Buch

Das Buch der Spiegel - E. O. Chirovici

Das Buch der Spiegel

von E. O. Chirovici

Die Wahrheit des einen ist die Lüge des anderen.

Als der Literaturagent Peter Katz ein Manuskript des Autors Richard Flynn erhält, ist er sofort fasziniert. Flynn schreibt über die Ermordung des Professors Joseph Wieder in Princeton. Der Fall wurde nie aufgeklärt, und Katz vermutet, dass der unheilbar kranke Flynn den Mord gestehen oder den Täter enthüllen wird. Doch Flynns Text endet abrupt. Als Katz den Autor kontaktieren will, ist dieser bereits verstorben. Besessen davon, das Ende der Geschichte zu erfahren, versucht Katz, Laura Baines ausfindig zu machen, die als Studentin auf undurchsichtige Weise mit Wieder verbunden war. Doch je tiefer Katz in den Fall eindringt, desto mehr scheint er sich von der Lösung zu entfernen ...

Rezensionen zu diesem Buch

Nichts ist so, wie es scheint

Worum geht es?:

Peter Katz erhält ein Anschreiben mit einem Teil eines Manuskripts, das Richard Flynn verfasst hat. Darin erzählt er von Professor Wieder, einer Koryphäe auf dem Gebiet der Psychologie. Leider endet das Manuskript an dem Tag, an dem der Professor getötet wurde.

Katz´ Nachforschungen laufen ins Leere, denn Richard Flynn stirbt, bevor er verraten kann, wo der Rest des Manuskripts steckt.

Weiter werden die Ereignisse in den folgenden zwei Teilen des Buches...

Weiterlesen

Guter Plot aber schlecht umgesetzt

Die Handlung von Das Buch der Spiegel verspricht Spannung. Wer hat Professor Wieder ermordet? Richard Flynn, der mittlerweile verstorben ist? Laura Baines, die den Professor während ihres Studiums kennenlernte? Oder gab es vielleicht noch einen ganz anderen Verdächtigen?

Ich war gespannt auf die Geschichte, musste aber schnell feststellen, dass sie mich nicht fesseln konnte.

 

Gestaltung 

Da es in Das Buch der Spiegel viele Charaktere gibt, braucht es auch mehrere...

Weiterlesen

fehlte etwas die Spannung.....

Kurzbeschreibung
Die Wahrheit des Einen ist die Lüge des Anderen
Als der Literaturagent Peter Katz ein Manuskript des Autors Richard Flynn erhält, ist er sofort fasziniert. Flynn schreibt über die Ermordung des Professors Joseph Wieder in Princeton. Der Fall wurde nie aufgeklärt, und Katz vermutet, dass der unheilbar kranke Flynn den Mord gestehen oder den Täter enthüllen wird. Doch Flynns Text endet abrupt. Als Katz den Autor kontaktieren will, ist dieser bereits verstorben....

Weiterlesen

Wer sagt die Wahrheit?

Peter Katz, Literaturagent, bekommt den Anfang eines Manuskripts. Beschrieben werden die Jugendjahre von Richard Flynn, angehender Autor, seine Liebe zu einer Mitbewohnerin und Arbeit und Tod eines bekannten Psychologieproffessors. Eindeutig Mord, aber wer ist der Täter? An der spannendsten Stelle endet das Manuskript. Das könnte ein Bestseller werden, sind diese Geschehnisse doch real. Aber Mr. Flynn ist gestorben. Eine Spurensuche beginnt. Erste Recherchen bringen neue Erkenntnisse. Nichts...

Weiterlesen

Welche Wahrheit ist die Richtige?

Daß die Erinnerung einen trügt, erlebt man selbst beinahe täglich. Der eine hat ein Ereignis anders in Erinnerung als man selber. Und das wird mit der Zeit wohl noch verzerrter. Und hier geht es um ein Ereignis, das vor  25 Jahren geschah. Der ehemalige Student, der in den Mordfall um den Collegeprofessor Joseph Wieder verwickelt war, hat im Alter, gezeichnet von einer lebensbedrohlichen Krankheit, das Bedürfnis, seine Geschichte niederzuschreiben. Und setzt damit eine Entwicklung in Gang,...

Weiterlesen

Hörbuch hat mir sehr gefallen

Das Cover gefällt mir. Ich habe es öfters in letzter Zeit in den sozialen Medien gesehen und das hat mich neugierig auf das (Hör-)Buch gemacht.

In der Hülle gibt es eine mp3-CD. Ich finde es super, dass es immer mehr Hörbücher auch als mp3-CD gibt, weil einfach viel mehr Datenmengen rauf passen und ich somit nicht 10 CD's habe. Mit 06:48 Stunden Laufzeit ist das Hörbuch nicht super lang und hat eine gute Länge. Ich habe es überwiegend beim Auto fahren und Wäsche machen gehört und habe...

Weiterlesen

Einzigartig

          Ich bin wirklich begeistert von diesem Buch. Es fing schon sehr interessant und ungewöhnlich an, nämlich mit dem Anschreiben und den ersten Kapiteln eines Manuskripts. Der Autor des Manuskripts behauptet, über ein echtes Verbrechen zu schreiben, in das er selber zum Teil verwickelt war. Vor kurzem hat er neue Erkenntnisse gewonnen, wodurch er sich dazu gezwungen sieht, die Erlebnisse aufzuschreiben und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, da er es nicht länger für sich behalten...

Weiterlesen

Der Krimi, der keiner sein will

Bisher habe ich folgendes immer geschafft zu umschiffen, nun aber: Vorsicht! Diese Rezension wird dem Nichtkenner des Buches durch Enthüllungen zum Inhalt möglicherweise das Lesevergnügen schmälern. Oder eben Neudeutsch: Spoileralarm!

Unter anderem aus Zeitgründen schreibe ich diese Rezension mit ordentlichem Abstand zum Lesen des Buches und weiß immer noch nicht recht, wie anzufangen. Vielleicht mit meiner fehlgeleiteten Erwartungshaltung zum Buch, deren Zustandekommen ich mir im...

Weiterlesen

Leider nichts für mich

Irgendwie hab ich etwas ganz anderes erwartet, als ich dann zu lesen bekam... Das Buch hat mir leider nicht gefallen, aber vorab will ich sagen, dass das vermutlich eher an meinem Lesegeschmack und meinen Erwartungen lag und nicht unbedingt an dem buch selber...

Ich persönlich finde es immer schwierig, wenn ein Buch so sehr gehypt wird, die Erwartungen dann auch zu erfüllen... Leider war das hier auch der Fall...
Überall Werbung und Leseempfehlungen zu dem Buch...

Der...

Weiterlesen

Klasse Geschichte

Cover
Mir gefällt das Cover gut, auch wenn es vielleicht mehr einen Fantasy-Roman erwarten lässt als einen normalen Roman. Trotzdem finde ich die Aufmachung echt genial gemacht und es macht Lust aufs Buch.

Protagonisten
Peter ist ein ganz normaler Literaturagent, der schon etwas gelangweilt von seinem Job zu sein scheint. Auch als er das Manuskript von Richard Flynn erhält, legt er dieses erstmal in eine Schublade ohne ihm Beachtung zu schenken. Als er es jedoch dann liest...

Weiterlesen

Zwiespältig

Peter Katz erhält ein Manuskript von Richard Flynn, liest es und erfährt nicht, warum Professor Wieder in der Erzählung sterben musste. Offensichtlich handelt es sich um Geschehnisse, die vor 20 Jahren tatsächlich geschehen sind. Peter Katz will wissen, was wirklich passiert ist und beauftragt Ermittlungen. Obwohl er sich sogar mit dem Polizisten Freeman auseinandersetzt, der damals ermittelt hat, verläuft alles ins Leere.

 

Das Buch liest sich sehr flüssig, der Schreibstil ist...

Weiterlesen

Trügerische Erinnerung

Ein Literaturagent erhält ein Manuskript, von dem er sofort gefesselt ist. Er kann gar nicht mehr mit der Lektüre aufhören, doch das Exzerpt aus der Feder von Richard Flynn endet abrupt. 
Der Autor berichtet von der Ermordung der Psychologie – Koryphäe Joseph Wieder in Princeton. Obwohl die Tat schon vor mehreren Dekaden geschah, wurde das Verbrechen nie aufgeklärt. Der Agent Peter Katz hat Blut geleckt – er will die ganze Geschichte lesen. Doch als er Richard Flynn kontaktiert, stellt...

Weiterlesen

Erinnerungen sind wie Geschosse. ~Richard Kadrey

"Das Buch der Spiegel", geschrieben von E. O. Chirovici und erschienen beim Goldmann Verlag im Februar 2017, befasst sich mit Erinnerungen, wie unser Gehirn diese manchmal verändert und dass wir alle die Welt letzlich nur durch einen - von uns selbst erschaffenen - Spiegel sehen.

1. Handlung: Der Literaturagent Peter Katz erhält ein Manuskript des - erst kürzlich verstorbenen - Autores Richard Flynn. Flynn schreibt in diesem Manuskript über die Ermordung des Professores...

Weiterlesen

Von Anfang bis Ende ein faszinierendes Mysterium!

Klappentext:

Die Wahrheit des einen ist die Lüge des anderen.

EIN MORD, der nie aufgeklärt wurde. EIN BUCH, das nicht zu Ende geschrieben wurde. EIN RÄTSEL, das niemand lösen kann.

Als der Literaturagent Peter Katz ein Manuskript des Autors Richard Flynn erhält, ist er sofort fasziniert. Flynn schreibt über die Ermordung des berühmten Professors Joseph Wieder in Princeton vor einem Vierteljahrhundert. Der Fall wurde nie aufgeklärt, und Katz vermutet, dass der...

Weiterlesen

Ein super Buch mit etwas kurzem Ende, das leider ein paar Fragen offen lässt

Meine Bewertung des Buches entspricht eigentlich meiner Rezension. Deshalb hier nochmal meine Bewertung:

Was soll ich zu diesem Buch schreiben...

Ein toller Krimi, mit interessantem Perspektivwechsel und wirklich interessannten vielschichtigen handelnden Personen. Das Buch ist wirklich spannend bis zur letzten Seite, aber nach meinem Geschmack fehlen am Ende einfach ein paar Seiten... Viele Dinge sind leider nicht aufgeklärt worden. Trotzdem bleibt es ein richtig,...

Weiterlesen

Wie weit darf man gehen?

Bei vielen Büchern verrät der Klappentext weit mehr als notwendig ist, nicht so bei diesem Buch, das schon vor seiner Veröffentlichung geschickt auf die verschiedensten Arten beworben und vermarktet wurde. Die kurze Zusammenfassung entwickelte eine Neugier in mir, ich musste das Buch lesen. Immerhin handelte es sich um ein Manuskript, das für den Literaturagenten Peter Katz und alle weiteren Charaktere eine wahre Geschichte beschreibt. Eine wahre Geschichte ohne Aufklärung. Sozusagen ein...

Weiterlesen

Spannende Lektüre mit einigen am Ende noch offenen Fragen

Der Literaturagent Peter Katz erhält den ersten Teil eines Manuskripts des Autors Richard Flynn. In dem Manuskript geht es um die Ermordung des Princeton-Professors Joseph Wieder vor über 25 Jahren und Flynns Rolle bei den damaligen Ereignissen. Vom ersten Teil es Manuskripts fasziniert, möchte Katz den Autor kontaktieren, der jedoch mittlerweile verstorben ist. Da der Rest des Manuskripts nicht auffindbar ist, versucht Katz nun selbst die Wahrheit über den lange zurückliegenden Mordfall in...

Weiterlesen

Sehr vielschichtig und spannend

Der Literaturagent Peter Katz erhält ein unvollständiges Manuskript von einem Mann namens Richard Flynn zugeschickt . Es geht um Ereignisse aus dem Jahr 1987 rund um einen bis heute ungeklärten Mord, in welchen Richard Flynn verwickelt war. 
Das Mordopfer war der sehr bekannte Professor Joseph Wieder , der Fall hatte damals für großes mediales Interesse gesorgt , konnte aber trotz intensiver Ermittlungsarbeit der Polizei nie aufgeklärt werden. 

Peter Katz legt das Manuskript...

Weiterlesen

Komplexes Spiegelbuch:-)

"Das Buch der Spiegel" war für mich das erste Buch des aus einer rumänisch-deutsch-ungarischen Familie aus Transsylvanien stammenden E. O. Chirovici. Ich mag solche "Buch-im-Buch"-Bücher sehr gern und fand auch dieses hier sehr spannend geschrieben und leicht lesbar. Sein Titel entspricht jenem des US-amerikanischen Originals ("The Book of Mirrors") und auch das Coverbild passt sehr gut zum erzählten Geschehen. Darin geht es um ein Manuskript, desen Autor, Richard Flynn, bereits verstorben...

