LESERIN fragte am 05.07.2017 | Sonstiges

Bestie des Gévaudan - Romane

Hallo ihr Lieben,

 

Ich finde den Film "Pakt der Wölfe" ganz toll. Nun suche ich Romane, die sich mit der Bestie des Gévaudan beschäftigen. Habt ihr Tipps für mich? Danke vorab! :)

Kommentare

E-möbe kommentierte am 05. Juli 2017 um 11:38

Bei Sanctum und Ritus von Markus Heitz kommt es zum Teil auch vor.

LESERIN kommentierte am 05. Juli 2017 um 12:11

Kenne ich. Danke. Finde ich stilistisch aber eher mau.

E-möbe kommentierte am 05. Juli 2017 um 12:22

Wenn du jetzt auch noch nach guter Literatur zu dem Thema fragst, muss ich passen. :P

Scylla kommentierte am 05. Juli 2017 um 12:52

Kennst du bereits "Wolfszeit" von Nina Blazon oder "Werwolf" von Lynn Raven? Nach den Büchern von Heitz wollte ich auch etwas mehr über das Thema lesen, aber viel gibt es leider nicht, außer Fachliteratur. Wie gut die beiden Bücher sind, kann ich dir leider nicht sagen, weil sie bei mir noch auf dem SuB liegen. Aber die Rezensionen klingen / klangen vielversprechend.;)

Lilli33 kommentierte am 05. Juli 2017 um 13:13

Wolfszeit hat mir gut gefallen. Ich mag Nina Blazon aber sowieso sehr gerne.

Gronik kommentierte am 05. Juli 2017 um 15:31

Wolfszeit fand ich auch ganz toll!

Scylla kommentierte am 05. Juli 2017 um 16:47

Wenn das so ist, muss ich es wohl etwas weiter nach vorne schieben auf meiner To-Read-Liste.^^

bookfox kommentierte am 05. Juli 2017 um 17:38

Es gibt wohl auch noch das Buch "Der Wolfsmensch" von Élie Berthet, vielleicht ist das was für dich. (Habe es selbst nicht gelesen)

marakkaram kommentierte am 05. Juli 2017 um 19:28

"Sehet die Sünder" von Liv Winterberg spielt zwar 1440 hat die Thematik dieser "Gestalt" aber auch in der Geschichte. 

Es gibt aber auch ein Buch, dass sich explizit mit dem Thema beschäftigt: Die Bestie des Gévaudan: Der verheerende Feldzug einer verschleppten Kreatur.

Da mich das Thema auch sehr interessiert, habe ich es mir vor einer Weile runtergeladen, aber leider immer noch nicht gelesen ;)

 

LESERIN kommentierte am 05. Juli 2017 um 20:28

Super Tipps. Sehet die Sünder auf jeden Fall. Blazon - schreibt sie nicht Kinderbücher? 

marakkaram kommentierte am 05. Juli 2017 um 20:41

Wolfszeit von Nina Blazon würd ich eher als Jugenbuch einstufen. Aber ich fand es echt klasse.

LESERIN kommentierte am 05. Juli 2017 um 20:43

Danke Dir. Hier ein aktueller Artikel zum Thema: 

https://www.welt.de/print/wams/wissen/article129572853/Die-Bestie-vom-Ge...

marakkaram kommentierte am 05. Juli 2017 um 20:51

Oh klasse! Vielen lieben Dank - das hätt ich sonst nie im Leben entdeckt ;)

LESERIN kommentierte am 06. Juli 2017 um 10:45

Gern geschehen. Ein Wissenschaftler vertritt ja die These, dass die Bestie ein "junger Löwe ohne Mähne" gewesen sein muss ;-)

E-möbe kommentierte am 06. Juli 2017 um 10:58

Dazu gibt es ja Theorien, die eine verrückter klingen als andere. Auch eine Hyäne war schon im Gespräch.

LESERIN kommentierte am 06. Juli 2017 um 13:52

Stimmt! oder eine eigens gezüchtete Bestie - ein Wolfshund.

hier der Link zur Löwen - Theorie , recht interessant: 

http://voices.nationalgeographic.com/2016/09/27/solving-the-mystery-of-t...

E-möbe kommentierte am 07. Juli 2017 um 11:03

Ich kann mich dieser Junger-Löwe-Theorie nicht anschließen.

Erst mal: der war über drei Jahre aktiv. Selbst Löwen werden in drei Jahren erwachsen, wenn es also ein männlicher Löwe wäre, hätte er schon eine Mähne bekommen. Vielleicht eine Löwin. Aber auch die sterben, wenn sie aus nächster Nähe von Gewehrschüssen getroffen werden, wie es mehrmals passiert sein soll. Irgendwie finde ich den Artikel Humbug.

LESERIN kommentierte am 07. Juli 2017 um 11:11

es ist eine Theorie, ganz stimmig ist sie sicher nicht. Interessant finde ich ja die Kommentare darunter. :)

 

E-möbe kommentierte am 07. Juli 2017 um 11:29

Ich auch. Das mit der DNA wäre wirklich interessant, aber logisch, da an Überresten oder Waffen was finden zu wollen, wenn gar nicht klar ist, ob das wirklich die Überreste eines Bestienopfers ist oder eine Waffe, die benutzt wurde, dürfte fast unmöglich sein.

LESERIN kommentierte am 07. Juli 2017 um 15:54

Stimmt. Fallen euch noch gute Bücher ein?

Stahlfuchs antwortete am 05. November 2017 um 19:50

Hey,

ich bin zwar etwas spät dran mit meiner Antwort, doch wollte dir noch einen Buch-Tipp vorschlagen. Es ist zwar ein Fantasy-Roman und behandelt nicht die echte Bestie vom Gevaudan aber die Geschichte darin ist sehr stark daran angelehnt. Es handelt sich um: "Sacred-Engelsblut. Die Chronik von Ancaria 1". Mir hat der Roman damals sehr gefallen und er hat mich tatsächlich erst auf den echten Mythos der Bestie aufmerksam gemacht :)