calimero8169 fragte am 10.11.2017 | Sonstiges

Sortierung Bücherregale

Ihr Lieben, ich bekomme eine 3 Meter breite, bodentiefe, deckenhohe Bücherwand. Meine bessere Hälfte baut für mich. Nun meine Frage an Euch, wie sortiert Ihr Eure Schätze. Ich bin mit der Organisation noch am grübeln und brauche Anregungen.

Kommentare

Seiten

wandagreen kommentierte am 10. November 2017 um 09:50

Nach Genre und Alphabet. Aber wie wäre es mal mit : Nach Farbe!

calimero8169 kommentierte am 10. November 2017 um 10:36

Nach Farbe klingt sehr interessant... Komplementärfarben zusammen, von hell zu dunkel oder andersherum.

E-möbe kommentierte am 10. November 2017 um 11:51

Nach Farbe geht nach meiner Meinung überhaupt nicht. Man müsste so viele Genres, Autoren und Lieblingsbücher auseinanderreißen und sich sein System versauen.

calimero8169 kommentierte am 10. November 2017 um 12:19

Das war auch ein nicht ganz ernst gemeinter Einwurf oder Auswurf - bin mir jetzt nicht sicher. Aber es schaut schon lustig aus.

E-möbe kommentierte am 10. November 2017 um 12:31

Es gibt viele, die das so machen, deshalb hab ich es ernst genommen.

calimero8169 kommentierte am 10. November 2017 um 12:54

Du nimmst mich ernst? Hui - dann muss ich mich anstrengen. Nein, Spass beiseite. Nach Farben würde ich nicht sortieren, aber wie sonst weiß ich im Moment auch nicht. Vielleicht bin ich aber auch mit dem Platzangebot überfordert.

Michael H. kommentierte am 10. November 2017 um 13:22

Habe ich auch schon gesehen, und muss sagen, das sieht wirklich gut aus. Irgendwie beruhigend und nicht so nach Testbild :-)

E-möbe kommentierte am 10. November 2017 um 23:39

Davon, dass ich dich ernst nehme, war nie die Rede. ;)

Nein, auch Spaß. Du weißt, dass ich dich ernst nehme, Cal.

calimero8169 kommentierte am 11. November 2017 um 08:44

Logisch, aber was wäre die Welt ohne frotzeln und Spass - NIX. Wir verstehen uns schon!

katzenminze kommentierte am 10. November 2017 um 10:18

Oh, Bücher sortieren ist ein schönes Thema! ^.^ Ich habe meine größtenteils alphabetisch nach Autor sortiert. Nur ein paar stehen unabhängig davon dekorativ in je einem Regalfach zusammen (Harry Potter, Walter Moers, meine Graphic Novels, Diogenes).

Ich habe letztens dieses Booktube-Video mit sieben verschiedenen Sortierungsversuchen/-möglichkeiten gefunden. Fand ich interessant. Vor allem der diagonale Regenbogen hat was... XD Vielleicht inspiriert dich das! ;)

wandagreen kommentierte am 10. November 2017 um 10:36

Bei dem Video hat mir das mit Farbe am besten gefallen, aber das allerbeste ist: wenn man seine Regale oft umsortiert, dann bleiben die Bücher staubfrei ; hüstel ;-)).

katzenminze kommentierte am 10. November 2017 um 10:48

Sehr wahr. ;) Ich habe mich noch gefragt: Wenn sie das so "gestiled" lässt, WO sind die ganzen anderen Bücher??? Ich meine, sie hat es ja vorher komplett voll bekommen und so wie es am Ende war, war nur ein Bruchteil der Bücher drin. Das beschäftigt mich... :D

wandagreen kommentierte am 10. November 2017 um 10:52

Die Einpunktebücher hat sie verschenkt. An Feinde.

calimero8169 kommentierte am 10. November 2017 um 10:53

Frag doch mal. Bestimmt war das alles just for show und eigentlich stehen die Bücher einfach lieblos an die Wand geknallt. Aber das Video ist cool. Ich finde ja die Buchstaben genial. Mal sehen ob ich sowas bekomme.

katzenminze kommentierte am 10. November 2017 um 11:11

Die Buchstaben fand ich auch klasse! :) Hab aber keinen Platz dafür oder müsste wesentlich kleinere nehmen.

