Buch

Schattenfreundin - Christine Drews

Schattenfreundin

von Christine Drews

Wo ist Leo? Charlotte Schneidmann, Kommissarin in Münster, setzt alles daran, den kleinen Jungen zu finden, bevor es zu spät ist. Denn nicht nur die Sorgen der verzweifelten Mutter lassen sie fieberhaft ermitteln, auch die Erinnerungen an die eigene traumatische Kindheit machen diesen Fall für die engagierte Kommissarin zur ganz besonderen Bewährungsprobe.

Rezensionen zu diesem Buch

Schattenfreundin

Die 39-jährige Mutter des dreijährigen Leo Katrin zieht wieder in ihre alte Heimatstadt nach Münster. Vor dem Kindergarten trifft sie Tanja und den kleinen Ben. Katrin und Tanja sind schnell unzertrennlich und Katrin glaubt sie sind beste Freundinnen. Doch dann stirbt Katrins Vater überraschend. Als sie zur Beerdigung muss, lässt sie Leo einige Stunden bei Tanja. Was für ein Schock, dass Tanja und der Junge hinterher nicht mehr aufzufinden sind. Langsam beginnt Katrin und die Polizei...

Weiterlesen

Der Leser weiß mehr ...

Diesmal keine schriftliche Rezension, sondern ausschließlich in Videoform. Viel Spaß beim Zuschauen!

Weiterlesen

Netter Krimi

Thomas und Karin stecken gerade mitten im Umzug nach Münster. Zwischen Kindergarten und Familie versucht sie, das neue Haus einzurichten und wohnlich zu machen. Ihr Mann ist Workaholic und hat zwischen Büro und Geschäftsreisen dafür keine Zeit. Auch eine ungeplante Schwangerschaft und ihre neue Stelle lassen sie nicht zur Ruhe kommen. Umso glücklicher ist sie, dass sie Tanja kennenlernt, die Mutter eines Kindergartenfreundes ihres Sohnes Leo. Doch dann stirbt, völlig unerwartet, Katrins...

Weiterlesen

Horror vieler Eltern, wenn das Kind entführt wird

Der Alptraum jeder Mutter dein Kind wird entführt und das von einer Frau wo Du dachtest sie wäre deine Freundin.
Katrin freundet sich mit Tanja an, beide sind erst in Münster angekommen und ihre kleinen Söhne verstehen sich auch sofort. Nur das Tanja sich mehr in Katrins Leben schleicht und auf beste Freundin macht, dann verstirbt Katrins Vater und Katrin fragt Tanja ob sie auf Leo aufpassen könnte , die sagt natürlich ja und damit geht es los. 
als Tanja nicht zur Zeit nach...

Weiterlesen

nicht ganz so spannend

>>Schattenfreundin<< von Christine Drews

Die Story klang für mich wirklich sehr spannend, der kleine Leo wurde entführt. Anfangs konnte mich die Geschichte  noch überzeugen und die Entführung wurde wirklich professionel ausgeführt und die Problematik einer berufstätigen Mutter, die immer im Stress ist sehr gut erzählt. Aber nachdem es dann eine Kindesentführung, bei der jedes Motiv der Täterin völlig unklar und irgendwie nicht logisch war, merkte ich schnell das leider die...

Weiterlesen

Schlimmer Albtraum

Katrin ist mit ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn Leo wieder zurück in ihre Heimatstadt Münster gezogen. Ihr Mann arbeitet viel zu viel, sie schafft es nicht, alle Kartons auszupacken, denn Leo und ihre Arbeit als Physiotherapeutin sowie die Besuche bei ihren Eltern nehmen viel zu viel Zeit ein. Sie freut sich, als sie vor dem Kindergarten Tanja kennenlernt. Schon bald verabreden sich die beiden Frauen, die Kinder spielen gemeinsam. Auch wenn Katrin diese Treffen nicht so schnell ausmachen...

Weiterlesen

Spannend bis zur letzten Seite

"Nein, ehrlich gesagt, ich habe mich nie von ihr verfolgt gefühlt. Ich habe sie nie als Stalkerin empfunden. Im Gegenteil. Ich dachte, sie wäre meine Freundin..." (Zitat S.66)

Wenn die Freundin zur Feindin wird.

Klapptext:

Die Rückkehr in ihren Heimatort Münster steht für Katrin unter keinem guten Stern. Der neue auftreibende Job verlangt ihrem Mann alles ab, und auch die plötzliche Nähe zu ihren reservieren Eltern ist nicht einfach. Zum Glück hat sie ihren...

Weiterlesen

Sehr gut und auch spannend, aber auch heftig

Das Buch ist gut geschrieben und auch spannend dass man es nicht aus der Hand nehmen kann. Aber es ist auch traurig und heftig und man merkt wie krank manche personen wirklich sind. Nur leider hat diese Tanja nicht ihre gerechte Strafe bekommen.

Katrin ist mit ihrem Mann Thomas und ihrem Sohn Leo wieder zurück nach Münster gezogen. Dort wohnen auch ihre Eltern wo ihr Vater ziemlich krank ist. Im Kindergarten lernt sie Tanja kennen die einen Sohn hat namens Ben. Katrin und Tanja...

Weiterlesen

Alles, was ein guter Thriller braucht

Schon der Prolog und die ersten Kapitel bauen eine schöne Spannung auf und machen neugierig. Im weiteren Verlauf werden viele neue Fährten gelegt und die Verdächtigen wechseln ständig.

Ich fand das Buch sehr spannend und konnte es nicht aus der Hand legen, somit habe ich es an einem Nachmittag ausgelesen. Es hat alles, was ein guter Thriller m.E. braucht.

Weiterlesen

spannend und mit vielen überraschenden Enthüllungen

Kurzbeschreibung:
Die Rückkehr in ihren Heimatort Münster steht für Katrin unter keinem guten Stern. Der neue Job verlangt ihrem Mann alles ab, und auch die plötzliche Nähe zu ihren reservierten Eltern ist nicht einfach. Zum Glück hat sie ihren kleinen Sohn Leo - und ihre neue beste Freundin Tanja. Als Katrins Vater überraschend stirbt, erweist Tanja sich wieder einmal als Retterin in der Not: Sie erklärt sich sofort bereit, auf Leo aufzupassen. Doch Tanja meint es nicht gut mit Katrin...

Weiterlesen

Spannendes Debüt

Katrin zieht mit ihrem Mann und ihrem 3jährigen Sohn Leo zurück in ihre Heimat Münster. Alles sieht gut aus, sie hat einen tollen Beruf, ihr Mann macht Karriere und sie findet eine neue Freundin, Tanja. Doch dann kommt es knüppeldick: Ihr Vater stirbt plötzlich. Katrin bittet ihre neue Freundin, während der Beerdigung auf Leo aufzupassen. Doch diese verschwindet spurlos mit Leo. Auf ihrer Suche nach Leo muß sie feststellen, daß Tanja ein falsches Spiel gespielt hat und alles, was sie erzählt...

Weiterlesen

Ein sehr komplexer Entführungsfall der sich zu einem wahren Drama ausweitet. Ein toller erster Fall für Charlotte Schneidmann und Peter Käfer.

Kurzbeschreibung:
Wo ist Leo?
Charlotte Schneidmann, Kommissarin in Münster, setzt alles daran, den kleinen Jungen zu finden, bevor es zu spät ist. Denn nicht nur die Sorgen der verzweifelten Mutter lassen sie fieberhaft ermitteln, auch die Erinnerungen an die eigene traumatische Kindheit machen diesen Fall für die engagierte Kommissarin zur ganz besonderen Bewährungsprobe.

Aufbau und Handlung:
Was ist Sein und was ist Schein?

Katrin zieht mit ihrer Familie...

Weiterlesen

Gut

Ein Kind wird entführt. Die Mutter des Kindes versteht die Welt nicht mehr, schien es sich um eine Freundin zu handeln. Ich fand es war ein gutes Buch, spannend bis ganz zum Schluss. Ich habe mit der Mutter gelitten, die immer hofft ihr Kind habe überlebt. Ich möchte auch den Nachfolger von Christine Drews lesen.

Weiterlesen

Eine etwas andere "Entführungsgeschichte"

Wenn deine beste Freundin zu deinem schlimmsten Alptraum wird ....

Der erste Fall für das Ermittlerduo Charlotte Schneidmann und Peter Käfer!

Das Erstlingswerk der Autorin "Christine Drews" finde ich recht gelungen.

Spannend und fesselnd geschrieben in einer lockeren Schreibweise!

Die Charaktere der Protagonisten finde ich sehr authentisch und gut umschrieben.

Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und ich warte schon sehnsüchtig auf das nächstfolgende...