Weiterlesen

Ein fantastisches, wahrheitsverzerrendes Werk

Obwohl das Buch der Spiegel nicht sonderlich dick ist und auch große Schrift und dicke Seiten besitzt, taucht man doch 380 Seiten lang in eine Geschichte ein, von der man nach dem Lesen behauptet, sie selbst erlebt zu haben. Im Voraus soll über den Inhalt nur gesagt werden: Literaturagent Peter Katz bekommt das Manuskript zu „Das Buch der Spiegel“ zugeschickt, in der ein Mann von seinem Leben erzählt. Als darin ein Mord erwähnt wird, bricht das Manuskript plötzlich ab und die Suche nach der...

Weiterlesen

Spannender Cold Case Fall mit Abstrichen

Dieses wunderhübsche Buch hat ja schon einige Begeisterungsstürme ausgelöst. Ich kann mich da leider nicht ganz anschließen. Aber hier erstmal die positiven Seiten des Buches:

Chirovici schreibt sehr klar, bildhaft, spannend und interessant. Man mag gar nicht glauben, dass er das Buch nicht in seiner Muttersprache geschrieben hat. Es gab nichts, was den Lesefluss gestört hat und Das Buch der Spiegel ließ sich dementsprechend superschnell durchlesen. Gerade der erste des in...

Weiterlesen

Einmal angefangen, ist es schwer, das Buch wieder aus der Hand zu legen

"Das Buch der Spiegel" handelt vom ungeklärten Mord eines Professors, der schon lange zurückliegt und nun jedoch wieder an relevanz gewinnt. Aus der Sicht von drei verschiedenen Charakteren wird man auf die Reise nach der Wahrheit mitgenommen. Durch die verschiedenen Perspektiven erhält man die bestmögliche Einsicht in die Geschichte und kann sehr tief abtauchen. Zudem ist das Buch sehr einfach geschrieben. Es enthält etliche 180° Wendungen, sodass man umso mehr mitfiebert und...

Weiterlesen

Vielschichtige. spannende Geschichte die man lesen sollte!!

Eine Geschichte die es in sich hat!!! Der Mord an einem Professor... ein verschollenes Manuskript, jede Menge Verdächtige... dieses Buch ist ein wahrer Pageturner. Eine vielschichtige Geschichte die den Leser sofort in ihren Bann zieht. Der Autor zieht viele Handlungsstränge, die absolut fesselnd sind.

Man kann nicht aufhören zu lesen. Die vielen Protagonisten sind zwar etwas unübersichtlich, aber jeder einzelne hat seine Berechtigung in

der Geschichte. Als Leser wird man bis...

Weiterlesen

Wie kommt diese Erinnerung in mein Gehirn?

Das Buch der Spiegel von E.O. Chirovici, erschienen im Goldmann Verlag am 27.02.2017

Richard Flynn schickt dem Verleger Peter Katz eine XXL-Leseprobe eines Manuskripts. Im Begleitbrief erzählt er, dass er eine wichtige Entdeckung zu einem Ereignisse, welches sich 1987 begeben hat gemacht hat.
Flynn schreibt in seinem Manuskript über den Mord an einem berühmten Professor der seit 30 Jahren nicht aufgeklärt werden konnte. Leider bricht an der entscheidenden Stelle das Manuskript...

Weiterlesen

Die Suche nach der Wahrheit

„Das Buch der Spiegel“ ist das erste auf deutsch erschienene Buch des rumänisch-ungarisch-deutschen Autors E.O. Chirovici.

***Inhalt***
Auf der Suche nach der Wahrheit um ein unvollständiges Manuskript und den Tod eines in den 1980er Jahren ermordeten Professors kommen in drei Abschnitten die Protagonisten Peter Katz, John Keller und Roy Freeman zu Wort. Je weiter sie in ihren Recherchen zu den Ereignissen vor und um den unaufgeklärten Tod des Professors vordringen, desto...

Weiterlesen

Fesselnde Story

Das Buch der Spiegel war zum Erscheinungstag in aller Munde und wurde hoch gefeiert. Ja, es ist ein gutes Buch, trotzdem entspricht es meiner Meinung nach nicht dem Hype, den es um das Buch gab.
Ich muss zugeben, dass Buch ist sehr fesselnd, ich habe es innerhalb eines Tages durchgesuchtet. Trotzdem fehlt mir am Ende der besondere Kick, der Aha-Effekt, der alles ins gleißende Licht taucht und das Buch zu etwas wirklich Besonderem macht. Dies bleibt leider aus.
Nichtsdestotrotz...

Weiterlesen

Was, wenn alles ganz anders ist?

Zusammenfassung. Es beginnt mit dem Manuskript eines gescheiterten Autors und entpuppt sich als verspätete Mordermittlung: Das Buch der Spiegel liefert einen Krimi und verpackt ihn in ungewöhnlich erzählten einzelnen Episoden. Dabei kann man nie so ganz genau wissen, wer nun lügt und wer die Wahrheit sagt - wie auf der Rückseite schon steht: „Die Wahrheit des einen ist die Lüge des anderen“.

Erster Satz. Ich bekam das Schreiben im Januar, als alle in der Agentur sich noch von ihrem...

Weiterlesen

wechselnde Ansichten

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es geht darum, nach vielen Jahren einen ungelösten Mord an Professor Joseph Wieder zu klären. Der Literaturagent Peter Katz hat ein Manuskript bekommen, welches hier vielleicht eine Klärung bringt. Der erste Teil des Buches wird aus seiner Sicht erzählt. Hier liest man auch das Manuskript wie einen eigenen kleinen Roman im Roman.  Er beauftragt dann John Keller mit der Recherche über den Autor des Manuskriptes. Er möchte gerne den Rest des Buches haben....

Weiterlesen

Mal irgendwie doch ganz anders...

Vorab, ich kann es nur empfehlen.
"Die" Geschichte von drei Personen erzählt, die - zumindest eins zwei davon, wiederum von anderen erfahren/erforschen was "wirklich" geschah. Klingt verwirrend und ist es auch! Aber das auf eine sehr schöne Erzählweise! Ein flüssiger und schlüssiger Schreibstil. Wohlgefornte Sätze die einen beim lesen anspringen. Zu Recht in 38 Länder verkauft.
Selbst nach dem Ende bleibt einem viel zum Nachdenken, und hier liegt auch der klitzekleine Haken, der...

