Janine2610 fragte am 11.02.2014 | Sonstiges

Schlagt euer Buch auf...

Nehmt eure aktuelle Lektüre. Schlagt Seite 101 auf.

Wie lautet der 4. Satz auf dieser Seite?

 

Ich finde sowas immer recht interessant... ;-)

Kommentare

Seiten

Janine2610 kommentierte am 11. Februar 2014 um 15:37

Und weil's so schön ist, fang' ich gleich an:

Wenn ich im Bett liege und das Zimmer dunkel ist, dann ist es wie im Mutterleib, so stell ich mir das vor.

Aus "Asche zu Asche" von Elizabeth George.

FantaSie fantasierte am 11. Februar 2014 um 15:41

"Also auch wortwörtlich."

Sophie Senoner "Nachtaktiv"

Yuna kommentierte am 11. Februar 2014 um 15:41

Unsere Blicke trafen sich, während ich mit zitternden Fingern die Träne wegwischte.

 

aus "Von der Nacht verzaubert".

Pan kommentierte am 11. Februar 2014 um 15:46

"Ihr Gefolge hing an ihren Rockzipfeln, wie die Fliegen an einem schönen, großen Kuhfladen."

Aus "Dorn" von Thilo Corzilius.

 

Lauritzel kommentierte am 11. Februar 2014 um 17:58

Den finde ich gut! :D

Janine2610 kommentierte am 11. Februar 2014 um 18:14

Ich auch! ;-D

AddictedToBooks kommentierte am 11. Februar 2014 um 21:47

Das wollte ich auch gerade zitieren, gut, dass ich geschaut habe, ob es schon geschrieben worden ist.

Das Buch ist wirklich toll, sehr zu empfehlen! :)

ErikaMustermann kommentierte am 11. Februar 2014 um 15:50

Mit dem Teller in der Hand schlang Leo die Arme um mich, einige Makkaroni rutschten zu Boden

Bitterzart

Lesezeichen13 kommentierte am 11. Februar 2014 um 16:08

"Es gab also noch Hoffnung."

Milchgeld - Klüpfel & Kobr

ichlesgern kommentierte am 11. Februar 2014 um 16:12

" Stich Ihnen ruhig in den Hintern, wenn Du  magst!"

Und weg bist du

Janine2610 kommentierte am 11. Februar 2014 um 18:14

Haha^^

Karithana kommentierte am 11. Februar 2014 um 18:19

Der Satz ist wirklich klasse. Muss mal gleich mein Buch befragen. 

Borkum kommentierte am 11. Februar 2014 um 18:32

Hihihi - ich lach mich schlapp. Allein für diesen Satz könnte man das Buch lesen. Ist es insgesamt so witzig?

ichlesgern kommentierte am 11. Februar 2014 um 20:26

Ja, es ist echt gut geschrieben und witzig und geht richtig schnell zu lesen.

Lrvtcb kommentierte am 11. Februar 2014 um 16:13

"Alles, was sie wusste, war, dass ein junger elektronischer Ermittler heute in Ausübung des Dienstes umgekommen war."

Tödliche Unschuld von J.D. Robb

Le Gov kommentierte am 11. Februar 2014 um 19:45

Das Buch ist toll. Ich muss auch unbedingt nochmal die j.d. Robb reihe neu lesen ;-)

Jendrik Spehl kommentierte am 11. Februar 2014 um 16:16

"Denkst du eigentlich immer, das du irgendwo herreinstürzen und jemaden retten musst?" , fragte sie in einem vergeblichen Versuch, ironisch und überlegen zu klingen.

Star wars Erbe der Jediritter 06

coala kommentierte am 11. Februar 2014 um 16:22

"Nichts, ich habe mich getäuscht, er klinkt mich am Handgelenk oberhalb der Autotür ein, und erneut schnappt das Metall zu."

Ida Ding - Hendlmord

Book-Nerd kommentierte am 11. Februar 2014 um 16:30

"Mann, du bist echt gut."

 

J.R. Ward - Black Dagger: Bruderkrieg

Ketty kommentierte am 11. Februar 2014 um 16:34

Fred lachte.

Bunker Diary - Kevin Brooks.

Ein sehr kurzer Satz :-)

mesu kommentierte am 11. Februar 2014 um 16:36

Einfache Fragen waren im Unterricht nur selten wirklich einfach.

(Patrick Rothfuss- der Name des Windes)

leselin kommentierte am 12. Februar 2014 um 13:43

Ein sehr wahrer Satz ;)

Deike kommentierte am 11. Februar 2014 um 16:39

Beschämt über sein Aussehen und den Schmutz auf seiner Haut, getraute sich der Bettler nicht, sie [die hingehaltene Hand] zu drücken.

aus "Der Schatten des Windes"

Zieherweide kommentierte am 11. Februar 2014 um 17:01

Er betrachtete stirnrunzelnd die beschädigte Tischplatte, die mit Bier- und Tintenflecken übersät war.

Patrick Rothfuss : Die Furcht des Weisen 2

sphere kommentierte am 11. Februar 2014 um 17:02

Liebe Queenie, geben Sie nicht auf.

aus "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry".

Wollte heute damit anfangen :)

Giselle74 kommentierte am 11. Februar 2014 um 23:52

Das Buch hat mich wirklich überrascht. Dabei wollte ich es eigentlich gar nicht lesen...

Gem kommentierte am 11. Februar 2014 um 17:12

"Sie hatte ihn geliebt - zumindest so sehr, wie eine Frau aus Eld ihr Kind zu lieben wagte."

C.L. Wilson - Königin der Seelen ♥

FrlSpatz antwortete am 11. Februar 2014 um 17:12

Manchmal fragte sich Tessa - obwohl sie es gegenüber Collin endlos abstritt -, ob Fats tatsächlich einen schmutzigen, persönlichen Krieg gegen seinen Vater führte, mit der gesamten Schule als Publikum.

Ein plötzlicher Todesfall /Rowling

 

Und sehr kurz, aus meinem "Zweit-Buch":

"Ohne jede Einschränkung."

Alles hat seinen Preis /Kirst

Pittchen kommentierte am 11. Februar 2014 um 17:13

Die Straße führte schnurgerade durch den Ort und machte hinter dem letzten Haus eine scharfe Biegung nach links..

Versunkene Gräber von Elisabeth Herrmann

lila-luna-baer kommentierte am 11. Februar 2014 um 17:20

"Wohl wahr."

Aus Die Todesliste von Sallie Bissell. Äußerst kurz, lach.

katzenminze kommentierte am 11. Februar 2014 um 17:21

Die langsame Strömung zog ihn weiter Flussabwärts.

Kind 44, Tom Rob Smith

Sany kommentierte am 11. Februar 2014 um 17:26

Without sleeves, the scars on his arms were clearly exposed.

Me before you (Ein ganzes halbes Jahr) - Jojo Moyes

Jules kommentierte am 11. Februar 2014 um 17:37

Ihre Finger schlossen sich um einen röhrenförmigen Stab und sie zog ihn hervor, ohne Jace anzusehen.

-City of Bones von Cassandra Clare

Le Gov kommentierte am 11. Februar 2014 um 17:43

She felt her face harden, and she looked at the police officer behind Aunt Judith.

 

- Vampire Diaries: the Awakening von L.J Smith 

Dalang kommentierte am 11. Februar 2014 um 17:55

"Doch mit der Schnelligkeit der hereinbrechenden Tropennacht wurde das Firmament schwarz, es war Nacht."

(Mochtar Lubis: Tiger! Tiger!)

Lesejunkie kommentierte am 11. Februar 2014 um 17:58

Fick dich, ich will es nicht.        - aus "Der Gejagte" von Charlie Huston                                                                                                                 

rike kommentierte am 11. Februar 2014 um 18:04

Wann hatte er das zum letzten Mal getan?

 

Jussi Adler-Olsen

Erwartung

ichlesgern kommentierte am 11. Februar 2014 um 20:28

Oh, ist noch auf meinem SUB!

rike kommentierte am 11. Februar 2014 um 21:59

Na zum Glück enthält der Satz keine Spoiler ;)

 

Jasmin88 kommentierte am 11. Februar 2014 um 18:05

"Die Straße, der Regen, Tanja..."

aus "Phobia" von Wulf Dorn

AndreaKristina kommentierte am 04. November 2015 um 14:08

Ich liebe dieses Buch

Streiflicht kommentierte am 11. Februar 2014 um 18:06

Robin bemerkte, dass die Balkone der obersten drei Stockwerke nicht sonderlich tief waren.

"Der Ruf des Kuckucks" von Robert Galbraith (J.K. Rowling)

Pueppi76 kommentierte am 11. Februar 2014 um 18:22

Kristin löst den zusammengefalteten Artikel aus der Lasche und öffnet ihn.  

 

Deine Seele in mir  von Susanne Ernst 

AhabsDaughter kommentierte am 11. Februar 2014 um 18:16

Eines Abends, als Mom mal wieder den ganzen Tag fort gewesen war, spülte ich das Geschirr ab, und bei dem Versuch, den Milchrand am Boden wegzubekommen, zerbrach ich ein Glas.

Der Duft des Regens von Frances Greenslade

katze-kitty kommentierte am 11. Februar 2014 um 18:18

Oder handelte Hungersnot auf eigene Faust ? 

aus Wer hat Angst vorm Schattenmann?- James Patterson

schwarzernebel ergänzte am 11. Februar 2014 um 18:22

"Gehen Sie jetzt", sagte er leise.

Tödliche Gebote von Joshua Corin

(so ziemlich der langweiligste Satz im ganzen Buch ^^)

NussCookie kommentierte am 11. Februar 2014 um 18:25

Ich wendete mich ab, doch wie ich vermutet hatte, hielt Marlon mich zurück.

"Himmelsfern" von Jennifer Benkau

Borkum kommentierte am 11. Februar 2014 um 18:37

In der Umschlagecke steht in roter Prägeschrift Verlag Harper & Row.

Gute Geister von Kathryn Stockett

lovelywords kommentierte am 11. Februar 2014 um 18:57

"Orville starrte auf den Bildschirm seines Mac und wartete."

Brain shot - Wir wissen, was Du denkst  von Michael Lutz

TwoMix kommentierte am 11. Februar 2014 um 19:05

Er nickte bedächtig vor sich hin.

Der Zaubererturm von Barbara Hambly

 

So ziemlich der ödeste Satz, der möglich war.

Seiten