Weiterlesen

Schönes Debüt

So hatte Katrin sich die Rückkehr in ihre Heimat Münster eigentlich nicht vorgestellt. Ihr Mann Thomas arbeite viel und lässt sie mit dem Umzugschaos allein und Katrin reibt sich zwischen der Betreuung des 3-jährigen Leos und ihrem neuen Job auf. Umso mehr freut sich Katrin, dass sie in Tanja eine vermeintliche Freundin mit vielen Gemeinsamkeiten findet und sich ihre gleichaltrigen Söhne auch außerhalb des Kindergartens gut verstehen. So ist Tanja auch sofort zur Stelle als Katrin für die...

Weiterlesen

Nicht ganz so spannend wie erhofft

Katrin Ortrup ist mit ihrem Mann Thomas und dem gemeinsamen Sohn Leo zurück in ihren Heimatort Münster gezogen. Da Thomas von seinem neuen Job sofort ziemlich beansprucht wird, lastet der Umzug und die Betreuung des dreijährigen Leos auf ihren Schultern. Ganz nebenbei muss Katrin sich auch noch an ihrer eigenen neuen Arbeitsstelle eingewöhnen, sodass sich der Start im neuen Zuhause etwas stressig gestaltet. Zum Glück hat Leo im Kindergarten gleich Anschluss gefunden. Langsam entwickelt sich...

Weiterlesen

super spannend bis zum Schluss

Ein Umzug bringt immer viele Veränderungen mit sich, neues Haus, neue Arbeit, neue Umgebung, man muss die alten Freunde zurücklassen und versuchen, neu Fuß zu fassen. So geht es auch Katrin und ihrer Familie, als sie nach Münster zurückkehren. Obwohl Katrin in dem Ort aufgewachsen ist, hat sie keinen Kontakt mehr zu alten Schulfreunden und freut sich daher umso mehr so schnell wieder Anschluss gefunden zu haben. Tanja Weiler, die Mutter des kleinen Ben, wirkt freundlich und aufgeschlossen,...

Weiterlesen

Spannende Suche nach dem entführten Sohn

Christine Drews Roman "Schattenfeundin" ist ihr Debütroman und er ist aus meiner Sicht überaus gelungen. Schon von Anfang an habe ich mitgefiebert, wo ist Leo ? Das Ermittlerduo der Polizei, Charlotte und Peter, haben ein interessantes Profil und machen Lust auf weitere Romane mit den beiden.
Katrin und ihre Familie hat so einige dunkle Seiten, die hier nach und nach ans Licht kommen, trotz allem weiß man erst kurz vor Ende, was hier wirklich abgelaufen ist.

Zum Schluß wird es...

Weiterlesen

Schattenfreundin

Das Buch ist sehr schön geschrieben. Es baut eine gewisse Spannung auf und es lässt sich leicht und flüssig lesen. Es stellen sich allerhand Fragen die die Spannung aufbauen. Wenn dann mal eine geklärt wurde stellt sich automatisch wieder eine  neue Fragen. Die Story an sich fand ich ganz gut man konnte sich in die Protagonisten im Großen und Ganzen gut reindenken und mit ihnen fühlen. Die Zusammenhänge werden erst am ende wirklich geklärt so das man sich bis zum Schluß immer fragt wo der...

Weiterlesen

Wo ist Leo?

Ich bin einem Krimi / Thriller nie abgeneigt und als ich auf Lovelybooks.de diese Leserunde zu dem Buch der Debütautorin Christine Drews erspähte, bewarb ich mich und gewann das Buch auch um es zu lesen, darüber zu diskutieren und es zu rezensieren.
In der Leserunde kam der Gedanke auf, warum Katrin so schnell Vertrauen zu einer Person fasst und ihr ihr Kind anvertraut. Stellt euch vor, ihr stellt fest, das ihr erneut schwanger seid, euer Mann befindet sich für ein Projekt in Lima,...

Weiterlesen

war mir alles ein wenig zu vage und nicht so tiefgreifend beschrieben.

Die Schattenfreundin
Leider hat das Buch nicht so meinen Vorstellungen entsprochen. Die Idee an sich war nicht schlecht vom Thema her, aber man hätte es weiter ausbauen können. Denn ich finde, die Thematik ist nicht so richtig gut herausgekommen. Denn es wird sehr viel erzählt auch von den zwischenmenschlichen Problemen der beiden Ermittler, der eine Kommissar kommt so als der überlegte und eigentlich immer essende Kommissar herüber, denn bei ihm endet fast jeder Satz mit einen „...

Weiterlesen

ausbaufähiges Debüt

Inhalt:

 

Katrin zieht mir ihrem Mann und ihrem Sohn Leo zurück in ihre Heimatstadt Münster. Sie ist noch mitten im Umzugsstress gefangen, das Haus noch nicht vollständig eingerichtet und eingelebt hat sie sich noch lange nicht. Da lernt sie vorm Kindergarten Tanja kennen und beide verstehen sich perfekt, nichts ist idealer für Katrin. Sie kann sich austauschen, über Probleme reden und sich geborgen fühlen. Doch dann stirbt ihr Vater und Leo fiebert an dem Tag der Beerdigung...

Weiterlesen

Die anfängliche Stimmung hielt sich leider nicht

Rückentext:
WENN DEINE BESTE FREUNDIN ZU DEINEM SCHLIMMSTEN ALBTRAUM WIRD…. Die Rückkehr in ihren Heimatort Münster steht für Katrin unter keinem guten Stern. Der neue aufreibende Job verlangt ihrem Mann alles ab, und auch die plötzliche Nähe zu ihren reservierten Eltern ist nicht einfach. Zum Glück hat sie ihren kleinen Sohn Leo – und ihre neue beste Freundin Tanja. Als Katrins Vater überraschend stirbt, erweist Tanja sich mal wieder als Retterin in der Not: Sie erklärt sich sofort...

Weiterlesen

Ein bißchen Joy Fielding, ein bißchen Tatort

Katrin ist wegen der Arbeit ihres Mannes zurück nach Münster gezogen. Während sich Thomas ganz seinem Job widmet, versucht sie die doppelte Belastung des Umzuges und ihrer Mutterrolle des kleinen Leo zu bewältigen. Vor Leos neuem Kindergarten trifft sie dann Tanja Weiler und ihren Sohn Ben und die beiden Frauen werden schnell Freunde. Als Katrins Vater unerwartet stirbt nimmt sie gerne Tanjas Angebot an, während der Beerdigung auf Leo aufzupassen und ihn dann abends wieder nach Hause zu...

Weiterlesen

Die Freundin im Schatten.

Mir hat es sehr viel Spaß gemacht das Manuskript des Buches zu lesen und die Meinung darüber mit anderen Lesern zu teilen. Leider muss man das Manuskript im querformat lesen und das ist ein wenig kompliziert. Der Schreibstiel ist leicht und aber auch sehr einfach gehalten. Leider kam bei mir keine rechte Spannung auf. Für einen Thriller war es zu seicht. Die Charaktere wurden meiner Meinung nicht richtig vertieft. Es blieben viele Fragen offen. Das Cover macht Neugierig und ist interessant...

Weiterlesen

Ein gelungener Krimi!

Inhalt:
Katrin ist gerade mit ihrer Familie nach Münster gezogen und macht im Umzugsstress die Bekanntschaft mit Tanja. Die beiden kommen sich schnell näher, sodass Katrin nicht zweimal überlegen muss als sie ganz plötzlich einen Babysitter braucht: Tanja soll auf den kleinen Leo aufpassen. Doch sie bringt den Kleinen am Abend nicht wie verabredet nach Hause und auf dem Handy ist sie nicht erreichbar. Schon bald ist klar, dass sie Leo entführt hat. Aber wieso? Warum ausgerechnet Leo?...

Weiterlesen

Kein typischer Krimi

Bei der „Schattenfreundin“ handelt es sich um den Debütroman der ansonsten als Drehbuchautorin für Filme, Familien- und Comedyserien (z.B. „Höllische Nachbarn“, „Wie war ich, Doris?“, „Er sagt, sie sagt“, „Sechserpack“, „Weibsbilder“) bekannten Christine Drews. Es ist der Auftakt einer neuen Reihe rund um die Polizeipsychologin Charlotte Schneidmann und ihren Kollegen Käfer.

Katrin und Thomas Ortrup sind mit ihrem dreijährigen Sohn Leo neu nach Münster umgezogen. In der ihr von Anfang...

Weiterlesen

Guter Thriller

Kathrin ist mit ihrem Mann Thomas und ihrem Sohn Leon nach Münster gezogen. Dort lernt sie Tanja kennen und die beiden freunden sich schnell an. Doch eines Tages verschwindet Kathrins Sohn Leon spurlos. Alles sieht danach aus, dass Tanja etwas mit dem Verschwinden zu tun hat, denn auch sie ist ebenfalls spurlos verschwunden. Wo ist Leon und lebt er noch? Diese Fragen stellt sich nicht nur die verzweifelte Tanja sondern auch die Kommissare Charlotte Schneidmann und Peter Käfer. Die Beiden...

Weiterlesen

Gelungenes Debut!

Wo ist Leo? Charlotte Schneidmann, Kommissarin in Münster, setzt alles daran, den kleinen Jungen zu finden, bevor es zu spät ist. Denn nicht nur die Sorgen der verzweifelten Mutter lassen sie fieberhaft ermitteln, auch die Erinnerungen an die eigene traumatische Kindheit machen diesen Fall für die engagierte Kommissarin zur ganz besonderen Bewährungsprobe.

"Schattenfreundin" ist der Debüt-Roman von der  deutschen Autorin Christine Drews,

Ihr Erstling wartet mit einem spannenden...

Weiterlesen

2/3 des Buches waren langweilig, das letzte Drittel wurde spannender

Inhalt:
Katrin und Thomas sind die Eltern des kleinen Leo´s. Ihre Ehe ist nicht gerade berauschend. Thomas Leben ist die Arbeit. Sie wohnen in einer idyllischen Gegend in Münster. Als Katrins Vater, ein hochangesehener, pensionierter Frauenarzt stirbt, ist ihre neue Freundin Tanja für sie da. Selbst am Tag der Beerdigung passt sie auf den kranken Leo auf und dann passiert etwas, das Katrin völlig aus der Bahn wirft.

Cover:
Das Cover sieht toll aus. Es ist mal etwas anderes...

Weiterlesen

Solider Krimi

Katrin ist zusammen mit ihrem Mann Thomas und ihrem Sohn Leo zurück in ihre Heimatstadt Münster gezogen. Die erste Zeit verläuft ein wenig chaotisch und Katrin ist nicht besonders glücklich. Doch da taucht Tanja auf und sie scheint eine Seelenverwandte zu sein. Kein Wunder, dass sich hier schnell eine Freundschaft entwickelt. Als Katrins Vater plötzlich stirbt ist Tanja für sie da und passt während der Beerdigung auf Leo auf. Doch abends bringt sie ihn nicht zurück und ist selbst plötzlich...

Weiterlesen

Ein gelungenes Debüt

 Zuerst wollte ich das Buch gar nicht lesen, da mir das Cover nicht sonderlich zusagte und da auch die Geschichte dahinter für mich sehr abgedroschen klang. Aber wie es nun mal sein sollte, habe ich es doch gelesen und ich muss sagen, ich habe es nicht bereut, stattdessen habe ich es fast in einem durchgelesen. 
Katrin und ihr Mann Thomas ziehen aus beruflichen Gründen zurück in Katjas Heimatort Münster. Da Thomas viel arbeiten muss ist Katrin quasi mit Umzug und dem gemeinsamen Sohn...

Weiterlesen

Nicht spannend genug

Klappentext:

Wo ist Leo? Charlotte Schneidmann, Kommissarin in Münster, setzt alles daran, den kleinen Jungen zu finden, bevor es zu spät ist. Denn nicht nur die Sorgen der verzweifelten Mutter lassen sie fieberhaft ermitteln, auch die Erinnerungen an die eigene traumatische Kindheit machen diesen Fall für die engagierte Kommissarin zur ganz besonderen Bewährungsprobe.

Meine Meinung:

Aufgrund des Covers und des Klappentextes habe ich einen spannenden Thriller erwartet,...

Weiterlesen

Wenn das eigene Kind von der Freundin entführt wird...

Gemeinsam mit ihrem Mann Thomas und ihrem Sohn Leo ist Katrin zurück in ihre Heimatstadt Münster gezogen. Ihr Leben in den ersten Wochen nach dem Einzug ist mehr als chaotisch: Thomas arbeitet nur und lässt sie mit den Umzugskartons allein und Leo muss sich im neuen Kindergarten einleben. Zum Glück lernt Katrin bald Tanja kennen, die Mutter von Leos Kindergartenfreund Ben. Die beiden Mütter freunden sich schnell an. Dann verstirbt plötzlich Katrins Vater, und Leo ist am Tag der Beerdigung...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
286 Seiten
ISBN:
9783404167463
Erschienen:
2013
Verlag:
Lübbe
7.57692
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.8 (52 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 102 Regalen.

Ähnliche Bücher