FIRIEL fragte am 09.08.2017 | Fragen zur Community

Deutscher Buchpreis

Nächste Woche wird ja wieder die longlist des Deutschen Buchpreises bekannt gegeben. Ich bin sehr gespannt, was da benannt wird. Einige Bücher sind ja noch gar nicht erschienen, aber ein Teil schon. Kennt ihr frisch erschienene Bücher, denen ihr es wünscht, dass sie es auf die Liste schaffen?

Kommentare

FIRIEL kommentierte am 09. August 2017 um 21:36

Infos von der Internet-Seite:

Neuer Rekord bei den Einreichungen zum Deutschen Buchpreis: 174 Romane haben deutschsprachige Verlage in diesem Jahr eingereicht. Das sind 18 Titel mehr als im Vorjahr und ein Roman mehr als im bisherigen Spitzenreiter-Jahrgang 2011. 106 Verlage schicken ihre Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen für den deutschsprachigen „Roman des Jahres“ 2017: 69 Verlage sitzen in Deutschland, 20 in Österreich und 17 in der Schweiz. 

Von den vorgeschlagenen Titeln stammen 81 aus dem aktuellen Frühjahrsprogramm, 82 weitere werden im Herbst auf den Markt kommen. 11 Titel sind bereits im vergangenen Herbst erschienen. Jeder Verlag konnte maximal zwei Titel einreichen, die zwischen Oktober 2016 und dem 12. September 2017 (Bekanntgabe der Shortlist) erschienen sind bzw. erscheinen. Darüber hinaus konnten bis zu fünf weitere Titel empfohlen werden. Die Empfehlungsliste umfasst dieses Jahr 118 Romane. Aus dieser können die Juroren weitere Titel beim Auswahlprozess anfordern. 

Bei ihrer ersten gemeinsamen Sitzung haben die Jury-Mitglieder Katja Gasser (Österreichischer Rundfunk) als ihre Sprecherin benannt. Der Jury gehören außerdem an: Silke Behl (Radio Bremen), Mara Delius (Die Welt), Christian Dunker (autorenbuchhandlung berlin), Maria Gazzetti (Casa di Goethe), Tobias Lehmkuhl (freier Kritiker) und Lothar Schröder (Rheinische Post).

FIRIEL kommentierte am 09. August 2017 um 21:38

Sind die 118 Bücher der Empfehlungsliste eigentlich noch völlig andere als die 174 von den Verlagen eingereichten Bücher? Wenn jeder Verlag nur Bücher aus seinem eigenen Programm vorschlägt, wird das wohl so sein; ansonsten könnte es ja Überschneidungen geben. Aber die vollständige Liste ist vermutlich Verschlusssache, oder?

wandagreen kommentierte am 11. August 2017 um 10:23

Ja. Ich habe angefragt bei der DBuchP Website. Sie haben mir sehr höflich erklärt, dass die Verlage nicht möchten, dass die Liste veröffentlicht wird. Dabei würde ihre Publikmachung helfen, ihre Bücher zu verkaufen.

FIRIEL kommentierte am 13. August 2017 um 08:14

Na so etwas aber auch!

E-möbe kommentierte am 09. August 2017 um 23:10

Mein einziger Favorit: Was man von hier aus sehen kann.

 

Fasersprosse kommentierte am 09. August 2017 um 23:17

Das ist auch meiner - vollumfänglich :-)

Lass uns die Daumen drücken!

E-möbe kommentierte am 09. August 2017 um 23:25

Ich bin mir zu fast 100 % sicher, dass das Buch - da ich es gut finde -, nicht mal auf der Shortlist landet.

wandagreen kommentierte am 10. August 2017 um 07:51

Zunächst muss es erst mal auf die Longlist.

Wenn nicht alle Bücher schon erschienen sind, ist das schwierig zu sagen. Vllt "Mein Leben als Hoffnungsträger" von Jens Steiner oder "DIe Hauptstadt" von Robert Menasse (Siegerpotential). Es werden vllt irgendwelche sein, die wir nicht im Auge haben, weil sie i.d.R. HIER sowie so nicht einmal vorgestellt werden (ich würde mich freuen, wenn ich mich irre), und zum anderen, weil sie noch nicht erschienen sind. Dann hat der normale Leser sowie so keine Chance.

FIRIEL kommentierte am 10. August 2017 um 09:27

Wäre aber doch schön, wenn sie hier vorgestellt würden und wenn es auch Leserunden gäbe! Ich fände das klasse, wenn wir auch darüber diskutieren würden. Vielleicht spenden wenigstens einige der Verlage mal ein paar Exemplare.

Und klar: Die noch nicht erschienenen Bücher können wir nicht kennen. Aber wenn sie herauskommen, können wir sie ja im Auge behalten.

