Buch

Für immer und Sushi? - Fiona Kawazoe

Für immer und Sushi?

von Fiona Kawazoe

DER Liebesroman im Sommer!
Eine Geschichte über Liebe, den Mut zum Loslassen und echte Freundschaft.

Für immer und Sushi? ist eine liebevoll erzählte Geschichte, die einen die Höhen und Tiefen der Protagonistin Vanessa erleben lässt. Mit ihrem neuen Werk präsentiert Fiona Kawazoe einen emotional ...

Rezensionen zu diesem Buch

Für immer?

~~Vanessa hat ein Problem: Doch als sie ihrer besten Freundin davon erzählt, hat diese schnell eine Lösung parat ... Kurz darauf findet sich Vanessa in Tokyo wieder. Allein, ohne Japanisch-Kenntnisse, mit einem Job als Au-Pair, der sie an ihre Grenzen bringt und einer Unterkunft, in der sie unmöglich bleiben kann. Damit nicht genug, wird sie schon bald von der Halbjapanerin Saki für ihren interkulturellen Hilfsdienst eingespannt und freundet sich mit einem Mann an, für den sie weit mehr als...

Weiterlesen

Japanische Kultur leicht gemacht

Inhalt:
Vanessa Faber fliegt für drei Monate als Au - Pair nach Tokyo um sich selbst wiederzufinden. Ihre Gastmutter bringt sie jedoch sehr schnell an ihre Grenzen. Deshalb will sie ausziehen und findet sich sehr schnell bei Saki wieder. Die beiden Mädchen, die unterschiedlicher nicht sein können, freunden sich an. Vanessa soll Saki bei ihrem interkulturellem Hilfsdienst helfen, wenn auch sehr widerwillig stimmt Vanessa zu. Dabei lernt sie auch einen Japaner kennen. Dadurch...

Weiterlesen

Schöne romantische Geschichte

Vanessa Faber will einfach nur weg, sie will sich selbst finden. Sie fliegt nach Japan, da sie sich auf eine Annonce als Kindermädchen beworben hat. Ihr Ziel ist es 3 Monate dort zu bleiben. Sie will zu sich selbst finden. Bei der Ankunft erfährt sie, es gibt schon eine Nanny für die Kinder. Die Eltern wollten aber eine Deutsche Nanny, da sie so göttlich in die deutsche Sprache vernarrt sind. 

Einfach ist es nicht für Vanessa sich im Land der aufgehenden Sonne sich zu behaupten. Wegen...

Weiterlesen

Für immer und Sushi-Schöner Liebesroman

Inhalt:
Vanessa entscheidet sich kurzfristig als Kindermädchen nach Japan zu fliegen. Nicht einmal ihre beste Freundin kriegt davon etwas mit. Vanessa hat Depressionen, sodass sie einen Neuanfang möchte.
In Japan merkt sie jedoch, dass die Kultur der Menschen ganz anders ist, als die deutsche. Die Mutter der kleinen Zwillinge ist kaum Zuhause, kommt erst zwischen sieben und acht Uhr abends von der Arbeit, von ihren Kindern erwartet sie bereits Selbstständigkeit und große...

Weiterlesen

Sommerlektüre

Das Buch entführt den Leser mit seiner Protagonistin nach Japan in eine völlig andere Kultur, anderen Lebensstandards und Sitten. Schon nach den ersten Seiten steht man mitten in Tokio und fühlt mit der Protagonistin des Buches, welche nach einem überstürzten Aufbruch aus Deutschland leicht verzweifelt über ihrem persönlichen Chaos und der Frage brütet, wie sie da nur hineingeraten konnte. Auf der einen Seite der Neuanfang, auf der anderen die Vergangenheit, die es ihr schwer macht, in...

