Buch

Die Stadt des Affengottes - Douglas Preston

Die Stadt des Affengottes

von Douglas Preston

Eine wahre Indiana-Jones-Geschichte - eine archäologische Sensation

Schon seit dem 16. Jahrhundert gab es Gerüchte über eine Provinz im Regenwald von Honduras, deren Städte reich und prachtvoll seien, ganz besonders die Weiße Stadt, auch Stadt des Affengottes genannt. Immer wieder machten sich Abenteurer und Archäologen auf die Suche nach den Zeugnissen dieser Zivilisation, die offenbar nicht zu den Mayas gehörte. Manchmal stießen sie tatsächlich auf Ruinen, aber eine wirkliche Erforschung war in dem von giftigen Schlangen und tödlichen Krankheitserregern verseuchten und vom Dschungel überwucherten Gelände unmöglich. Erst die moderne Lasertechnik, mit deren Hilfe das Gelände aus der Luft gescannt wird, ermöglichte genauere Hinweise, wo sich größere Ansiedlungen befinden. Um sie vor Ort zu untersuchen muss man sich allerdings auch heute noch auf den beschwerlichen Weg durch den Dschungel machen. Der Schriftsteller und Journalist Douglas Preston schloss sich kürzlich einer archäologischen Expedition an. Sie fand tatsächlich die eindrucksvollen Ruinen einer untergegangenen Stadt, aber sie zahlte am Ende auch einen hohen Preis.

Rezensionen zu diesem Buch

Eine wahre Expedition

Die Entdeckung einer noch unbekannten Zivilisation, eine wahre Geschichte. Douglas Preston schreibt einen Reisebericht über seine Erlebnisse rund um die Expedition zur „Ciudad Blanca“. Der Regenwald Honduras ist ein mysteriöser von Menschenhand weitgehend unberührter und gefährlicher Ort. Der Leser erhält einen Einblick in das Unterfangen einer Expedition. Es wird von den historischen Berichten früherer Entdecker berichtet und wie es von Statten ging, bis die ersten Flüge in die unbekannte...

Weiterlesen

Langwieriger Reisebericht

Im ersten Drittel des Buches lerne ich extrem viele Menschen kennen, vom Namen her werden sie genannt mit der Position die sie bekleiden und wo sie her kommen, was sie machen, wer sie waren und so weiter und sofort. Ein absoluter Informationsoverkill den ich so noch nicht gesehen habe. Es ist einfach zu viel und für mich nicht flüssig zu lesen gewesen.

Im zweiten Drittel sinkt die Zahl der Personen dann auf ein erträgliches Maß, so das ich dann doch zum Ende hin die Personen auch...

Weiterlesen

Für Fans von National Geographic

Es ist eine spannend Angelegenheit, Douglas Preston auf seiner Expedition zu begleiten. Die Begeisterung und ausführlichen Recherche ist ansteckend. Er beschreibt seine Gefühle, seine Eindrücke und Entdeckungen anschaulich und flüssig, wie man es von seinen Romanen gewöhnt ist. Wer Preston so noch nicht kannte, lernt in diesem Buch den Abenteurer in ihm kennen. Den Mann, der Sachbücher zur amerikanischen Geschichte verfasst hat und außerdem regelmäßig für Magazine wie National Geographic...

Weiterlesen

Ein Reisebericht aus dem Urwald

In diesem Sachbuch erzählt der Autor Douglas Preston von seiner Expedition in den Dschungel von Honduras. Dort soll es eine noch unerforschte "Weiße Stadt" geben, deren Ruinen in den Tiefen des Waldes verborgen sind.
Im ersten Teil des Buches schildert Preston die Vorbereitungen auf diese Reise und erzählt viel über die Geschichte von Honduras sowie über die gefährliche Lanzenotter, die dort im Urwald zuhause ist.
Anschließend beginnt die Expedition und Preston nimmt uns mit auf...

Weiterlesen

Begleitung einer archäologischen Expedition

Das Buch "Die Stadt des Affengottes" hat mich in meine Kindheit zurück versetzt. Die Entdeckung von unbekannten Zivilisationen und das Ausgraben von versunkenen Städten haben mich immer fasziniert. Deshalb fand ich diese Buch besonders gut. Denn ich konnte als Leser an der Seite von Douglas Preston eine archäologische Expedition in den Urwald von Honduras begleiten. Im Gegensatz zu den Büchern aus meiner Kindheit, wird hier nicht nur über die Ausgrabungen berichtet, sondern über die gesamte...

