Gittenen fragte am 11.06.2018 | Sonstiges

Schwachsinnige Buchtitel zu Alltagssituationen

Mir sind diese Woche schon zweimal schwachsinnige Buchtitel eingefallen im Stil diverser Sachbücher bei bestimmten Alltagssituationen ."Wenn der Bruder 50 wird" und eben weil meine Lieblingsweltmeistermainzelmänchen Teetasse runter gefallen ist " Wenn die Lieblingstasse runter fällt "

Fallen Euch auch welche ein in Bezug von aktuellen Alltagssituationen?

Kommentare

Kritikerlady kommentierte am 11. Juni 2018 um 12:53

Ich wollte mir die Bücher gerade mal angucken, um zu sehen, welche Lebensweisheiten denn darin stehen könnten. Allerdings findet Onkel Google diese Titel nicht. Hättest Du einen Tipp, wo ich mir die mal ansehen könnte?

gesil kommentierte am 11. Juni 2018 um 13:08

Die müssen erst noch geschrieben werden :-)

Gittenen kommentierte am 11. Juni 2018 um 13:44

Genau so ist es

Leia Walsh kommentierte am 11. Juni 2018 um 13:27

Das ist ein typischer Fall von:

"Wie man unbemerkt von der Leitung steigt".  ;o)

gesil kommentierte am 11. Juni 2018 um 13:09

"Wenn die Packstation mal wieder streikt"

Pitschpatschpinguin kommentierte am 11. Juni 2018 um 13:40

"Mach mir eine Nudelsuppe, bevor ich dich besudel Puppe"

Gittenen kommentierte am 11. Juni 2018 um 13:45

Ich bekomme Hunger

E-möbe kommentierte am 12. Juni 2018 um 18:51

Interessantes Privatleben, das du da führst.

Petzi_Maus kommentierte am 11. Juni 2018 um 14:19

"Warum der Kater IMMER am Verhungern ist"

Büchi kommentierte am 11. Juni 2018 um 15:06

"Willst du im Regen gehen, lass' den Schirm stehen".

lesesafari kommentierte am 11. Juni 2018 um 15:35

"Mein Albtraum in Flieder- und warum ich nichts passend dazu finde--
Ein Liebesgedöns-Hochzeits-Roman"

Petzi_Maus kommentierte am 11. Juni 2018 um 15:43

Und der Nachfolger: "Wie finde ich passende Accessoires zu fliederfarbenem (Albtraum-)Festtagsgewand"

lesesafari kommentierte am 11. Juni 2018 um 20:14

! da fehlt das "erfolgreich" ! 

Petzi_Maus kommentierte am 11. Juni 2018 um 20:17

Ach ja sorry, ich korrigiere: "Die erfolgreiche Suche nach passenden Accessoires zu einem (Alb)Traum in Flieder"

katzenminze kommentierte am 11. Juni 2018 um 16:44

Gerade neu reingekommen: "Als ich meinen Autoschlüssel nicht finden konnte". -.-''

katze267 kommentierte am 11. Juni 2018 um 19:18

Die gefräßige Waschmaschine - oder das Rätsel der verschwundenen Socken

Petzi_Maus kommentierte am 11. Juni 2018 um 19:43

Dazu hab ich das Lösungsbuch: "Der Kater, der die Socken verschleppt"

Gittenen kommentierte am 11. Juni 2018 um 20:01

"Ich habe gar kein Kater " kann also nicht die Lösung sein.  ; )

Petzi_Maus kommentierte am 11. Juni 2018 um 20:06

Ich habe zwei: "Der der die Socken verschleppt" und "Der der Bälle apportiert"  ;)

wandagreen kommentierte am 12. Juni 2018 um 13:07

Ich könnte noch hinzufügen: Der, der kleine Stöckchen apportiert und sich einbildet, ein Hund zu sein. Dann noch: Der, der gerne Schmetterlinge verspeist (Das ist derselbe). Na ja, wenn Franzosen Schnecken essen, kann man das verzeihen, schon deshalb, weil er selten welche kriegt. Dann hätten wir noch: "Der Schrecken der Maulwürfe" (das ist ein anderer), "Der Hobbyfresser" und "Der Lebenskünstler". 

Dann habe ich selber noch, aus zwingender Notwendigkeit angetrieben, ein Biologiebuch geschrieben für meine Katzen mit dem Titel: "Was ist denn das da?" Darin gibt es Abbildungen von Schlangen, Fledermäusen, Ratten, Stöckchen, Steaks (von Grills, passt auf euer Zeugs doch auf, Mann!), Hunden, Hummeln, Hornissen, Ratten. Jeweils neben den Bildern Vermerke: "Essbar, schmeckt nicht, zu groß, verboten, eklig, etc." Also ein leicht fassbarer Ratgeber für Katzis.

Petzi_Maus kommentierte am 12. Juni 2018 um 14:21

Ja, so ein Ratgeber für Katzis ist praktisch.

Gibts auch einen Indoor-Ratgeber? (Du darfs Nachtfalter fressen, aber keine verirrten Bienen   etc)

Gittenen kommentierte am 11. Juni 2018 um 19:59

Das Buch würde ich lesen.

wandagreen kommentierte am 12. Juni 2018 um 13:10

Mein Biologiebuch?

Gittenen kommentierte am 12. Juni 2018 um 14:28

Ich meinte das Sockenbuch.Auch wenn ich dein Buch sehr amüsant finden würde,ich habe leider keine Katze mehr.Das Sockenproblem aber.

wandagreen kommentierte am 12. Juni 2018 um 14:45

Weil ich zu faul bin, die zusammenzuklammern, habe ich das Sockenproblem ganz ohne Katzis so gelöst. Ich habe mir ziemlich viele Socken gekauft, sammle sie extra in ner Jutetasche (getragene) und wasche dann alle  m e in e Socken. Dann sind immer alle da. Bei den anderen Bewohnern mache ich das auch so. Es gibt nur noch selten verwitwete Socken.Jeder hat seine Jutetasche.

Gittenen kommentierte am 12. Juni 2018 um 18:22

Wir haben mittlerweile ein Netz mit verwaisten Socken : )

Also neuer  Buchtitel : Ein Netz mit verwaisten Socken.

wandagreen kommentierte am 12. Juni 2018 um 18:43

Genial.

Galladan kommentierte am 12. Juni 2018 um 20:06

Lach. Ich hatte lange Zeit einen Übertopf mit Single Socken im Kleiderschrank meines Mannes stehen. Irgendwie scheint meine Waschmaschine länger auf männlichen Socken zu kauen. Inzwischen sortiere ich die Socken erst dann, wenn ich eigentlich alle Wäsche gewaschen habe. Da bleiben dann auch ab und an welche übrig. Businesssocken zu vereinen hat aber was von Memory nur mit Bildern von Nägeln und Schrauben. Seufz.

Galladan kommentierte am 11. Juni 2018 um 19:26

Basilikum, das Lieblingskraut der Nacktschnecke. 

wandagreen kommentierte am 12. Juni 2018 um 13:11

Salbei ist nicht so beliebt. Pflanz den an.

Galladan kommentierte am 12. Juni 2018 um 15:08

Habe ich. Dem machte aber die Hitze zu schaffen. Der Basilikum wurde vernichtet. Ich habe dafür 30 Schnecken weniger. Ich werde die Tage neuen Basilikum  besorgen und ins Hochbeet tun. Da gehen die Schnecken nicht hoch weil da Kräuter duften die sie nicht mögen. Den roten Basilikum lassen sie auch in Ruhe. Ich hatte zu spät gesehen, dass mein Mann den Basilikum neben den einzigen Busch gestellt hat wo sich Schnecken unbehelligt drunter verstecken können und wo es kühl und feucht bleibt. 

Cassandra kommentierte am 11. Juni 2018 um 19:48

Da fällt mir der Titel ein: Als die Immatrikulation den Huren noch Taubensuppe kochte."

Ich finde den Titel ätzend, obwohl er der beste Titel 2017 war. Jedem das seine.

lesesafari kommentierte am 11. Juni 2018 um 20:15

Ich fand den Titel auch zu einfach. Aber dieser gefällt mir. 

Cassandra kommentierte am 11. Juni 2018 um 20:33

Ja, was für lustige Einfälle dieser Mr. Google doch hat. Dieser Titel wäre mir nie eingefallen.

Leia Walsh kommentierte am 11. Juni 2018 um 23:21

Das war doch die Oma. Hab das Buch sogar hier.

Cassandra kommentierte am 12. Juni 2018 um 13:13

Nein, es war die "Omma", die Google wenn man ihn lässt, leider zu " Immatrikulation" umfunktioniert.

Leia Walsh kommentierte am 12. Juni 2018 um 13:29

Stimmt. Die Oma mit den zwei "m". Vielleicht ist sie deshalb noch immer ungelesen bei mir.

lesesafari kommentierte am 12. Juni 2018 um 00:52

"Ver*rschen kann ich mich allein oder wie 2 augen was anderes sahen als 2 andere und 2, die sich nicht entscheiden konnten"

La Tina kommentierte am 12. Juni 2018 um 07:12

Guten Morgähn oder der frühe Vogel kann mich mal

Steve Kaminski kommentierte am 12. Juni 2018 um 09:12

Die Magie des Mopps

Zen in der Kunst des Bodenwischens

buechernarr kommentierte am 12. Juni 2018 um 09:46

aus gegebenem anlass: "Prokrastination für Vollprofis: Zeit totschlagen auf höchstem Niveau" :)

Wobei ich den Liebesgedöns-Hochzeits-Roman echt gern lesen würde. @lesesafari, wie wärs? Den perfekten Titel hast du ja schon mal, da kann der Rest gar nicht mehr so schwierig sein :D

Petzi_Maus kommentierte am 12. Juni 2018 um 10:16

@lesa braucht ja einfach nur den Tatsachenbericht mit schönen Wörtern zu einem Roman umformulieren *lach*

lesesafari kommentierte am 12. Juni 2018 um 17:59

oh gott. was kann man da noch beschönigen? aber das nächste kapitel steht schon: silberne billig-ballerinas gehen immer. doch gut-mensch wirst du nimmer. ;)

LESERIN kommentierte am 12. Juni 2018 um 12:26

darm mit charme

am arsch vorbei geht auch ein weg

lesesafari kommentierte am 12. Juni 2018 um 18:00

den 1. titel gibts ja schon.
klingt nach miesen bauchschmerzproblem.

E-möbe kommentierte am 12. Juni 2018 um 18:53

Die Titel gibt's beide.

lesesafari kommentierte am 12. Juni 2018 um 21:18

"Du hast 84 Freunde bei StudiVz im Jahr 2018! :O" -  "StudiVZ, was ist das?"

Sabine_AC kommentierte am 13. Juni 2018 um 11:32

"Wenn dich der Feueralarm aus dem 18ten Stock jagt"

(glücklicherweise grundlos)

lesesafari kommentierte am 13. Juni 2018 um 14:35

oh nein. musstest du die alke zu fuss zurücklegen?

Gittenen kommentierte am 13. Juni 2018 um 15:17

"Wenn aus alle Alke wird- Autokorektur xy ungefragt."