Garten_Fee_1958 fragte am 05.08.2017 | Fragen zur Community

Urlaubslektüre - leichte Kost oder schwer verdaulich

.... was lest ihr im Urlaub, eher seichte Schmöker oder anspruchsvolle Literatur, eher ein Taschenbuch oder ein umfangreiches Hardcover Buch, oder steigt ihr für die Urlaubszeit auf einen eBook Reader um?

Hattet ihr schon Übergepäck wegen zu vieler Bücher im Koffer?

Kommentare

Seiten

micluvsds kommentierte am 05. August 2017 um 21:50

Ich lese im Urlaub, was ich lesen will. Denn ich sehe keinen Grund im Urlaub etwas anderes zu lesen als sonst, ich wüsste einfach keinen Grund, weshalb ich das machen sollte.
Und einen eBook-reader habe ich nicht und will ich nicht. Ich mag Bücher. Übergepäck hatte ich noch nicht ( gibt es im Zug oder Bus überhaupt Begrenzungen?). Aber ich komme meistens mit mehr Büchern nach Hause als ich mitgenommen hatte.

Garten_Fee_1958 antwortete am 05. August 2017 um 21:57

Das Übergepäck bezog sich auf eine Flugreise :-) Übergepäck in Bus und Bahn gibt es meiner Meinung nach nicht.

Mit mehr Büchern nach Hause kommen, als ich mitgenommen habe, das kenne ich auch....

Aber einen Reader habe ich mittlerweile, nutze ihn nicht sehr häufig, aber immer mal wieder....

Michael H. kommentierte am 05. August 2017 um 22:25

Als ob bei der Bahn irgendwas nicht geregelt wäre...

Handgepäck und 1 Stück Traglast.

schwadronius meinte am 05. August 2017 um 22:42

die abfahrtszeiten sind nicht geregelt. :D.

Garten_Fee_1958 antwortete am 05. August 2017 um 22:55

tja, es gibt Fahrpläne, die sind die Regel, aber vielfach gibts bei der Bahn auch Ausnahmen von der Regel :-) die wir in der Regel Verspätungen nennen

schwadronius meinte am 05. August 2017 um 23:00

der mensch möchte sicherheit und sich beruhigt fühlen. die (ausgedachten) fahrpläne hängen allein dafür rum. nette deko. :).

StefanieFreigericht kommentierte am 06. August 2017 um 09:41

leider nicht so bei der Bahn - die definieren Verspätung einfach so, dass geringe Verspätungen KEINE sind - und längere Verspätungen NOCH keine sind, weil sie erst erstattungspflichtig sind, wenn sie SEHR lang sind (ja, genervt davon). Man kann sich halt alles schönreden (alte Rechtschreibung, ja)

Steve Kaminski kommentierte am 06. August 2017 um 09:35

Wie wahr! :-) (zu den Abfahrtszeiten der Bahn)

Sibylle P. kommentierte am 05. August 2017 um 22:42

Wirklich? :O

Garten_Fee_1958 antwortete am 05. August 2017 um 22:50

ist das Gewicht der Traglast definiert?

micluvsds kommentierte am 06. August 2017 um 08:03

Stimmt...aber was als 1 Stück Traglast definiert wird liegt im Ermessen des Personals. Da kann es durchaus sein, dass man beim Umsteigen plötzlich zu großes Gepäck hat und nicht mitfahren darf. Nicht selber erlebt aber im März bei Mitfahrern gesehen...

wandagreen kommentierte am 06. August 2017 um 13:05

Nun ja, beim Transport von 5 Koffern könnte ich das durchaus nachvollziehen.

schwadronius antwortete am 05. August 2017 um 22:03

im urlaub komme ich gar nicht zum lesen. ich bin permanent unterwegs und schaue mir stadt / land(schaft) ... an und falle abends ins bett. :).

Garten_Fee_1958 antwortete am 05. August 2017 um 22:05

Ich bin im Urlaub auch viel unterwegs, trotzdem findet sich noch Zeit zum Lesen

schwadronius fragte am 05. August 2017 um 22:43

schläfst du dann nicht? ich komme da echt nicht zu, höchstens prospekte ...

Garten_Fee_1958 antwortete am 05. August 2017 um 22:51

Ich bin ein Wenigschläfer, 3-5 Stunden reichen 

wandagreen kommentierte am 05. August 2017 um 22:59

wie machst du das?

