. Auch das Ende (auch wenn es wirklich ein happy end ist) hat mir persönlich nicht ganz gefallen. Was ich noch sehr störend fand, dass viele Filme hier...

Weiterlesen

Schöne Geschichte für zwischendurch

Ella lebt ihr Leben ganz nach dem Motto: am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende (Oscar Wilde). Genau aus diesem Grund hat sie ihren Blog Better Endings eröffnet. Hier erfindet sie die Enden von Filmen oder Romanen neu, wenn diese nicht in ihre Welt passen. Privat ist sie glücklich verlobt mit ihrem Philip, mit dem sie seit 6 Jahren zusammen ist. Doch dann findet sie in seiner Manteltasche einen Brief, der mit den Worten beginnt: "Du darfst Ella nicht heiraten."...

Weiterlesen

Kunterbunte Zuckerwattenwelt - oder doch nicht?

In Ellas Leben ist alles bunt, perfekt und friedlich. Sie lebt mit ihrem Verlobten Philip in ihrem perfekten Haus in Hamburg, führt das bisschen Haushal mit links und macht sich die Welt, wie sie ihr gefällt. Wenn etwas mal nicht gut endet, wird es einfach umgeschrieben, wenn Ella es nicht mag, wird die Wahrheit durch kleine und größere Schwindeleien verbogen. Das geht so lange gut, bis Philip ihr ein böses Geständnis macht und die rosarote Zuckerwelt in sich zusammenfällt. Auf einmal findet...

Weiterlesen

Kurzweilige Unterhaltung

Meine Meinung:

 

Das Cover beziehungsweise der Buchschnitt sind bei diesem Buch sehr prägnant. Der Schnitt ist komplett pink und daher sehr auffällig. Das Cover in türkis fällt aber auch alleine stark auf. Ich mag die Aufmachung sehr und finde, dass sie auch gut zum Buch passt.

 

Wenn man das Buch so sieht erahnt man gar nicht was für eine bittersüße Geschichte einen erwartet. Selbstverständlich geht es hier um eine Liebesgeschichte, die Autorin verwickelt den...

Weiterlesen

Wir sehen uns beim Happy End

Ella liebt Happy Ends. Deswegen sollte ihrer Meinung nach auch jeder eins haben, egal ob er will oder nicht. Auf ihrem Blog schreibt sie bekannte Geschichten um, so bekommen Romeo und Julia, genauso wie Kate und Leo doch nur ihr Happy End. Auch Ella hat ihr Happy End mit ihrem Verlobten Philipp gefunden, glaubt sie zumindest. Bis sie eine böse Entdeckung macht. Danach verketten sich die Zufälle, oder ist da doch Schicksal im Spiel. Auf jeden Fall trifft Ella auf Oskar, der ihrer Meinung nach...

Weiterlesen

Wir sehen uns beim Happy End: gelungene Grundidee, wobei mich die Umsetzung und die Hauptfigur nicht immer überzeugen konnte

Klappentext:

 

Ella liebt Märchen. Aber noch mehr liebt sie Happy Ends. Schließlich gibt es schon genug Schlimmes auf der Welt, wer braucht da noch Geschichten mit schrecklichem Ausgang? Und so schreibt sie einfach um, gibt ihnen ein schöneres, nein, das richtige Ende

Oscar ist traurig. Aber er weiß es nicht einmal. Dann trifft er auf Ella, die möchte, dass auch bei ihm alles gut wird. Nur: Kann man das überhaupt? Einem anderen Menschen ein Happy End schenken? Und was...

Weiterlesen

Wunderschöne Geschichte zur Weihnachtszeit

Die Happy End süchtige Haushälterin Ella verschafft sich illegal eine Stelle in dem verwahrlosten Haushalt von dem reichen Anwalt Oscar, welcher sein Gedächtnis verloren hat. Da sie hierfür auch etwas der Auslöser war, verstrickt sie sich immer mehr in Lügen. Dazu trieben sie sowohl die Existenzängste, da ihr Verlobter Philipp sie betrog und sie finanziell voll abhängig von ihm war. Als auch ihr fester Entschluss Oscar ein persönliches Happy End zu bereiten. Dazu aber überschreitet sie...

