maraAngel2107 fragte am 13.03.2018 | Sonstiges

Glücksjahr Tag 73: 14.03.2018

Hallo Ihr Lieben:-)

Glückstag 73, schon wieder so viele Tage vergangen im Jahr 2018 und nun möchte ich gerne wieder einmal verlosen:-)

Da wir den 3. Monat haben und ich Tag (7)3, so möchte ich gerne 3 Bücher verlosen:-) Bewerben könnt ihr Euch auf alle 3, gewinnen aber nur eines:-)

Bei mir dürfen immer alle Mitglieder teilnehmen, egal wo ihr wohnt oder lebt. 

Buch 1)   "Denn niemand hört dein Rufen" von Mary Higgins Clark

Buch 2)    "Bitte nicht füttern" von Sarah Harvey

Buch 3)    "Das Paket" von Sebastian Fitzek

Ich bin sehr neugierig darauf, ob Ihr ein Haustier habt:-) Wenn ja welches und warum Ihr Euch gerade für dieses entschieden habt, oder ob es Euch gefunden hat:-)

Bewerben könnt Ihr Euch am 14.03.18 von 0.00 Uhr bis 23.59 Uhr, auslosen werde ich am 15.03.Abends:-) Ich freue mich auf Eure Kommentare und wünsche allen viel Glück!

 

 

Kommentare

Seiten

Chaoskeks kommentierte am 14. März 2018 um 01:43

Ich bewerbe mich mal auf Buch 3 "Das Paket". Darüber habe ich ja schon einiges gehört, abe rich habe noch nie einen Fitzek gelesen. Meine beste Freundin schwärmt aber total davon, also könnte ich es ja mal probieren.^^

Ich habe im Moment nur ein Kaninchen, das zweite ist leider gestorben und ich suche noch nach passender neuer Gesellschaft für meine Cookie. Sie ist schon 9, deshalb gucke ich ebenfalls nach einem oder zwei älteren Kaninchen mit denen sich sich versteht.^^

hobble kommentierte am 14. März 2018 um 06:02

Ich bewerbe mich für Buch 1 und habe kein Haustier

Sabine Mach kommentierte am 14. März 2018 um 06:29

Danke für Deine Verlosung. Ich möchte mich gerne auf "das Paket" bewerben. Wir hatten zwei Meerschweinchen, die leider schon lange gestorben sind. Momentan haben wir kein Haustier. Es fehlt die Zeit.

florinda kommentierte am 14. März 2018 um 06:39

Guten Morgen und auch von mir vielen Dank für Deine Verlosung!

Da ich keines der 3 Bücher gelesen habe, überlasse ich es Fortuna, zu entscheiden, ob und wenn ja aus welchem der 3 Lostöpfe sie mich fischt.

In meinen bisherigen Haushalten lebten Goldhamster (mehrere, alle anderen nur einmalig vertreten), Meerschweinchen, Kaninchen, Vogel, Katze, Hund. Momentan gibt es nur meine Hausspinne - Prof. Adalbert Carl Friedrich Börne. Wobei es sich natürlich durchaus auch um ein weibliches Exemplar handeln kann, welches dann "The unsinkable Miss Molly Brown" hieße.

Books_are_proof kommentierte am 14. März 2018 um 07:11

Ich bewerbe mich auf Buch eins und drei.

Haustiere hat meine Familie sehr viele:
Zwei Kaninchen, eine Katze, einen Hamster und Fische.
Bis vor kurzem hatten wir auch noch eine Hündin, sie ist jedoch an Altersschwäche gestorben. Ganze 16 Jahre alt ist sie geworden. Sie war einfach wie ein Familienmitglied für uns, vorallem, da ich mit ihr aufgewachsen bin.

Unsere anderen Haustiere lieben wir natürlich auch (ohne Tiere im Haus könnten wir einfach nicht leben), aber sie reichen einfach nicht an unsere ehemaligen sibirischen Husky ran.

Pitschpatschpinguin kommentierte am 14. März 2018 um 07:21

Ich würde mich gerne für "Bitte nicht füttern" von Sarah Harvey, weil das cover-kätzchen aussieht wie mein elvis.

warum ich mich für ihn entschieden habe, mit mir mein bett und die couch zu teilen? na, weil ich nicht zusehen konnte, wie ein herzloser bauer ein kleines, wehrloses fellknäul in einer regentonne ertränkt.

wir waren eben einfach beide zur selben zeit, am selben ort. ♥

Akantha kommentierte am 14. März 2018 um 07:35

Ich würde mein Glück gerne bei "Das Paket" versuchen.