Leseninja kommentierte am 06. August 2017 um 10:52

und ich bin noch nicht ganz wach

ich habe Weinschläfer gelesen XD

Sibylle P. kommentierte am 05. August 2017 um 22:46

Ich ändere auch nichts an meinem Leseverhalten und lese das, worauf ich gerade Lust habe. Und mindestens ein Buch wird neu gekauft (meist mehr ;) ). Übergepäck gibts nicht, wir fahren mit dem Auto ;)

Garten_Fee_1958 kommentierte am 05. August 2017 um 22:54

Wieviele Bücher mit zurückreisen, steht im Vorfeld nie fest, können auch schon mal mehrere sein.....je nachdem, was mir so in die Hände fällt

wandagreen kommentierte am 05. August 2017 um 23:00

Meistens nehme ich kein Buch mit oder höchstens eins und kaufe mir am Urlaubsort was Englisches. Das gibts immer irgendwo.

Susi kommentierte am 05. August 2017 um 23:32

In den Urlaub nehme ich meist SuB Bücher mit, die schon ewig (also mehr als 10 Jahre) darauf warten, gelesen zu werden und bei denen ich davon ausgehe, dass ich sie nur 1x lesen werde, sodass ich sie dann am Urlaubsort zurücklassen werde (Hotelbücherei, öffentliches Bücherregal, books on the run etc.). So habe ich mehr Platz für neue Bücher (meist öffentl. Bücherregal) oder auch nur auf der Heimreise  leichteres Gepäck.

Meist sind die Bücher, die ich mitnehme eher leichte Lektüre, die seit Jahren vor sich hin subt. Ich nehme dann oft -je nach Urlaubslänge- 2 leichte und ein schwere Kost Buch pro Woche mit. Manchmal mehr.

Bleibe ich im Urlaub zuhause, lese ich wie gewohnt.

Michael H. kommentierte am 05. August 2017 um 23:46

Für Urlaub zuhause gibt es doch "Mitten im Leben" und den "Blaulichreport".

Susi kommentierte am 06. August 2017 um 00:16

was ist das ? Bücher für zuhause ?

Chaoskeks kommentierte am 06. August 2017 um 00:09

Bei mir ist das immer unterschiedlich.
Eigentlich lese ich im Urlaub das gleiche wie sonst auch.
Je nachdem wohin es geht nehme ich dann entweder den E-Reader mit oder ein oder zwei Bücher. Bei Flugreisen ist es meist der E-Reader, aber ansonsten eher Printausgaben.
Manchmal probiere ich auch gerne was neues aus im Urlaub. Wenn ich mit meiner besten Freundin zusammen wegfahren nehmen wir einfach jeder ein Buch mit und tauschen dann wenn wir die durch haben. Dann teste ich auch mal ein neues Genre.^^

wandagreen kommentierte am 06. August 2017 um 07:22

Wer liest denn was ?

LESERIN kommentierte am 06. August 2017 um 02:20

E-Books sind ein Segen für mich!  Im Urlaub lese ich gerne Krimis und chicklit!

Susanne König kommentierte am 06. August 2017 um 08:00

Au jeden Fall ein "echtes" Buch, keinen Reader. Und eigentlich alles durch die Bahn, was aber immer sein muss ist ein Donna Leon.

gaby2707 kommentierte am 06. August 2017 um 08:13

Ich nehme meist ältere Bücher in den Urlaub mit, die ich dann im Hotel in den Bücherschrank stelle. Mehr als 2 habe ich bisher nicht mitgenommen, da ich meist noch ein oder zwei dort kaufe. Aber immer nur Taschenbücher, die sind nicht so schwer. Einen Reader besitze ich nicht und werde mir auch keinen anschaffen. Ich brauche das Buchgefühl in der Hand.

Kristine kommentierte am 06. August 2017 um 09:36

 

Ich verreise mit meinem E-Book, weil es einfach sehr, sehr praktisch ist. Da ich aber der Technik nicht wirklich  traue, muss (mind.) ein  echtes Buch mit. Ich nehme dafür gerne Bücher vom SuB mit -  die dürfen dann oftmals  "dableiben". 

wampy kommentierte am 06. August 2017 um 09:57

Für Reisen habe ich den Reader entdeckt. Wollte ich früher auch nicht, aber gerade bei Flugreisen sehr vorteilhaft. Und bei Bedarf kann man nachladen. Ich lese im Urlaub meist leichte Sachen.

Fasersprosse kommentierte am 06. August 2017 um 10:28

Im Urlaub habe ich selten Zeit zum Lesen. Trotzdem nehme ich für alle Fälle ein oder zwei Bücher mit. Aber ich komme ich mit vielen neuen Büchern zurück :-)

bromer65 kommentierte am 06. August 2017 um 10:58

Kommt drauf an was ich im Urlaub mache, aber Zeit zum Lesen finde ich immer. Und wenn es bloß in der Nacht ist, wenn ich nicht schlafen kann, meine Männer mir aber die Hucke voll schnarchen...