Weiterlesen

Wir sehen uns beim Happy End

Ella will Philip heiraten. Für ihn macht sie alles. Sie liebt ihn und lebt für ihn, hat für ihn sogar ganz selbstverständlich ihre eigene Selbstständigkeit aufgegeben. Für Ella ist alles perfekt. Das schreibt sie auch auf ihrem Blog „Better Endings“ nieder, in dem sie neben ihren eigenen Wünschen und Plänen auch stets Geschichten und Büchern ein schöneres Ende, ein Happy End, verleiht. Viel zu oft ist für Ella der Ausgang eines Films oder eines Romans nicht schön genug. Das mag sie einfach...

Weiterlesen

Rosarote Liebeskomödie mit einem Schuss Drama

Charlotte Lucas ist das Pseudonym von Wiebke Lorenz. Unter diesem Pseudonym ist bereits der Titel „Dein perfektes Jahr“ erschienen.

Das Lebensmotto von Emilia „Ella“ Faust ist: "Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende." Und getreu diesem Motto betreibt sie einen Blog mit dem Namen „Better Endings“ in welchem sie Erzählungen, Büchern, Filmen oder Serien mit einem unglücklichen Ausgang ein eigenes Happy End verpasst. Von Anfang an fand ich diesen Blog und...

Weiterlesen

wieder ein toller Roman aus der Feder der Autorin

Die Machart des Covers, die Farbgebung der Seiten, also die von außen betrachtet,  und die abgerundeten Ecken sind ein echter Hingucker und ein Erkennungsmerkmal der Autorin. Und das finde ich immer wieder klasse, wenn man bereits beim ersten Hinsehen auf die Autoren schließen kann. Aber, nicht nur die Optik, sondern auch die Haptik ist bis ins kleinste durchdacht, denn die Schriftzeichen des Titels sind erhoben und ich musste da immer wieder darüberstreichen.

 

Der Schreibstil...

Weiterlesen

Das war leider nichts

Inhalt :

Wer liebt keine Happy Ends ? Ella liebt sie nicht nur, sondern sie erfindet selber welche . Ihr Leben könnte nicht schöner sein , bis ihr Verlobter sich trennen möchte, Ella ist schockiert und flüchtet aus dem Haus. Völlig ratlos und vertieft in ihren Gedanken rennt sie Oskar über den Haufen, schnell wird ihr klar, dass auch er eine  verlorene Seele ist und dringend ein Happy End braucht. Damit beginnt ihre neue Mission , ein Happy End für sich und Oskar.

Meinung :...

Weiterlesen

Ein schönes aber auch trauriges Buch

Ich bedanke mich ganz ganz herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplar. Hier hat mich das Cover und vorallem der Klappentext neugierig gemacht. Auch die Aufmachung vom Buch finde ich interessant und auch schön. Das Buch sieht für ein Hardcover recht klein und handlich aus. Der Hingucker ist allerdings, das die Seiten in Rosa gehalten sind. Auch die Geschichte darin ist spannend und auch traurig. Ella träumt schon ein Leben lang von ihrem Happy End und ist schon in den großen...

Weiterlesen

Am Ende wird alles gut

Inhalt:

Stell dir vor, Romeo und Julia erleben wunderbare Flitterwochen, die kleine Meerjungfrau bekommt ihren Prinzen und Hannibal Lecter wird zum kinderfreundlichen Veganer - Wie könnte die Welt aussehen, wenn jede Geschichte das Recht auf ein glückliches Ende hätte? Und was würdest du tun, wenn dir das Leben die Verantwortung für einen anderen Menschen gibt? Schenkst du ihm ein Happy End? Selbst wenn du nicht weißt, ob er das will?

