FIRIEL fragte am 01.08.2017 | Fragen zur Community

Leserunde "Ronja Räubertochter"

"Ronja Räubertochter" von Astrid Lindgren wird das Thema unserer nächsten privaten Leserunde. Wir sind gespannt, wie viel es über ein Kinderbuch zu diskutieren gibt. Und falls es uns gefällt, warten noch so viele weitere Kinderbuchklassiker auf uns...

Wer macht mit?

Kommentare

Seiten

FIRIEL kommentierte am 01. August 2017 um 19:48

Wer liest mit?

Streiflicht kommentierte am 01. August 2017 um 19:50

wenn ich es schaffe, mir das buch rechtzeitig zu beschaffen, dann gerne. mein kinderexemplar liegt nämlich bei meinen eltern.....

FIRIEL kommentierte am 01. August 2017 um 19:55

Wann kommst du denn dorthin? Wir wollten am Wochenende beginnen.

Streiflicht kommentierte am 01. August 2017 um 20:10

War gerade erst da.... Sind etwa 440 km, sonst wär es kein Problem. Vielleicht kann ich es von einer ganz lieben als eBook bekommen, notfalls muss ich es mir schicken lassen

Sarahklein kommentierte am 02. August 2017 um 10:49

Ebook hab ich leider auch keins gefunden. Aber hier bei der mayerschen gibt es das Buch als Taschenbuch für 8-9 €. Habe es gestern bestellt und wurde direkt verschickt. Sollte heute oder morgen dann ankommen.

Sarahklein kommentierte am 02. August 2017 um 17:29

Ich nehm es zurück. Ich hab käse bestellt :D

FIRIEL kommentierte am 01. August 2017 um 19:56

Ich natürlich auch... Habe das Buch schon ausgegraben und freue mich drauf!

buechermauschen kommentierte am 01. August 2017 um 20:04

Bin dabei , habe meine Ausgabe schon entstaubt ^_^

Leseninja kommentierte am 01. August 2017 um 20:17

dabei :D

Sabine_AC kommentierte am 01. August 2017 um 21:18

Bin dabei :)

Steffi_the_bookworm kommentierte am 01. August 2017 um 21:51

Ich bin auch gerne ddabei, habe es seit der Kindheit nicht mehr gelesen. Nur den Film habe ich in der Zwischenzeit öfter mal geguckt.

Sarahklein kommentierte am 02. August 2017 um 10:48

Bin dabei :) musste es leider bestellen, habe es nicht gefunden. Wird irgendwann verschenkt worden sein.

micluvsds kommentierte am 02. August 2017 um 20:19

Ich habe es gerade bestellt, weiß aber nicht ob es bis zum Wochenende schon da ist (da ich in einem Endbezirk wohne und da nicht jeden Tag Post kommt). Aber wenn es einigermaßen pünktlich da ist, bin ich dabei.

Leseninja kommentierte am 02. August 2017 um 20:37

na ein zwei tage später einsteigen geht bestimmt auch

schön das auch dabei bist :D

Lesemama kommentierte am 02. August 2017 um 20:39

Ich bin dann auch dabei :)

(wenn ich das Buch rechtzeitig finde ;D)

Lesemama kommentierte am 02. August 2017 um 20:49

Hans gefunden (bzw. meine Tochter) und bin daher gerne dabei :)

schwadronius folgerte am 02. August 2017 um 20:51

dein bub heißt hans ... ?!

Lesemama kommentierte am 02. August 2017 um 20:53

nee ;D

wollte eigentlich habs schreiben ...

micluvsds kommentierte am 07. August 2017 um 19:45

Mein Buch ist abgekommen, und ich fange gleich mal an. Dann hab ich euch mit der Diskussion hoffentlich eingeholt.

marsupij kommentierte am 09. August 2017 um 18:11

ich steige evt auch noch mit ein

FIRIEL kommentierte am 01. August 2017 um 19:49

1. Kapitel

FIRIEL kommentierte am 06. August 2017 um 12:50

Zum Donnerdrummel!

Hach, was für ein wilder Anfang - richtig räuberhaft. Man kann sich das Leben der Räuberbande gut vorstellen: Mattis, der Räuberhauptmann, unangefochtener Führer; zwölf Räuber, wovon nur Glatzen-Per, der Älteste, als Individuum vorgestellt wird - und Lovis, ganz ruhig und unaufdringlich, aber offensichtlich die wirkliche Anführerin. Starke Frauen gibt es ja öfter bei Astrid Lindgren. Sie bleibt mit beiden Beinen auf der Erde.