Für diese Fälle hat sich der E-Reader bewährt, denn da kann ich nächtens lesen, ohne Licht machen zu müssen und ich störe niemanden. Und außerdem habe ich auf alle Fälle genug Lesestoff dabei, ohne mir dann noch ein Buch kaufen zu müssen. Gerade für den Urlaub finde ich den Reader total praktisch, weil er wenig Platz wegnimmt und der Akku ewig lange hält. Hätte ich früher auch nicht geglaubt, da ich auch immer das Buch in der Hand halten wollte. 

Urlaubslektüre ist bei mir so gut wie immer leichte Kost, keine anspruchsvolle Literatur. Da mag ich was, was man locker weglesen kann.

Bibliomarie kommentierte am 06. August 2017 um 11:05

Im Urlaub lese ich nicht viel anders als sonst auch. Allerdings achte ich darauf, dass die Auswahl auch für meinen Mann taugt, damit wir uns abwechseln. Ein-zwei Krimis sind dabei und immer auch etwas, dass in der Gegend spielt oder zum Thema hat. Einen Reader hatte ich mal, aber mir ist das gedruckte Buch immer noch lieber. Gewichtsprobleme hatte ich noch nicht, denn meist reisen wir mit dem eigenen Autor und bei Flugreisen haben wir noch nie annähernd das Limit erreicht.

kommentierte am 06. August 2017 um 11:56

Im Urlaub immer Ebooks!so kann ich an Ort und Stelle entscheiden was ich lesen möchte. Ich lade meinen Reader jeweills mit mehreren Büchern und schaue auf was ich Lust habe.Zudem sind mir meine Bücher zu schade am Strand zu lesen...ich bin da etwas pinggelig, mag weder Sand noch Wasserflecken, jedoch auch nicht die ganze Woche aupassen, damit dem Buch nix geschieht:)

wie auch zu Hause , lese ich auch im Urlaub hauptsächlich Thriller oder Krimis...

wandagreen kommentierte am 06. August 2017 um 23:10

Mag denn dein Reader Sand und Wasser? Meiner nicht ;-).

Fanti2412 kommentierte am 06. August 2017 um 12:31

Ich habe in meinem letzten Urlaub 13 Bücher gelesen.

Meistens nehme ich ein paar Print-Bücher mit, die dann im Handgepäck sind und meinen gut bestückten Reader. So habe ich immer ausreichend Bücher dabei und vor allem eine gute Auswahl und kann lesen, wonach mir gerade der Sinn steht. Das können durchaus leichte Sommerromane sein aber auch gerne mal etwas anspruchsvolleres. Zu letzterem finde ich im Urlaub eher die Ruhe als zu Hause im Alltag.

piper1981 kommentierte am 06. August 2017 um 12:37

Ich  lese immer worauf  ich grad  Lust hab, egal ob  Urlaub  ist  oder nicht....

einen  reader  benutz ich nicht.  Wenn wir wegfahren,  dann eh  mit  unserem  "Campingmobil"  und da  ist  genug  Platz  für  echte  Bücher  und  sogar  um  unterwegs  noc  welche  zu kaufen, wenns mal nihct reicht

Leseratte2007 kommentierte am 06. August 2017 um 12:55

Ich lese einfach Bücher auf die ich im Moment Lust habe. Ob Fantasy, Science Fiction, New Adult, Thriller oder Dystopie. Ich nehme einfach mit, so viel wie möglich und trotzdem ist es meist viel zu wenig ;)

Deswegen komme ich meistens immer mit viel mehr Büchern zurück, als ich am Anfang hatte. Ich habe auch einen eBook Reader, aber ich finde, das Gefühl Seiten von Büchern in den Händen zu haben, kann es nicht ersetzen.

Ich lese jedoch lieber Taschenbücher, weil mir Hardcover teils zu schwer und zu teuer sind. Aber auch ich mache manchmal Ausnahmen ;)

krissysch kommentierte am 06. August 2017 um 13:17

Ich versuche immer ein Buch mit zu nehmen, das schön länger ungelesen im Regal steht und bei dem esmir nicht so wichtig ist, wie das äußere aussieht.

Ersteres, weil ich so viele schöne Bücher habe die ich noch lesen muss, aber immer wieder ein anders dazwischen kommt. Wenn ich dann im Urlaub bin, ist aber keines dieser Bücher mit dabei, sodass ich mich endlich dem Regalhüter widmen kann.