Weiterlesen

Das Spiel mit der Wahrheit

Der Literaturagent Peter Katz erhält ein Manuskript von einem unbekannten Autor, Richard Flynn, der es unbedingt verlegen lassen möchte. Es ist lediglich das erste Kapitel über einen ungeklärten Mord. Doch als Katz auf Flynn zugehen möchte, um das gesamte Manuskript zu erhalten, liegt dieser im Sterben. Nun lässt Katz selbst recherchieren, ob das Manuskript aufzufinden wäre oder ob sich aus der Geschichte ein gutes Buch herstellen lässt. Nach und nach kommen die Hintergründe zu dem damaligen...

Weiterlesen

Nichts ist wie es scheint

Peter Katz bekommt ein Manuskript zugeschickt. Es erzäht die Geschichte von Richard Flynn, Laura Bains und Professor Joseph Wieder. Doch das Manuskript endet plötzlich mit dem Tod des Professors. Einige Fragen sind diesbezüglich noch offen. Katz setzt sich mit dem Reporter John Keller in Verbindung. Dieser soll Klarheit in den vor 20 Jahren begangenen Mord bringen. Keller bringt einige Dinge in Erfahrung, bewegt sich aber wie ein Hamster im Laufrad und kommt ebenfalls nicht ans Ziel. Er gibt...

Weiterlesen

Welche Erinnerungen stimmen? – spannende Geschichte

Peter Katz ist Literaturagent bei Bronson & Matters. Eines Tages erhält er ein Manuskript „Das Buch der Spiegel“ von Richard Flynn. Dieser schreibt in seinem Manuskript, was er 1987 erlebt hat. Er wohnte zusammen mit Laura Baines und studierte in Princeton. Laura machte Richard mit Professor Joseph Wieder, einem bekannten Psychologen, bekannt. Richard beginnt für Wieder zu arbeiten. Kurz vor Weihnachten 1987 wird Professor Wieder tot in seinem Haus aufgefunden. Der wahre Täter wird nie...

Weiterlesen

Ein intelligent erzählter Roman um Wahrheit, Erinnerung und die subjektive Wahrnehmung von Liebe

E. O. Chirovici hat in seinem Heimatland Rumänien bereits fünfzehn Romane veröffentlicht. Das Buch der Spiegel ist jedoch sein erster Roman in englischer Sprache, wurde bereits in 38 Länder verkauft und ist in der deutschen Übersetzung nun kürzlich bei Goldmann erschienen. Inzwischen ist dieser Roman in aller Munde, selbst Denis Scheck lobte ihn über den grünen Klee und meinte, er sei etwas „Besonderes“ und „im Thrillergenre ein herausragendes Buch“. Obwohl ich Herrn Scheck sehr...

Weiterlesen

Großartige, nachdenkliche Unterhaltung

Stell dir vor, du findest ein Manuskript, das einen Mord beschreibt. Doch es ist kein gewöhnlicher Krimi, denn das Opfer hat es wirklich gegeben und der Mord ist tatsächlich passiert. Die Polizei konnte den Täter nie überführen. Du wirst neugierig, verschlingst ein Kapitel nach dem anderen, willst wissen, wie dieser 20 Jahre alte Mord geklärt wird - doch das Manuskript ist unvollständig. Und der Autor mittlerweile verstorben. Kannst du die Vergangenheit ruhen lassen?

Vor genau dieser...

Weiterlesen

Flynns Wahrheit

Der Literaturagent Peter Katz wird sehr neugierig als der Autor Richard Flynn ihm ein Exposé und die ersten Seiten eines Romans zukommen lässt. Darin geht es um einen Mord, der vor langen Jahren begangen wurde und in den Flynn verwickelt war. Bevor Katz jedoch mehr erfahren kann verstirbt Flynn an einer schweren Krankheit. Katz kann jedoch nicht von der Sache lassen und will nun selbst herausfinden, was Richard in seinem Manuskript zu sagen hatte. Die Suche nach der Wahrheit gestaltet jedoch...

Weiterlesen

Könnte spannender sein ...

~~Die Geschichte:
 Der Literaturagent Peter Katz erhält ein Manuskript, das ihm ein gewisser Richard Flynn unaufgefordert zugesandt hat. Da ihn das Anschreiben irgendwie anspricht, liest er die Seiten bald durch und erfährt, dass es um die Ermordung des bekannten Psychologieprofessors Joseph Wieder geht. Dieses bisher ungeklärte Verbrechen liegt aber bereits mehr als zwanzig Jahre zurück.
 Katz hat großes Interesse daran, das Manuskript komplett zu lesen, doch leider ist der...

Weiterlesen

Nicht greifbar

Der Literaturagent Peter Katz erhält den ersten Teil eines Buchmanuskriptes, in dem Richard Flynn schildert, wie er vor vielen Jahren erst Laura Baines und über sie den angesehenen Professor Wieder kennengelernt hat. Er beschreibt detailliert die Art ihrer Beziehungen und einzelne Begegnungen, sowie seine Gedanken. Kurz vor Weihnachten wird Joseph Wieder ermordet und Richard Flynn ist der Meinung, kürzlich auf die Wahrheit gestoßen zu sein, nachdem er damals selbst verdächtigt wurde. Bevor...

Weiterlesen

Ein gutes Buch kann man nur lesen, nicht darüber sprechen

1987 wird der renommierte Professor  Wieder ermordet aufgefunden. Er beschäftigte sich mit dem Phänomen Erinnerung, insbesondere der Analyse verdrängter Erinnerungen. Demnach wären Erinnerungen „eine Art Gelatine, die sich in jede beliebige Form bringen lässt“ (Zitat). Und genau darum geht es in dem Buch, die Aufklärung des Mordes ist dabei eher zweitrangig.  Hauptsächlich drei Personen begeben sich auf Spurensuche und berichten jeweils aus ihrer Sicht: der Literaturagent mit dem Fragment...

Weiterlesen

[Rezension] Das Buch der Spiegel von E. O. Chirovici

[Rezension] Das Buch der Spiegel von E. O. Chirovici

 

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten

Verlag: Goldmann Verlag

Erscheinungstermin: 27. Februar 2017

ISBN-10: 3442314496

 

https://www.randomhouse.de/Buch/Das-Buch-der-Spiegel/E.O.-Chirovici/Gold...

