Tara fragte am 23.02.2018 | Sonstiges

Glückstag 55 - 24.02.2018

Morgen darf ich ein Buch verlosen und da ich noch nie eine Thread erstellt habe, fange ich jetzt schon mal an, dann bin ich hoffentlich bis Mitternacht fertig.

Ich verlose "Schneemann" von Jo Nesbo.
Es handelt sich um die Ausgabe vom Welttag des Buches 2012.
Ich habe das Buch geschenkt bekommen und kannte es bereits, deswegen ist es neu und ungelesen.

Mich würde interessieren, wie ihr eure Bücher vor "Sonnenbrand" schützt.
Ich lese meine Bücher immer nur ganz vorsichtig, damit sie möglichst neu aussehen und wenn ich sie ein paar Jahre später aus dem Regal ziehe, sehen sie keineswegs aus wie neu.
Das ärgert mich immer wieder.
Habt ihr Bücherschränke ?
Legt ihr etwas oben drüber ?
Nehmt ihr das Nachdunkeln einfach hin ?

Bewerben könnt ihr euch ab sofort und bis um 23.59 Uhr am 24.02.2018..

Ich wünsche allen ein wundervolles Wochenende,
liebe Grüße
Tara

 

Kommentare

Bibliomarie kommentierte am 23. Februar 2018 um 19:49

Das Problem kenne ich. Ich habe große Fenster auf der Südwest-Seite, nach ein - zwei Jahren sind die Schutzumschläge gebundener Bücher total verblasst. Auch die Schnitte gilben, ich habe bisher kein Mittel dagegen gefunden, außer Gardinen oder Jalousien, aber das möchte ich nicht. Der Blick nach draußen ist mir wichtiger.

Früher kannte ich jemanden mit einer kleinen Druckerei, der hat mir schon mal mit der großen Schneidemaschine bei TB's einen Millimeter von Schnitt gekappt, aber der Nachfolger wollte pro TB 2,50 haben und deshalb lebe ich jetzt damit.

Tara kommentierte am 23. Februar 2018 um 21:22

2,50 Euro pro Taschenbuch sind wirklich ein stolzer Preis und irgendwann ist nichts mehr vom Buch über. *lach*

Galladan kommentierte am 23. Februar 2018 um 22:04

Keine Bewerbung.

Ich habe das Westzimmer für das Lesezimmer bekommen. So ist nur wenig Sonneneinstrahlung da. Papier ist nun einmal organisch und „lebt“. Bücher vergilben irgendwann. Das sind dann die Fältchen von ihnen. Ich könnte die Rollade mit einer Steuerung versehen (habe ich auf den grösseren Fenstern) die man runter fahren lässt, wenn die Sonne rum kommt. 

Das Buch ist in meinem Geburtsjahr gedruckt worden. Ich glaube mit den Veränderungen nach 12 Umzügen in 3 Ländern kann man leben.

Giselle74 kommentierte am 24. Februar 2018 um 08:49

Oh ja, der sieht gut aus. Mein Slezak ist deutlich ramponierter...

Tara kommentierte am 24. Februar 2018 um 11:49

Das sieht wirklich noch gut aus. Danke für die Fotos.

12 Umzüge sind ja heftig, ich bin in meinem Leben nur 4 mal umgezogen und das hat mir vollkommen gereicht...

Susi kommentierte am 23. Februar 2018 um 23:36

Bei mir scheint leider gar keine Sonne rein, aber wenn, dann würde ich mich sehr freuen und ob die Buchrücken verblassen wäre mir schnurzwumpe.

Books_are_proof kommentierte am 24. Februar 2018 um 00:25

Mein Bücherregal steht so, dass die Sonne nie direkt draufstrahlt, aber selbst wenn, würde ich mich nicht darüber aufregen, da Bücher halt leben und irgendwann kommt immer der Moment, in dem man sehen wird, dass die Bücher nicht neu sind.

Brocéliande kommentierte am 24. Februar 2018 um 01:02

- keine Bewerbung - (ich kenne schon die ganze Nesbo-Reihe und fand den "Schneemann" sehr gut!