Meine Meinung:

...

Weiterlesen

Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.

Inhalt:

Stell dir vor, Romeo und Julia erleben wunderbare Flitterwochen, die kleine Meerjungfrau bekommt ihren Prinzen und Hannibal Lecter wird zum kinderfreundlichen Veganer - Wie könnte die Welt aussehen, wenn jede Geschichte das Recht auf ein glückliches Ende hätte? Und was würdest du tun, wenn dir das Leben die Verantwortung für einen anderen Menschen gibt? Schenkst du ihm ein Happy End? Selbst wenn du nicht weißt, ob er das will?

Ein zauberhafter Roman über das Schicksal,...

Weiterlesen

Süße Geschichte mit überraschenden Wendungen

Die Handlung: Ella ist süchtig nach Happy Ends. Mit schlechten Enden kommt sie nicht klar und denkt sich so für alle Geschichten, ob aus Büchern oder Filmen ganz egal, die kein gutes Ende haben, kurzerhand ein Happy End aus. Diese alternativen Happy Ends veröffentlicht sie auf einem nicht wenig erfolgreichem Blog. Auch privat scheint alles gut zu laufen, sie hat ihren Traummann gefunden, die Hochzeit steht kurz bevor. Als sie dann jedoch erfährt, dass ihr Verlobter sie betrogen hat...

Weiterlesen

Mein Happy End, Dein Happy End

Ella weiß schon seit sie ein kleines Mädchen war, was sie vom Leben erwartet: den perfekten Mann für's Leben finden und sich ganz der Liebe hingeben. Als sie ihn dann gefunden zu haben scheint, ist alles ganz klar für sie. Sie gibt ihren Job auf und widmet sich ihrem Lieblingsmann – voll und ganz. Denn ihr Motto ist: Wenn es kein Happy End ist, ist es nicht zu Ende. Bald nun steht die Hochzeit an. So lebt sie ihr ureigenes Happy End. Doch von ihrer rosa Wolke 7 wird sie unsanft hinunter...

Weiterlesen

Märchenhaft kitschig

Ella Cinderella ist verlobt lebt mit Ihrem GöGa im Philosophenweg in Hamburg und liebte Ihr Leben als Hausfrau und Bloggerin.

Ella liebt Geschichten mit einem Happy End,sobald eine Geschichte,egal ob Film oder Buch,nicht mit einem Happy End endet,schreibt sie die Geschichte um und veröffentlicht diese auf Ihrem Blogg.

Hinzu kommt,daß sie bald heiraten wird und dies Ihren treuen Fans berichtet.

Doch dann kommt alles anders,ein kleiner Brief in der Manteltasche ihres...

Weiterlesen

Sehr schönes Buch

Sowohl das Cover als auch der Titel des Buches haben mich sofort angesprochen.

Von Der Autorin hatte ich bereits begeistert das Buch „ Dein perfektes Jahr“ gelesen, dementsprechend hoch war dann meine Erwartung. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und angenehm zu lesen. Einmal angefangen konnte ich fast nicht mehr aufhören.

Die einzelnen Personen sind sehr gut gewählt. Emilia Faust ist mir sofort sympathisch, obwohl sie es mit der Wahrheit nicht immer so genau nimmt.

...

Weiterlesen

Zuckersüß

Emilia ist eine ganz besonders harmoniesüchtige Frau. Sie hat sich ganz dem Happy End verschrieben. So sehr, dass sie sogar einen eigenen Blog hat, auf dem sie für viele tausend Follower tragische Enden von Filmen und Büchern umdichtet. Warum sollte es keine glückliches Ende für Rose und Jack auf der Titanic geben? Sie selbst steht schließlich auch kurz vor dem großen „JA“ . Seit 5 Jahren ist sich glücklich liiert, hat ihren Beruf aufgegeben um ihrem Philipp ein gemütliches Nest zu bauen und...