Weiterlesen

Japan Trip für Vanessa

Vanessa reist auf anraten ihrer Freundin und Therapeutin nach Japan um eine Stelle als Au-pair  bzw. Babysitter bei einer gutsituierten Familie in Tokyo zu beginnen. Nach schweren Depressionen braucht sie einen dreimonatige Auszeit und nimmt diesen Vorschlag an. Aber alles gestaltet sich ganz anders als gedacht die Zwillinge Hayata und Chie sind nicht gerade einfach, ebenso auch die Mutter der Kinder. Schnell stellt sie fest das sie nach einer neuen Unterkunft schauen muss, aber Tokyo ist...

Weiterlesen

Zwischendurch ganz nett

Zum Inhalt: Auf Empfehlung ihrer angeblichen Therapeutin landet Vanessa spontan in der Millionenstadt Tokyo, um dort als Nanny ein japanisches Zwillingspärchen zu betreuen und ganz nebenbei ihre Stimmung zu heben und sich selbst zu finden. Denn Vanessa leidet unter Depressionen. Alles ist ihr zuviel, und so zieht sie schon nach kurzer Zeit aus dem Haus ihrer Arbeitgeberin Ayumi aus und zieht zu Saki, einer jungen, extrovertierten Halbjapanerin, in die WG. Dabei lernt sie auch Takuya, Sakis...

Weiterlesen

Gute Sommerlektüre

Vanessa verlässt Deutschland und nimmt sich eine Auszeit in Japan. Dort wird Sie kurzerhand als neue Babysitterin für eine Japanische Familie eingestellt. Vanessa merkt sofort, dass Japan so ganz anders ist als Deutschland. Sie lernt neue Freunde kennen und erfährt eine Berg- und Talfahrt der Ereignisse.
Das Cover mit den Kirschblüten passt wunderbar zu Buch und Titel. Die Geschichte empfand ich als sehr kurzweilig und unterhaltsam. Ich erhielt einen guten Eindruck vom Leben in Japan....

Weiterlesen

Hat mich doch noch packen können

"Für immer und Sushi" von Fiona Kawazoe ist 2016 im dp Verlag erschienen.

Vanessa muss raus und sucht sie einen Job als Nanny in Tokyo. Als sie dort angekommen ist, merkt sie erst, dass es dort doch anders ist als gedacht und es entwickeln sich Freundschaften und die Liebe kommt auch mit ins Spiel.

Der direkte Einstieg hat mich fast ein bisschen überfordert, da ich auch mit Japan und der Mentalität nicht so viel anfangen kann. Was mir aber sofort positiv aufgefallen...

Weiterlesen

Interkulturelle Liebesgeschchte mit viel japanischem Flair

Vanessa, genannt Vani, tritt Hals über Kopfeine Stelle als deutschsprachige Nannyeines Zwillingspäärchens bei einer Famile in Tokio an, ganz ohne japanische Sprachkenntnisse, ohne je in Japan gewesen zu sein und ohne ihre Arbeitgeber persönlich zu kennen. Ihre Beweggründe erfahren wir erst nach und nach. Recht schnell sucht sie sich eine eigene Unterkunft , um von der Mutter der Zwillinge, Ayumi ,nicht völlig vereinnahmt zu werden. So wird sie Mitbewohnerin der extrovertierten, lebhaften...

Weiterlesen

Japankult für Deutsche

Der Roman "Für immer und Sushi?" von Fiona Kawazoe hat 339 Seiten und kostet als eBook 2,99€, als Taschenbuchausgabe auch für 14,99€ erhältlich.

Inhalt:
Vanessa Faber versteht die Welt nicht mehr, als sie sich dazu entschlossen hat als Babysitterin in Tokyo zu arbeiten. Aber mit ihrer Arbeitgeberin ist es unmöglich weiter im Haus zu bleiben und so entschließt sie sich eine eigene Unterkunft zu suchen. Und da scheint es gerade perfekt zu sein, dass Saki ihre Hilfe für ihren...

