Torsten Woywod fragte am 27.02.2017 | Fragen zur Community

Monatsgewinnspiel

Hallo zusammen!
Da das aktuelle Monatsgewinnspiel mit vier Tagen Verzögerung angelaufen ist und der Februar ohnehin nicht als längster Monat des Jahres bekannt ist, haben wir uns dazu entschlossen, das entsprechende Gewinnspiel zumindest um einen Tag zu verlängern und noch bis einschließlich 1. März laufen zu lassen (siehe http://wasliestdu.de/gewinnspiel/2017/monatsgewinn-februar). Am 2. März wird es dann - wie versprochen - die Auflösung bzgl. der Blind-Date-Books geben; außerdem startet am 02.03. das Monatsgewinnspiel März. Auch hierfür haben wir uns eine ganz neue Aktion einfallen lassen ... nach den guten Erfahrungen vom letzten Mal möchten wir euch aber gerne nochmals die Möglichkeit geben, eigene Ideen und Wünsche zu äußern ... vielleicht ist ja irgendwas dabei, was uns zu einem spontanen Umdenken bewegt und eure Idee umsetzen lässt. :-)
Besten Dank und viele Grüße!

Kommentare

Seiten

Adlerauge kommentierte am 27. Februar 2017 um 10:04

Hallo Torsten 

Danke Dir erst mal für die aktuelle Meldung (Spielverlängerung )

Da Du schon selber gesehen hast ,dass diese Aktion sehr grosses Interesse (große Beteiligung am Gewinnspiel ) gefunden hat - finde ich doch dass es recht gut angenommen wurde !

Sprich: ein großes Lob an die Redaktion !

Lelu kommentierte am 27. Februar 2017 um 10:13

Auch von meiner Seite: Großes Lob an euch!
Ich bin total begeistert von diesem und dem letzten Gewinnspiel und bin schon ganz gespannt, was noch kommt :)

Michael H. kommentierte am 27. Februar 2017 um 10:13

"Auch hierfür haben wir uns eine ganz neue Aktion einfallen lassen ..."

Nach DER Ankündigung will ich jetzt auch wissen, was es ist und bestimmt nichts anderes haben :-)

Lilli33 kommentierte am 27. Februar 2017 um 14:43

Da möchte ich jetzt auch lieber wissen, was ihr euch habt einfallen lassen, als selbst einen neuen Vorschlag zu machen.

Alternativ könnte man ja aber auch einen bereits für Februar gemachten Vorschlag wieder aufgreifen. Unsere alten Ideen sind ja nicht schlecht, nur weil sie jetzt schon einen Monat alt sind ;-)

SunshineBaby5 kommentierte am 27. Februar 2017 um 15:04

Da schließe ich mich an!

UJac kommentierte am 27. Februar 2017 um 10:26

Danke für die Info! Ihr habt immer so tolle Ideen, da fällt mir echt nix besseres ein.. aber ich überlege noch :-)

frlwunder kommentierte am 27. Februar 2017 um 11:05

ich bin gespannt, was ihr euch für märz ausgedacht habt XD

Moma kommentierte am 27. Februar 2017 um 11:12

Bin auch schon gespannt, was ihr noch so an neuen Gewinnspielen anbietet :-)

Lerchie kommentierte am 27. Februar 2017 um 11:15

Ich weiß ja nicht, ob es das als Vorschlag schon gab: 

Für fünf Gewinner die ersten drei Bücher der Wunschliste.

Bisher gab es ja die ersten fünfzehn Bücher der Wunschlist, wenn man die Gewinner auf fünf erhöht, dann gäbe es eben nur die ersten drei Bücher, wär doch auch schön.

wandagreen kommentierte am 27. Februar 2017 um 11:37

Sehr schön! der Vorschlag.

Oder: eine doppelte Ziehung. Die ersten drei gezogenen, dürfen für die drei gezogenen Gewinner was Schönes aussuchen (natürlich Bücher.) Was Schönes für andere auszusuchen, würde mir beinahe so viel Spaß machen, wie selber etwas zu bekommen.

Dieses Blinddaten mit Büchern hat mir schon ganz gut gefallen, das wäre auf alle Fälle eine Wiederholung wert!

FIRIEL kommentierte am 27. Februar 2017 um 13:53

Wanda, die Idee, für andere etwas auszusuchen, gefällt mir sehr gut. Da könnten wir noch einmal die Gedanken spielen lassen. Also z. B. 15 Gewinner; der Erste sucht etwas für den Zweiten aus, der Zweite für den Dritten usw. und natürlich der Letzte für den Ersten. Drei Tage Zeit für die Wahl, und wenn es in der Zeit keine Rückmeldung gibt, sucht die Mayersche aus.