 

Klappentext

Die Wahrheit des einen ist die Lüge des anderen.
Als der...

Weiterlesen

genial

So was gutes hab ich lange nicht erlebt. Kein Krimi oder Thriller sondern ein Roman! Allerdings geht es hier um einen Mord! Und immer wieder schmeißt man seine Meinung zum Täter über den Haufen.....doch ich hatte von Anfang an eine ganz starke Vermutung, die am Schluss auch voll daneben ging.....unglaublich genial!

Auf den ersten 2 Seiten des Buches sind Meinungen von Verlagen zum Buch und ich kann diese Meinungen voll unterstreichen!  
DAS BUCH MUSS MAN GELESEN HABEN!

...

Weiterlesen

wer die Wahrheit sucht, muss weitersuchen

 

Kurze Inhaltszusammenfassung:

 

Literaturagent Peter Katz bekommt von Richard Flynn den ersten Teil eines Manuskriptes zugesandt, das sofort sein Interesse weckt. Es geht um den Mord eines Psychologieprofessors, der damals nicht aufgeklärt werden konnte. Als Peter wissen möchte, wie die Geschichte, von der Richard behauptet, dass sie auf wahren Tatsachen beruht, weitergeht, ist Richard inzwischen verstorben und das Manuskript ärgerlicherweise nicht auffindbar. Peter...

Weiterlesen

Wie genau ist unsere Erinnerung?

Fulminantes Debut des ungarisch-rumänisch-deutschen Schriftstellers E.O. Chirovici!

Die Geschichte, die aus drei verschiedenen Perspektiven erzählt wird, hat mir teilweise wirklich den Atem geraubt!

 

Eines Tages erhält der Verleger Peter Katz die ersten Kapitel eines ganz besonderen Manuskripts. Der Autor, Richard Flynn, will in dem vorliegenden Roman scheinbar den nie geklärten Mordfall an einem bekannten Professor auflösen. Flynn hat vor Jahren selbst für Professor...

Weiterlesen

Verschiedene Wahrheiten

"Das Buch der Spiegel" beleuchtet einen dreißig Jahre zurückliegenden Mordfall an dem prominenten Psychologie Professor Wieder von verschiedenen Seiten. Zu Beginn erhält der Lektor Peter Katz von einem gewissen Richard Flynn ein Romanfragment zur Ansicht, das sich mit den Ereignissen von damals aus der Sicht des Autors beschäftigt, der selbst unter den Verdächtigen zählte. Leider verstirbt der Autor bevor Peter Katz mit ihm in Verbindung treten kann, denn diese ersten Kapitel versprechen ein...

Weiterlesen

Erinnerungen sind relativ… ungewöhnlich und sehr interessant zu lesen

Zum Inhalt:

Hier möchte ich ausnahmsweise auf die offizielle Kurzbeschreibung verweisen, die ich für sehr gelungen halte.

 

Meine Meinung:

 

„Das Buch der Spiegel“ des rumänischen Schriftstellers E.O. Chirovici wurde bereits vorab mit sehr vielen Lorbeeren bedacht, wurde es doch in über 30 Länder verkauft und vom Britischen „The Guardian“ sogar als „Sensation“ bezeichnet. Die Kurzbeschreibung dieses Buches könne vermuten lassen, dass es sich um einen Krimi...

Weiterlesen

Meine Erwartungen wurden nicht erfüllt

Dank des großen Aufhebens, das um dieses Buch gemacht wurde/wird, wurden in mir hohe Erwartungen geweckt, die, soviel sei verraten, leider nicht erfüllt wurden.

Das Cover mit dem gespiegelten Stadtbild gefällt mir sehr gut und passt perfekt zum Inhalt und zu dem auf dem hinteren Buchdeckel abgedruckten Satz "Die Wahrheit des einen ist die Lüge des anderen." Die Inhaltsangabe und die Leseprobe haben mir ebenfalls sehr gut gefallen. Ein halbfertiges Manuskript, ein mysteriöser...

Weiterlesen

Packende Suche nach der Wahrheit

„Das Buch der Spiegel“ von E. O. Chirovici hat mich von Anfang an fasziniert und gefesselt. Es erzählt die Geschichte rund um den Studenten Richard Flynn, Laura Baines und einen anerkannten Professor der Psychologie, der in den 80er Jahren ermordet wurde. Dabei bedient sich Chirovici zuerst einmal verschiedener Ansätze, um dem Leser diese Geschichte zu erzählen – angefangen, mit einem Manuskriptauszug aus der Feder von Richard Flynn, der die Ereignisse aus der gegenwärtigen Perspektive...

Weiterlesen

Ein absolutes Highlight

Nachdem es bereits sehr viele begeisterte Stimmen zu "Das Buch der Spiegel" gab, wurde ich direkt neugierig und musste dem Buch unbedingt eine Chance geben, da es total in mein Beuteschema passt. Hier habe ich mir eine spannende, vielseitige und interessante Geschichte erhofft und letztendlich auch bekommen. 

Auffällig ist hierbei der sehr gute Schreibstil, der dafür sorgt, dass sich die Geschichte stets leicht, locker und dennoch spannend lesen lässt. Dadurch, dass die Geschichte in...

Weiterlesen

Toller Roman, interessant und spannend

Klappentext:
Die Wahrheit des einen ist die Lüge des anderen. Als der Literaturagent Peter Katz ein Manuskript des Autors Richard Flynn erhält, ist er sofort fasziniert. Flynn schreibt über die Ermordung des Professors Joseph Wieder in Princeton. Der Fall wurde nie aufgeklärt, und Katz vermutet, dass der unheilbar kranke Flynn den Mord gestehen oder den Täter enthüllen wird. Doch Flynns Text endet abrupt. Als Katz den Autor kontaktieren will, ist dieser bereits verstorben. Besessen...

Weiterlesen

Sehr lesenswert

Der Roman "Das Buch der Spiegel" hat mich ziemlich schnell durch seinen tollen Inhalt und den gelungenen Schreibstil überzeugt und in seinen Bann gezogen.

Neben tollen und authentischen Charakteren bietet "Das Buch der Spiegel" auch eine intelligente Story, die wohl durchdacht und wirklich emotional bzw. fesselnd ist.

Als sehr gelungen habe ich auch das Cover wahrgenommen, da es wirklich edel wirkt und auch die Haptik ist gut. Es macht sich im Bücherregal äußerst gut.

...

Weiterlesen

Raffiniert, verwickelt, überraschend

Der Literaturagent Peter Katz wird beim Lesen eines unaufgefordert eingesandten Teil-Manuskriptes neugierig. Es ist nur der Anfang einer autobiografischen Geschichte, sie bricht an einer spannenden Stelle ab und Katz ist nicht nur neugierig auf den Rest, er wittert auch ein gute Vermarktungsmöglichkeit für das Buch. Doch bevor es zu einem Treffen mit dem Autor kommt, verstirbt Flynn. Katz setzt einen bekannten arbeitslosen Drehbuchautor auf die Story an, denn Flynns Manuskript erzählt von...

Weiterlesen

tolles Buch - sehr fesselnd

          Die Geschichte ist toll geschrieben - der Schreibstil ist flüssig und fesselt den Leser so richtig an das Buch. Ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen. 

In meinen Augen ist das besondere an diesem Buch, dass es um ein anderes Buch geht - dieses ist eventuell die Erklärung für einen Mord, oder doch nicht? Ganz so einfach ist es dann auch wieder nicht... weiß der Autor mehr? Woher hatte er die Details?
Noch dazu ist der Autor bereits verstorben, als die...

Weiterlesen

Spannend und geheimnisvoll

Schon der Klappentext wusste mich zu fesseln. Geschichten über Bücher, Skripte und darin verborgene Geheimnisse üben immer eine besondere Faszination auf mich aus. Auch dieser Roman hier konnte mich begeistern. Rätselhaft, sehr gut geschrieben mit einem Protagonisten, der sich immer weiter auf der Suche nach der Wahrheit verliert.
Der Schreibstil ist angenehm und einfach zu lesen. Das Cover ein wahrer Hingucker, der ein neues Schmuckstück in meinem Buchregal sein wird.
Bisher...

Weiterlesen

Was ist Erinnerung - und was ist sie wert?

Was ist Erinnerung und was ist sie wert, wenn sie doch rein subjektiv, beeinflussbar und manipulativ austauschbar ist? 
Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Buch der Spiegel, auch wenn es zunächst scheinbar um den ungeklärten Mordfall am Princetoner Psychologieprofessor Joseph Wieder aus den 1980er Jahren geht. Richard Flynn, unheilbar krank, sendet Literaturagent Peter Katz den ersten Teil seines Buchs zu, das vermuten lässt, den Mörder des Professors zu enthüllen. Richard erzählt...

Weiterlesen

Ein ganz besonderer Roman

Der Literaturagend Peter Katz bekommt von einem Mann namens Richard Flynn unangefordert eine Leseprobe eines Manuskript geschickt, mit der Bitte sich dieses anzusehen. Das Manuskript verschwindet einige Zeit in der Schublade des Agenten, doch als er dazu kommt sich das Manuskript durchzulesen ist er fasziniert. Er möchte gerne den Rest des Manuskripts lesen, doch dazu kommt es nicht mehr, da Richard Flynn inzwischen verstorben und das Manuskript unauffindbar ist. Da die Handlung, die von der...

Weiterlesen

Die Wahrheit des einen ist die Lüge des anderen.

    Was, wenn jemand gar nicht lügt, sondern sein Geist ein bestimmtes Ereignis lediglich umformuliert hat - wie ein Drehbuchautor, der an seinem Text feilt? Genau davon handelt "Das Buch der Spiegel", nur dass wir es mit einem Mord zu tun haben, der Ende der 1980er in Princeton begangen wurde. Als der Literaturagent Peter Katz ein Manuskript des Autors Richard Flynn erhält, ist er sofort fasziniert. Er bekam das Schreiben im Januar, als alle in der Agentur sich noch von ihrem Festtagskater...

Weiterlesen

Sprachlich toll umgesetzte spannende Geschichte

Mitte der achtziger Jahre, Princeton: der Universitätsprofessor Joseph Wieder wird ermordet. Dreißig Jahre später schreibt der damaliger Student Richard Flannigan seine Erinnerungen an den Fall auf und schickt den ersten Teil des Manuskripts an den Literaturagenten Peter Katz. Dieser sieht Potential in der Geschichte und macht sich auf die Suche nach dem verschwundenen Autor, die dann zur Suche nach der Wahrheit wird, an der sich schließlich auch ein Journalist und ein ehemaliger Polizist...

Weiterlesen

Sehr spannendes Buch

Inhalt:
Der Literaturagent Peter Katz erhält von Richard Flynn den Anfang seines Manuskriptes, in dem er über den Mord an Professor Wieders erzählt. Als Katz wenig später mit Flynn Kontakt aufnehmen möchte, um den Rest des Manuskriptes zu lesen, liegt dieser bereits im Sterben und seine Lebensgefährtin kann ihm leider auch nicht weiterhelfen. Nun beginnt er selber nach der Wahrheit zu forschen, was sich jedoch als nicht so einfach herausstellt.

Meinung:
Das Buch ist einem...

Weiterlesen

überwiegend spannend

 

Bei „Das Buch der Spiegel“ von E.O. Chirovici wird die Geschichte in drei Teilen, jeweils aus einem anderen Blickwinkel erzählt.

 

Im ersten Teil erhält der Literaturagent Peter Katz von Richard Flynn einen Manuskriptauszug, in dem er über seine Zeit als Student in Princeton schreibt und über die Ermordung des Psychologieprofessors Joseph Wieder, für den er als studentische Hilfskraft gearbeitet hat. Katz ist interessiert, Flynn inzwischen verstorben und so beauftragt...

Weiterlesen

Von der Kunst der Vivisektion des menschlichen Geistes

~~Richard Flynns Manuskript-Anfang weckt das Interesse von Literaturagent Peter Katz – Stil und Inhalt sind gut, anders. Er und wir lesen über ein Ereignis, das sich während Flynns Zeit in Princeton zutrug, über Flynns Mitbewohnerin Laura Baines und über den charismatischen Psychologie-Professor Joseph Wieder. Flynn schreibt über seine Beziehung mit Baines und deren und seine Arbeit für Wieder.

Warum sollte das jemanden interessieren? Nun, Wieder wurde ermordet, kurz vor Weihnachten....

