Ole R. Börgdahl fragte am 21.12.2017 | Autoren

Wie kann ich eine eigene Leserunde erstellen?

Wie kann ich für die von mir geschriebenen Bücher hier eine Leserunde erstellen?

Kommentare

katzenminze kommentierte am 21. Dezember 2017 um 21:39

Jein. Eigentlich nur so, wie du diese Frage hier erstellt hast. In der offiziellen Rubrik "Leserunde" kann das nur das WLD-Team.

Michael H. kommentierte am 21. Dezember 2017 um 21:56

Und dafür müsstest Du ein paar Taler in die Hand nehmen...

Ole R. Börgdahl kommentierte am 21. Dezember 2017 um 22:12

Verstehe ich es richti, ich muss als Autor hier bezahlen, wenn ich eine Leserunde meiner eigenen Bücher durchführen möchte?

Ole R. Börgdahl kommentierte am 21. Dezember 2017 um 22:13

Ich muss mich also bei den Administratoren für eine Leserunde anmelden, die dann für mich kostenpflichtig ist?

katzenminze kommentierte am 21. Dezember 2017 um 22:16

Wahrscheinlich nicht. Normalerweise kommen die Leserundenexemplare direkt vom Verlag Und nicht vom Autor selbst. Frag doch mal Aline. Die managt das hier. Wir sind ja nur Nutzer dieser Seite ohne Blick hinter die Kulissen. Aber wie gesagt, kannst du einfach per Frage eine LR erstellen. Gab es so auch schon und hat auch funktioniert.

Ole R. Börgdahl kommentierte am 21. Dezember 2017 um 22:22

Danke, Aline fragen, werde ich mal überlegen. Ansonsten könnte ich die Leserunde tatsächlich als Frage starten. Das geht ja recht munter hier mit den Antworten und dem Austausch.

 

lesesafari kommentierte am 21. Dezember 2017 um 22:18

nein. seine eigene leserunde kann man kostenfrei genau wie diesen thread erstellen. die bücher müssten nur gestellt werden, wenn jrmand mitlesen will und das buch nicht besitzt.
ansonsten kann man die admin sicher gerne mal fragen, ob da auf der startseite was möglich ist, aber auch dann müssten die bücher gestellt werden. bisher hat es hier sowas noch nicht gegeben. rezi-Exemplare wird man hier allerdings los, wenn man sie in einem thread anbietet.

wandagreen kommentierte am 21. Dezember 2017 um 22:24

Das sagen wir ja!

lesesafari kommentierte am 21. Dezember 2017 um 23:01

Jaaa, aber erst nachdem ich begann zu schreiben. :)

Ole R. Börgdahl kommentierte am 21. Dezember 2017 um 22:26

Gut, natürlich würde ich eBooks zur Verfügung stellen. Das mache ich immer selbst​. Es kommt mir dabei mehr auf die Diskussion mit den Lesern an. Einfach nur ein Exemplar abgeben, um eine Rezension zu erhalten, ist mir zu wenig. Ich will meine Texte reflektieren (Kritik, Diskussion, Fragen zum Buch, zur Recherche etc. - das sind Dinge, die man nur vom Leser erfährt...). Und das klappt mit einer Leserunde immer ganz gut.

lesesafari kommentierte am 21. Dezember 2017 um 23:00

eBook- Leserunden gab es bisher hier noch keine. Klingt auf jeden Fall interessant. Wäre mit der Frage-Funktion auf jeden Fall einen Versuch wert.

Ole R. Börgdahl kommentierte am 21. Dezember 2017 um 23:18

Gut, dann soll mich das motivieren, einmal damit zu beginnen.

wandagreen kommentierte am 21. Dezember 2017 um 22:10

Taler, Taler, du musst wandern, von der einen Hand zur andern ....

Ole R. Börgdahl kommentierte am 21. Dezember 2017 um 22:15

Geld habe ich keines, nicht mal ein Leibchen, aber vielleicht regnet es Sterntaler, mit denen ich die Leserunde finanzieren könnte...

wandagreen kommentierte am 21. Dezember 2017 um 22:16

Du kannst aber auch hier, unter der Rubik "Frage", wie du es gerade getan hat, eine LR errichten, das ist dann halt nicht so komfortabel, aber gratis und funktioniert eigentlich ganz gut.

lesesafari kommentierte am 21. Dezember 2017 um 22:20

das erstellen, die leserunde nicht. da bleiben höchstens 4 übrig.

wandagreen kommentierte am 21. Dezember 2017 um 22:24

Vier was?

Ole R. Börgdahl kommentierte am 21. Dezember 2017 um 22:29

Was meinst Du damit, es bleiben höchstens 4 übrig.

lesesafari kommentierte am 21. Dezember 2017 um 23:00

User, die bis zum Ende mitlesen und zu Ende diskutieren.

Ole R. Börgdahl kommentierte am 21. Dezember 2017 um 23:20

Für mich würde sich sogar ein Leser lohnen, wenn es ein interessanter Austausch wird.

Ole R. Börgdahl kommentierte am 21. Dezember 2017 um 23:20

Für mich würde sich sogar ein Leser lohnen, wenn es ein interessanter Austausch wird.

Petzi_Maus kommentierte am 22. Dezember 2017 um 10:21

Ist es hier wirklich sooo schlimm?

Auf LB gibts doch auch keine Punkte, und da ist immer rege Diskussion bei den vielen Leserunden! (naja mal mehr, mal weniger *gg Aber es ist immer was los!