Weiterlesen

Eine intelligente deutsch-japanische Liebesgeschichte

In Fiona Kawazoes Für immer und Sushi? sucht Vanessa ihr Glück in Japan. Nach einer recht überstürzten Abreise aus Deutschland muss sie ihren Weg in Japan finden - Job und Wohnort machen es ihr dabei nicht leicht. Nach und nach erfahren wir mehr über sie und ihre neuen Freunde Saki und Takuya. Persönliche Probleme und unterdrückte Gefühle werden aufgedeckt und gemeinsam nach Lösungen gesucht. Dann natürlich die Liebesgeschichte, zu der ich nicht zu viel verraten möchte, aber: einfach machen...

Weiterlesen

es fehlte das gewisse "etwas"

Der nächste Schritt in Vanessas Leben ist eine Tätigkeit als Au-Pair. Dafür muss sie ihr gewohntes Umfeld verlassen und sich auf eine lange Reise vorbereiten: Es geht nämlich nach Japan. Bereits bei der Ankunft hat Vanessa Schwierigkeiten sich in die fremde Kultur einzupfinden. Die Straßen sind voller Menschen, die Wohnungen sind winzig und Vanessa weiß nicht so wirklich, ob das mit dem Au-Pair überhaupt so eine gute Idee war.

Während des Aufenthaltes in Japan trifft...

Weiterlesen

Liebesroman in Japan

~~Beim lesen des Titels musste ich erst einmal schmunzeln. Er ist aber, ebenso wie das Cover sehr passend und bleibt dadurch auch im Gedächtnis.

Vanessa reist nach Japan, genauer gesagt nach Tokyo und beginnt dort als Au-Pair zu arbeiten. Sie muss sich gleich zu Beginn vielen Problemen stellen, sie spricht die Sprache nicht, kennt niemanden und hat eine Unterkunft, in der sie auf keinen Fall bleiben kann. Saki, eine Halbjapanerin, überredet sie, sich bei einem Hilfsdienst zu...

Weiterlesen

Interesse an der japanischen Kultur? Ran an den Speck bzw. das Buch. :D

Klappentext: Vanessa hat ein Problem: Doch als sie ihrer besten Freundin davon erzählt, hat diese schnell eine Lösung parat … Kurz darauf findet sich Vanessa in Tokyo wieder. Allein, ohne Japanisch-Kenntnisse, mit einem Job als Au-Pair, der sie an ihre Grenzen bringt und einer Unterkunft, in der sie unmöglich bleiben kann. Damit nicht genug, wird sie schon bald von der Halbjapanerin Saki für ihren interkulturellen Hilfsdienst eingespannt und freundet sich mit einem Mann an, für den...

Weiterlesen

Tokyo mal kennenlernen

          Vanessa flieht Hals über Kopf aus Deutschland nach Tokyo. Dort will sie für drei Monate mit einem Touristenvisum als Kindermädchen für dreijährige Zwillinge arbeiten. Da sie mit der Familie nicht ganz klar kommt, will sie sich eine andere Unterkunft suchen. Im teueren Tokyo gar nicht so einfach. Vanessa hat Glück und findet ein bezahlbares Zimmer bei Saki. Saki ist Deutsch-Japanerin, total quirlig, schreibt einen Blog und will ein Unternehmen gründen "Hilfsservice für...

Weiterlesen

Selbstfindung in Japan

Inhalt: Vanessa möchte einfach mal raus aus Deutschland und geht deswegen für drei Monate als Nanny nach Tokyo. Im fernen Japan findet sie neue Herausforderungen, etwas Herzschmerz, Liebe und Freundschaft. Alles untermalt von der interessanten Kultur eines wunderschönen, fernen Landes.

 

Meinung: „Für immer und Sushi“ handelt vor allem von einer Art Selbstfindung, die Vanessa in Tokio anstrebt. Sie hofft sich selbst wieder besser kennen zu lernen und ihre Probleme hinter sich...

