Lesepinguin fragte am 01.03.2017 | Sonstiges

Fastenzeit

Die Kostüme werden weg gepackt, die restliche Schminke abgewaschen und die überzähligen Krapfen machen sich auf der Hüfte breit. Wer kennt sie nicht, die Fastenzeit. Manche nehmen sich vor für gut sechs Wochen bewusst auf manche Dinge oder Gewohnheiten zu verzichten. Aber wie "fastet" ein Bücherjunkie? Welche Entzugserscheinungen zeigen sich? Wie sehr leidet sein Umfeld?

Ich habe mir vorgenohmen in den kommenden sechs Wochen kein Buch und keine Zeitschriften zu kaufen. Lesen werde ich natürlich (geht ja gar nicht ohne!!). Für mich persönlich ein guter Zeitpunkt um meine SuB etwas zu verkleinern. Mal sehen wie es ausgeht... :)

Kommentare

Seiten

ReiShimura kommentierte am 01. März 2017 um 11:47

Die Idee finde ich gut. :-) Wobei ich schon das ganze Jahr egentlich Bücher faste. Habe bis heute kein einziges Buch gekauft. Na gut, heute hab ich doch zugeschlagen und mir ein ebook gegönnt. Zeitschriften kaufe ich mir schon lang kaum mehr welche. Da habe ich nur eine Backzeitschrift die 4mal im Jahr erscheint und die gönne ich mir auch.

Ansonsten geht es bei mir auch um die Reduzierung des SuBs. Das funktioniert derzeit aber nur bedingt, da ich bei einigen Buchverlosungen gewonnen habe. Darüber freue ich mich natürlich sehr, neuer Lesestoff ist immer gut. Nur dem SuB verkleinert es halt nicht.

sphere kommentierte am 01. März 2017 um 11:49

Fasten indem ich nichts kaufe?

Geht bei mir gar nicht, bei den ganzen Abos, die ich habe :) Heute wieder ein Buch bekommen, das letzte davor habe ich noch gar nicht ausgepackt :D

katzenminze kommentierte am 01. März 2017 um 12:07

Ja, bei Zeitschriften ist das schwierig. Alles was ich lese, habe ich im Abo... Und was ist das für ein Bücherabo das du hast??? Hört sich nach Weltbild an... ;p

sphere kommentierte am 01. März 2017 um 21:29

Gibt es Weltbild noch? Oder vertue ich mich da mit dem Club?

katzenminze kommentierte am 03. März 2017 um 11:10

Gute Frage. Bertelsmann gab es noch. Mindestens einer davon existiert nicht mehr.

wandagreen kommentierte am 01. März 2017 um 16:27

Möcht ich auch wissen! Was ist das für ein Bücherabo? Raus mit der Sprache.

Steve Kaminski kommentierte am 01. März 2017 um 17:24

Sphere wird nur da Beste haben... Readers Digest...  (Nee, glaube ich nicht wirklich, Sphery:-)

sphere kommentierte am 01. März 2017 um 21:30

Ein- oder zweimal habe ich da schon mal reingeblättert; ich verstehe die Zeitschrift einfach nicht :D

Steve Kaminski kommentierte am 01. März 2017 um 23:28

@Sphere: Die haben (oder hatten) auch Bücher - berühmt 3 Bücher in einem, gekürzt. Literarisch vermutlich sehr anspruchsvoll. :-)

sphere kommentierte am 01. März 2017 um 21:32

Hogrefe bietet verschiedene Reihen (z.B. Fortschritte der Psychotherapie) im Abo an, davon habe ich zwei Reihen abonniert.

https://www.hogrefe.de/shop/fortschritte-der-psychotherapie.html

Nix besonders...;)

wandagreen kommentierte am 02. März 2017 um 00:06

Fachbücher gelten eigentlich nicht. Die gelten nicht mal als Lesen. Das wird unter Weiterbildung subsumiert! ;-).

Lrvtcb kommentierte am 02. März 2017 um 13:40

Sehe ich auch so^^

katzenminze kommentierte am 01. März 2017 um 12:09

Ich verzichte auf Süßigkeiten. Bücher kaufe ich eh nicht soo viele, das würde also keine riesige Anstrengung darstellen.

lesesafari kommentierte am 01. März 2017 um 12:11

Bücherfasten?? Nein, dieses Jahr nicht. Ich werde meinen Büchergutschein einlösen.

Garten_Fee_1958 kommentierte am 01. März 2017 um 12:18

Ich werde auch fasten, aber nicht bei Büchern, das geht gar nicht, ich habe beschlossen auf Süßigkeiten zu verzichten ( aber nur bis zum Ende der Fastenzeit .-)) und noch ein wenig mehr Sport zu treiben....

katzenminze kommentierte am 01. März 2017 um 13:01

Mit zusätzlich mehr Sport bist du schon einen Schritt weiter als ich.... :)

wandagreen kommentierte am 01. März 2017 um 16:27

Jetzt kommt die Gartenzeit, da brauchst du kaum mehr Sport!

katzenminze kommentierte am 01. März 2017 um 16:48

Stimmt... Hatte letztes Wochenende sogar schon Muskelkater vom Brombeeren dezimieren. Das Mistzeug wird man einfach nicht los!!

_Buchliebhaberin_ kommentierte am 01. März 2017 um 22:39

Ich hab die Beete neu abgestochen und ordentlich gemacht - das war auch echt anstrengend. Freue mich aber schon, wenn das Wetter besser wird, dann kann man noch mehr im Garten machen. Cool, dass du Brombeeren im Garten hast, bei uns wächst leider nichts Gescheites :(

wandagreen kommentierte am 02. März 2017 um 18:05

Wow. Jetzt schon so tüchtig! Bei uns ist es noch zu kalt. Wenn es nicht kalt ist, regnet es! Wenn es nicht kalt ist und nicht regnet, gibt es Sturmböen.

katzenminze kommentierte am 03. März 2017 um 11:11

Wir hatten wunderschönen Sonnenschein letztes Wochenende. Man muss ja auch mal Glück haben mit dem Wetter! :)

katzenminze kommentierte am 03. März 2017 um 11:14

Naah, die sind nicht cool! ;) Die wachsen und wachsen und ersticken alles andere. Und sie kommen einfach immer wieder. Dabei habe ich schon so viele rausgehackt und wir sind schon zwei mal mit der Fräse drüber gegangen. Und trotzdem! Ich kann dir welche abgeben... Die Früchte stehen leider in keinem Verhältnis zum Ärger.

_Buchliebhaberin_ kommentierte am 01. März 2017 um 22:43

Ich nehme mir auch immer wieder vor weniger Süßigkeiten zu essen, aber dann kommt doch wieder die Tafel Schokolade dazwischen.

buechermauschen kommentierte am 01. März 2017 um 12:29

Ich Versuch durch diverse challanges meinen sub abzubauen, fasten funktioniert nicht, dazu geh ich viel zu gerne auf Flohmärkte und Basare :)

aennabe kommentierte am 01. März 2017 um 13:19

Ich habe noch schnell ein paar Bücher bei Arvelle bestellt am Anfang der Woche und ab jetzt heißt es  für mich auch keine Bücher und keine DVDs kaufen :) Außerdem versichte ich auf Süßigkeiten und FastFood :) 

 

Überlege sogar keine Bücher mehr zu kaufen bis mein SUB endlich abgebaut ist aber da weiß ich wirklich nicht ob ich das schaffe :D

evafl kommentierte am 01. März 2017 um 13:59

Hm, Bücher-fasten wäre auch wirklich mal eine Idee. :) Einfach mal keine neuen Bücher in der nächsten Zeit er-tauschen, was eher so mein "Problem" ist... Und lieber mal den SuB abarbeiten und eher wieder Bücher "los werden", ich denke das werde ich in Angriff nehmen. :) 

Danke für die Anregung. :) 

wandagreen kommentierte am 01. März 2017 um 16:29

Vllt mal ein halbes Jahr kein Buch anfassen, das wäre eine Maßnahme. Ich bin sicher, wir könnten uns gut in Suchtkanke hineinversetzen und hinterher Bücher schreiben über unsere Erfahrungen ;-), z.B: "Ein ganzes halbes Jahr ohne Buch".

BücherwurmNZ kommentierte am 01. März 2017 um 16:58

Der Titel ist ja lustig :D
Aber welcher Süchtige verzichtet denn freiwillig?

lesesafari kommentierte am 01. März 2017 um 18:28

Das wollte ich doch dieses Jahr machen. Und siehste?? Hat nicht geklappt.

StefanieFreigericht kommentierte am 02. März 2017 um 03:28

Über Folter-Maßnahmen sollte hier jetzt aber nicht gesprochen werden, oder????

Steve Kaminski kommentierte am 02. März 2017 um 09:11

@Wandagreen: Beim Bücherlesen Handschuhe tragen? Oder die Bücher von jemand anderem auf ein Stehpult legen und umblättern lassen?

wandagreen kommentierte am 02. März 2017 um 18:06

Sehr findig, Stevie! Dich hätte man gebraucht, als man keinen Fisch essen durfte und keinen Alkohol trinken.

Daniidiamond kommentierte am 01. März 2017 um 17:35

Ich werde mich ebenfalls daran versuchen, erstmal keine Bücher mehr zu kaufen. Habe hier auch noch einen Sub von ungefähr 10 Büchern (für meine Verhältnisse echt groß) mit dem ich die Zeit überbrücken kann ;)

 

Grüße,

Dani

_Buchliebhaberin_ kommentierte am 01. März 2017 um 22:31

10 Bücher sind ja süß! Ich hab knapp 100 mehr auf dem SuB :D

BücherwurmNZ kommentierte am 02. März 2017 um 14:25

Endlich mal jemand, dessen SuB kleiner ist als 100 :) Mein SuB hat momentan 16 Bücher. Das ist für meine Verhältnisse auch schon viel. Aber zurzeit lese ich viel, da wird er schon kleiner und wenn ich ein Buch erst nach Monaten lese, macht mir das nichts aus. Ein Bücherkaufverbot brauche ich nicht, ich kaufe nicht oft Bücher.

westeraccum kommentierte am 01. März 2017 um 18:07

Bücherfasten geht gar nicht!!

Zieherweide kommentierte am 01. März 2017 um 18:34

Ich brauche mir kein Kaufverbot auferlegen. Habe seit Anfang Januar kein Buch mehr gekauft und habe ungewollt lange genug darauf verzichtet. Außerdem komme ich dieses Jahr nicht zur Leipziger Buchmesse, was für mich der größte Verzicht überhaupt ist. Also nix mehr mit fasten. ;-P

wandagreen kommentierte am 01. März 2017 um 18:45

Keine Bücher mehr kaufen zu wollen! Leute, das hört Torsten bestimmt nicht gern. Das wäre bei 1984 sofort von der Gedankenpolizei aufgespürt und geahndet worden ;-).

Büchi kommentierte am 01. März 2017 um 18:45

Hab leider schon das Fasten gebrochen, heute haben mich sechs Bücher angelacht und nun wohnen sie bei mir ;-)

Lrvtcb kommentierte am 02. März 2017 um 13:36

Hehe, das war dann ja eine lange Fastenzeit ;-)

Lesepinguin kommentierte am 01. März 2017 um 19:40

Ich denke das es Torsten nicht weiter stören würde. Nach sechs Wochen "Buch-kauf-Entzug" schlägt der Buchjunkie erst richtig zu. Da würden die Verkaufszahlen steigen und das Bankkonto ins Minus rutschen. X)

sphere kommentierte am 01. März 2017 um 21:33

So funktionieren auch Diäten (nicht) ;)

FIRIEL kommentierte am 01. März 2017 um 21:33

Bücher fasten? Hm.

Ohne Lesen geht gar nichts; da bin ich anscheinend schon süchtig. Und ich kaufe ohnehin nur selten Bücher; die meisten hole ich in der Bibliothek. Da nehme ich mir lieber vor, nicht so viel mit dem Computer herumzuspielen. 

Wobei ich noch besser als Verzicht ein aktives Vorhaben finde. Nicht nur etwas nicht zu tun, sondern dafür etwas Anderes, Besseres zu tun... Mal schauen. Heute ging jedenfalls gar nicht. Bin seit 7 Uhr unterwegs und gerade nach Hause gekommen - da kann ich nicht noch irgendwelche guten Vorsätze erfüllen.

Hermione kommentierte am 01. März 2017 um 21:59

Bücherfasten geht ja gar nicht! ;-)

Dabei würde es meinem SuB ganz gut tun.

Aber ich bekomme auch immer viele Bücher ausgeliehen;-)

_Buchliebhaberin_ kommentierte am 01. März 2017 um 22:29

Ich hab mir auch vorgenommen ein bisschen zu fasten - und zwar beim Bücherkauf. Aber eher deswegen, weil mir der Platz in Bücherregal zu klein wird. Also hab ich mir die nächsten 2 Monate ein Buchkaufverbot vorgenommen. Ich hoffe ich halte es ein!

hobble kommentierte am 02. März 2017 um 05:55

Bücherfasten geht gar nicht

Pitschpatschpinguin kommentierte am 02. März 2017 um 07:13

ach daran hab ich gar nicht gedacht, dass man auch bücher "fasten" kann.

ich verzichte auf alkohol und süßes und das schon seit jahren, immer wieder nach fasching bis ostern, jetzt will ich zusätzlich mein "bücherkauf" reduzieren, das lesen, was mein regal zu hause noch hergibt und mich dann auf ein hoffentlich, neues buch, im osternest freuen :)

danke für die idee ♥

mikemoma kommentierte am 02. März 2017 um 08:03

Ich werde definitiv bis zu meinem Geburtstag (21.03.) keine Bücher mehr kaufen. Bei zeitschriften gestaltet sich die Sache allerdings etwas schwieriger...
Ich hoffe auf viele Geburtstags-Bücher, so dass ich tatsächlich bis nach Ostern keine mehr kaufen muss. (Mein SuB flüstert mir gerade ins Ohr, dass ich wahrscheinlich bis Weihnachten 2018 keine mehr kaufen müsste;))

Susanne König kommentierte am 02. März 2017 um 08:19

Bücherfasten tue ich auch nicht hab zwar heuer erst zwei Bücher gekauft sonst hab ich um diese Zeit sicher schon 10 oder mehr. Ausserdem habe ich ein Taschenbuchabo einer Wiener Bucchandlung Leporello zum Geburtstag bekommen und bin so auch versorgt.

Zeitschriften kaufe ich mir für zwischendurch sehr gern.

wandagreen kommentierte am 02. März 2017 um 08:42

Taschenbuchabo als Geschenk! Das ist mal ein großartiges Geburtstagsgeschenk! Glückwunsch! Derjenige welcher, kennt dich genau!

Seiten