Aber Deine Frage finde ich auch gut: Meine "alten" Bücher haben schon einige Jahrzehnte "auf dem Buckel" und vor allem die TB sind ordentlich (teils, nicht alle) nachgedunkelt. Sie standen nie in direkter Sonneneinstrahlung (das habe ich nach Möglichkeit vermieden); aber es ist nicht nur die Sonne, glaube ich: Es spricht z.B. für HC, dass bei den gebundenen Büchern die Seiten eben nicht so nachdunkeln wie bei tb - irgendwie finde ich, dass es auch da Unterschiede (Verlage) gibt: Es kommt auch aufs Papier an, wie haltbar und hell es bleibt.

Aber ich finde Bücher, die nicht neu und ungelesen aussehen, sowieso viel schöner ;) (Allerdings ohne sonstigen Makel sprich Fettflecke, Eselsohren oder "total zerknittert"  - mein Rat daher: Evtl. etwas mehr ausgeben und Lieblingsbücher in gebundener Form kaufen. LG und allen viel Glück, die sich auf den Schneemann hier bewerben!

Bibliomarie kommentierte am 24. Februar 2018 um 11:11

Stimmt, bei Taschenbüchern scheint es an der Papierqualität zu liegen. Ich habe einige ganz alte Rororos aus den 60iger und 70iger Jahren, die zerbröseln regelrecht. Damals hat man noch sehr säurehaltiges Papier genommen, das absolut nicht alterungsbeständig war.

Tara kommentierte am 24. Februar 2018 um 11:56

Mir ist auch aufgefallen, dass z.B. meine Taschenbücher von BasteLübbe viel mitgenommener aussehen als die von Fischer oder dtv obwohl sie ungefähr gleich alt sind.

Wenn ich immer vorher schon wüßte, was mein Lieblingsbuch wird, könnte ich das machen. *lach*

flakes kommentierte am 24. Februar 2018 um 06:01

Meine Bücher stehen einfach im Regal, allerdings in einem Raum mit wenig Sonne. Und da sie übereinander und hintereinander stehen / liegen (Platzmangel), kommt auch höchstens an die Buchrücken Tageslicht.

Ich mache gerne bei der Verlosung mit.

Angellika kommentierte am 24. Februar 2018 um 07:58

Ich würde mich über das Buch ebenfalls freuen.

Ich denke auch, dass es auf das Papier selbst ankommt. Habe einige ältere Bücher, die wie neu aussehen und andere neuere, die bereits gelblich sind. Ist ja organisches Material, welches mit den Stoffen der Luft reagiert. Ich fürchte mehr, als vor der Sonne schützen kann man nicht tun.

libertynyc kommentierte am 24. Februar 2018 um 08:09

Meine Bücher bekommen keine direkte Sonne, aber Dunkeln nach. Darüber ärgere ich mich auch nicht, denn das ist halt so. Papier lebt.
Ich hüpfe gerne in den lostopf da ich noch nichts von Nesbo gelesen hab.

Steve Kaminski kommentierte am 24. Februar 2018 um 09:41

Für den Schneemann bewerbe ich mich mal.

Benne kommentierte am 24. Februar 2018 um 09:50

Ich bewerbe mich auch mal für "Schneemann". Die Vergilbung oder Verblassung der Bücher nehme ich einfach so hin. Früher oder später passiert das jedem Buch. Das ist alles völlig normal und akzeptabel.

maraAngel2107 kommentierte am 25. Februar 2018 um 10:19

Glückwunsch zu Deinem Gewinn und ganz viel Freude mit dem Buch!!!! Und Euch allen einen schönen Sonntag!!!! LG mara

Moma kommentierte am 25. Februar 2018 um 14:34

Herzlichen Glückwunsch!

maraAngel2107 kommentierte am 24. Februar 2018 um 10:47

Oh ich möchte soooooo gerne dieses Buch gewinnen, ich freue mich riesig über Deine Verlosung, ganz lieben Dank dafür!!!!!! Ich hoffe meine Glücksfee hat Einsicht und Du ziehst mich mit Deinen magischen Händen aus dem Lostopf:-)   

Ich habe meine Bücher alle in einem alten Schrank von meinem Großvater stehen mit verdunkelter Scheibe, aber auch das schützt nicht vor Alter. Allerdings sind die Blätter dem Alter entsprechend ein wenig vergilbt, aber ansonsten sehen sie ganz gut aus, die Buchrücken sind belesen, aber auch ich lese sehr vorsichtig und verleihe keine Bücher mehr....ich verlose sie höchstens hier:-) oder verschenke sie, damit auch andere Leseratten ihre Freude daran haben. 

Danke für diese tolle Verlosung, ich wünsche uns allen viel Glück und ein schönes Wochenende! Mit ganz lieben Grüßen, mara

Tara kommentierte am 24. Februar 2018 um 12:00

Oh, Du hast einen richtigen Bücherschrank mit verdunkelter Scheibe, das ist ja toll, dass selbst dort die Bücher altern natürlich weniger, aber es dauert bestimmt länger.

Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende !

maraAngel2107 kommentierte am 24. Februar 2018 um 12:40

Danke meine Liebe!!! Ja mein Schrank ist sehr besonders, mein Opa aus den Niederlanden hat ihn so um 1932/1934 rum von einem Tischler anfertigen lassen und er ist schon ganz oft mit umgezogen:-) Aber trotz allem und Guter Pflege:-) wunderschön, schau mal, ich liebe ihn sehr und glaube mein Opa würde sich heute freuen, wenn er sehen könnte, wie schön er in meiner Wohnung steht:-)

Tara kommentierte am 24. Februar 2018 um 13:09

Der ist wirklich toll ! Es ist immer schön, wenn Familienstücke weitergegeben werden.

Meine Großeltern hatten auch so einen wundervollen Bücherschrank - allerdings nur dreitürig - den hat allerdings mein Bruder bekommen, was für mich aber vollkommen okay war. Ich hatte zur Erinnerung einen ebenso schönen alten Sektretär erhalten. Leider ist dieser bei meinem ersten Umzug in die vierte Etage abgestürzt und eine Etage die Treppen runtergepoltert. Danach war der Tag für mich gelaufen.

maraAngel2107 kommentierte am 24. Februar 2018 um 18:53

oje....das kann ich mir gut vorstellen, da wäre mein Tag auch gelaufen gewesen..... Daher baue ich Opa´s Schrank immer selber auseinander und transportiere ihn in meinem Auto, damit nichts kaputt geht! Man bekommt ja auch keinen Ersatz mehr für die Scheiben heute, oder andere Teile des Schrankes, er ist einfach ineinander gesteckt und nur mit ein paar Drehschrauben zusammen geschraubt. Ich liebe ihn sehr und hoffe das er noch viele Jahre standfest in meinem Wohnzimmer stehen darf! 

...muss nur gestehen, das im Moment noch alles etwas unordentlich darin steht und liegt, aber nach dem Umzug bin ich froh erst einmal ausruhen zu können und der Schrank ist als nächstes dran mit aufräumen, damit dann ganz bald endlich alles einmal in Ordnung ist! 

tierliebe kommentierte am 24. Februar 2018 um 11:25

Ich versuche mein Glück mal für den Schneemann.

 

Ich habe die Bücher, an denen mir etwas liegt im geschlossenen Bücherschrank - erspart auch das Abstauben. Andere habe ich offen stehen, oft andere Bücher darüberliegen, weil der Platz einfach nicht reicht.

Wuschel kommentierte am 24. Februar 2018 um 12:00

Also ich nehme es einfach hin, denn irgendwie gibt es ihnen auch einen gewissen Charme. So weiss ich, dass das Buch wirklich "alt" ist und nicht einfach nur als solches aufgegeben wird. :)

Cassandra kommentierte am 24. Februar 2018 um 13:24

Ich würde das Buch auch gerne lesen.
Bei mir scheint die Sonne eigentlich ab Mittag ins Wohnzimmer und ich würde auch für meine Bücher niemals darauf verzichten wollen und extra für sie abdunkeln.

Trafalgar_Anni kommentierte am 24. Februar 2018 um 13:42

Schneemann steht schon lange auf meiner WuLi, da bin ich doch gerne im Lostopf dabei.

Ein Großteil meiner Bücher steht in einem Einbauschrank, der kaum Sonne abbekommt, deshalb bekommen sie selten einen "Sonnenbrand". Aber so wichtig ist es mir nicht, dass ich extra abdunkeln würde. 

manu63 kommentierte am 24. Februar 2018 um 16:04

Mein Bücherregal steht in einem Raum an einer Stelle die keinem grellen Sonnenlicht ausgestezt ist und ich nehme den natürlichen Alterungsprozess einfach hin.

biadia kommentierte am 24. Februar 2018 um 16:38

Ich bewerbe mich gerne. 

Mein Bücherzimmer liegt nach Norden und ist somit nicht von Sonnenlicht gefährdet und immer etwas kühl. Ich glaube damit habe ich alles getan, was ich könnte um es meinen Büchern angenehm zu machen. 

Petzi_Maus kommentierte am 24. Februar 2018 um 17:23

Meine Bücher stehen in 2 Regalen,  und oben drauf liegen auch noch Bücher. Direkte Sonne kommt keine hin, und wenn, dann betrifft es auch nur die Buchrücken. Leichtes Nachdunkeln stört mich auch nicht.

Viel schlimmer finde ich, wenn Leute nicht achtsam beim Lesen mit den Büchern umgehen und nicht nur 1000 Rillen im Rücken sind (tlw lässt sich das ja leider nicht vermeiden), aber wenn die Bücher dann so schief verschoben sind... ich hoffe, du weißt,  was ich meine, kann es grad nicht besser beschreiben.

Sehr gerne bewerbe ich mich für den Schneemann  

Tara kommentierte am 24. Februar 2018 um 21:03

Ja, ich weiß, was Du meinst, ich habe schon einige misshandelte Bücher gesehen, das tut immer richtig weh und muss wirklich nicht sein.

Annegreat kommentierte am 24. Februar 2018 um 18:48

Von Jo Nesbo kenne ich bisher nur "Rotkehlchen" und würde gerne eine weiteren Band der Harry Hole-Reihe kennenlernen.

Das Nachdunkeln meiner Bücher nehme ich einfach hin, verstecken möchte ich sie nicht und von daher lebe ich damit.

Moma kommentierte am 24. Februar 2018 um 20:28

Das Buch würde ich sehr gerne lesen.

Meine Bücher stehen in offenen Regalen. Wenn sie sich durch Sonneneinstrahlung verändern, finde ich das auch nicht so toll, aber den Raum deshalb permanent zu verdunkeln... nöö!

Tara kommentierte am 25. Februar 2018 um 00:09

Vielen lieben Dank für eure Beiträge.

Die meisten von euch scheinen ihre Bücher einfach in Würde altern zu lassen und ich glaube, ich sollte mich auch einfach damit abfinden, dass ein Buch mit zehn oder zwanzig Jahren anders ausschaut, als wenn es frisch gedruckt wurde.

Ich beginne nun die Loszettlechen zu machen und morgen früh darf meine Tochter Glücksfee spielen.

Schlaft gut, Tara.

Galladan kommentierte am 25. Februar 2018 um 00:20

Ist auf jeden Fall eine interessante Frage gewesen. Danke dafür. 

Tara kommentierte am 25. Februar 2018 um 10:16

GutenMorgen zusammen,

meine kleine Glücksfee hat

Benne

aus dem Lostopf gezogen.

Herzlichen Glückwusch !

Bitte melde Dich per PN bei mir.

Ich wünsche allen einen wundervollen Sonntag,

liebe Grüße Tara

Petzi_Maus kommentierte am 25. Februar 2018 um 11:31

Gratulation an Benne!  Viel Spaß beim Lesen! 

Benne kommentierte am 26. Februar 2018 um 17:18

Vielen vielen Dank! Ich hätte gar nicht damit gerechnet, dass ich auch einmal von der Losfee auserwählt werde.