Weiterlesen

Perspektivwechsel

Von diesem Roman hatte ich viel Positives gehört. Das machte mich natürlich neugierig. Und der Einstieg ist für mich schon einmal ungewöhnlich. Literaturagent Peter Katz erhält ein Manuskript von Richard Flynn. In diesem beschreibt Richard seine Zeit an der Universität und wie er Teil eines Verbrechens wurde. Leider ist das Manuskript unvollständig und Peter Katz erfährt dass Richard Flynn im Sterben liegt. Katz beauftragt einen Journalisten mehr herauszufinden über das damalige Verbrechen,...

Weiterlesen

Verwirrung, Manipulation und permanente Spannung

Anhand eines unvollendeten literarischen Manuskripts entsteht in „Das Buch der Spiegel“ eine spannende Erzählung, die nicht nur zur abenteuerlichen Aufklärung eines Mordfalls, sondern zu stets wechselnden Erkenntnissen führt. Dabei wird immer wieder das selbe Ereignis aus der Sicht verschiedener Ich-Erzähler weiter verfolgt und bewertet.

Polarisierende Charaktere treiben Psychospielchen und beeinflussen die Wahrnehmung aller Beteiligten auf einer äußerst berechnenden Art. Nach der...

Weiterlesen

Ein Buch der Täuschungen

Als der Literaturagent Peter Katz ein ungewöhnliches Schreiben des Autors Richard Flynn erhält, ist seine Neugierde geweckt. Zwar dauert es noch einige Zeit, bis er das eingesandte Manuskript endlich liest, ist sich dann aber sicher, dass er hier einen besonders spannenden Roman in den Händen hält. Denn der Autor selbst berichtet von einem unaufgeklärten Mord, der im Winter 1987 in Princeton begangen wurde und dessen Opfer der bekannte Professor Joseph Wieder war. Doch leider enden seine...

Weiterlesen

Interessante Story aber irgendwie nicht ganz rund.

Struktur und Story von Chirovicis Roman sind recht ungewöhnlich.
Das Buch ist in drei Teile gegliedert, die jeweils einen anderen Erzähler haben.  
Alle drei Teile haben gemeinsam, dass sich alles um Erinnerungen dreht. Die Erinnerungen von Richard Flynn, die der Zeugen im Mordfall Wieder und die der Ermittler ergeben die verschiedenen Blickwinkel auf das vermeintliche Geschehen. Dadurch stellt sich für den Leser bald die Frage: Was ist Wahrheit, was Lüge? Oder sagen etwa alle...

Weiterlesen

ein außergewöhnliches Buch, spannend und komplex erzählt

„Das Buch der Spiegel“ ist ein außergewöhnliches Buch, nicht nur aufgrund der Idee hinter der Geschichte, sondern auch aufgrund der ungewöhnlichen Erzählweise.

Zu Beginn erhält der Literaturagent Peter Katz einen Auszug aus dem Roman des Autors Richard Flynn zur Begutachtung. Flynn erzählt darin eine sehr persönliche Geschichte aus seiner 27 Jahre zurückliegenden Studentenzeit. Damals war er privat mit dem Psychologieprofessor Joseph Wieder bekannt, dessen brutale Ermordung nie...

Weiterlesen

Wahrheitssucher

Peter Katz erhält den ersten teil eines Manuskripts zugeschickt, das die Wahrheit über einen dreizig Jahre alten Mord aufdecken soll. Katz will mehr wissen.

Das Cover fällt positiv ins Auge. Die spiegelverkehrte Spiegelung eines altertümlichen Gebäudekomplexes mit Farbverlauf passt gut sowohl zum Tietel als auch zu der sich dahinter verbirgenden Geschichte.

Die Geschichte wird aus wechselnden Ich-Erzähler-Perspektiven erzählt, bekonnen bei Peter Katz und Richard Flynn. Jeder...

Weiterlesen

Die Suche nach den Erinnerungen

Das Buch der Spiegel:

Schon als Peter Katz den Brief des Hobbyautors Richard Flynn liest, der bei dessen Manuskript dabei liegt, weiß er, dass er ein ganz besonders Schriftstück in den Händen hält. Und er soll sich nicht täuschen: Flynns Buch scheint von dem nie aufgeklärten Mord um den berühmten Professor Joseph Wieder zu handeln. Doch Flynn verstirbt, bevor er Katz das ganze Buch schicken kann. Die Jagd nach der Wahrheit beginnt...

 

Meine Meinung:...

Weiterlesen

Verzerrte Wahrnehmungen

Peter Katz, ein routinierter Literaturkritiker, ist von dem Manuskript begeistert. Der Autor Richard Flynn beschreibt wie er die letzten Tage vor der, nie aufgeklärten, Ermordung des berühmten Professors Joseph Wieder erlebt und empfunden hat. Katz versucht Flynn zu kontaktieren. Als er ihn endlich erreicht ist es bereits zu spät, denn Flynn erliegt wenige Tage einem Krebsleiden. Katz, der vermutet, dass das Buch brisante Enthüllungen zu dem Fall Wieder enthält, setzt einen Journalisten auf...

Weiterlesen

Die Wahrheit hinter der Wahrheit

Erinnerungen sind wie Geschosse. Manche zischen vorbei und erschrecken dich nur. Andere reißen dich in Stücke. R. Kadrey Kill the Dead
Dieses Zitat ist dem Roman vorangestellt. Erinnerungen, die zerreißen, das ist der Auslöser für Richard Flynn, ein Buch über Ereignisse zu schreiben, die sich während seiner Collegezeit zugetragen haben und die sein Leben nachhaltig veränderten. Professor Wieder, ein anerkannter Psychologe, bei dem Flynn einen Aushilfsjob hatte, wurde ermordet, er...

Weiterlesen

Wahrheitssuche

Vor 28 Jahren wurde Professor Joseph Wieder in Princeton ermordet. Der Fall wurde nie aufgeklärt. Nun erhält der Literaturagent Peter Katz eine E-Mail mit einem Expose des Autors Richard Flynn, in dem er diesen Fall aufgreift. Flynn war in den Fall involviert und will nun die Wahrheit in einem Buch öffentlich machen. Katz fühlt sich von der  Geschichte angesprochen und will Flynn kontaktieren. Doch der ist inzwischen verstorben und der Rest des Manuskriptes nicht auffindbar.

Da Katz...

Weiterlesen

Hat mich total gepackt!

