Buch

Tintentod - Cornelia Funke

Tintentod

von Cornelia Funke

Schatten über Ombra - das fulminante Finale der Tintenwelt-Trilogie

Es sind erst wenige Wochen vergangen, seit die Weißen Frauen Staubfinger mit sich genommen haben. Meggie und ihre Eltern leben auf einem verlassenen Hof in den Hügeln östlich von Ombra. An diesem friedlichen Ort lässt sich fast vergessen, was auf der Nachtburg geschehen ist. Doch in der Dunkelheit, wenn Meggie am Fenster steht und auf Farid wartet, hört sie den Eichelhäher schreien. Und dann verschwindet ihr Vater mit dem Schwarzen Prinzen und dem Starken Mann im Wald, denn es muss alles getan werden, damit die Schatten über Ombra weichen ...

Cornelia Funke nimmt ihre Leser mit auf eine Reise voller Gefahren, wilder Schönheiten und zauberischer Einfälle - eine Reise, von der man wünscht, sie möge niemals enden!

Rezensionen zu diesem Buch

Schöner Abschluss der Trilogie

Gestaltung 

Auch Tintentod wurde wieder von Rainer Strecker interpretiert. Mittlerweile habe ich mich an seine Stimme gewöhnt und tauchte so in eine alt bekannte Welt ein. Auch im letzten Band gab es Passagen mit denen er mich richtig begeistern konnte.

Während mir der Einstieg im ersten Band schwer fiel, kann ich nun sagen, dass Rainer Strecker eine gute Besetzung für die Tintenwelt Trilogie war.

 

Inhalt 

Der Inhalt wird dem Buchtitel gerecht. Schon in ...

Weiterlesen

Auf Wiedersehen, Tintenwelt!

„Tintentod“ ist der letzte Band von Cornelia Funkes Tintentrilogie. Auf über 700 Seiten kämpfen Meggie, Mo, Staubfinger und die anderen für Gerechtigkeit in der Tintenwelt.
In Ombra herrscht nun der Hänfling, ein Verwandter des Natternkopfs und unterdrückt die Bevölkerung. Statt Staubfinger von den Toten zurückzuschreiben, gestaltet Orpheus sich die Tintenwelt so wie er mag und biedert sich bei den Herrschenden an, während Farid ihm in Hoffnung auf Staubfinger dient. Fenoglio hadert...

Weiterlesen

Ein letztes spannendes Abenteuer in der Tintenwelt

Weil er so passend und schön ist, gibt es diesemal den Original-Klappentext. Der ist nämlich ein Zitat, das ich sowieso in die Rezension einbauen wollte.

„‚Meggie‘, sagte Fengolio leise, ‚wir beide wissen, dass dein Vater nicht wegen meiner Lieder der Eichelhäher ist. Dein Vater ist wie der Schwarze Prinz – er fühlt mit den Schwachen. Das habe nicht ich ihm ins Herz geschrieben, das war schon immer dort. Vielleicht hast du recht. Vielleicht verändert diese Geschichte ihn, aber er...

Weiterlesen

Mehr erwartet.

Unsere liebgewonnen Protagonisten leben im düsteren Ombra. Kaum haben sie sich von den Strapazen erholt, so müssen sie sich schon wieder aufmachen, damit die Schatten nicht die Überhand gewinnen. Der letzte Teil ist spannend gestaltet, auch wenn er für mich zwischenzeitlich einige Längen aufwies. Einige Seiten bzw. Sequenzen weniger hätten der Geschichte keinen Abbruch getan und sie so für mich interessanter gestaltet. Tante Elinor sorgte immer mal wieder für einigen Trubel, was ihr...

Weiterlesen

Spiel mit den Welten

Zum Buch und zur Story muss nicht mehr viel gesagt werden: Das haben so viele andere schon gemacht.

Für meinen Geschmack war die Story allerdings etwas zu sehr ausgewalzt. Drei dicke Bücher hätten es für die Tintenwelt nicht sein müssen.
Und die mitunter wundersamen Charakterwandlungen vom Eichelhäher und ebenso von des Natternkopfs Enkel waren für mich nicht wirklich glaubhaft. Auch Farids Handlungsweise (die ganze Trilogie über ist er abwechselnd mal Meggie und mal Staubfinger...

Weiterlesen

Schon zu Ende

Nachdem ich "Tintenblut" fertig gelesen hatte, musste ich mir sofort "Tintentod" kaufen, um zu wissen, wie die Geschichte um Mo, Meggie, Resa und alle anderen weitergeht.

Sprachlich und von der Spannung her kann es mit seinen Vorgängern locker mithalten, allerdings kommt es ab der Mitte zu einigen Verwicklungen, die sich in gewisser Weise als überflüssig erweisen, z.B. wenn alle eh machen, was sie wollen oder Fenoglio auf einmal alle möglichen Wesen herbeischreibt, wo man sich fragt,...

Weiterlesen

Grandioses Finale!

Ach ja, ich bin mal wieder total begeistert. Auch der dritte und letzte Teil der Tintenwelt-Reihe hat mich nicht enttäuscht.
Ich war von Beginn an wieder gefesselt bis zur letzten Seite. Ich muss sagen dieser Teil hat mir am besten gefallen. Und die Geschichte könnte kein besseres Ende finden.
Einfach nur schön. Deshalb gibts von mir 10 Punkte.

Weiterlesen

Der beste Teil der Trilogie

Dies ist mein Lieblingsteil der Trilogie. Es ist einfach alles drin: Spannung, ein paar Überraschungen, unerwartete Wendungen und dazu die Atmosphäre vom düsteren Ombra, die man tatsächlich fühlen kann. In Sachen Spannung finde ich legt dieser Teil sogar nochmal einen drauf, was in einem furiosen Finale gipfelt! Nur das eigentliche Ende hätte ich mir anders gewünscht, aber - man kann halt nicht alles haben!

Weiterlesen

Packendes Finale!!

*Bitte nur lesen, wenn die ersten beiden Teile gelesen wurden*

Das Finale der Tintenwelt-Trilogie ist wirklich packend und noch düsterer als seine beiden Vorgänger. Ich liebe die Tintenherz-Welt und würde ihr wirklich gern selbst mal einen Besuch abstatten, doch man sollte ja immer vorsichtig sein mit seinen Wünschen - die Protagonisten im Buch könnten es doch das ein oder andere Mal bereuen in dieser abenteuerlichen Welt gelandet zu sein, vor allem wenn sie dem Pfeifer oder dem...

Weiterlesen

Ähnlich wie der Vorgänger

Vom Niveau her genau auf dem Stand seines Vorgängers "Tintenblut". Das Buch ist wie der Vorgäner auch von der Atmosphäre her ein sehr düsterer Roman. Man glaubt kaum noch, dass das Buch noch ein gutes Ende haben wird. Tatsächlich passiert hier sehr viel auf einmal und man läuft Gefahr den Überblick zu verlieren.
Cornelia Funke hatte haufenweise Ideen für ihr Werk und man fragt sich wo sie die bloß alle her hat. Man begegnet ganz neuen Kreaturen und die bekannten Protagonisten müssen...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
768 Seiten
ISBN:
9783791504766
Erschienen:
2007
Verlag:
Dressler Cecilie
8.59006
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (161 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 532 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher