LadyIceTea fragte am 03.10.2017 | Sonstiges

Sehr gleiche Buchcover. Welche kennt ihr?

Grade habe ich die Montagsneuerscheinungen durchstöbert und bin an "Das Erwachen" von Andreas Brandhorst hängen geblieben. 

Mein erster Gedanke: Hä? Das ist doch geklaut! So sieht doch der Schwarm von Schätzing aus. Und tatsächlich, wenn man beide Bilder nebeneinander sieht, sehen sie sich wirklich unglaublich ähnlich. 

Covertrends gibt es ja immer wieder aber so ähnlich wie bei den beiden, ist es mir noch nie aufgefallen.

Wisst ihr da Beispiele?

 

https://wasliestdu.de/andreas-brandhorst/das-erwachen-0

https://wasliestdu.de/frank-schaetzing/der-schwarm-0

Kommentare

Steve Kaminski kommentierte am 03. Oktober 2017 um 12:03

Martin Buber, Ich und du (Reclamausgabe)

Kleist, Michael Kohlhaas (Reclamausgabe)

.... :-)

wandagreen kommentierte am 03. Oktober 2017 um 12:14

Meinst du, Ich und du, Müllers Kuh ?

wandagreen kommentierte am 03. Oktober 2017 um 12:15

Stimmt, Lady I. Das beweist ja sehr wenig Fantasie.

LadyIceTea kommentierte am 03. Oktober 2017 um 12:21

Finde ich auch.

Man hats z.B. auch bei der Cecelia Ahern Phase gemerkt. Sie hat P.S. Ich liebe dich in blau weiß rausgebracht und kurz danach kamen nurnoch blau weiße Liebesromane raus.

Mia Ohne Eeh kommentierte am 03. Oktober 2017 um 12:23

Mir fällt das immer wieder bei Liebesromanen auf. Ich orientiere mich sehr stark an den Coverbildern und kann mir titel von Buechern nur sehr sehr schwer merken, weshalb ich dann ein Problem habe, wenn ich ein bestimmtes Buch suche und dann erst mal 3 Inhaltsangaben durchlesen muss. :D

Bei den Beiden fällt die Ähnlichkeit wirklich stark auf! Vll. auch Absicht?! Der Schwarm hatsich ja sehr gut verkauft, vll. hoffen die Illustratoren, positive Gefuehle beim Leser zu wecken. :P

E-möbe kommentierte am 03. Oktober 2017 um 12:27

Das ist keine Einfalls- oder Fantasielosigkeit, sondern Berechnung.

wandagreen kommentierte am 03. Oktober 2017 um 12:38

Natürlich. Man will auf das Pferd aufspringen. Aber insoweit doch Fantasielosigkeit, weil man ein noch besseres eigenes Cover, bezw. eigene Marke kreieren könnte.

Auch dieses Kopieren von Titeln: Ich.Darf.Nicht.Schlafen. Oder so. Das hat man auch gleich nachgemacht.

schwadronius erwähnte am 03. Oktober 2017 um 12:42

die coverkäufer haben's nicht leicht. :D.

gesil kommentierte am 03. Oktober 2017 um 12:37

Hier sind noch ein paar Beispiele:

https://wasliestdu.de/frage/rubrik/sonstiges/aehnliche-buchcover

LadyIceTea kommentierte am 03. Oktober 2017 um 13:53

Ah danke! :)

lesesafari kommentierte am 03. Oktober 2017 um 13:57

das hatten wir wirklich schon mal als Thema. und jemand von den Admins hat einen artikel dazu geschrieben, covertrendfarben und -motive.
wenn 2 Bücher dasselbe cover haben, kann das auch einfach daran liegen, dass der Verlag sich bilder von seiten wie shutterstock gekauft hat. jeder der ein paar euro ausgibt, kommt daran. und man spart jede menge ärger und streit um lizenzen und passende motive. geld vermutlich auch.

wandagreen kommentierte am 03. Oktober 2017 um 14:17

Ach, Manno, jetzt hatten wir endlich mal wieder was zu motzen. Ratio ist nicht gefragt ;-). Wo simmer denn? ;-).

lesesafari kommentierte am 03. Oktober 2017 um 17:01

ja, wanda. und obwohl es die tradition so will, hat hier heute keiner gemotzt. ;) ich wollte auch nur ergänzen oder wiederholen. an so einem friedlichen feiertag wollen wir doch nicht in alte muster fallen.

AnneMF kommentierte am 03. Oktober 2017 um 15:58

Stimmt was lesesafari schreibt.