Schön, wie Mattis seine Tochter in die Welt hinauslässt! So typisch: Einerseits voller Warnungen, aber keine konkreten Hinweise oder Hilfen. Ist das jetzt Naivität oder einfach vollständiges Vertrauen in die Stärke seiner Tochter? Wie alt mag Ronja sein, als sie endlich hinaus darf?

Sabine_AC kommentierte am 06. August 2017 um 13:12

Die Frage nach Ronjas Alter, als sie in den Wald hinaus geschickt wird, habe ich mir jetzt auch zum ersten Mal bewußt gestellt.

Irgendwie finde ich das schwierig zu beantworten, vielleicht so um die 10 Jahre?

Streiflicht kommentierte am 07. August 2017 um 13:53

In meinem Buch ist eine Zeichnung, da sieht sie etwa wie zehn aus. Daher hat sich mir diese Frage nicht so gestellt

Leseninja kommentierte am 07. August 2017 um 17:34

@Streiflicht ja anhand der Zeichnung sieht sie quasi wie 10 aus aber ob das so ist? Weil dann hätte sie die ersten 10 jahre nur in der Burg verbracht und das kann ich mir nicht so recht vorstellen. Da bekommst doch nen burgkoller :D

buechermauschen kommentierte am 06. August 2017 um 13:58

"dann ist ja gut" ^_^  ich kann mich noch dran erinnern dass ich mein Umfeld damit zum Wahnsinn getrieben habe ... "Zum donnergrummel" benutze ich heute noch ...

Es ist schon erstaunlich wie sich manche Sätze im Kopf festsetzen 

An den Anfang könnte ich mich gar nicht mehr richtig erinnern , hatte nur noch im Kopf wie Ronja das erste Mal allein loszieht .

Sarahklein kommentierte am 06. August 2017 um 18:25

Ich dachte schon ich hätte ihr Alter überlesen. Danke für die Beruhigung :D mir wurde eine Interpretationshilfe für Ronja geliefert, vielleicht hätte ich die doch behalten sollen ;)

FIRIEL kommentierte am 06. August 2017 um 18:28

Interpretationshilfe? Woher?

Sarahklein kommentierte am 06. August 2017 um 18:32

Hier von der mayersche. Ich dachte ich bestelle das Buch, im Webshop stand nur Astrid Lindgren - Ronja Räubertochter ohne Bild. War dann eine Interpretationshilfe für Schüler.

FIRIEL kommentierte am 06. August 2017 um 20:29

Ach, war das der "Käse", den du oben erwähnt hast?

Sarahklein kommentierte am 06. August 2017 um 20:45

Genau :D

Streiflicht kommentierte am 07. August 2017 um 13:55

Klingt aber auch interessant. Ich glaub, da muss ich mal reinschauen

Lesemama kommentierte am 07. August 2017 um 07:50

Ich glaube, ich muss Kapitel eins nochmal lesen...
An Donnergrummel kann ich mich gar nicht erinnern, dabei habe ich es gestern abend noch als Nachtlektüre gelesen.

Aber ansonsten ist es wie heimkommen. Ist schon ein paar Jährchen her, das ich Ronja vorgelesen habe. Mein Buch ist eine Sonderauflage von 2006.

Ich kann mir richtig vorstellen, wie laut es in der Räuberhöhle bzw. in der großen Steinhalle zuging

Leseninja kommentierte am 07. August 2017 um 17:37

Ich glaub man darf gar nicht so drüber nachdenken wie alt Ronja ist. Ich denke wenn man es mit Kindern liest beziehen sie es auch mehr auf ihr eigenes ALter, für die ist das nicht wichtig. 

Jetzt so als Erwachsener fragt man sich das ja schon irgendwie. Da findet man 10 passend aber dann wäre sie ja nie vor Tür gekommen. Und 7 fände man wohl dann zu Jung ;-)

Steffi_the_bookworm kommentierte am 07. August 2017 um 17:41

Gut gesagt Mieze :)

Ertappe mich auch immer wieder dabei, dass ich in der Hinsicht sehr kritisch bin.

Leseninja kommentierte am 07. August 2017 um 18:08

joa daher doch sehr interessant wie man doch sein augenmerkt bei einer leserunde richtet.

für ein kind völlig egal das versetzt sich selber in das abenteuer hinein (ok meine kindliche seite auch :D)

Streiflicht kommentierte am 12. August 2017 um 18:42

Da hast du vermutlich recht. Kinder hinterfragen da weniger

micluvsds kommentierte am 07. August 2017 um 20:03

Laut Schulmaterialien vom Oetinger-Verlag war sie 11 Jahre alt, als sie das erste Mal in den Wald dürfte ( hab die noch in meinen Studienunterlagen gehabt). Auf Schwedisch gibt es eine.neuere Auflage in der in einem späteren Kapitel gesagt wird, sie ist 10.