E-möbe kommentierte am 10. August 2017 um 10:38

Mal netgalley im Auge behalten. Die hatten letztes Jahr eine ganze Reihe der Nominierten vorgestellt.

naibenak kommentierte am 10. August 2017 um 09:08

Ist das einzige, das ich bisher gelesen habe und auch ich würde mich tierisch freuen, wenn es zumindest auf der Shortlist landet <3 Vielleicht aber ist es nicht schwermütig und anspruchsvoll genug... *grins* ;)

Torsten Woywod kommentierte am 10. August 2017 um 09:48

Ich bin mir - leider - auch sehr, sehr sicher, dass es das Buch nicht auf die Longlist schaffen wird. Es ist zwar auch mein bisheriges Lieblingsbuch des Jahres, aber vermutlich wird es daran scheitern, dass es kein "großes" und / oder politisches Thema behandelt. Herrn Wells ist es im Vorjahr sehr ähnlich ergangen ...

naibenak kommentierte am 10. August 2017 um 09:49

Jap...Torsten! So wird es sein :( Trotzdem ist es wohl in diesem Jahr das Lieblingsbuch der Nation!!! *lach* <3<3<3

Diamondgirl kommentierte am 11. August 2017 um 12:31

So ist es! Ich fand es auch total klasse und das wär ja mal der von Aacher geforderte Preis  ;-) 

Leider geht der Buchpreis gerne auch mal haarscharf am Geschmack der Leser vorbei.

wandagreen kommentierte am 11. August 2017 um 14:06

Der Deutsche Buchpreis hat (meiner Meinung nach) überhaupt nichts mit Geschmack (der Leser) zu tun, hier gehts um Avantgard. Um Kunst. Als der Impressionismus aufkam oder / und der Expressionismus hats den Usern auch überhaupt nicht gefallen!!!

Oder der Dadaismus oder Surrealismus oder oder oder ...

 

 

LySch kommentierte am 11. August 2017 um 15:19

Ganz genau. Der Buchpreis hat nur was mit dem Geschmack der Jury zu tun :P Ist irgendwie schlussendlich doch immer eine recht subjektive Sache mit den ganzen Preisen...

wandagreen kommentierte am 13. August 2017 um 08:32

Es gibt schon auch einige objektive Kriterien.

Nadine B. kommentierte am 10. August 2017 um 11:13

Tolle Rezension, die mich jetzt neugierig gemacht hat.

La Tina kommentierte am 10. August 2017 um 10:41

Mich interessiert die Liste nur halbwegs, da ich mit den Büchern auf der Liste nicht immer etwas anfangen kann.

FIRIEL kommentierte am 10. August 2017 um 11:08

Das geht mir auch so - einige sprechen mich gar nicht an, einige finde ich sogar schlecht, aber es sind immer wieder auch Titel dabei, die ich sonst nicht entdeckt hätte und die mir viel Lesevergnügen bereiten.

LySch kommentierte am 10. August 2017 um 11:31

Da geht es mir ganz ähnlich wie dir, Firiel. Ich freu mich trotzdem auch jeded Jahr wieder auf das kleine Longlist-Leseproben-Heft :)

FIRIEL kommentierte am 10. August 2017 um 12:56

Hey, das kenne ich noch gar nicht - danke für den Tipp!

LESERIN kommentierte am 10. August 2017 um 14:03

wo bekommt man das denn? 

LySch kommentierte am 10. August 2017 um 14:41

Das liegt normalerweise in den großen Buchhandlungen aus. Da hab ich es die letzten 2 Jahre immer gesehen :) Weiß aber nicht mehr, obs komplett kostenlos war oder mit kleiner Schutzgebühr...

Ich hab mich dann immer einen Nachmittag durch die Lesproben "gefuttert" und so einen ganz guten Überblick erhalten ;) Meist merkt man dann ja recht schnell, ob das Buch etwas für einen ist oder nicht... Außerdem sind davor noch immer Infos zum Autor dabei und eine kurze Inhaltsangabe. Also echt schön gemacht!

La Tina kommentierte am 10. August 2017 um 16:33

So hab ich das letztes Jahr auch gemacht und dadurch gemerkt, dass mich vieles nicht interessiert. Ist aber auch bei Bestsellerlisten so, dass die nicht unbedingt meinen Geschmack treffen, sondern eher für jeden was dabei zu sein scheint.

LySch kommentierte am 10. August 2017 um 17:34

Bestseller-Listen sagen ja auch nichts darüber aus, ob die Bücher gut sind, sondern nur darüber, dass sie sich gut verkaufen ^^

wandagreen kommentierte am 10. August 2017 um 17:39

Ich will dir da breit grinsend beipflichten!

LySch kommentierte am 10. August 2017 um 17:54

Man kann ja von Denis Scheck halten was man mag - aber wenn er die Bestseller-Listen verreißt, könnt ich mich ja jedesmal kringeln :D

wandagreen kommentierte am 10. August 2017 um 19:53

Ja, geht mir auch so. Irgendwie ist es aber auch grausam.

Galladan kommentierte am 10. August 2017 um 21:23

Die Bestseller sind manchmal grausam. 

LySch kommentierte am 11. August 2017 um 09:15

Da hast du wohl Recht, Galladan! :D

Wedma kommentierte am 10. August 2017 um 20:51

Noch nie von ihm gehört. Aber dass er die Bestsellerlisten verreißt, das macht ihn irgendwie sympathisch.

