Buch

Die Eistoten - Christian Buder

Die Eistoten

von Christian Buder

Eine Mädchenleiche, die aufrecht mitten im Wald steht.

Ein Mörder, der seit Jahren unerkannt tötet.

Ein elfjähriges Mädchen mit einem besonderen Helfer: Wittgenstein, einen toten Philosophen.

Alice ist elf Jahre alt, sehr intelligent und das, was man in ihrer Allgäuer Heimat als besserwisserisch bezeichnet. Und sie hat eine besondere Gabe: Sie spricht mit dem Philosophen Wittgenstein, der 1951 gestorben ist. Er taucht auf, wo sie es am wenigsten erwartet, und verschwindet auch ebenso geheimnisvoll. Als Alice in ihrem Dorf die erfrorene Leiche eines Mädchens findet, ist sie überzeugt, dem Mörder auf der Spur zu sein, der vor Jahren auch ihre Mutter getötet hat. Gemeinsam mit Ludwig Wittgenstein beginnt sie zu ermitteln. Doch niemand schenkt den Vermutungen einer Elfjährigen Gehör, bis auf einen und der will sie zum Schweigen bringen.

Philosophisch, mystisch, spannend - ein Thriller der Extraklasse.

Rezensionen zu diesem Buch

Philosophischer Ktrimi

Wenn ein Philosoph einen Krimi schreibt, dannn kommt ein Buch wie dieses dabei heraus.

Immer am 23. Dezember sterben im Allgäu Menschen, sie erfrieren in seltsam sitzender Position und die Polizei hält das Ganze für Zufell. Doch dann findet die elfjährige Alice eine dieser Toten im Wald und beginnt zu ermitteln, denn ihr Vater ist zufällig Polizist im Dorf. Dabei hilft ihr der verstorbene Philosoph Ludwig Wittgenstein, der immer wieder auftaucht. Alice entdeckt, dass der Dorfpastor...

Weiterlesen

Endlosschleife mit Schlenkern ins Absurde

Dieses Buch ist seltsam.
Schreckliche Geschichte: In Hintereck und anderen Dörfern im Allgäu sterben seit Jahren, immer am 23. 12., junge Mädchen. Sie sind erfroren, offensichtlich ein Unfall. Dass sie in einer sehr unnatürlichen Haltung aufgefunden werden und dass sich die Fälle ähneln, fällt nur der 11jährigen Alice auf.

Alice ist ungewöhnlich intelligent, benimmt sich so gar nicht altersgemäß, und damit hat ihr Umfeld und der Leser seine Probleme.
Nach einem wirklich...

Weiterlesen

An Weihnachten geht der Gangerl um

Alice und Tom sind fassungslos: erst finden sie eine Mädchenleiche im Wald und drei Tage später wird besagte Tote von der Polizei vor der Kirche entdeckt. Wie kam sie dahin? Und warum? Hat das etwas mit dem Tod von Alices Mutter zu tun, den nur Alice für einen Mord hält? Die elfjährige Alicebeginnt zu ermitteln, doch was kann ein Kind schon ausrichten? Ihr Vater glaubt ihr nicht, Wittgenstein kann ihr nicht helfen – aber einer scheint sich bedroht zu fühlen…

Ich liebe das Buch! Ein...

Weiterlesen

Ein etwas anderer Allgäu Krimi

Hintereck ist ein kleines Dorf im Allgäu. Dort lebt die 11jährige Alice gemeinsam mit ihrer älteren Schwester Amalia, ihrem Vater und ihrem Großvater. Ihre Mutter ist vor einigen Jahren im Winter verunglückt.

Alice ist ein hochintelligentes Mädchen mit einem besonderen Interesse an Serienmördern. Und sie sieht manchmal längst verstorbene Menschen, vor allem den Philosophen Wittgenstein, mit dem sie sich gerne unterhält. Sie sticht also unter ihren Altersgenossen ziemlich heraus. Mit...

Weiterlesen

Die Eistoten

Alice ist kein normales elfjähriges Mädchen sie ist überdurchschnittlich intelligent. Was vom ihrem Umfeld schnell als altklug oder gar verrückt abgestempelt wird. Auch steht sie in übersinnlichen Kontakt mit toten Philosophen, ganz besonders mit Wittgenstein, der in den unmöglichsten Momenten auftaucht und wieder verschwindet.
Desweiteren versuch Alice den Mord an ihrer Mutter aufzuklären diese starb vor 4 Jahren in der Nacht vor Heilig Abend unweit des Hauses. Doch jeder glaubt an...

Weiterlesen

Eiskalt

Ich habe bei Büchertreff.de an einer Verlosung zu einer Autorenbegleiteten Leserunde mitgemacht, bei der man Freiexemplare gewinnen konnte und ich hatte Glück.

Diese Buch ist der Auftakt einer Serie um die in dem Band 11jährige Alice
Sie ist anders als ander Kinder in ihrem Alter, sie liest nicht Herr der Ringe oder Pipi Langstrumpf sonder Bücher über Serienkiller oder Wittgenstein.
Auch ist sie eine kleine Miss Marple und als sie zusammen mit ihrem Freund eine Leiche im...