Leseninja kommentierte am 06. August 2017 um 15:40

irgendwie ganz witzig wie ronja auf mattis antwortet auf was sie alles achten soll.

@Firielum auf die frage mit dem alter zu kommen, tja das ist eine gute frage. Vielelicht auch jünger als die vorgeschlagenen 10 Jahre? ich kann mir nicht vorstellen das man als kind es so lang nur in der burg aushält.

habe sogar noch gegooglt ob es diesen mattiswald wirklich gibt und ja den gibt es tatsächlich. hat mich einfach mal interessiert

FIRIEL kommentierte am 06. August 2017 um 18:32

Wo hast du denn den Matttiswald gefunden?

Leseninja kommentierte am 06. August 2017 um 18:39

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/wandern-in-skandinavien-die-schoenst...

Sabine_AC kommentierte am 06. August 2017 um 20:53

Ach, das wäre sicher schön, da mal rumzustreifen. Ich habe Ronja als Kind immer um ihren tollen Wald beneidet.

Drehorte von Lindgren-Verfilmungen gibt es einige, die man besichtigen kann. Als Kind war ich mal bei den Bullabü-Höfen.

Steffi_the_bookworm kommentierte am 07. August 2017 um 08:19

Das ist ja cool :)

Streiflicht kommentierte am 07. August 2017 um 13:55

Oh, da will ich auch hin!

buechermauschen kommentierte am 07. August 2017 um 17:51

Was-liest-du exkursion zu den Schauplätzen der leserunden Bücher ?!?

Leseninja kommentierte am 07. August 2017 um 17:58

uiuiui....am besten dann vor Ort lesen :D

micluvsds kommentierte am 07. August 2017 um 20:06

Wir haben das mal mit den Michel-Büchern und -filmen gemacht, gelesen, geschaut und die entsprechenden Orte besucht.

Sarahklein kommentierte am 06. August 2017 um 18:29

Der Anfang war total goldig. Wie Mattis und die anderen Räuber sich über das Kind freuen, sich mit ihr beschäftigen und spielen ist richtig herzerwärmend. Auch ein harter Räuber hat einen weichen Kern. :)

Die Sprache der Räuber klingt sehr lustig ist aber finde ich auch passend (als Kinderbuch).

Später darf Ronja endlich den Wald erkunden. Das muss sehr spannend sein für ein junges Mädchen. Mit dem Alter war ich mir auch unsicher. Vielleicht ist sie auch erst 6?8? Auf jedenfal finde ich die Entscheidung der Eltern gut, ein Kind sollte seine eigenen Erfahrungen machen dürfen.

Sabine_AC kommentierte am 06. August 2017 um 20:50

Ich fand schon früher die Freiheiten, mit denen die Kinder (nicht alle, aber viele) in Lindgren-Büchern aufwachsen, immer schön, sinnvoll und erstebenswert - im Rahmen der realen Möglichketen, versteht sich (und das nicht, weil ich als Kind keine Freiheiten genossen hätte... ich kann selbst da nicht klagen). Gerade, weil diese Freiheit auch immer mit viel Eigenverantwortung verbunden ist.

Was die Einschätzung von Ronjas Alter angeht, so muß ich gestehen, dass diese bei mir nicht rein auf dem ersten Kapitel beruht. Dies allein berücksichtigen würde ich auch eher auf max. 6 Jahre tippen - kaum vorstellbar, dass ein so aufgewecktes Kind sich so viele Jahre mit einer Steinhalle und einem Stall zufrieden gibt.

Da ich aber das Buch (und auch den Film) ja nun mal schon kenne, ist meine Einschätzung auch davon beeinflußt. So scheint mir Ronja bei ihrem ersten ersten Treffen mit Birk (das ja im Herbst nach dem ersten Sommer draußen stattfindet) einfach zu reif, um wesentlich jünger als 10 Jahre alt zu sein... und die Kinder aus dem Film habe ich auch als ungefähr 10- oder 12-Jährige in Erinnerung.

Leseninja kommentierte am 06. August 2017 um 21:01

an den film versuche ich erst gar nicht zu denken. zum glück oder eigentlich auch schade ist der schon sehr lange her

Seiten