Oder: Wenn man sich für die Auslosung meldet, gibt man drei Menschen an und jeweils das Buch, das man für sie aussucht. Dann kann es wieder fünf Gewinner geben, die dann jeder drei andere Menschen überraschen und beglücken dürfen.

Oder: Man gibt keinen eigenen Freund/Bekannten/Verwandten an, sondern einen (oder drei) Mitglieder dieser Gemeinschaft. Ich könnte z. B. Wanda angeben, und wenn ich gewinne, darf sich Wanda ein Buch aussuchen oder ich eins für sie oder ihr schickt ihr das erste Buch ihres Wunschregals.

Oder oder oder...

wandagreen kommentierte am 27. Februar 2017 um 15:04

Also deine Variante 1 mag ich.

aimée kommentierte am 27. Februar 2017 um 17:38

Ich finde die Variante 1 auch spannend :-)

Stelle mich aber in der Organisation doch etwas anstrengend vor, 15 Leute anschreiben, anderen zuordnen und darauf hoffen, dass sie sich zeitnah zurückmelden muss glaub ich schon auch mit guten Nerven verbunden sein...

marsupij kommentierte am 27. Februar 2017 um 19:15

für andere was aussuchen gefällt mir gut

Aacher kommentierte am 28. Februar 2017 um 18:01

Ich möchte auf gar keinen Fall, dass jemand anderes was für mich aussieht. Das klappt schon in der Familie nicht, wie soll das hier funktionieren, es sei denn, jemand stöbert in meinen Wunschbüchern, und dann kann es auch direkt vom Team passieren.

wandagreen kommentierte am 28. Februar 2017 um 18:45

Das klappt schon, Archer, ich such dir was aus, was ich ätzend finde! Dann ist es richtig. Und umgekehrt!

Federfee kommentierte am 27. Februar 2017 um 13:23

Das finde ich sehr gut. Ich würde mich über 10 Bücher auch nicht mehr freuen als über drei und wenn mehr Leser in den Genuss kommen, das wäre doch toll. und auch der Anreiz, mitzumachen ist bestimmt genau so groß.

Hermione kommentierte am 27. Februar 2017 um 11:40

Eine sehr schöne Aktion!

Ich finde es prima, dass Ihr so toll auf unsere Wünsche eingeht, und würde auch wieder ein Gewinnspiel begrüßen, bei dem es mehrere (kleinere) Gewinne gibt. Das hat mir gut gefallen.

Neben Buchgewinnen, die natürlich am allerschönsten sind, wäre vielleicht auch mal ein Gewinnspiel für eine Lesung ganz nett, bei der man zwei Karten gewinnen kann oder so.

Nane_M kommentierte am 27. Februar 2017 um 11:43

Ja, das stimmt. Das wäre toll. Aber natürlich unter der Voraussetzung, dass man sich den Veranstaltungsort selbst aussuchen darf.

Hermione kommentierte am 27. Februar 2017 um 18:15

Ja, genau, den Ort sollte man natürlich vorher wissen oder sich aussuchen können.

Gwendolyn22 kommentierte am 27. Februar 2017 um 13:30

Das fänd ich auch schön, dann hat man mal was, wo man mit "Gleichgesinnten" = Buchinteressierten hockt und was Tolles vorgelesen bekommt. :-)

Diamondgirl kommentierte am 27. Februar 2017 um 12:21

Ich fand schon toll, dass der Wunsch nach mehr Gewinnern erfüllt wurde. Ansonsten finde ich auch solche Überraschungseier hervorragend, bei denen man nicht genau weiß, was einen erwartet. 

....obwohl Wunschbücher natürlich auch was haben... 

westeraccum kommentierte am 27. Februar 2017 um 12:24

Ihr macht es spannend!

FIRIEL kommentierte am 27. Februar 2017 um 13:42

Blind date fand ich witzig und ich bin sehr auf die Auflösung gespannt. Und was mag wohl die ganz neue Aktion sein? Grübel - und freu...

Im Ernst: Bisher fand ich alle Gewinnspiele klasse. Am liebsten möchte ich mal den Einkaufsbeutel mit der freien Auswahl gewinnen, aber die Chance ist anscheinend zu gering. Daher finde ich sehr gut, dass der Gewinn im Februar gesplittet wird; das wünsche ich mir auch für die Zukunft.

Im März ist ja die Leipziger Buchmesse, aber wenn der Besuch ein Gewinn sein soll, muss die Laufzeit kürzer sein. Und für viele kommt das wohl auch nicht in Betracht.

Eine Idee hätte ich noch: Einen Tag hinter den Kulissen der Mayerschen. Einen Tag, an dem der (oder warum nicht gleich mehrere?) Gewinner rundgeführt wird/werden und sich alles ansehen darf/dürfen. Wie wäre es mit jeweils fünf Gewinnern für fünf Filialen (muss ja erreichbar sein)? In Aachen erwarten wir natürlich dich, Torsten!