Weiterlesen

Leichter Snack

Zum Inhalt:
Vanessa findet sich in Tokio wieder, nachdem sie Hals über Kopf ihr altes Leben in Deutschland hinter sich gelassen hat. Hier muss sie sich einigen Herausforderungen stellen, bevor sie einigermaßen mit der fremden Kultur ihren Frieden schließt. Am Ende der drei Monate Aufenthalt, zu denen sie ihr Touristenvisum berechtigt, steht sie vor der Frage: Gehen oder bleiben?

Mein Eindruck:
Eine nette Geschichte im positiven Sinn. Dieses Buch liest sie hintereinander...

Weiterlesen

Banale Geschichte, die einem aber wenigstens Land und Leute gut näher bringt

Vanessa Faber entflieht einer depressiven Verstimmung nach Japan, dort hat sie einen Job als Kindermädchen für dreijährige Zwillinge ergattert. Der Job stellt sich als sehr anstrengend heraus, und um wenigstens den zusätzlichen Anforderungen durch die Mutter der Kinder entfliehen zu können, sucht sie sich bald eine andere Unterkunft. Gar nicht so leicht in Tokyo, wo schon winzige Wohnungen sehr teuer sind, doch dann hat Vanessa Glück, die Halbjapanerin Saki bietet ihr an, zu ihr zu ziehen...

Weiterlesen

Liebe und Freundschaft in Japan

Vielen Dank an den digital publishers Verlag für das Rezensionsexemplar.

Der Einstieg in das Buch ist sehr gut gelungen. Es war für meinen Geschmack sehr gut dargestellt wie Vanessa sich in Tokyo und einer völlig fremden Kultur zurecht finden musste. Ich fand es total interessant wie viele kleine Einzelheiten einem den Unterschied zwischen unseren Kulturen gezeigt haben. Hier haben auch Saki's Blogeinträge einen großen Teil zu beigetragen. 

Ab der Hälfte hat mich die Geschichte...

Weiterlesen

eher Freundschafts- als Liebesgeschichte

Fiona Kawazoe – Für immer und Sushi?

 

Die deutsche Übersetzerin Vanessa Faber flieht überstürzt nach Japan, dort will sie sich von ihrer Krankheit erholen, sich selbst wiederfinden, und arbeitet bei der Familie Katani als Nanny. Doch Ayumi, die Mutter der Zwillinge Chi und Hayato, macht es Vani nicht leicht und so sucht sie schon kurze Zeit später ein Zimmer und landet bei Saki, einer chaotischen, quirligen, hyperaktiven, jungen Frau mit einem Blog. Mit Saki und Takuya, Saki´s...

Weiterlesen

Liebe im Land der aufgehenden Sonne?

Inhalt

Vanessa hat ein Problem: Doch als sie ihrer besten Freundin davon erzählt, hat diese schnell eine Lösung parat …

Kurz darauf findet sich Vanessa in Tokyo wieder. Allein, ohne Japanisch-Kenntnisse, mit einem Job als Au-Pair, der sie an ihre Grenzen bringt, und einer Unterkunft, in der sie unmöglich bleiben kann. Damit nicht genug, wird sie schon bald von der Halbjapanerin Saki für ihren interkulturellen Hilfsdienst einspannt und freundet sich mit einem Mann an,...

Weiterlesen

Selbstfindung in Japan

INHALT
Die 28-jährige Übersetzerin Vanessa fühlt sich matt und lustlos. Ihre Arbeit und ihr Leben bereiten ihr keine Freude mehr. Ein Tapettenwechsel muss dringend her.
Gesagt, getan. Für drei Monate reist Vanessa nach Japan, um dort als Au-Pair-Mädchen auf ein dreijähriges Zwillingspärchen aufzupassen. Doch ihre Tokioer Gastfamilie verlangt viel von Vanessa. Als sie dann noch aus dem Haus der Gastfamilie auszieht und damit nicht mehr allzeit verfügbar ist, wird sie als...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
eBook
Sprache:
deutsch
ISBN:
9783945298701
Erschienen:
April 2016
Verlag:
dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH
7.5
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.8 (18 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 40 Regalen.

Ähnliche Bücher