Gerne würde ich die schöne Geschichte erzählen, wie unsere zwei Katzen zu uns gekommen sind:

Aufgrund von Kohleförderung wurden mehrere Dörfer in unserer Nähe abgerissen. Als meine Mutter und ich einmal durch so ein Geisterdorf fuhren (sie holte mich gerade von einer Freundin aus einem anderen, noch bestehenden Dorf ab), lief vor uns eine Katze über die Straße, ganz ausgemergelt. Wir hielten an, ich stieg aus, ging in die Hocke und machte nur einmal dieses typische Katzen-Anlock-Geräusch (ihr wisst bestimmt, welches ich meine ;-) ). Sie kam auf jeden Fall sofort an, ließ sich streicheln und hüpfte auf meinen Schoß. In diesen Geisterdörfern gab es viele herrenlose Katzen (ausgesetzt oder ausgebüchst vor/nach dem Umzug - wer weiß) und so nahmen wir sie mit nach Hause.

Erste Erkenntnis: ein Berg von Flöhen.

Zweite Erkenntnis: hochschwanger! Meine Mutter fragte den Tierarzt, wann es denn so weit sei, 2-3 Wochen? Nein, es könne jeden Tag so weit sein. Damals konnte man es zuerst nicht sehen, weil sie so stark unterernährt war, aber kaum gefüttert, bekam sie richtige Ausbuchtungen an den Seiten, wie ein kleiner Packesel (wir hatten zuerst befürchtet, das wäre irgendein Tumor - bitte nicht lachen :-D). Nunja, der Tierarzt versicherte uns aber, weil sie so jung sei, würde sie nur ein Junges bekommen. Es waren dann fünf! Und eines davon, wohnt jetzt noch bei meinen Eltern, während die anderen in neue Familien gekommen sind.

puppetgirl kommentierte am 14. März 2018 um 07:42

Ich kann mich zwischen Buch eins und Buch drei nicht entscheiden. Sollte ich beim Los gezogen werden, kannst du ja für mich entscheiden.

Ich habe meine Elli, eine Glückskatze.

Nachdem meine beste Freundin einen Kater gefunden hat und sich erst keiner gefunden hat, dem er gehört, sollte ich ihn nehmen, da in ihrer WG schon zwei Katzen gelebt haben. Doch dann hat sie sich so in den Kater verguckt, dass sie ihn nicht mehr hergeben wollte. Somit habe ich mich aber schon an ein Katzentier an meiner Seite gefreut und bin dann, nachdem sie mir ihre Entscheidung mitgeteilt hat, zum Tierheim und da hat Elli mich ausgesucht. Sie war von den anderen Katzen getrennt, ganz allein in einem Raum und als ich reinkam, ist sie über den Kratzbaum auf meine Schulter und hat ihren Kopf immer an mir gerieben und ist dann da liegen geblieben. Alle Katzen danach haben mich dann nicht mehr angesprochen. So lebt sie nun schon fünf Jahre bei mir :)

Lu in Bookland kommentierte am 14. März 2018 um 07:47

Ich versuche mal mein Glück mit "Bitte nicht füttern"...

Ich habe ein niedliches Kaninchen, das ich vor 8 Jahren geschenkt bekommen habe. Ursprünglich waren es mal zwei Kaninchen, das eine ist aber leider kürzlich gestorben.

misery3103 kommentierte am 14. März 2018 um 07:49

Da ich alle drei Bücher nicht kenne, hüpfe ich mal in den Lostopf und lasse die Losfee entscheiden, ob eines der Bücher zu mir will. :-)

Meinen Kater Kalle habe ich im Tierheim ausgesucht, weil er die hässlichste Katze im Gehege war. :-)
Er ist alles, was ich nie haben wollte: Ein Perserkater (fand ich immer hässlich), weiß (fand ich immer hässlich) und ein Kater (wollte ich einfach nicht). Dann hab ich ihn gesehen und gedacht: Was ist das denn? Denn er war total geschoren und sah aus wie ein hässlicher kleiner Hund. :-) Da ich eine reine Hauskatze wollte, kamen nicht so viele Katzen aus dem Tierheim in Frage, also war es schnell beschlossene Sache, dass der Kalle bei uns einzieht.

maraAngel2107 kommentierte am 17. März 2018 um 11:39

Kalle ist sicherlich sehr sehr dankbar und ein toller Kater! Es sind oft die Katzen, die man im Grunde überhaupt nicht wollte, und von denen man "gefunden" wird:-) LG

libertynyc kommentierte am 14. März 2018 um 07:54

Ich möchte mich für Buch 2 bewerben.

Ich hatte bis vor kurzem einen ganz tollen Hund. Sie ist am Sonntag friedlich eingeschlafen. Wir hole und auf jeden Fall wieder einen Hund, denn so ein lieber treuer Begleiter ist was tolles.
Ansonsten haben wir einen großen Stall wo wir noch 7 Schmusekatzen haben.

maraAngel2107 kommentierte am 17. März 2018 um 11:37

Meine Liebe, es tut mir leid mit Deinem/Euren Hund, er hatte sicherlich ein tolles Leben bei Euch, möge er in Frieden ruhen. LG mara

leniks kommentierte am 14. März 2018 um 07:56

Ich bewerbe mich für Buch Nr. 3, "Das Paket". Wir haben keine Haustiere. Meine Eltern hatten früher einige.

Buchglueck kommentierte am 14. März 2018 um 08:02

Huhu,

Ich würde mich gerne für Buch 1 und 3 bewerben, da beide noch in meiner Sammlung fehlen. :)

Ich habe einen kleinen Hund. Ich wollte schon immer einen haben und als ich dann meinen Ausbildungsvertrag unterschrieben habe, habe ich ihn einfach heimlich gekauft, denn ich konnte ja mit eigenem Geld nun für ihn sorgen.
Es war auch direkt Liebe auf den ersten Blick als der kleine Wurm an meinem Schuh versuchte zu knabbern und mich danach auf meinem Arm ablecken wollte. ❤

sunshine-500 kommentierte am 14. März 2018 um 08:30

Ich bewerbe mich für Buch 3: Das Paket von Sebastian Fizek.

Unser erstes Haustier war einzuglaufener Kater, dann einen White Highlandterrier den wir uns ausgesucht haben. Jetzt sind es zwei Mischlingshündinnen, von einem Bergbauernhof aus Österreich, zwei quirlige, kinderliebe und treue Hunde die wir sehr lieben.

Ridata kommentierte am 14. März 2018 um 08:31

Alle drei Bücher klingen lesenswert. Bewerben möchte ich mich für:

Buch 1)   "Denn niemand hört dein Rufen" von Mary Higgins Clark

Da wir viel unterwegs sind, haben wir auch keine Haustiere. Eine zeitlang haben wir uns an den Fischen im Gartenteich erfreut. Seitdem allerdings die Zahl der Fischreiher wieder zugenommen hat.....

Ab und zu kommen Nachbars Katzen mal vorbei. Einmal habe ich eine von beiden im Zimmer meiner Tochter erwischt. Ich habe mich so erschrocken, als sich auf einmal was bewegt hat. Als ich ihr unmissverständlich klar gemacht habe, dass sie dort nicht bleiben kann, ist sie erhobenen Hauptes mit arrogant vernichtendem Blick die Treppe herunterstolziert. Ich muss heute noch grinsen, wenn ich daran denke.

Jeanettie123 kommentierte am 14. März 2018 um 08:43

Ich bewerbe mich für "Das Paket" von Sebastian Fitzek. Als unser Hund Sunny vor mehr als 4 Jahren verstorben ist, konnten wir uns ein Leben ohne einen Hund, der uns schon freundlich begrüßt, wenn wir nach Hause kommen, einfach nicht vorstellen. Sunny war ein Weibchen und wir wollten keinesfalls einen Rüden. Ich suchte also im Internet und wurde fündig. Ganz in der Nähe unseres Wohnortes warteten noch mehrere Mischlinge auf neue Eltern. So rief ich also bei dieser Familie an und erfuhr, es gab nur noch zwei schwarze Rüden. Nein! Ein schwarzer Rüde kommt uns nicht ins Haus! Die Frau war aber irgendwie super nett und meinte, wir sollen uns die Welpen einfach mal ansehen. Ich fuhr also mit meinem Mann nur zum ansehen der Welpen zu dieser Familie, denn da waren wir uns eonig: ein schwarzer Rüde kommt uns nicht ins Haus! Wir betraten das Haus der Familie. Da tollten 7 kleine Hundemischlingswelpen in einem Laufgitter und vor einem Kamin herum. Alle waren so süß. Ein kleiner schwarzer Rüde kam sofort zu meinen Mann gelaufen. Dieser nahm ihn in den Arm. Dieser kuschelte sich in seine Jacke frei nach dem Motto: Bitte nimm mich mit! Sofort war es um uns geschehen und mit einem schwarzen Mischling namens Charly fuhren wir nach Hause. Wir sind uns sicher, dass er uns gewählt hat! Sag niemals nie!!!

gaby2707 kommentierte am 14. März 2018 um 09:03

Mich lacht Buch 2   "Bitte nicht füttern" von Sarah Harvey an und ih würde es gerne lesen.

Haustiere:

In meiner Kinheit hatten wir zuhause immer Kanarienvögel. Als ich dsnn meine erste eigene Wohnung hatte, habe ich mir einen Papagei angeschafft, den ich dann 7 Jahre hatte. Leider ist er dann an Kehlkopfkrebs gestorben. Die Zeit danach war für mich so schlimm, dass ich kein Haustier mehr haben wollte. Als dann meine Kinder da waren, bekamen sie von einer Bekannten einen kleinen Zwerghasen geschenkt. Durch ihn haben wir mit der Zeit erfahren, dass beide auf Toerhaare allergisch reagieren. Also kam auch kein anderes Haustier infrage. Mein Mann hat sein Interesse an Fischen entdeckt und so hatten wir lange Jahre ein tolles Süßwasserquarium. Da das aber mit sehr viel Arbeit verbunden ist, wurde das nach 10 Jahren wieder abgeschafft und die Fische kamen bei einem Freund in gute Hände. Jetzt sind die Knder schon lange ausgezogen und mein Mann und ich wieder oder immer noch haustierfrei. Und obwohl wir beide sehr tierlieb sind, wird sich das in unserem Alter auch nicht mehr ändern.

coala kommentierte am 14. März 2018 um 09:15

Tolle Bücher hast du da ausgesucht. :)
Ich bewerbe mich für Buch 2, das Cover ist aber auch zu süß. <3

Ich selber habe keine Haustiere, es ist leider in meiner Wohnung nicht möglich und ich bin auch zu vie unterwegs. Das möchte man keinem Tier antun. Aber ich bin mit Haustieren aufgewachsen und meine Eltern haben immer noch zwei Katzen, die quasi meine Geschwister sind. :)  Die Katze ist aus dem Tierheim. Sie war damals super neugierig und ist schnurstraks auf meine Mama zugelaufen, als alle anderen zu schüchtern waren. Und schwupps durfte sie natürlich auch mit und lebt nun schon seit vielen Jahren bei uns. Dazu haben wir einen Kater, der von Fußgängern damals bei uns vor dem Grundstück einfach zurückgelassen wurde. Er war noch so klein und kam laut miauend auf uns zugelaufen. Der richtige Besitzer hat sich nicht gefunden, daher lebt er immer noch bei uns und fühlt sich pudelwohl. :)

FantaSie fantasierte am 14. März 2018 um 09:39

Guten Morgen :) Ich bewerbe mich für Buch 3 "Das Paket" von Sebastian Fitzek.

Bis vor ein paar Monaten hatte ich noch ein Haustier (Kaninchendame), musste dieses aber leider einschläfern lassen. Es war aber schon sehr alt und hatte ein schönes Leben im Garten meiner Eltern... in dem es immer frei hoppeln durfte :) Den Hasen-Ehemann musste ich leider bereits das Jahr davor einschläfern lassen. Nun würde ich gerne 2 Miezekatzen ein neues Zuhause geben, darf diese vom Vermieter aus aber leider nicht halten.... das wird sich aber ändern sobald ich in einer anderen Wohnung lebe :)

rike kommentierte am 14. März 2018 um 09:58

Ich bewerbe mich für das Paket von Fitzek.

 

Als Teeni hatte ich einen Hamster, weil ich keine Ratte haben durfte 

westeraccum kommentierte am 14. März 2018 um 10:44

"Das Paket" würde ich gern gewinne, weil ich noch nie ein Buch von Fitzek gelesen habe.

Wir haben keine Haustiere, weil wir gern verreisen und dann gibt es Probleme. Außerdem habe ich eine Katzenallergie.

Früher hatten wir drei Zwergkaninchen, als die Kinder noch klein waren. Die waren sehr lieb und hatten es richtig gut bei uns. aber irgendwann sind sie natürlich gestorben.

Janine2610 kommentierte am 14. März 2018 um 11:21

Hallo liebe Mara!

Freut mich, dass du wieder in alle Länder verschickst, so kann ich auch mitmachen. :) Ich würde mich gerne für Fitzeks "Das Paket" bewerben. Bisher habe ich nämlich nur ein Buch vom Autor gelesen und das ist schon sehr lange her ...

Haustiere habe ich hier bei meinem Freund und mir in der Wohnug keine. Aber bevor ich von Zuhause ausgezogen bin, habe ich (bei meiner Mutter) mit ein paar Tieren zusammengelebt. Und zwar haben wir eine Katze, einen Kater und zwei Hündinnen. Die Katze (Lilly) ist von einem Wurf, der bei uns geboren wurde. Die Mutter und die Geschwister sind leider alle mit der Zeit verschwunden ... nur unsere Lilly ist uns geblieben. Den Kater (Blue) habe ich vor wahrscheinlich 10 Jahren von einer ehemaligen Klassenkollegin geschenkt bekommen, die damals Kätzchen Zuhause hatte - für unsere Lilly, damit sie eine zweite Katze hat, nachdem ihre Mutter und die Geschwister verschwunden sind.
Die braune Hündin (Angie) haben wir vor ca. 2,5 Jahren zu meinem Geburtstag geholt, nachdem unsere vorige Hündin im Alter von nur einem Jahr (vermutlich von einem Hundehasser) vergiftet wurde ... Angie ist ein Hund aus der Slowakei, der von Tierschützern von ihren Vorbesitzern gerettet/gestohlen wurde, da diese sie misshandelt haben. Bevor sie zu uns gekommen ist und in Österreich zum Aufpäppeln bei einer Pflegefamilie war, war sie ganz abgemagert und von blauen Flecken und Wunden übersät ... Einfach unfassbar, zu was Menschen manchmal fähig sind!! Bei uns hat sie es sehr gut, sie hat sich gut entwickelt, sie ist ein total liebes Hundemädchen, das ich echt schnell ins Herz geschlossen habe. Und unsere Emma (schwarz-weiß) hat meine Mutti erst vor ein paar Monaten bekommen - für Angie, damit sie jemanden zum Spielen hat. Emma ist auch ein Hund aus einer "Problemgegend". Sie kommt aus Rumänien - wurde auch über eine Tierschutzorganisation nach Österreich gebracht. Emma war, obwohl sie angeblich nicht so sehr gelitten haben soll wie unsere Angie, irgendwie etwas "problematischer" als Angie am Anfang. Emma ist ängstlicher und manchmal, wenn sie sich erschreckt, kann sie auch mal leicht herschnappen. Aber bei mir hat sie das noch nie gemacht, seit sie bei uns ist, entwickelt sie sich auch in eine gute Richtung und wir sind froh, dass wir sie haben.

Unsere Katzen und Hunde vertragen sich sehr gut miteinander. :)

Cassandra kommentierte am 14. März 2018 um 12:21

Ich würde gerne :"Bitte nicht füttern" lesen.

Unser Haustier ist unser Kater Lancelot, der mir gerade beim Grippe auskurieren Gesellschaft leistet.

Unser Kater Lance

tierliebe kommentierte am 14. März 2018 um 13:05

Ich kenne alle drei Bücher nicht , hüpfe deshalb einfach so in den Lostopf und lasse die Glücksfee entscheiden.

 

Wir hatten einen Hund, der leider nicht mehr lebt.

wiechmann8052 kommentierte am 14. März 2018 um 13:11

zählen Koi-Karpfen auch als Haustiere? Wenn ja, dann haben wir einige.

ich würde gern das Paket von Sebastian Fitzek gewinnen 

Danke für die Verlosung

Wuschel kommentierte am 14. März 2018 um 13:19

Halli Hallo, 

ich würde mich gerne für Buch 3 "Das Paket" bewerben. 

Seit bald 4 Jahren habe ich einen Hund. Darauf kam ich, weil viele meiner Freundinen einen Hund hatten. Außerdem bin ich mit einem Hund groß geworden. Zudem hatte ich im Jahr 2014 einen schweren familiären Verlust, der mich in ein tiefes Loch gerissen hat. Durch die kleine Fellnase bekam ich eine neue Aufgabe/ Herausforderung. Gemeinsam wuchsen wir an unserer Aufgabe und heute sind wir ein eingespieltes Team. Ich wollte sie auf keinen Fall mehr missen, denn jetzt ist sie der Knotenpunkt meiner Familie. :) 

Vielen Dank für diese tolle Verlosung und ich drücke allen die Daumen! 

Langeweile kommentierte am 14. März 2018 um 14:55

Hallo, ich bewerbe mich für Buch  1  "Denn niemand hört dein Rufen ".

Zu deiner Frage: ich habe kein Haustier,früher als meine Kinder noch im Hause waren , hatten wir Wellensittiche und Wasserschildkröten.

Moma kommentierte am 14. März 2018 um 15:06

Ich möchte mch auf "Das Paket" bewerben, das steht schon lange auf meiner Wunschliste. 

Ja, wir haben auch ein Haustier, ein Kaninchen. Leider ist unser Fred seit einem halben Jahr alleine, da seine Partnerin Zora gestorben ist. 

Unser "Kaninchen-Wahn" hat 1990 begonnen, als mein Vater uns das erste Kaninchen geschenkt hat. Durch eigene Züchtungen und auch dazu geschenkte Tiere haben wir es zeitweilig auf 10 Kaninchen gebracht, die in selbstgebauten Ställen und Ausläufen in unserem Garten wohnten. Mittlerweile  holen wir uns die Tiere aus dem Tierheim, aber es sind jetzt nie mehr als zwei. Für Fred (auf dem Foto li.)hätten wir gerne eine neue Partnerin, aber leider ist es schwierig eine in seinem Alter (7) zu bekommen. 

Annegreat kommentierte am 14. März 2018 um 15:31

Hallo mara,

da hast Du wirklich drei tolle Bücher ausgesucht und ich möchte gerne mein Glück für "Denn niemand hört dein Rufen" von Mary Higgins Clark und " "Das Paket" von Sebastian Fitzek herausfordern.

Wir haben leider kein Haustier. Früher hatte ich eine Katze, aber mein Mann hat eine Katzenhaarallergie, die je nach Rasse schwächer oder stärker ausgeprägt ist und so mußte meiner Katze zu meiner Freundin ziehen. Das fand ich ganz schön schwierig auch wenn ich wußte, dass es ihr dort genauso gut ging wie bei mir.

manu63 kommentierte am 14. März 2018 um 16:02

Ich finde alle Bücher interessant und würde daher für alle drei in den Lostopf hüpfen. Haustiere habe ich keine, dafür bin ich einfach zu bequem. Ich mag Tiere, habe aber keine Lust die Verantwortung für Hege und Pflege zu übernehmen.

Yesariel kommentierte am 14. März 2018 um 16:11

Ich bewerbe mich auf Buch 3 - Das Paket von Sebastian Fitzek :)

Ich habe 2 Katzen. Die erste (Mina) ist eher zufällig bei mir gelandet, da sie Ursprünglich meinen Eltern gehört gemeinsam mit ihrem Bruder. Da die beiden sich aber je älter sie wurden, immer mehr geprügelt haben, sollte sie nach ihrer Kastration eigentlich nur für ein paar Tage zu mir, um sich von der Op zu erholen. Da aber beiden Katzen getrennt sehr viel ruhiger und entspannter waren, ist sie dann bei mir geblieben.

Die zweite (Luna) habe ich dann später dazu geholt, da ich viel arbeite und Mina nicht so viel ganz alleine sein sollte.
Natürlichzanken die beiden auch ab und zu mal, aber nicht annährend so schlimm wie Mina und ihr Bruder. Meist kuscheln die beiden sogar miteinander :)

Liesgern kommentierte am 14. März 2018 um 16:27

Hallo Mara,

ich möchte mich gerne für das erste Buch von Mary Higgins Clark bewerben.Ich glaube das würde meinen Gruselgeschmack super treffen.

Ich habe eine Katze, die ich Minou getauft habe.Besser wäre wohl der Name Brutus gewesen.Sie ist ein solcher Wildfang und leider lieber draußen als auf meinem Schoß.Egal, ich liebe sie heiß und innig, auch wenn das mit dem Schmusen ein Wunschdenken bleibt.Immerhin bringt sie mir als Zeichen ihrer Liebe eine Maus nach der anderen...stöhn...

einhorn4444 kommentierte am 14. März 2018 um 16:38

Ich möchte mich für "Das Paket" von Sebastian Fitzek bewerben.

Meine Familie hatte in meiner Kindheit schon einzelne Zwergkaninchen und meine Schwester hat sich immer hauptverantwortlich um sie gekümmert.
Seit Dezember 2011 haben mein Mann und ich zwei eigene Schlappohr-Kaninchen. Das Weibchen (Wolke) wollte ich sofort haben und eigentlich auch ihren Bruder, der aber leider gestorben ist, bevor wir ihn kennengelernt haben. Deshalb haben wir uns einen anderen Rammler (Gizmo) ausgesucht. Wir lieben unsere Hasis sehr und tun alles für sie. Da musste ich mir schon viel anhören, weil es doch nur "blöde Karnickel sind, die in den Kochtopf gehören". Dass man für solche Tiere auch noch Geld beim Tierarzt ausgibt, können viele Leute nicht verstehen. Und ich kann mit solchen Typen nichts anfangen.
Außerdem bin ich für die Kaninchen meiner Schwester das Pflegefrauchen und diese Fellnasen liebe ich fast so sehr wie meine eigenen Hopper.

Coco2004 kommentierte am 14. März 2018 um 17:14

Hallo zusammen,

dass sind drei wirklich schöne Bücher, ich würde gerne für zwei in den Lostopf hüpfen.

Für Buch1 "Denn niemand hört dein Rufen" und für Buch3 "Das Paket".

Ich habe einen Hunde. Ich bin schon immer mit Hunden aufgewachsen, so dass ich mir ein Leben ohne Hund nicht vorstellen kann.

Schönen Abend

Tara kommentierte am 14. März 2018 um 17:15

Liebe Mara,

ich möchte mich gerne für "Das Paket" von Sebastian Fitzek bewerben, da es bereits auf meiner Wunschliste steht.

Zu Deiner Frage kann ich gar nicht viel sagen, obwohl ich Tiere liebe, haben wir keine Haustiere, aber wenn ich das Gefühl habe, dass ich genügend Zeit für die Pflege hätte und ausreichend zu Hause wäre, würde ich mir eine Katze anschaffen.

Liebe Grüße

Tara

Petzi_Maus kommentierte am 14. März 2018 um 17:24

Ich möchte mich gerne für Buch 1)   "Denn niemand hört dein Rufen" von Mary Higgins Clark und

Buch 3)    "Das Paket" von Sebastian Fitzek  bewerben, da ich beide Bücher spannend finde, aber leider noch nicht kenne.

Wir haben 2 Kater, die seit dem Valentinstag vor 4 Jahre bei uns leben! :)
wir haben sie von einer Katzenhilfsorganisation, die die beiden von einem Bauernhof gerettet hat. Leider waren sie in einer privaten Pflegefamilie, die selbst schon 4 Katzen hatten, und da unsere beiden noch nicht kastriert waren, mussten sie im Schlafzimmer bleiben, da ein Kater der Familie auf die beiden losgegangen ist.
Als sie zu uns kamen, waren sie 9 Monate alt und bereits kastriert, und sie sind sooo schmusig, aber auch kleine Lauser! Jeden Tag muss ich mind. 1 Socke aufsammeln, der irgendwo rumliegt, weil er vom Wäscheständer geklaut wurde. Soeben wieder - und dieser Socke war sogar noch nass!?!? ;)

Leider habe ich auf dem Laptop kein Foto von den beiden, aber wenn ich es schaffe, poste ich natürlich noch eines!

Haustiere habe ich eigenltich schon immer . Fast immer Katze(n), aber zb hatten wir auch mal bis zu 3 Kaninchen, die zuerst mit uns in der Wohnung lebten, als wir dann das Haus bekamen, hatten sie einen eigenen Schuppen im Garten.

Dsungarische Zwerghamster hatten wir auch mal aus dem Tierheim geholt. 2 Männchen. Bis dann eines Tages plötzlich 7 Hamster da waren *lach* Und eine kleines Süßwasseraquarium hatten wir auch. Und als ich noch ein Kind war, hatte ich auch mal 2 Meerschweinchen, und einen Chinchilla. So, ich hoffe, ich hab nix vergessen ;)

Benne kommentierte am 14. März 2018 um 17:44

Ich habe leider kein Haustier. Auf jeden Fall hole ich mir in einigen Jahren mal einen Hund. Einen treuen Begleiter und Freund des Menschen. Früher hatte ich mal Fische, aber mit denen konnte man auch nicht wirklich was machen. Die mussten nur gut gepflegt werden!
Ich bewerbe mich für "Das Paket" als Fitzek-Fan

Leselulu kommentierte am 14. März 2018 um 18:49

Ich bewerbe mich für "Das Paket" von Sebastian Fitzek :)

Ein Haustier habe ich leider nicht, aber als Kind wollte ich immer einen Hund haben. Nur hatte meine Mama leider Angst vor Hunden und sagte immer, wenn wir uns einen Hund anschaffen, würde sie ausziehen, da müssten wir uns schon entscheiden. Papa hat sich für Sie entschieden und auf mich hat leider keiner gehört... Heute bin ich froh über den damaligen Mangel an Mitspracherecht :D

Diana Pegasus kommentierte am 14. März 2018 um 18:55

Hallo Mara,
Vielen Dank für die Chance eines der Bücher zu gewinnen. Da ich keines der Bücher kenne, würde ich mich gern für das Paket von Fitzek bewerben.

Wir haben 2 Kater, 1 Katze und einen Hund. Im Grunde genommen sind sie alles Findel kinder die aufgepeppelt werden mussten und dann geblieben sind. Der älteste Kater ist jetzt 15 Jahre bei uns. Meine Eltern hatten vor einigen Jahren einen Bauernhof gemietet und allerhand Tiere aufgenommen,Ponys, Hunde, Hühner, Katzen, Gänse, Schafe... Da war immer was zutun. Eigentlich haben wir schon immer Haustiere gehabt und ich kann mir gar nicht vorstellen ohne ein Tier zu leben.

flakes kommentierte am 14. März 2018 um 19:20

Ich werde mein Glück mal bei "Denn niemand hört dein Rufen" von Mary Higgins Clark und  "Das Paket" von Sebastian Fitzek versuchen.

Ich habe vier Wellensittiche. Warum? Weil ich den ersten zu meinem achten Geburtstag bekommen habe, seitdem kann ich es mir nicht mehr ohne sie vorstellen.

Trafalgar_Anni kommentierte am 14. März 2018 um 20:03

Ich hüpfe bei jedem der drei Bücher in den Lostopf. Das Paket steht schon lange auf meiner WuLi und die amderen Bücher scheinen auch sehr interessant zu sein. 

Ich habe zwei Haustiere, eine Mischlingshündin Luna und einen Hauskater mit den Namen Mo. Luna ist unser Familienhund und eigentlich hat sich meine Mama für sie entschieden, da sie unbedingt einen Hund haben wollte. Naja, als sie Luna als Welpen gesehen hat, war es Liebe auf den ersten Blick, so wie bei allen aus meiner Familie. Und Mo wurde von einer Bekannten von mir gerettet. Er war als Kätzchen ausgesetzt worden und krank, aber sie hat ihn von der Straße geholt. Das Problem war dann nur, dass ihre Katzen ihn nicht mochten. Dann habe ich ihn zu uns geholt. Er und Luna verstehen sich großartig und Mo hat anscheinend alles ais seiner Vergangenheit vergessen und ist der glücklichste Kater, den man sich vorstellen kann. Und Luna passt immer gut auf ihn auf :)

Bosni kommentierte am 14. März 2018 um 20:21

Ich würde ebenfalls gerne für das Paket in den Lostopf hüpfen :)

Zu mir gehören seit knapp 8 Jahren zwei Zwergkaninchen, die frei in unserer Wohnung leben.
Außerdem engagiere ich mich im Kaninchenschutz, in dem ich Menschen zur artgerechten Haltung berate. Denn leider gehören Kaninchen (und andere Kleintiere) zu den noch immer am schlechtesten gehaltenden Tieren...
Ansonsten gehören auch Pferde von klein an zu meinem Leben, allerdings besitze ich kein eignes. Aber ich darf mich regelmäßig um 4 Ponys kümmern :)

Elena kommentierte am 14. März 2018 um 21:24

Ich würde mich gerne für Buch Nummer 3 bewerben!

Aktuell habe ich leider kein Haustier, träume aber später mal (wenn ich Familie, ein Haus und einen großen Garten habe) von einem Hausschwein! Es wird Oskar heißen und Kunststücke lernen und im Idealfall wird es ein Therapieschwein und ich nehme es mit zur Arbeit :D

Habe neulich mal einen Artikel über tiergestützte Therapie mit Schweinen bei Demenzpatienten gelesen, das war sehr interessant, vielleicht lässt sich das Konzept ja auf die Kinder- und Jugendpsychiatrie übertragen :)

maraAngel2107 kommentierte am 15. März 2018 um 18:57

Hallo Ihr Lieben:-)

ich bin sooooo begeistert von allen Euren so wunderbaren Kommentaren, den wunderschönen Geschichten, wie die Tiere zu Euch gefunden haben, wie sie Euch ausgesucht haben, am liebsten möchte ich Euch allen ein Buch geben! Am liebsten möchte ich jedem von Euch eine Antwort schreiben, doch ich bin berufsmäßig so eingespannt, ich schaffe es einfach nicht, tut mir ehrlich leid!!!! Die schönen Fotos von Euren Schätzchen, einmalig, ich danke ich von ganzem Herzen dafür! Es ist so schön das zu lesen und nun möchte ich Euch aber nicht länger auf die Folter spannen:-) Der Zufallsgenerator hat ausgelost: 

Buch 1)   "Denn niemand hört dein Rufen" von Mary Higgins Clark     puppetgirl 

Buch 2)    "Bitte nicht füttern" von Sarah Harvey                                   pitschpatschpinguin 

Buch 3)    "Das Paket" von Sebastian Fitzek                                         Petzi_Maus

Ganz herzlichen Glückwunsch Euch dreien:-)!!!! Bei den vielen Bewerbungen wirklich Glück gehabt!

Ich habe mich tierisch über alle Eure Kommentare gefreut, ganz ganz lieben Dank, hat mir gut getan in meiner gerade stressigen Zeit!!!! Viele schöne Momente wünsche ich Euch allen mit und auch ohne Fellnasen:-) und einen schönen Abend!

Ihr 3 Gewinner schickt mir bitte per PN schnell Eure Anschrift, dann gehen die Bücher morgen schon per Büchersendung an Euch raus!!! Ganz liebe Grüße mara

 

 

Petzi_Maus kommentierte am 15. März 2018 um 19:54

Jööö wie schön! Vielen Dank, ich freue mich total auf das Paket!   :)

Glückwunsch auch an das puppetgirl und den Pinguin!  :)

Petzi_Maus kommentierte am 15. März 2018 um 20:07

Ich habe übrigens auf dem Tablet 2 Fotos von meine Katern gefunden  :)

 

maraAngel2107 kommentierte am 15. März 2018 um 20:10

:-) sooooo schnuckelig....

Petzi_Maus kommentierte am 15. März 2018 um 20:17

Das oben ist der Chester, und das hier ist Mau (den Namen hat meine Tochter ausgesucht)

Seiten