 

wandagreen kommentierte am 10. August 2017 um 21:15

:D. Das Wedma.

http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/druckfrisch/videos/send...

Buchliese kommentierte am 10. August 2017 um 11:24

Ich tippe auf "Sieben Nächte" von Simon Strauss. Ein sehr forderndes, gesellschaftskritisches Buch. 

Letztes Jahr habe ich alle sechs Bücher der Shortlist gelesen und war, mit Ausnahme von "Die Welt im Rücken", sehr überrascht, wie unterhaltsam die Romane dann doch waren. Ich bin schon auf dieses Jahr gespannt.

LESERIN kommentierte am 10. August 2017 um 12:32

"SIEH MICH AN" von Mareike Krügel dürfte von mir aus auf der Liste stehen. :-)

LySch kommentierte am 10. August 2017 um 14:42

Das kenne ich noch nicht, aber die Leseprobe hat mich sehr angesprochen! Würde ich gerne noch lesen :)

E-möbe kommentierte am 11. August 2017 um 09:58

Ich kenne das auch nicht, aber die Leseprobe hat mich schon so abgestoßen ... :D

Wedma kommentierte am 10. August 2017 um 12:46

Ich habe da gleich zwei Favoriten:

1. Was man von hier aus sehen kann von Mariana Leky.

2. Sieh mich an von Mareike Krügel.

Ich hoffe, beide schaffen auf die Longlist und dann möglichst weiter.

Ich drücke die Daumen!

 

Brocéliande kommentierte am 10. August 2017 um 19:32

Mich würde sehr interessieren, welche Titel Denis Scheck auf die Longlist platzieren würde ;)) Der beste Literaturkritiker nach dem Literaturpapst MRR.....

wandagreen kommentierte am 10. August 2017 um 21:46

vllt nur der dreisteste!

LySch kommentierte am 11. August 2017 um 09:21

Dreist ist er auf jeden Fall. Und er beurteilt alles seeehr subjektiv, finde ich. Aber das macht ja eh jeder Literaturkritiker, ob ers nun so offen zugibt oder nicht. Witzig fand ich z.B., dass er "Widerfahrnis" von letztem Jahr - egal wo er aufgetreten ist - komplett zerrissen hat. Also das hat ihm absolut nicht getaugt :D Von demher wäre seine Longlist vielleicht spezieller ;)

Dazu fand ich aber die Britta Böhler (Booktuberin) richtig gut, die bei ihrem Video zur Longlist des Man Booker Prize ausdrücklich betont, dass das Gewinner-Buch nicht das beste Buch insgesamt ist, sondern nur das Beste in den Augen der jeweiligen Jury... das muss man sich bei der Auswahl hier jetzt auch immer bewusst machen...

E-möbe kommentierte am 11. August 2017 um 10:00

Ich kann den nicht ab, aber bei Widerfahrnis könnten Scheck und ich eine Zerreiß-Party veranstalten.

wandagreen kommentierte am 11. August 2017 um 10:25

Vllt in einem ganz privaten Zirkel!

LySch kommentierte am 11. August 2017 um 11:53

Bei Widerfahrnis kann ich dir zustimmen: Da hat mich die Leseprobe auch einfach nur abgeschreckt! o.O

La Tina kommentierte am 12. August 2017 um 14:19

Meine Buchhandlung wird mir eines der Büchlein mit den Leseproben zurücklegen, so dass ich es nach meinem Urlaub dort abholen kann. Das ist voll lieb von denen <3

wandagreen kommentierte am 12. August 2017 um 18:02

Nur noch wenige Tage, der Countdown läuft .....3

FIRIEL kommentierte am 13. August 2017 um 08:19

Also haben wir bisher folgende Vorschläge:

"Was man von hier aus sehen kann" von Mariana Leky

"Mein Leben als Hoffnungsträger" von Jens Steiner

"Die Hauptstadt" von Robert Menasse

"Sieben Nächte" von Simon Strauss

"Sieh mich an" von Mareike Krügel

und nicht zu vergessen die zwanzig Titel, die Torsten vorgestellt hat. Mal sehen, wie viele Richtige wir haben!

Lemmi und die Schmöker kommentierte am 15. August 2017 um 10:48

"Die Hauptstadt" hat es als Einziges der oben genannten geschafft. Mit Torstens Liste habe ich die Longlist allerdings noch nicht verglichen.

Torsten Woywod kommentierte am 14. August 2017 um 12:47

Hinweis für alle Facebooker: Der Deutsche Buchpreis nimmt noch bis einschließlich heute Tipps per Kommentar entgegen (und zwar unter diesem Beitrag: http://www.facebook.com/DeutscherBuchpreis/posts/1573974825987532); mit etwas Glück könnt ihr einen Longlist-Titel gewinnen. :)

Lemmi und die Schmöker kommentierte am 15. August 2017 um 10:45

Und hier ist die Longlist zu finden:

https://www.deutscher-buchpreis.de/nominiert/