Oh, da fällt mir ein: So 3-D-Buchstaben in verschiedenen Größen gibt es aus Pappe im Bastelladen. Die kann man dann selbst anmalen oder bekleben oder was weiß ich.

calimero8169 kommentierte am 10. November 2017 um 12:20

Sehr gut, da muss ich mich mal umschauen. Ich habe es ja seit einiger Zeit eh mit selbstgestalten.

calimero8169 kommentierte am 10. November 2017 um 10:52

Das ist ein bestechendes Argument, aber ich hab' Rücken - jedenfalls wenn es um abstauben geht :-) Außdem ab 3 cm Staubschicht sieht man nicht mehr das es mehr wird.

wandagreen kommentierte am 10. November 2017 um 10:54

Du brauchst nicht abstauben, nur einmal monatlich umsortieren. Das reicht. Der Staub fliegt von selbst davon.

calimero8169 kommentierte am 10. November 2017 um 12:22

Davon schon, Frage ist wohin - ich habe zwei Ratten die älter sind als Methusalem und einen Irish Setter, der auf dem besten Weg ist die Ratten und Methusalem zu überholen. Und alle drei dem Alter entsprechend schwächlich. Also keine ganz gute Lösung.

katzenminze kommentierte am 10. November 2017 um 14:37

Oh, ich liebe Ratten! Ich hatte auch mal welche. <3

calimero8169 kommentierte am 10. November 2017 um 17:37

:-) Bis vor kurzen hatte wir 3, aber unser Hensley hat kurz vor seinem 3. Geburtstagtag die Segel gestrichen.

wandagreen kommentierte am 11. November 2017 um 08:47

Durften die frei rumlaufen? Dass die Nager dann so früh sterben, ist ein Dilemma.

calimero8169 kommentierte am 11. November 2017 um 10:27

Nein frei rumlaufen nicht, aber haben riesen Käfig. Drei ist für Ratten schon ein biblisches Alter, ich finde es ober ätzend, dass man die Kleinen nur so eine kurze Zeit hat und dann muss man sich verabschieden. Eigentlich für mich ein Grund mir keine wieder anzuschaffen, aber meine Nichte liebt Ratten so sehr. Mal sehen was kommt wenn die anderen beiden nicht mehr sind. Ich hoffe nur, dass die bis nächstes Jahr durchhalten. Sterbende Tiere zu Weihnachten kann ich gar nicht so gut ab.

Moma kommentierte am 10. November 2017 um 10:18

Ich sortiere auch nach Genre und Alphabet (Autoren). 

calimero8169 kommentierte am 10. November 2017 um 10:55

Genre und Alphabet innerhalb dieser wird es bei mir wohl auch werden. Denke ich, vielleicht, möglicherweise - ach man. Naja ein paar Tage habe ich noch Zeit.

buechermauschen kommentierte am 10. November 2017 um 10:25

Theoretisch ist mein Regal nach Alphabet (Autoren Nachname) sortiert , doch aus Platzmangel stopft man schon Mal was falsch rein...hab auch Mal versucht nach Taschenbuch und Hardcover zu trennen , aber das hab ich schnell aufgegeben.meine Kinderbücher stehen extra und natürlich gibt es hier und da ein "Schätze" Regalbrett ... 

silesia kommentierte am 10. November 2017 um 10:26

Gutes Thema, ich versuche, nach Genre zu sortieren, dann Serien beieinander und wenn ich ganz viel Lust habe, alphabetisch nach Autor (klappt aber meist nicht, weil der Platz dann doch so nicht paßt). Teilweise muß ich auch schlicht nach Größe sortieren... :-)))

gesil kommentierte am 10. November 2017 um 11:05

Bei mir fängt die Sortierung auch mit der Größe an, dadurch stehen die meisten Hardcoverbände unten im Regal, Taschenbücher oben.

Dann alphabetisch nach Autor, hab ich mehrere Bücher eines Autors, sind auch diese meist wiederum alphabetisch nach Titel sortiert.

