Schneeflocke fragte am 05.05.2017 | Selber schreiben / Selfpublishing

Blogbeitrag Ideen?

Hallo, ich habe mir vor kurzem (gestern) einen Blog erstellt. Und jetzt sitze ich gerade vor der Planung für die nächsten 3 Wochen. Und mir fällt auf das ich nicht wirklich Stoff habe zum schreiben. Also ich lese 4 Bücher im Monat, ungefähr. Also so rund 2.000 Seiten. So das heißt ich könnte 4 Rezensionen hochladen, allerdings wenn ich mal nicht so viel Zeit habe um zu Lesen gehen mir die Ideen zum Posten aus. Hat denn jemand Ideen?

Also ich habe momentan, Leseliste, Rezensionen, Booktour, dann würde ich gerne einfach mal einzeln auf Bücher eingehen also ich schau mir das Cover an und den Klappentext und die Schrift und bewerte das dann sozusagen und dann noch Neuzugänge und das was ich den Monat über gelesen habe. Klar könnte ich so Sachen wie Booktour und ich bewerte das äußere eines Buches öfter im Monat machen aber ich stelle mir das auf dauer irgendwie komisch für den Leser vor. Denn wenn ich 3 mal hintereinander das gleiche mache nur mit einem anderen Buch, naja ich weiß nicht. Also falls irgendjemand eine Idee hat nur her damit.

Ich sag schon mal danke.

Kommentare

Seiten

MeritSelket kommentierte am 05. Mai 2017 um 13:07

auch wenn mich sowas nicht interessiert: wie wäre es in einem "Special" immer mal bücher zu filmen und serien vorzustellen? solche bücher sind ja oftmals nur vom "film ins buch geschrieben", aber ich weiß das gerade die jüngere generation solche bücher gerne liest, auch gibt es immer mal wieder romane die auf PC/Vidoespielen basieren und nicht alle sind schlecht. es muß ja keine rezension sein, sondern einfach nur eine vorstellung was es gerade neues auf dem "merchandise" markt gibt

Schneeflocke kommentierte am 05. Mai 2017 um 13:28

Die Idee wäre ja nicht schlecht aber, ich spiele keine Videospiele und Filme oder Serien schau ich auch fast keine. Ich habe mich mitlerweile sehr auf das Lesen fokusiert. Also ich schau mal alle 4 Wochen 1-2 Folgen einer Serie oder einen Film. Aber danke für die Idee, falls mir mal was in "die hände Fällt" kann ich das machen.

Michael H. kommentierte am 05. Mai 2017 um 13:58

Meine Idee würde Dir nicht gefallen...

lesesafari kommentierte am 05. Mai 2017 um 14:05

Ich glaube, ich dachte (:D) dasselbe. Daher habe ich auch keinen Blog.

Naoki kommentierte am 05. Mai 2017 um 14:29

Ich denke, ich weiß, was meine Vorposter meinen. Es gibt tatsächlich eine Schwemme an 08/15 Blogs, die sich kaum jemand anschaut.

Aber vielleicht kannst du dich ja abheben.

Ich persönlich lese inzwischen nur noch Blogs, die nicht nur Rezensionen von populären Büchern posten, bei Aktionen mitmachen und Statistiken erstellen. Sicher, das ist auch manchmal ganz interessant (annasbücherstapel macht das zum Beispiel ganz gut), aber jeder Blog sieht einfach irgendwann gleich aus. Um Leser zu finden, sollte man aber gerade zu Beginn doch an ein paar regelmäßigen Aktionen teilnehmen, weil sonst eifach keiner auf die Seite stößt.

Such dir am besten aber etwas, das Deinen Blog persönlich macht. Stört dich zum Beispiel seit langem, dass Krimis immer alkoholkranke, psychisch labile Ermittler haben? Dann schreib einen Artikel darüber. Bringe Beispiele und schreibe, warum du findest, dass es mehr Vielfalt braucht.

Hast Du einen bestimmten Hintergrund, backst gerne, bist Feministin oder (ich hoffe mal nicht) Nationalistin, schreibe Artikel über Literatur aus dieser Perspektive. 

Gibt es einen Verlag, dessen Arbeit du toll findest, porträtier ihn. Nenn die Lieblingstitel. Frage vielleicht sogar in der Presseabteilung, ob jemand mit dir ein paar Fragen beantworten kann und du sie posten darfst. Gerade kleinere Verlage und deren Autoren sind da oft recht aufgeschlossen.

Schneeflocke kommentierte am 05. Mai 2017 um 21:52

Das sind Sachen die ich mir schon überlegt hatte. Und einiges schon am überlegen und basteln bin. Aber ich danke dir für den Denkanstoß. Und ja ich muss dir recht geben. Ich habe mir gestern mal einige Blogs angesehen weil ich dachte ich finde eventuell noch etwas oder bekomme eine Idee wenn ich etwas sehe. Aber ich war auf keinem der Blog's länger als 4 Minuten. Weil alles gleich aussieht und man das Buch jetzt schon zum 100 mal sieht und eigentlich schon glaubt zu wissen wie das Buch ausgeht und das obwohl man es noch nicht mal gelesen hast. Aber ich lese eigentlich nicht diese typischen Sachen die alle lesen und wenn ich sie mal lese dann sehr spät. Also das Buch kam 2015 raus und alle haben es geliebt und ich lese es dann 2018 oder so :D

HanniinnaH kommentierte am 05. Mai 2017 um 14:42

Du könntest auch einen Blogbeitrag zu deinen gesamten Lesemonat, deine Neuzugänge oder irgendwelche besonderen Bücher (Lieblingsbücher, welche die dich besonders berührt haben oder Bücher die für gar nicht gefallen) machen. 

Kristine liest kommentierte am 05. Mai 2017 um 14:51

Wenn ich keinen Stoff zum Schreiben habe, dann schreibe ich nicht. So einfach ist das. Warum machst du einen Blog, wenn du keine Ideen hast? Was ist denn deine Veranlassung gewesen, einen Blog zu erstellen?

Susi kommentierte am 05. Mai 2017 um 15:14

Das waren auch meine Gedanken dazu. Daher habe ich auch keinen Blog. Einen Blog um des Bloggens willen erscheint mir nicht interessant genug.

Fantasy kommentierte am 05. Mai 2017 um 18:19

Dito. Das dachte ich auch

E-möbe kommentierte am 05. Mai 2017 um 15:27

Meine Gedanken, exakt.

lesesafari kommentierte am 05. Mai 2017 um 19:51

:) Siehe weiter oben. Waren wir feige, es nicht in aller Deutlichkeit auszuschreiben.

E-möbe kommentierte am 05. Mai 2017 um 20:09

Wieso feige? Ich lese meistens erst mal durch, was andere schreiben. Und wenn jemand das geschrieben hat, was ich denke, brauche ich mich selbst nicht bemühen, schließe mich nur an.

lesesafari kommentierte am 05. Mai 2017 um 21:47

als ich das erste mal kommentierte, stand hier ja noch recht wenig. ich traute mich nicht, auszuschreiben, dass es sinnlos ist, einen blog zu eröffnen, wenn man keine ideen hat. hätte ich so viele kreative ideen, hätte ich längst einen blog. ;)

E-möbe kommentierte am 05. Mai 2017 um 23:16

Aha! Du bist also wirklich feige. :P

Michael H. kommentierte am 06. Mai 2017 um 08:13

Naja, ich finde es ja grundsätzlich erstmal gut, wenn jemand was macht. Wenn man ein Ziel hat Marathon zu laufen und anfangs nur 5 KM schafft, ist das besser als nichts (erfüllt aber das Ziel nicht). Da würde ich ja auch nicht sagen lass das mit dem Laufen ganz bleiben, sondern überdenke mal Deine Ziele. Darunter leidet die Deutlichkeit dann etwas ;-)

Michael H. kommentierte am 06. Mai 2017 um 08:15

Und das war jetzt so deutlich, dass es zweimal hier stehen wollte...

E-möbe kommentierte am 06. Mai 2017 um 10:38

Gibt doch aber einen Unterschied zwischen einem konkreten Ziel - Marathonlauf, auch wenn unterteilt auf 5km-Abschnitte - und einem vagen Bedürfnis: Könnte jetzt mal ein Blog machen. Äh - was schreib ich denn in den Blog?

 

Man könnte aber abwechselnd pro Woche ein Buch von einer Frau und einem Mann vorstellen, auf die gefühlten Unterschiede eingehen und die Genderdiskussion wieder ankurbeln. Da gäbe es bestimmt Gesprächsbedarf.^^

Michael H. kommentierte am 06. Mai 2017 um 10:43

Mach das Archer, bei Dir würde ich Follower werden.

lesesafari kommentierte am 06. Mai 2017 um 13:26

Und am Ende Alice Schwarzer in den Schatten stellen... Das könnte wirklich Publikum locken, wenn man es geschickt macht.

E-möbe kommentierte am 06. Mai 2017 um 18:50

Ich kann die Schwarzer nicht ausstehen. Das ist dann bestimmt wieder diskriminierend.

wandagreen kommentierte am 06. Mai 2017 um 23:23

Absolut! Alice hatte ihre Aufgabe in good old germany. Lies mal ihre Autobiographie, die ist wirklich richtig gut. Ich habe sie da noch einmal ganz anders kennen gelernt. Und wenn ich wählen sollte zwischen den Gesprächspartnern Alice und Verona, was glaust du wohl, wie meine Wahl ausfiele?

Michael H. kommentierte am 06. Mai 2017 um 23:36

Lothar Matthäus

E-möbe kommentierte am 06. Mai 2017 um 23:48

Nimm Uli Hoeneß, der hat seine Strafe schon abgesessen. Bei den Damen müsstest du vielleicht zu einem Gespräch irgendwann im Knast auftauchen.

Schneeflocke kommentierte am 05. Mai 2017 um 21:44

Also um mal die erste Frage zu beantworten. Ich mache mir einen Blog um mich mit Leuten auszutauschen. Um eventuell neue Leute und neue Bucher kennenzulernen.

An und für sich Ideen schon. Aber ich bin mir mit meinen Ideen sehr unsicher. Daher dachte ich das ich erst mal ein paar Leute frage ob die eventuell noch Ideen haben. Die mir etwas besser gefallen. Oder wo ich denke das ich mir damit "sicherer" bin

lesesafari kommentierte am 05. Mai 2017 um 21:52

ich finde, ein blog ist eher zur selbstdarstellung, eine art tagebuch. ob man da mit leuten in direkten kontakt treten kann, weiß ich gar nicht.

Sommernixe kommentierte am 05. Mai 2017 um 15:32

Schau mal hier hat Aleshanee eine tolle Zusammenfassung von interessanten regelmäßigen Blogaktionen erstellt:

http://blog4aleshanee.blogspot.de/2014/08/blogger-aktionen-woechentlich-...

Da gibt es eigentlich jede Menge und auch ganz unterschiedliche Aktionen. Ich zum Beispiel nehme gerne beim Top Ten Thursday teil (und lese mir auch die Beiträge dazu super gerne durch), bei dem es darum geht seine 10 Favoriten zu einem bestimmten Thema zusammenzustellen.

Ansonsten mag ich noch die Montagsfrage gerne oder auch den SHow it Friday.

Aber es ist natürlich Geschmackssache, ob man solche Aktionen mag oder nicht. Ich kann aber aus eigener Erfahrung sagen, dass solche Aktionen sich besonders am Anfang auch toll dafür eignen, mit anderen Bloggern in Kontat zu kommen :)

 

Kristine liest kommentierte am 05. Mai 2017 um 15:48

Auf welchen Blog verlinkst du denn auf deiner Profilseite? Du schreibst hier, dass du deinen Blog gestern erstellt hast, der verlinkte Blog ist aber schon ein Jahr alt...?

sphere kommentierte am 05. Mai 2017 um 15:54

Du solltest dir mal meinen Blog Link anschauen, das ist voll der Hit!

Kristine liest kommentierte am 05. Mai 2017 um 16:08

Möchtest du mir was bestimmtes sagen damit? :-)

wandagreen kommentierte am 05. Mai 2017 um 17:42

Hör nicht auf ihn: ecstasy. Die Freitagsdosis.

Schneeflocke kommentierte am 05. Mai 2017 um 21:46

Das ist ein recht alter Blog. Ich habe es vor gut einem Jahr schon mal veruscht aber dann hat ständig die Zeit gefehlt und es sind einige Dinge passiert und jetzt habe ich mir einen neuen erstellt und mich damit mal befasst und habe jetzt quasi neu angefangen.

krissysch kommentierte am 05. Mai 2017 um 16:36

Vielleicht solltest du dir erst einmal die Frage stellen, warum du überhaupt einen Blog haben möchtest.

Gerade, da du erst gestern angefangen hast und schon einen Tag später nicht mehr weist, was du eigentlich damit anfangen sollst. Was waren deine Beweggründe, einen Blog zu erstellen? Was möchtest du mitteilen? Oder reicht vielleicht die Anmeldung in mehrern Bücherforen, um dort deine Rezis zu teilen?

;)

naibenak kommentierte am 05. Mai 2017 um 16:58

Haha witzig...bin auch grad am "Basteln" ;) Ich habe einfach Lust, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. Ich lese auch nicht viel mehr als du, Schneeflocke. Aber ich denke, man kann in solch einem Blog auch mehrere Themengebiete miteinander verknüpfen, die man liebt und der Welt mitteilen will *lach*. Wichtig ist eine persönliche Note und Spaß an der Sache. Mir ist nicht wichtig, dass ich viele Leser damit anlocke. Ich probiere mich aus und lass alles ein bisschen auf mich zukommen, ganz ohne Druck und Stress. Und wenn du dir Zeit nimmst, dann kommen bestimmt auch bei dir noch viele Ideen! Viel Freude wünsch ich dir!

Michael H. kommentierte am 05. Mai 2017 um 18:01

Mach ein Jodeldiplom.

naibenak kommentierte am 05. Mai 2017 um 18:22

Warum?

LySch kommentierte am 09. Mai 2017 um 15:45

Na dann wünsch ich euch beiden viel Freude, Erfolg und Kreativität! :)

naibenak kommentierte am 11. Mai 2017 um 09:30

Dankeschön, LySch <3

wandagreen kommentierte am 05. Mai 2017 um 17:06

Ich sag jetzt mal etwas, was man als gemein empfinden könnte: Wozu ein Blog, wenn man keine Ideen hat?

Kristine liest kommentierte am 05. Mai 2017 um 17:09

Das fragten sich ja schon einige hier, wandagreen :-D

wandagreen kommentierte am 05. Mai 2017 um 17:12

Stimmt, beim Geradedrüberlesen sah ich es auch. Dann ist es nicht gemein, sondern logisch. Andererseits stimmen auch die Worte von Bi. Halt mal machen und gucken, wie es sich entwickelt.

Michael H. kommentierte am 05. Mai 2017 um 18:06

Alles eine Frage der Zielsetzung, will man sich kreativ verwirklichen, dann nur zu. Aber wenn die Vision ist viele Leser zu haben? Na, wer Visionen hat... ;-)
Da wäre Artikel in Foren zu veröffentlichen wohl die bessere Idee.

lesesafari kommentierte am 05. Mai 2017 um 19:54

FRAGEN!!! Denn darauf gibt es immer Antworten. Die Artikel liest doch kaum einer. Und wenn doch, kommentiert sie kaum jemand. Ein Badge gibt es dafür auch nicht.

sphere kommentierte am 05. Mai 2017 um 20:58

Jetzt wo du es schreibst, fällt mir tatsächlich auf, dass ich locker 3-4 Monate nicht mehr im Magazin reingeschaut habe...

micluvsds kommentierte am 05. Mai 2017 um 21:43

Das lohnt sich gerade besonders, da gibt es einen lesenswerten Artikel, die Überschrift ist mit ganzen vier Worten doppelt so lang wie der eigentliche Artikel.

lesesafari kommentierte am 05. Mai 2017 um 21:59

Jetzt machst du mich neugierig. ;D

Der Versuch, ein badge zu erhalten, war wohl nicht der Sinn dahinter. Aber interessant. Vllt. eine Computersprache, damit das Buch automatisch in das richtige Bücherregal eingeordnet wird.!?!

sphere kommentierte am 05. Mai 2017 um 22:49

Kurz und knackig auf den Punkt gebracht, kein Worz zuviel, so liebe ich Artikel. Danke für den Tipp, hat sich gelohnt!

E-möbe kommentierte am 05. Mai 2017 um 23:18

Rajet. War das nicht der lustige User, der neulich empört verlangte, man möge sofort alle fehlenden Bücher ins Archiv aufnehmen?

Michael H. kommentierte am 06. Mai 2017 um 08:22

Sphere, aber auf wie viele Blogs hast Du die letzten 3-4 Monate geschaut? Die Chance überhaupt Leser zu finden, scheint mir in Foren jedenfalls größer.

sphere kommentierte am 06. Mai 2017 um 20:40

Das kann ich schnell beantworten: auf keinen einzigen. 

Ja, du hast somit recht, in Foren findet man, wenn überhaupt, Leser. Noch 1-2 Gewinnspiele dazu, und das Geschäft läuft :)

Seiten