Weiterlesen

Feelgood-Roman mit Nachdenkpotential

Ella ist ein großer Fan von Happy Ends und betreibt deshalb seit Jahren ihren Blog "Better Endings", in dem sie alternative Enden zu Büchern und Filmen schreibt, die im Original mit dem "Makel" versehen sind, kein Happy End zu haben. Ihre Leserinnen lieben sie dafür - nur ein Leser (vielleicht auch Leserin) stellt ihre Leidenschaft immer wieder in Frage.
Ella ist schon seit einigen Jahren mit Philip zusammen, der ihr nun endlich die Frage aller Fragen gestellt hat - doch dann erfährt...

Weiterlesen

Gibt es immer ein Happy End?

Bei Ella gibt es kein schlechtes Ende, denn wenn es kein Happy End ist, ist es nicht das Ende. Das gilt für sie überall, egal ob im Film, im Buch oder auch im echten Leben. Doch nach einem herben Rückschlag in ihrem Leben rückt ihr eigenes Happy End in weite Ferne. Dennoch ist sie überzeugt, dass auch sie ihr Happy End noch bekommt. Und so beginnt sie ihren Weg…

 

Ella lebt in ihrer speziellen und eigenen Welt. Sie ist etwas naiv (was mir doch schnell mal auf die...

Weiterlesen

Happy End um jeden Preis?

Geschichten ohne Happy End sind nicht so Emilias Ding. Sie kann schlecht damit umgehen und hat es sich zum Hobby gemacht, diese Enden umzuschreiben. Dabei ist es völlig egal, ob es sich um ein Buch, einen Film oder ein Gedicht handelt.
Ihre Änderungen und auch ihre Gedanken bringt sie auf ihrem Blog "Better Endings" zum Ausdruck, dem viele Leser folgen. Nicht jeder bringt für ihre Marotte Verständnis auf, so dass es dort nicht nur positive Kommentare zu lesen gibt.
Privat lebt...

Weiterlesen

Passender Titel!

Klappentext: „Stell dir vor, Romeo und Julia erleben wunderbare Flitterwochen, die kleine Meerjungfrau bekommt ihren Prinzen und Hannibal Lecter wird zum kinderfreundlichen Veganer – Wie könnte die Welt aussehen, wenn jede Geschichte das Recht auf ein glückliches Ende hätte? Und was würdest du tun, wenn dir das Leben die Verantwortung für einen anderen Menschen gibt? Schenkst du ihm ein Happy End? Selbst wenn du nicht weißt, ob er das will? Ein zauberhafter Roman über das Schicksal,...

Weiterlesen

Auf der Suche nach dem Happy End

Wieder einmal ist Charlotte Lucas ein toller Roman gelungen.

Er handelt von Ella, die von ihrem Freund Philipp betrogen und verlassen wird. Ella ist immer auf der Suche nach einem Happy End, sie betreibt sogar einen Blog, indem sie Filme und Bücher umschreibt, damit diese ein Happy End haben. An dem Abend, als Philipp sich von ihr trennt, rennt sie Oscar um, der orientierungslos durch die Gegend wandelt. So nimmt das Schicksal der beiden seinen Lauf.

Charlotte Lucas hat wieder...

Weiterlesen

eine sehr schöne Geschichte

Wieder ein toller Roman von der Autorin. Ich habe das Manuskript gerne gelesen. Es war wieder herrlich auch manchmal zum schmunzeln mit Ella die so herrlich naiv ist. Wie sie ihr Leben nur für ihren Verlobten gelebt hat. Hat ihren Job den sie mit ihrer Freundin hatte einfach für ihn aufgegeben. Schön fand ich das sie doch noch die Kurve bekommen hat. Oscar hat ihr dabei geholfen. So empfand ich das. Durch das was sie gemacht hat, hat sie sich wieder zurück ins Leben geholt.
Und Oscar...