Ole R. Börgdahl kommentierte am 22. Dezember 2017 um 11:13

Ich bin auch auf LB aktiv, doch man soll seine Kreise ja erweitern. Darum schaue ich hier mal und habe ja schon einige nette Antworten erhalten. An welchen Leserunden nimmst Du teil, was ist Dein Genre?

Petzi_Maus kommentierte am 22. Dezember 2017 um 20:53

Lieber Ole, 

Falls du mich meinst: ich lese Krimis/Thriller, Liebesromane, humorvolle und historische Romane. 

Als ich mir deine HP angeschaut habe, ist mir gleich der Pyjamamord aufgefallen, den ich auch auf LB gesehen habe. Leider (bzw zum Glück für mich ;) bin ich in der letzten Zeit für einige Leserunden gezogen worden, dass ich jetzt mal eine Zeit mit Bewerbungen aussetzen muss, um mit Lesen hinterher zu kommen  ;) Außerdem habe ich keinen e-book reader, ich lese nur physische Bücher  ;)

Ole R. Börgdahl kommentierte am 22. Dezember 2017 um 21:19

 

Ja, gerade läuft die Bewerbungsphase für "Pyjamamord" auf LovelyBooks. Es ist ein Krimi, eine Krimi-Reihe, und davon der dritte Teil. Ich habe eigentlich keine Krimis schreiben wollen, am Anfang, aber dann hat mich der Kraftakt einer Recherche für einen historischen Roman dazu gebracht, mal etwas anderes zu versuchen. Nur weil ich in der Tillman-Halls-Reihe den Protagonisten selbst zu Wort kommen lasse, hat es mir viel Freude gemacht, die Bücher zu schreiben. Leider kann ich meine Bücher nur als eBooks veröffentlichen. Falls Du doch mal einen eBook-Reader kaufst oder geschenkt bekommst, wäre es mir eine Ehre, wenn eines meiner Bücher als erstes auf Deinem Gerät Einzug halten darf.

 

Ole R. Börgdahl kommentierte am 21. Dezember 2017 um 22:27

Ja, wie gesagt, das würde mir auch gefallen...

phoenics kommentierte am 22. Dezember 2017 um 06:44

Am Besten fragst du wirklich Alina, sie wird dir sicher weiterhelfen können. Über welches Thema /in welchem Genre schreibst du denn?

Ole R. Börgdahl kommentierte am 22. Dezember 2017 um 09:46

Dann werde ich mich mal aufmachen, Alina kennenzulernen. Ich habe eine Krimireihe geschrieben, einen Historischen Roman und eine "ungewöhnliche Trilogie" (ein Kunstkrimi und dazu passende fiktive Tagebücher).

Auf meiner Seite findet Du mehr darüber:

 

FIRIEL kommentierte am 22. Dezember 2017 um 15:00

Wenn du eBooks versendest, wird es wohl nicht teuer für dich. Ob sich dann eine interessante Diskussion ergibt, wird sich zeigen: Die meisten Leserunden hier sind eher schwach; einige Gewinner beteiligen sich gar nicht, andere schreiben nur Beiträge, die eher einer Inhaltsangabe ähneln. Aber wir hatten auch schon sehr gute und weiterführende Leserunden, sowohl privat von wld als auch privat. Vielleicht ist es ja auch ein besonderer Anreiz, wenn der Autor mitkommentiert?

Wenn du dir die Arbeit machen möchtest, kannst du ja bei den Interessenten, die sich melden, im Profil die letzten Rezensionen ansehen. Dann kannst du entscheiden, ob du demjenigen ein Buch zur Verfügung stellen willst...

Ole R. Börgdahl kommentierte am 22. Dezember 2017 um 17:25

Das könnte ich als Herausforderung annehmen, Leser davon zu überzeugen, bei einer Leserunde nicht nur das eBook zu gewinnen, sondern sich auch an der späteren Diskussion zu beteiligen. In meinen Leserunden auf LovelyBooks bekommt jeder Kommentar eine Antwort von mir. Fragen sind mir natürlich lieber, als nur eine Wiedergabe des gelesenen Textes. Wer nur das eBook nimmt und sich später nicht mehr meldet, da will ich nichts zu sagen, aber es ist natürlich schade.

Jetzt war ja hier von Aline die Rede, wie kann ich Mitglieder finden und Kontakt aufnehmen?

 

phoenics kommentierte am 06. Januar 2018 um 08:21

Alina, die Redakteurin von WLD findest du hier:

http://wasliestdu.de/mitglied/aline-kappich

 

 

Ole R. Börgdahl kommentierte am 06. Januar 2018 um 10:10

Danke für den Hinweis. Mittlerweile hatte ich Alines Profil auch gefunden und ihr noch vor Weihnachten wegen der Leserunden geschrieben, aber sie ist wohl noch im Jahreswechselurlaub... Nimmst Du denn auch hier auch an Leserunden teil oder auf einer anderen Plattform oder überhaupt? 

FIRIEL kommentierte am 06. Januar 2018 um 12:48

Wen fragst du - phoenics?

Ole R. Börgdahl kommentierte am 06. Januar 2018 um 15:55

Das Einrücken der Beiträge geht hier wahrscheinlich nur über drei Ebenen. Die Frage habe ich zwar als Antwort auf phoenics​ Beitrag gestellt, aber ich richte sie gerne auch an Dich.