Weiterlesen

Unterhaltsam und lehrreich

Der Autor und National-Geographic-Journalist Douglas Preston bekommt die Gelegenheit, eine Reihe von Archäologen auf ihrer Reise nach Honduras zu begleiten. Sie suchen die "Stadt des Affengottes", die legandäre Ciudad Blanca. Doch ihre Expedition ist nicht ungefährlich. Eine der schlimmsten Gefahren begleitet sie zurück in die Zivilisation.

Das Buch beginnt mit einem Rückblick auf vergangene Expeditionen. Douglas Preston deckt hier u. a. einen Betrug auf, der bis heute gedeckt wurde....

Weiterlesen

Eine Expedition in den Dschungel

Der Autor Douglas Preston nahm 2015 an einer Expedition nach Honduras teil. Dieses Buch schildert neben der tatsächlichen knapp zweiwöchigen Expedition auch die Vorgeschichte inkl. früherer Expeditionen und die Folgen.

Es gibt schon lange Legenden über die Ciudad Blanca, die Weiße Stadt im Urwald La Mosquitias, doch erst mit moderner Technik konnte bewiesen werden, dass es dort tatsächlich noch unentdeckte Ruinenstädte gibt. Auch vorher gab es schon einige Glücksritter und ernsthaft...

Weiterlesen

Moderne Archäologie

Douglas Preston nimmt die Leser mit ins Innere des südamerikanischen Dschungels, in ein unerforschtes Gebiet, von dem wir wenig wissen – umso mehr Gerückte um eine große, sehr alte, ehemals sehr reiche Stadt ranken sich um dieses Gebiet.

Doch bevor es ihm gelingt, dieses Gebiet zu betreten, sind zahlreiche Vorbereitungen zu absolvieren. Einerseits bietet der Autor eine engagierte Darstellung aller bisherigen Versuche, dieses Gebiet zu bereisen, andererseits beschreibt er die...

Weiterlesen

Die Stadt des Affengottes

Zu allererst, die Schreibweise ist gut und flüssig zu lesen. Wenn man Mal anfängt kommt man gut voran. Auch wenn am Anfang viel in die Vergangenheit rund um die Säge der Weißen Stadt und der mosquitia berichtet wird und man etwas durch die Zeit springt. Der Autor Schaft es gut alleswas er erlebt hat bildhaft und ohne ängen wieder zu geben. Allein als archäologischer Bericht ist es zu wenig, Da auch viel in andere Themen abgedriftet wird. Zwar nicht uninteressant, aber bisschen am Thema...

Weiterlesen

Recht wirrer Reisebericht mit wenig Erkenntnis, aber nicht langweilig

Douglas Preston ist ein bekannter Schriftsteller und ist sofort fasziniert, als er von einer geplanten Expedition in den Dschungel von Honduras hört, wo die berühmte "Ciudad Blanca", die Weiße Stadt gefunden werden soll. Hier soll vor hunderten von Jahren eine unbekannte Kultur eine riesige wohlhabende Stadt von heute auf morgen verlassen haben. Doch was ist der Grund dafür? Und wer war dies Volk, das den Maya so ähnlich ist und doch ganz anders? Preston macht sich auf den gefährlichen Weg...

Weiterlesen

Reisebericht in eine unentdeckte Welt

Die Stadt des Affengottes von Douglas Preston, erschienen im der Deutsche Verlags-Anstalt (DVA) am 4. September 2017.

Der Schriftsteller und Journalist Douglas Preston schließt sich einer archäologischen Expedition an die in der Mosquitia, einer unerforschten Region des östlichen Honduras, nach einer vergessenen Stadt, der Ciudad Blanca suchen will.

Mit modernster Technik bereiten sie die Expedition in das Honduras von Vorgestern vor, kämpfen aber bevor sie überhaupt da sind...

Weiterlesen

Interessanter Reisebericht, wenig Archäologie

Das Buch entsprach nicht ganz meinen Erwartungen – war aber trotzdem ganz interessant zu lesen. Ein gutes Drittel des Buches beschäftigt sich mit den Vorbereitungen zu dieser Reise. Woher kommt der Mythos um die Stadt? Wer hat schon alles nach der Stadt gesucht? Wie bereitet man eine solche Expedition vor? In diesem Abschnitt wird man schon mit vielen Details konfrontiert und irgendwann zieht es sich ein bisschen.

Anschließend berichtet Preston über seinen Aufenthalt im Dschungel...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Politik Geschichte
Sprache:
deutsch
Umfang:
366 Seiten
ISBN:
9783421047571
Erschienen:
September 2017
Verlag:
DVA Dt.Verlags-Anstalt
Übersetzer:
Jürgen Neubauer
6.63636
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.3 (11 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 26 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher