Sommernixe fragte am 09.10.2017 | Sonstiges

Bibliophiler Adventskalender

Hallo zusammen!

Ich möchte für eine Freundin dieses Jahr einen Adventskalender basteln und den mit vielen Inhalten füllen, die zum Thema "Bücher und Lesen" passen.

Ich habe schon gedacht an: Beschriftete Tassen mit Buch-Zitaten etc, coole Lesezeichen (gerne auch gebastelt) und Tee und Kerzen für gemütliche Leseabende.

Habt ihr noch andere Ideen, was man da so rein machen könnte?

Kommentare

Leia Walsh kommentierte am 09. Oktober 2017 um 15:34

Das wird dann insgesamt ein echt wertvoller Adventskalender!

Brauchen kann sie vielleicht:

-> ein schönes Notizbuch (für Zitate, für Leserunden-Notizen, für Bücherlisten, für ...)

-> ein schöner Stift passend dazu

-> Magnete (selbst gemacht, gekauft) rund ums Buch

-> kleine Leslampe zum ans Buch Klemmen

-> eine Packung Taschentücher (für traurige Lektüre)

-> eine kleine Taschenlampe (für im Dunkeln unter der Bettdecke lesen)

-> ein Sparschweinchen (für "Spenden" für Lesestoff)

-> Pagemarker (um Stellen schnell markieren zu können)

-> Buchhülle

-> eine Tasche mit "buchigem" Aufdruck (oder selbst bemalt)

usw.

Sommernixe kommentierte am 09. Oktober 2017 um 15:42

Das wird dann gleichzeitig ihr Weihnachtsgeschenk, aber ich will trotzdem versuchen die Kosten möglichst gering zu halten und viel selbst zu basteln. Ich werde auch ein paar Tage einfach mit Süßigkeiten oder Keksen füllen. Die kann man ja auch beim Lesen verdrücken ;)

Und vielen Dank für die zahlreichen Ideen! Da sind schon ein paar wirklich coole Sachen dabei :)

_Buchliebhaberin_ kommentierte am 09. Oktober 2017 um 15:48

Eine echt tolle Idee! Ich schenke meiner Schwester dieses Jahr auch einen selbstgemachten Adventskalender.

_Buchliebhaberin_ kommentierte am 09. Oktober 2017 um 15:56

Ich würde zu Leias Ideen vielleicht noch Knabberkram dazupacken. Für besonders spannende Lektüre.
Vielleicht noch eine Buchstütze? Oder ein Bücherbild, wie hier:

http://wasliestdu.de/magazin/2014/diy-buecher-bild

Du kannst ja auch "normale" Kleinigkeiten nehmen und sie einfach bibliophil verpacken, indem du kopierte Buchseiten als Geschenkpapier nimmst.

Eine schöne Idee zum Thema Kerzen ist auch folgende (die möchte ich auch gerne umsetzten für ein Geschenk):

http://wasliestdu.de/magazin/2016/diy-kerze-mit-motiv

Die kann man dann ja individuell gestalten.

Sommernixe kommentierte am 09. Oktober 2017 um 16:24

Danke schön!

Das Bild finde ich wirklich cool. Ich hatte schon mal überlegt etwas ähnliches zu machen, aber mit schwarzem Hintergrund und dann eine coole Silhouette (Vielleicht aus Alice im Wunderland) ausschneiden und eine kopiertre Buchseite hinten dran kleben, so dass die dann hinter dem Hintergrund durchschaut.

AnneMF kommentierte am 09. Oktober 2017 um 16:02

tolle Idee und alles an was ich dachte wie -Buchstütze - Pagemarker - Buchgutschein ... wurde schon geschrieben. Schau mal bei Pinterest, da gibt es immer tolle Anregungen. 

Galladan kommentierte am 09. Oktober 2017 um 16:21

Wenn du nähen kannst, kannst du ihr vielleicht eine Nachbildung der Leselotte machen.  Ich habe mir selber schon einige Buchhüllen gestrickt. Für meinen Tolino habe ich mir eine kleine Tasche gestrickt. Außerdem fallen mir da noch Teebeutel und oder diese Kakaopulver in Einzelportionen ein. 

 

Sommernixe kommentierte am 09. Oktober 2017 um 16:25

Danke!

An Tee habe ich auch schon gedacht. Da kann man ja theoretisch sogar Teebeutel selbst machen in speziellen Formen :) 
Beim Nähen bin ich leider raus :D Ich bastele sehr gerne, aber bei Stoff und Faden habe ich leider zwei linke Hände :/

lesesafari kommentierte am 09. Oktober 2017 um 18:22

in irgendeinem teeladen gab es doch mal teebeutel, wo an dem papierfetzen zitate draufstanden. meine teegeschwender. aber das der tee dort ja relativ teuer ist, könnte man ja solche zettelchen selbst basteln.

Sommernixe kommentierte am 10. Oktober 2017 um 13:53

Das ist auch eine coole Idee. Danke!

bianste kommentierte am 09. Oktober 2017 um 16:55

Einfache Bleistifte lassen sich mit Dekofolie, Korkstoff oder ähnlichem in individuelle Einzelstücke verwandeln - oder eben auch mit Zitaten bekleben.

Streiflicht kommentierte am 09. Oktober 2017 um 21:16

Vielleicht wären auch Leseprobe was oder ein selbst gebastelten bücherkatalog nur mit ihrem lieblingsgenre....

Ira kommentierte am 09. Oktober 2017 um 22:06

Schön gestaltete Zitate aus deinen Lieblingsbüchern aus schönem Papier, vielleicht sogar als Quiz, dass sie das Buch dazu erraten soll oder sowas. Buchcover ausdrucken und mit Folie auf eckige Magnete kleben, eine Einladung zum gemeinsamen DVD-Gucken einer Buchverfilmung, Kekse in Buchform (da gibt es doch nette Backförmchen, wobei so eine Form selbst auch eine nette Idee wäre), Ein Honigglas mit einem Zitat und etwas Deko bekleben und ein Teelicht rein, oben in die Windungen des Schrabuverschlusses dann eine Schleife, ein selbstgebasteltes Memoryspiel mit Autorennamen und Buchtiteln oder sowas, ...

Sommernixe kommentierte am 10. Oktober 2017 um 13:55

Danke für die zahlreichen Vorschläge. Das Memory finde ich zum Beispiel eine richtig coole Idee :)

Tzärah kommentierte am 09. Oktober 2017 um 22:28

Das ist wirklich eine schöne Idee!

Wie wäre es vllt. mit selbst geschriebenen Buchempfehlungen von dir? 

 

Büchi kommentierte am 09. Oktober 2017 um 23:29

Es gibt kleine Lesezeichenkalender (z. B. Frauen & Lesen, Heye Verlag,  2,99€). Damit hättest Du gleich 12 Tage abgedeckt, bzw, Du entnimmst einige besonders hübsche. Hast Du eine Stammbuchhandlung Deines Vertrauens ? Dort könntest Du fragen, ob sie vielleicht 1 oder 2 Leseexemplare, - natürlich in gutem Zustand und für Deine Freundin interessant -, für Dich haben. Das wären dann zwei grössere Geschenke für Nikolaus und Heiligabend.

Tine kommentierte am 10. Oktober 2017 um 10:51

Momentan kann man bei Thalia online ein eigenes Lesezeichen gestalten. Da könntest du ein Foto von dir und deiner Freundin verwenden. Dann hast du ein individuelles und persönliches Geschenk.

Sommernixe kommentierte am 10. Oktober 2017 um 13:56

Das ist ja eine coole Aktion. Da muss ich definitv mal nach gucken :)

Kats_Bookworld kommentierte am 11. Oktober 2017 um 13:04

Eine richtig schöne Idee!

Vielleicht findest du in den Buchläden ja auch Leseproben an der Kasse oder im Laden selbst, die du mit in den Kalender rein tun kannst :)

Leia Walsh kommentierte am 11. Oktober 2017 um 13:29

Wahrscheinlich bin ich da so ziemlich allein auf weiter Flur ... aber ich kann diese Leseprobeheftchen einfach nicht ausstehen ...!

kuhtipp kommentierte am 11. Oktober 2017 um 14:36

Bist du nicht. Ich find die auch furchtbar. Vor allem, wenn sie dann auch noch ungefragt in der Tüte landen, in der sich meine soeben erstandenen 10 Bücher befinden ;-)

 

Sommernixe kommentierte am 11. Oktober 2017 um 16:15

Nein bist du nicht. Ich kann denen auch absolut nichts abgewinnen :/

Ira kommentierte am 11. Oktober 2017 um 18:43

Jeeeein...... So ganz weiß ich immer nicht, wie ich die finde. Als Anregung zum Lesen, wenn ich sie beim Buchhändler bekomme, finde ich sie sehr okay, sofern sie zu meinem Lesegeschmack passen, aber insgesamt sind sie auch nicht so mein Ding.

kuhtipp kommentierte am 11. Oktober 2017 um 15:05

falls deine Freundin auch so ne Frostbeule ist, würde sie sich auch sicher über Kuschelsocken für die Couch freuen.

Etwas teurer, aber beim Lesen einfach super ist eine Decke mit Ärmeln. Hab ich letzte Weihnachten von meiner Mutter bekommen, weil ich mich immer beschwert hab, dass ich beim Lesen kalte Arme hab.

Wenn es nicht nur ernste Geschenke sein sollen, kannst du auch hinter eine Tür ein Päckchen Tütensuppe packen ;-)

Tine kommentierte am 11. Oktober 2017 um 16:01

Oder Buchstabensuppe :D

Sommernixe kommentierte am 11. Oktober 2017 um 16:16

Buchstabensuppe finde ich cool :D