Weiterlesen

Lektüre fürs Herz

Emilia Faust, genannt Ella, hat als Haushälterin gearbeitet, bis sie Philip traf, ihren Verlobten, mit dem sie seit sechs Jahren zusammenwohnt. Da sie Filme und Bücher mit traurigem Ende nicht leiden hat, hat sie den Blog „Better Endings“ ins Leben gerufen, wo sie alternative – positive – Enden von bekannten Geschichten erzählt und mit der Netzgemeinde teilt.

In ihrem eigenen Leben scheint es jedoch nicht zu einem Happy End zu kommen, denn sie findet heraus, dass ihr Verlobter sie...

Weiterlesen

Am Ende wird alles gut

Emilia Faust hat ihr Hobby zum Beruf gemacht: sie ist Haushälterin mit Leib und Seele. Sie liebt bei ihrem Freund Philip zuhause und kümmert sich um seine Belange. Doch als sie in seinem Mantel einen Brief findet, in dem steht dass Philip sie nicht heiraten darf und aufgezählt ist, was Philip alles nicht an ihr mag, reißt es ihr schlichtweg das Herz heraus. Sie rennt hinaus in die Nacht und wie der Zufall es so will auch direkt in die Arme eines fremden Mannes. Sie wird bei dem Sturz...

Weiterlesen

Die Sucht nach einem Happy End

Meine Meinung:

Mal wieder eine 3-Sterne Bewertung von mir für ein Buch von Charlotte Lucas. Ja, auch „Dein perfektes Jahr“ hatte ich mit 3 Sternen bewertet – manche würden sagen: „Okay, dann magst du ihre Bücher anscheinend nicht so richtig gerne….“, aber irgendwie wäre das falsch. Eigentlich mag ich die Geschichten von Charlotte Lucas, mir gefallen halt nur bestimmte Facetten an ihren Büchern nicht. Eins weiß ich aber: auch „Wir sehen uns beim Happy End“ wird für mich nicht das...

Weiterlesen

Ein Wiedersehen mit Happy End

In ihrem neuen Roman Wir sehen uns beim Happy End erzählt die Autorin Charlotte Lucas die Geschichte von Ella Kaltenbach und Oscar de Witt. Ella Kaltenbach ist glücklich, sie und ihr Verlobter Philip möchten demnächst heiraten. Doch es kommt anders als geplant, denn durch einen puren Zufall erfährt Ella, dass Philip eine Affäre mit einer gewissen C. hat. Mit einem Schlag sind all ihre Träume wie Seifenblasen zerplatzt. Es kommt zum Streit und sie verlässt fluchtartig ihr gemeinsames Haus....

Weiterlesen

Herzschmerzlektüre (nicht nur) für kalte Tage

Ihr wollt ein Rezept für einen tollen, warmen, klugen und witzigen Frauenroman?

Hier ist es:

Man nehme

- ein paar tolle, authentische und dennoch kauzige und manchmal echt verquere Figuren, deren Entwicklung meist nachvollziehbar ist

- eine schöne, phasenweise traurige Geschichte

- einen tollen Ort (hier: Hamburg)

- Blogeinträge der Protagonistin

- ein superschönes Cover

- eine gute Sprache

- witzige Sprüche

- ein bisschen...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
560 Seiten
ISBN:
9783785725993
Erschienen:
November 2017
Verlag:
Lübbe
8.62069
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (29 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 57 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ungewöhnlichster Buchtitel 2017

Mit eurer Unterstützung suchen wir den „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres 2017“. Die Nominierungsphase hierfür läuft bis zum 04.02.2018. Bitte logge Dich ein, um den Nominierungsbutton an dieser Stelle betätigen zu können und diesen Titel vorzuschlagen. Solltest Du noch kein Mitglied sein, kannst Du Dich hier registrieren.

Ähnliche Bücher