Weiterlesen

toller Thriller

===Inhalt===

In einem kleinen Dorf im Allgäu findet die elfjährige Alice mit ihrem Freund Tom die Leiche eines Mädchens, die im Wald erfroren ist. Die kluge Alice glaubt nicht an einen Unfall und vermutet einen Zusammenhang mit dem Tod ihrer Mutter.

Schon damals war sie die einzige, die nicht an einen tragischen Unfall glauben wollte. Auch Alice Vater, der Polizist ist, will ihr keinen Glauben schenken, dass es sich um Mord handelt. Er vermutet, das wäre Alice' Art, mit dem...

Weiterlesen

Vereiste Tote

Das Coverbild sagt eigentlich schon relativ viel über die Grundlage des Buches aus, aber auch der Titel bekräftigt dieses Thema nochmal zusätzlich. Es herrscht Winter in dem Buch und auch der Titel macht total neugierig auf das Buch. Genau so war es bei mir auch! Das Aussehen der Literatur hat gepasst und mich sofort darauf aufmerksam gemacht. Die Farben rot und weiß sind hier sehr stark im Kontrast zu sehen, weswegen es auch noch speziell interessant wirkt.

Als ich am Anfang in die...

Weiterlesen

Buder, Christian - Die Eistoten

Dieser Roman ist zwar ein Krimi im klassischen Sinne: Verbrechen - Ermittler - Täter, doch eher ungewöhnlich besetzt. Das Verbrechen ist sonderbar und hat eine interessante Idee dahinter, die Ermittler in diesem Fall auch keine gewöhnliche, oft langweilige Kommissare: Diese Rolle wird zunächst von einem Kind übernommen, das auf Grund seines wachen Verstands die Vorstellungen der Erwachsenen in Bezug auf die Morde, nicht akzeptieren kann. Täter - nun ja, auch die Täter in diesem Roman sind...

Weiterlesen

Gut gelungenes Krimi-Debüt!

Meinung

Krimis für Erwachsene, in denen Kinder ermitteln, mochte ich schon immer sehr gerne und da hab ich mir gedacht, dass ja Christian Buders Werk auch in diese Kategorie fallen müsste.

Alles in allem hat es mir auch gut gefallen.

 

Da ist schonmal die Stimmung, die das Buch ausstrahlt.

Es ist Winter in Hintereck und zwar einer von der richtig eiskalten Sorte. Mit Schneestürmen und Kaminfeuer und mehr als einmal ist mir ein Schauer über den Rücken...

Weiterlesen

Alice und der Philosoph Wittgenstein

Die 11-jährige Alice lebt mit ihrem Vater und ihrer Schwester in einem kleinen Ort im Allgäu. Vor Jahren kam kurz vor Weihnachten ihre Mutter ums Leben. Alice war und ist auch nach all den Jahren die Einzige, die der Meinung ist, dass es sich um Mord und nicht um einen Unfall handelte. Sie versucht schon seit langem das zu Beweisen, stößt aber immer auf taube Ohren. Selbst ihr Vater, ein Polizeibeamter, hört ihr nicht zu und schiebt ihre Ansicht auf das Trauma, die Mutter verloren zu haben....

Weiterlesen

Spannend

Inhalt:

Die elfjährige Alice ist unglaublich intelligent und liest sehr viel. Sie hat einen ganz besonderen Freund, den Philosophen Ludwig Wittgenstein, der bereits 1951 gestorben ist. Er taucht immer unerwartet auf und verschwindet auch wieder genauso geheimnisvoll.
Alice lebt in Hintereck, im Allgäu.
Vor vier Jahren hat sie ihre Mutter verloren und glaubt, dass sie von jemanden ermordet wurde.
Als sie zusammen mit ihrem Freund Tom im Wald eine Mädchenleiche findet...

Weiterlesen

lässt am Ende leider schwer nach

Einen Tag vor Weihnachten finden die 11-jährige Alice und ihr Freund Tom die Leiche eines Mädchens im Wald. Statt die Polizei zu informieren, will Alice - passionierte Ermittlerin und Philosophin - selbst den Mörder finden. Bei ihren Recherchen, immer begleitet vom Philosophen Wittgensstein, der ihr erscheint und nützliche Tipps gibt, stößt sie auf eine ganze Serie von Toten. Offenbar ist im Dort ein Serienmörder unterwegs, der alle Spuren vertuscht und seit Jahren damit durchkommt. Doch die...

Weiterlesen

Starker Beginn, schwaches Ende

Es gibt eine neue Ermittlerin im Krimi-Bereich: Alice, eine 11jährige Hochbegabte mit der (zweifelhaften?) Gabe, tote Philosophen zu sehen und sich mit ihnen unterhalten zu können. Insbesondere Wittgenstein gesellt sich immer wieder an ihre Seite. Doch statt philosophische Gespräche zu führen, ist Alice auf der Suche nach einem Serienmörder in ihrem kleinen beschaulichen Dorf im Allgäu, in dem der Stumpfsinn regiert. Seit mehreren Jahren gibt es immer wieder Tote im Winter, die man erfroren...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
351 Seiten
ISBN:
9783746629957
Erschienen:
August 2013
Verlag:
Aufbau Taschenbuch Verlag
7.41667
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.7 (24 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 46 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher