Matalina55 fragte am 12.04.2017 | Sonstiges

Hundename

Hallo ihr Lieben,
Wir bekommen bald Zuwachs von einem Irish Setter Welpen:). Leider fällt uns kein guter, männlicher Name für den Kleinen ein, der uns alles gefällt. Ich dachte vllt an etwas literarisches, aus Mythen, Geschichten oder Romanen, was nicht zu außergewöhnlich und gut zu rufen ist;). Hättet ihr vielleicht ein paar Ideen oder Namen, die euch gut gefallen? Ich bin für alles offen:)!

Kommentare

Seiten

schwadronius erwähnte am 12. April 2017 um 21:51

keine ahnung, wie ich gerade auf diesen namen komme, aber als ich mir deine frage durchlas, war "odin" in meinem kopf. :).

yvy kommentierte am 12. April 2017 um 22:20

In meinem auch. :)
Loki finde ich übrigens auch irgendwie cool.

wandagreen kommentierte am 12. April 2017 um 22:30

Dabei denke ich unwillkürlich an einen Zwergpinscher ;-). Bei Odin meine ich.

buechermauschen kommentierte am 13. April 2017 um 06:58

Der Pudel unserer Nachbarin heißt Odin...

wandagreen kommentierte am 13. April 2017 um 08:24

Zwergpudel? Ich kannte einen Pinscher namens Bello Cassius Clay!

buechermauschen kommentierte am 13. April 2017 um 12:25

Jep, so'n kleiner wadenbeisser :) -nicht böss gemeint, ein ganz knuddeliges kerlchen -  in unserer Nachbarschaft gab es mal ein chihuahua  namens Rambo....

tigerbea kommentierte am 12. April 2017 um 21:56

Das hat zwar nichts mit deinen Mythen zubtun, aber zu einem Setter paßt für mich Duke.

Galladan kommentierte am 12. April 2017 um 22:01

Wir sind zwar selten einer Meinung, aber Duke klingt wirklich gut.

Steve Kaminski kommentierte am 12. April 2017 um 23:15

Wenn sein Bellen dann noch einen Swing wie Ellington hat! Ja, Duke hat was!

Galladan kommentierte am 12. April 2017 um 22:02

Dante würde ich vorschlagen. 

Vielleicht magst du hier mal suchen.

https://www.welpen.de/hundenamen/

nachtOvOeule kommentierte am 15. April 2017 um 17:52

Ja so heißt meiner auch und ich finde er klingt einfach wirklich schön =)

wandagreen kommentierte am 12. April 2017 um 22:18

Alle Hunde heißen Bello. Aber man kann auch mal Watson in Betracht ziehen.

yvy kommentierte am 12. April 2017 um 22:38

Oder Sherlock. Passt zumindest grob, was die Suche (nach Wild) betrifft. ;)

Matalina55 kommentierte am 13. April 2017 um 14:09

Watson ist ein cooler Name, aber leider heißt mein anderer Hund schon so ;)

Sibylle P. kommentierte am 13. April 2017 um 15:07

In meinem Buch heisst gerade ein Hund Watson :)

wandagreen kommentierte am 12. April 2017 um 22:27

Meiner würde Bello Mark Twain heißen. Mir machts nichts aus, komische Namen zu rufen. Meine Katze heißt Clinton. Und ich rufe sie auch so. Quasi durchs ganze Dorf.

schwadronius erwähnte am 12. April 2017 um 22:32

ich wollte meinen immer gerhard nennen. :D.

wandagreen kommentierte am 12. April 2017 um 22:35

Nach Schröder?

schwadronius antwortete am 12. April 2017 um 22:42

nein.

aimée kommentierte am 13. April 2017 um 10:40

"Schröder" find ich jetzt mal richtig gut!

schwadronius meinte am 13. April 2017 um 21:24

... oder schrödinger. (das sind zwar katzen, aber kippt die regeln!) :).

lesesafari kommentierte am 12. April 2017 um 22:29

Mir fällt spontan Pluto ein. Wenn auch der Hund von MickyMouse.

wandagreen kommentierte am 12. April 2017 um 22:31

Käme Erdogan in Frage?

wandagreen kommentierte am 12. April 2017 um 22:32

Oder Robin Hood?

wandagreen kommentierte am 12. April 2017 um 22:35

Ganghofer lässt sich auch sehr leicht rufen!

yvy kommentierte am 12. April 2017 um 22:40

Glückwunsch zum baldigen Familienzuwachs. :)
Wie oben schon geschrieben gefallen mir Odin und Loki recht gut. Außerdem noch:
Finnian
Fynn
Quinn
Liam
Cormac (Irische Geschichte und literarisch Cormac McCarthy)

Mein Großer heißt Chuma (aus dem Afrikanischen).
Lass uns wissen, welcher Name es wird. ;)

SunshineBaby5 kommentierte am 12. April 2017 um 22:48

Orphan

wandagreen kommentierte am 12. April 2017 um 22:51

Romeo.

wandagreen kommentierte am 12. April 2017 um 22:51

Othello. (Ok, ich geh schlafen).

Steve Kaminski kommentierte am 12. April 2017 um 23:17

@ Wanda: Bei Deinen Namensvorschlägen ist das auch besser! *g* - "Alle Hunde heißen Bello", äscht, ehj!

Giselle74 kommentierte am 12. April 2017 um 23:19

Genau genommen "Herr Bello"... ;-)

wandagreen kommentierte am 13. April 2017 um 08:12

Giselle: du verstehst was von Hunden!

Giselle74 kommentierte am 12. April 2017 um 23:10

Flohbär, ich meine Flaubert ist sehr literarisch... ;-) Bei einem Irish Setter passt ansonsten doch alles gälische. Als Hundemensch und Jagdhundehalter finde ich allerdings was anderes wichtiger: ich habe die Erfahrung gemacht, dass zweisilbige Namen am besten funktionieren in der Ansprache. Und, egal, welchen Namen ihr aussucht, ihr werdet ihn wahrscheinlich eh abändern.

Unsere Hündin heisst Branwen, genannt Branniwenni, Winchen, Elfe, Elfchen, Frosch, Mäusepups, Lady Branwen...

yvy kommentierte am 12. April 2017 um 23:14

Da stimme ich dir zu. 2 Silben und alles mit i, a, u, o etc. ruft sich gut.

Steve Kaminski kommentierte am 12. April 2017 um 23:34

@Giselle: Dem kann ich Nika entgegensetzen (Nika Garbo, Schnuppernase, Nappanase, Wedelwölfin, Flauschwölfin...) Was hat Branwen gemacht, um Mäusepups zu heißen? :-)

PS: Wenn ich sehr höflich bin, rufe ich auch mal: Fräulein Nika.

PS2: Flaubert fände ich auch gut, in der deutschen Schreibweise: Flohbär!

Giselle74 kommentierte am 12. April 2017 um 23:40

@ Steve: Sie hat so direkt nichts gemacht. Also nichts sichtbares. Sie benebelt bisweilen mit ihren ganz eigenen Parfümwolken.

Wenn ich sehr höflich bin, aber der Überzeugung, dass sie nichtsdestotrotz gleich meistbietend versteigert wird, dann wird sie ganznamig gerufen: Branwen vom Timeloberg. Und meistens hat sie bei oberg gemerkt, dass was nicht stimmt... ;-)

Branwen

Steve Kaminski kommentierte am 13. April 2017 um 00:05

@Giselle: Oh ja, solche Parfümwolken haben was! Der Hund einer Freundin, Sina (=der Hund), ein Picard-Mix, parfümierte die Luft ähnlich, als SIna bei einer Hundesitterin war, und deren Mann hatte seine Frau im Verdacht.

Branwen ist ein schöner Hund!

Und hier Nika:

 

Giselle74 kommentierte am 13. April 2017 um 09:02

@ Steve: Was für Augen! So ein Schnuffelchen!

SunshineBaby5 kommentierte am 13. April 2017 um 22:23

Sie ist ja niedlich.

Steve Kaminski kommentierte am 14. April 2017 um 09:20

@Sunshine: Ja, das ist sie! Und sie kann verschiedene Tiere: Zum Beispiel Reh, wenn sie nachts in der Wohnung umhertrippelt, mich, wenn ich endlich wach werde, rehartig ansieht und sagt: Muss mal! Oder gestrandeter Flauschwal, wenn sie keine Lust zu laufen hat und sich hinwirft.

wandagreen kommentierte am 13. April 2017 um 08:15

@Giselle: Oh, ein Fury unter den Hunden. Ein Prachtexemplar von Bello!

Giselle74 kommentierte am 13. April 2017 um 09:01

@wanda: Endlich mal jemand, der die Beweggründe meiner Rassewahl richtig erkannt hat!

Giselle74 kommentierte am 12. April 2017 um 23:43

PS2: Der Name Flaubert war meine erste Idee für unseren Rüden. Mein Mann hat sich gekugelt vor Lachen und meinte, dass könne ich in Deutschland doch nicht ernsthaft machen. Er wolle jedenfalls keinen Hund namens "Flohbär"...

tigerbea kommentierte am 13. April 2017 um 07:42

Meine heißt Aebbie. Nach ihren Vorgängern. Es mußte ein Name beginnend mit A sein. Also vorne Bea rückwärts, hinten die ersten drei Buchstaben von Biene. Allerdings wird sie auch Schlumpf, Knödel, Möppie oder Kröte gemammt.

Giselle74 kommentierte am 13. April 2017 um 09:56

Wir haben tatsächlich mehr überlegt, als ich mir hier den Anschein gebe. Fosse, unser Rüde heisst Fosse, nach dem Tänzer und Choreographen Bob Fosse, die Hündin Branwen, nach einer keltischen Göttin. Passt zu ihr. Sie hält sich definitiv für zumindest halbgöttlich... ;-)

Steve Kaminski kommentierte am 12. April 2017 um 23:35

Also, wenn nicht Duke, dann Atticus (nach dem "eisernen Druiden" aus Kevin Hearnes Reihe), oder Oberon, nach dessen Hund (der aber einige Nummern größer ist als eurer, ein Wolfshund).

http://www.klett-cotta.de/suche?vt=hearne

Auf jeden Fall: Viel Freude mit dem Welpen!

wandagreen kommentierte am 13. April 2017 um 08:17

Dante ist viel besser als Duke. Aber um Bello kommt keiner herum.

Steve Kaminski kommentierte am 13. April 2017 um 09:16

Diese Wandagreen! Sollte sie nicht lieber bei Katzennamen bleiben???!!!!! :-)

Galladan kommentierte am 13. April 2017 um 09:20

Würde dann wohl Muschi oder Pussy werden. Als noch jeder 2. Hund Bello hieß, sind das die gängigen Katzennamen gewesen.:-D

Steve Kaminski kommentierte am 13. April 2017 um 09:30

@Galladan: Wir werden hier einen einstimmigen Beschluss fassen, das Wanda ihren Clinton in Trumpy umbenennen muss!!!

Seiten