Michael H. kommentierte am 27. Februar 2017 um 13:56

Da wirst Du kaum nen Tag mit füllen können. So viel Spannendes gibts einfach nicht zu sehen. Der überwiegende Teil ist Verkaufsfläche. Weil es ja ne tägliche (bzw. nächtliche) Lieferung gibt, wird keine große Lagerfläche benötigt. Und die paar Büros sind auch langweilig.

Dann sollte man Deine fünf Leute lieber nach 20 Uhr zusammen für zwei Stunden einschließen und sich auf der Fläche austoben lassen. Vielleicht noch ne Flasche Wein dazu. Das fänd ich spannend.

aimée kommentierte am 27. Februar 2017 um 17:41

Ja! das fänd ich auch viel spannender *lol* - hat ein bisschen was von "allein im Kaufhaus :-P

wandagreen kommentierte am 27. Februar 2017 um 18:36

Zwei Stunden Lesen? Nebbich.

Diamondgirl kommentierte am 28. Februar 2017 um 12:14

Super Idee! Da wär ich sofort begeistert und in Aachen dabei  :-)

wandagreen kommentierte am 28. Februar 2017 um 18:46

Wirklich? Aber das kann man doch in jeder Buchhandlung machen, stundenlang.

FIRIEL kommentierte am 28. Februar 2017 um 18:51

Ich meinte eigentlich etwas Anderes als Lesen. Und es muss ja auch nicht den ganzen Tag dauern. Aber wenn das hier keinen Anklang findet, wird es sicherlich nicht als Preis ausgesetzt.

Diamondgirl kommentierte am 02. März 2017 um 12:10

Ja klar, Wanda,

aber nicht nur mit einer Handvoll Leuten nach Ladenschluss. Sowas hat schon etwas an sich, finde ich. Und man könnte ja noch eine kleine Führung voran setzen, die eine Stunde (oder eine halbe) vor Ladenschluss stattfindet. Dass man mal so ein Lager sehen kann oder welcher Verwaltungsapparat daran hängt. Ich fänd das schon sehr interessant.

SunshineBaby5 kommentierte am 27. Februar 2017 um 15:06

Ich warte gespannt auf die Ziehung für Februar und die neuen Ideen für den März.

Pueppi76 kommentierte am 27. Februar 2017 um 15:17

Ich finde eure Gewinnspiele total gut. Ich finde toll das ihr euch immer was neues überlegt. Sei es das Blind Date oder die gefüllte Tasche. Vielleicht solltet ihr kleine Taschen nehmen und somit die Gewinne auch da auf mehrere verteilen. Ein Buch ein Lesezeichen pro gewonnene Tasche  und schwupp gleich haben ein paar mehr Leute was davon. 

mesu kommentierte am 27. Februar 2017 um 15:26

Ich finde die Idee mit möglichst vielen Gewinnern auch super. Wie wär´s denn mal mit Buch des Monats aus verschiedenen Genren z. b. Thriller, Belletristik, Jugendbuch...? Wenn man gewinnt, darf man sich ein Buch (oder auch zwei ;-)) aussuchen

Susi kommentierte am 27. Februar 2017 um 16:04

Am Liebsten sind mir ja die Gewinnspiele mit den Büchern der Wunschliste, der Büchertasche oder dem 250 Euro Gutschein. Aber da ich nie gewonnen habe, sind für die NIcht-Gewinner diese Rate-Spiele natürlich spannender. Also freue ich mich auf die Auflösung !

Myrna kommentierte am 27. Februar 2017 um 18:44

Was die Bücher der Wunschliste betrifft, gebe ich Dir recht, aber auch ich hatte bisher dabei kein Glück und finde es daher gut, wenn es auf mehrere Gewinner verteilt wird.

Blind-Date-Books sind nicht so wirklich was für mich, weil ich nicht jedes Genre mag und auch sonst sehr wählerisch sein kann...

Ich bin gespannt auf das März-Gewinnspiel!

Yesariel kommentierte am 27. Februar 2017 um 16:14

Die "alten" Gewinn Spiele haben mir bisher mit am besten gefallen. Denn ich bin leider überhaupt kein Fan von dem Blind-Date.

Aber ich bin trotzdem gespannt, was ihr euch noch so einfallen lasst :)

marsupij kommentierte am 27. Februar 2017 um 19:16

Ich bin jetzt erstmal sehr gespannt auf die neue Gewinnspiel-Idee und natürlich auf die Auflösung.

Bücherwurm68 kommentierte am 27. Februar 2017 um 19:37

Ich bin sehr gespannt auf die Auflösung, möcht nur zu gerne wissen welche Bücher sich dahinter verstecken :-)

 

Svenja Landau kommentierte am 27. Februar 2017 um 19:46

Ich bin auch schon richtig gespannt auf die Auflösung und auf das März-Gewinnspiel :)

Bücherwürmchen12345 kommentierte am 27. Februar 2017 um 21:12

Bin auch schon gespannt auf die Auflösung. 

Die Idee mit dem Wunschbuch für jemand anderen gefällt mir auch. Wie wäre es mit einem Vorschlag für ein Frühlings- oder Osterbuch, dass im Gewinnfall an eine vom Gewinner vorgeschlagene Einrichtung (z.B. Kita,  Schule, Bücherei, Altersheim etc.) geht.

Brocéliande kommentierte am 28. Februar 2017 um 00:15

Euren Vorschlägen, für andere was auszusuchen, schließe ich mich auch gerne an.

Ich hätte noch eine Idee: Wie wäre es, z.B. 10 Gewinner à 2 oder 3 Bücher auszulosen und die restlichen 5 Gewinner unter denen, die im betreffenden Monat Geburtstag haben? (Nicht jeder bekommt ja Gutscheine zuhauf geschenkt oder darf bei unzähligen Leserunden mitlesen ;-)

Auch 5 im jeweiligen Sternzeichen geborene Gewinner, die ebenfalls 1-3 Bücher gewinnen könnten, fände ich irgendwie witzig (nach dem Motto: Warum denn nach den Sternen greifen, wenn das Buch liegt doch so nah :-)

SunshineBaby5 kommentierte am 28. Februar 2017 um 01:55

Das mit der aktuellen Wunschliste hatte mir sehr gut gefallen. 

Annegret Harms kommentierte am 28. Februar 2017 um 07:47

Ich bin sehr gespannt auf die Auflösung. Das ist wirklich sehr spannend!

Garten_Fee_1958 kommentierte am 28. Februar 2017 um 08:10

Auch ich bin sehr gespannt und finde dass die Redaktion sich sehr viel Mühe gibt. Dafür ein dickes Dankeschön.

Susanne König kommentierte am 28. Februar 2017 um 08:11

Danke für die Info

florinda kommentierte am 28. Februar 2017 um 08:38

Zunächst einmal vielen Dank für diese erneute Meinungsabfrage zum Thema Gewinnspiele!

Ich finde einen - natürlich nicht vorhersehbaren - bunten Wechsel schön... einen Monat einen Gewinner für Gutschein, Wunschlistenbücher oder Beutel, einen Monat 1 x 5, 2 x 4, 3 x 3, 4 x 2 und 5 x 1 und einen Monat 15 x 1 Buch/Bücher. Hingegen finde ich die Idee mit dem Geschenkaussuchen für andere unnötig kompliziert in Verbindung mit den Gewinnspielen. Geburtstagsverlosungen sind eine nette Idee, könnten allerdings am Datenschutz scheitern.

Darüberhinaus sollte bei den Vorschlägen bedacht werden, wie gering die Verbreitung von Mayerfilialen auf das gesamte Bundesgebiet bezogen ist, sprich wievielen eine derartige Anreise überhaupt möglich ist. Selbiges gilt in meinen Augen auch für "events" wie Messen. Dazu gern Extragewinnspiele, aber die Monatsgewinnspiele sollten allen, unabhängig von Wohnort, eingeschränkter Mobilität/Körperbehinderung... offenstehen.

Das ist auch weiterhin mein Argument dafür, dass es eben in erster Linie Bücher zu gewinnen gibt. Zubehör kann sich ja jeder mit dem durch ein gewonnenes Buch gesparte Geld selbst beschaffen.

 

aimée antwortete am 28. Februar 2017 um 09:15

Ja, da ist was Wahres dran... kenne die Mayersche auch nur vom Hören/Sagen.

Und die Bücher, die man für andere Gewinner aussuchen würde, wären ja mit großer Wahrscheinlichkeit von deren Wunschlisten, was also auch irgendwie aufs Gleiche rum kommt...

Finde die Idee aber Schön, dass man auf seinen Gewinn auch verzichten und einer wohltätigen Organisation/sozialen Einrichtung spenden kann.

florinda kommentierte am 28. Februar 2017 um 12:01

Es ist doch auch jetzt jedem Gewinner freigestellt, den Gegenwert seines Gewinnes zu spenden!

Weshalb das über die Mayersche laufen lassen?

Garten_Fee_1958 kommentierte am 28. Februar 2017 um 12:09

Ich war mal bei der Mayerschen Buchhandlung in Köln, leider ist das für einen mal eben Ausflug zu weit und ich finde einen bunten Wechsel sehr schön und freue mich darüber, dass die Redaktion sich in meinen Augen sehr viel Mühe gibt und auch sehr kreativ auf neue Ideen eingeht.

Seiten