Die Erinnerung des Menschen ist ein faszinierendes Gebilde, das sehr individuell geprägt und von außen kaum erschließbar ist. E.O. Chirovici nähert sich der Frage, wie verlässlich unser Gedächtnis ist, in diesem Buch auf eine sehr spannende und originelle Weise. Natürlich ist die Frage für viele nicht ganz neu, die sich mit dem Thema ein wenig beschäftigt haben. Die Handlung, in die der Autor diese Frage eingebettet hat, hat mich allerdings sehr gepackt und immer wieder hinter's Licht...

Weiterlesen

Welche Wahrheit ist die deine?

Der Literaturagent Peter erhält ein unbekanntes und unvollendetes Manuskript von einem gewissen Richard Flynn, der seine Erlebnisse um den mysteriösen und nie aufgeklärten Mord an dem Psychologieprofessor Joseph Wieder aus seiner Sicht schildert. Dabei tauchen einige Ungereimtheiten auf. Der ambitionierte Journalist John Keller macht sich als erster auf die Suche nach der Wahrheit und muss dabei feststellen, dass sich diese gut versteckt in zahllosen Irrungen und Wirrungen der Erinnerungen...

Weiterlesen

Schöne Story mit guter Aufteilung

Cover: Das Cover hat mich direkt angesprochen, obwohl ich, auch wegen des Titels, das Buch erher in die Fantasyecke gepackt hätte.

Inhalt: Richard Flynn schreibt ein Buch um seine Vergangenheit zu bewältigen und eine ungelöste Geschichte über Mord und Liebe findet seinen Weg zurück ans Licht. Der Leser ist hautnah dabei, wenn die Wahrheit aus dem Dunst der Vergangenheit geschält wird.
Peter Kratz, der Verleger von Flynn, heuert den Reporter John Keller an um Licht in die...

Weiterlesen

Auf der Suche nach der Wahrheit

Ein ungelöster Mordfall Ende 1987 - hiermit befasst sich das Manuskript, dessen Teilauszug Richard Flynn dem Literaturagenten Peter Katz zukommen lässt. Bereits in seinem Anschreiben lässt Flynn durchklingen, den Mörder dank seiner Erinnerungen an die damalige Zeit zu kennen. Als Peter Katz nach Sichtung des Auszugs um den restlichen Teil des Manuskripts bitten will, liegt der Autor jedoch bereits im Sterben, sein Manuskript bleibt unauffindbar. Doch lässt den Literaturagenten der Mord keine...

Weiterlesen

Interessante Grundidee, aber wenig Lösung

Nicht nur dieses Buch heißt „Das Buch der Spiegel“, auch ein Manuskript in diesem Buch heißt so. Es spielt eine zentrale Rolle und ist scheinbar verschwunden. Zuerst wird der Literaturagent Peter Katz darauf aufmerksam. Als er sich für die spannende Geschichte um einen ungeklärten Mord vor rund 30 Jahren interessiert und mehr lesen will, ist das Manuskript unauffindbar. Mit dem Autor kann er auch nicht sprechen. Durch seinen Willen, Klarheit in die Sache zu bringen, greifen ein befreundeter...

Weiterlesen

Des Menschen Wahrheit

          Der Autor Richard Flynn schickt einen Auszug aus seinem Manuskript an den Literaturagenten Peter Katz. Dieser ist überwältigt vom Gelesenen. Thema ist der 25 Jahre zurückliegende Mord an Professor Wieder, der nie aufgeklärt wurde. Es zeichnet sich ab, dass Flynn mit seinem Buch zur Aufklärung führt. Katz möchte das vollständige Manuskript, doch er ist zu spät! Flynn ist tot! 
Nun gilt es, die ganze Geschichte zu erfahren, und Katz macht sich auf die Suche nach den Personen,...

Weiterlesen

Was ist wirklich passiert?

Peter Katz ist Literaturagent. Eines Tages erhält er ein Anschreiben, das sein Interesse weckt. Er liest den beigefügten Auszug aus dem Manuskript und ist fasziniert: der Autor Richard Flynn beschreibt wahre Begebenheiten rund um einen Mord, der schon viele Jahre vergangen ist. Neue Erkenntnisse hätten ihn dazu bewogen, alles aufzuschreiben. Als er Richard Flynn kontaktieren will, erfährt er, dass dieser im Sterben liegt. Das Manuskript ist nicht aufzufinden. Die Sache lässt Peter Katz keine...

Weiterlesen

Das Protokoll einer Suche

Nur durch Zufall liest der Literaturagent Peter Katz das Exposé und die ersten Kapitel des unverlangt eingesandten Manuskripts von Richard Flynn. Angeblich handelt es sich um eine wahre Begebenheit. Der Stil des Textes spricht Katz an und er möchte unbedingt den Rest des Manuskriptes haben. Als Flynn nicht auf Mails reagiert, macht sich Katz auf den Weg zu ihm, um festzustellen, er ist seiner Krankheit erlegen. Trotz intensiver Suche findet seine Lebensgefährtin das Manuskript nicht, weiß...

Weiterlesen

Das Buch der Spiegel

Beinahe hätte der Literaturagent Peter Katz das ungewollt eingesandte Manuskript übersehen. Schnell fesselt ihn der Text von Richard Flynn, der angeblich auf wahren Begebenheiten basiert und den Tod des berühmten Psychologen Wieder zwanzig Jahre zuvor in ein neues Licht rücken würde. Schnell ist Katz fasziniert von dem Roman, der das Zusammenleben von Flynn und der Studentin Laura Baines beschreibt, die bei Wieder am Seminar tätig war. Sie ist es auch, die die beiden Männer bekannt macht....

Weiterlesen

Cold Case

Wer hat Joseph Wieder getötet?

 

Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, denn der Mord ist schon 30 Jahre her und somit ein Cold Case. Als der Literaturagent Peter Katz ein Manuskript des Richard Flynn in die Hände gerät, in der dieser schreibt, wie er Wieder kennen gelernt hat. Doch leider endet das Manuskript an der entscheidenden Stelle und Katz beginnt, Nachforschungen anzustellen. Er stößt auf eine Mauer des Schweigens. Entweder sind die Menschen schon...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
384 Seiten
ISBN:
9783442314492
Erschienen:
Februar 2017
Verlag:
Goldmann Verlag
Übersetzer:
Werner Schmitz Silvia Morawetz
8.28767
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (73 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 127 Regalen.

Ähnliche Bücher