Letzteres, weil ich beim Verreisen immer mal wieder kleine Knicke, Flecken usw. auf meine Bücher kommen lasse, auch wenn ich da sonst sehr pingelig bin und immer sehr aufpasse. Aber wenn man das Buch mit sich rumschleppt oder am Strand liest, lassen sich solche Sachen leider nicht imemr vermeiden.

ichlesgern kommentierte am 06. August 2017 um 14:24

Ich nehme immer in den urlaub verschiedene bücher mit, die dicksten, die ich hab, weil ich da meist mehr Zeit habe. Und dann such ich aus, welches mir am meisten zusagt und dann fange ich an zu lesen. Aber ein-3 ebooks habe ich auch noch mit, denn es knnten ja mal schlechtere Bücher mit dabei sein!

 

ichlesgern kommentierte am 06. August 2017 um 14:26

Ach, da fällt mir ein, ich hatte mal ein urlaub, da hatte ich 4 Bücher mit, aber nur eins habe ich bis zu Ende gelesen, die anderen 3 habe ich wieder zugeschlagen. Das gibt es auch und da musste ich mir noch 2 Bücher im Urlaub kaufen..............grins!

Büchi kommentierte am 06. August 2017 um 14:58

Ich lese im Urlaub viel weniger als zuhause, -  ausser es regnet, so wie heute ;-) -, da ich lieber und viel unterwegs bin. Im Gepäck sind Bücher vom SuB, die ich allerdings schon gezielt auswähle. Bücher aus der Region, in die ich fahre oder auch Titel, für die ich mir bewusst Zeit und Ruhe nehmen möchte.

Allen, die noch in den Urlaub fahren, eine schöne Urlaubs- und Lesezeit und denen, die schon waren oder gar nicht sind, eine gute Zuhause- und Lesezeit :-)

tigerbea kommentierte am 06. August 2017 um 15:23

Ich bin gerade am Urlaubsort angekommen. Mitgenommen habe ich 3 Bücher. Da ich Küstenkrimis sammle, bin ich hier an der Ostsee im Schlaraffenland und kaufe fast alles was es gibt. Da muß ich mir dann leider jedes Jahr am letzten Urlaubstag selbst ein Paket schicken. 3 Wochen sind lang und auch ein Auto ist irgendwann voll....

wandagreen kommentierte am 06. August 2017 um 23:12

Der Traum der Buchhandlungen vor Ort bist du! Bravo!

Gelis kommentierte am 07. August 2017 um 00:07

Ich musste mir auch schon in mehreren Urlauben ein Paket nach Hause schicken. Innerhalb von Deutschland geht es noch mit dem Porto, aber mein Buchpaket seinerzeit aus Finnland... für das Porto hätte ich ein paar Bücher kaufen können. :)

wandagreen kommentierte am 07. August 2017 um 20:01

Die Politik sollte hier endlich mal ein vernünftiges Postabkommen zustandebringen!

Sigrid kommentierte am 06. August 2017 um 15:42

Da wir mit dem Campingbus unterwegs sind, muss ich schon aufs Gewicht achten. Daher habe ich immer einen ebook-reader dabei. Darauf ist Platz für alles: Krimis, Romane, usw. Allerdings nehme ich auch immer noch mind. 2 sehr dicke Sachbücher oder Biografien mit. Dazu komme ich nämlich im Alltag nicht, lese aber sehr gerne darin. Dieses Jahr z.B. " Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur". Wir sind meist im Ausland unterwegs und dort bekommt man nicht unbedingt deutschsprachige Bücher und egnlischsprachige will ich garnicht lesen (zuviel Arbeit). Aber bisher ist mir der Lesestoff nicht ausgegangen...

_Buchliebhaberin_ kommentierte am 06. August 2017 um 22:49

Ich hab mir im Prinzip extra für den Urlaub einen Reader geholt, aber nehme ihn nun doch so gut wie nie mit in den Urlaub weil ich so gerne Papierbücher lese :D Da ist mir der Platzmangel im Koffer auch egal :D

_Buchliebhaberin_ kommentierte am 06. August 2017 um 22:46

Ich lese das worauf ich Lust habe und noch in den Koffer passt ;) Ein bestimmtes Genre extra für den Urlaub hab ich nicht.
Gerade ist das: Eine Dystopie, zwei "seichte" Liebesromane und ein Fantasyroman.
Da ich immer mit dem Auto in den Urlaub fahre, gibt's auch kein Übergepäck.

Seiten