Aber daran halte ich mich nicht immer: Neben dem Sofa steht z. B. ein Regal, da stehen die Bücher etwas aufgelockert, Reihen/Serien zusammen, dann auch nach Erscheinen sortiert.

Büchi kommentierte am 10. November 2017 um 10:32

Bei den Taschenbüchern (Romane)  zunächst nach Verlagen, und alsdann alphabetisch  nach Autoren. Die gebundenen Bücher (Romane) stehen nach Autorenalphabet, die Sachbücher (Taschenbücher wie auch gebundene) stehen nach Sachgruppen sortiert. 

katzenminze kommentierte am 10. November 2017 um 10:51

Das sieht sicher gut aus. Nach Verlagen hatte ich es auch mal, habe es aber wieder aufgegeben. Es hat mich so gestört, wenn Autoren in verschiedenen Verlagen veröffentlicht haben und dann nicht zusammen standen... :)

Büchi kommentierte am 10. November 2017 um 10:55

stimmt, das ist ein guter Einwand. Aber jetzt alles umsortieren *stöhn*  ;-)

wandagreen kommentierte am 10. November 2017 um 11:00

Guck dir das von Minzi eingestellte Video an: Das geht ruckzuck. Aber: zieh dir was anderes dabei an.

Büchi kommentierte am 10. November 2017 um 11:10

:-))))))

Die Ideen sind nicht schlecht. Aber zum einen stehen (im Billy ^^) die Taschenbücher in doppelter Reihe, ohne Alphabet würde ich gar nix mehr finden, und zum anderen *hüstel* steckt da wohl noch zuviel buchhändlerische ordnende Ausbildung in mir :-).

calimero8169 kommentierte am 10. November 2017 um 10:56

Das würde mich auch nerven. Aber was macht man mit Autoren, die verschiedene Genre schreiben? Die stehen dann auch nicht zusammen.

wandagreen kommentierte am 10. November 2017 um 11:01

Jetzt weiß ich, warum die dann oft ein Pseudonym haben! Endlich!!

katzenminze kommentierte am 10. November 2017 um 11:07

Hihi, offenbar ist nach Farbe zu sortieren doch die perfekte Lösung. Da seht dann eh alles durcheinander und du musst dir keine Sorgen um Autor, Verlag oder Genre machen. ;)

calimero8169 kommentierte am 10. November 2017 um 12:25

Um Autor, Verlag und Genre nicht, aber um die Frage, "Wie bezahle ich einen fähigen Archivar"?

Leia Walsh kommentierte am 10. November 2017 um 11:06

Gar nicht. Wo Platz ist, kommt ein Buch rein. Geht bei der Masse Bücher, die ich habe, nicht anders, wenn ich nicht kostbare Lesezeit mit Umsortieren vergeuden will.

Inzwischen bleiben nur noch besondere Bücher hier. Ich les die im Leben nicht noch mal, deshalb dürfen sie gern zu anderen Lesern gehen.

Früher wollte ich jedes Buch behalten. Heute frag ich mich: warum? Wenn ich mit meinem SuB nicht klarkomme, wie will ich dann jemals die gelesenen Bücher noch mal lesen? Zumal ich ein ganzes Billy voll Kochbüchern habe, alle Stephen King Bücher und eine Billywand voll Katzenbücher (aller Genre).

Solange ich keinen Bücherverleih aufziehe, heb ich nur noch die Sammlungen auf, alle anderen Bücher sind Gäste, keine Mitbewohner.

katzenminze kommentierte am 10. November 2017 um 11:21

Ja, das spart Zeit. ;) Ich mag es aber auch, mal neu zu sortieren. Wobei ich definitiv nicht so viele Bücher habe, wie du. Also weit weniger Aufwand.

Bei dir dürfen sie aber alle stehen, oder? Ich finde es ganz schlimm, wenn ich so durchgestilte Regale sehe, in denen der Hübschweit wegen oder aus Platzmangel, Bücher gestapelt sind. Ich will dann immer schreien: Lass eeees, die verziehen siiiich!!!! Ich habe früher mal meine Harry Potters so gelagert und bereue es noch heute, weil sie jetzt schief sind... -.-''

Leia Walsh kommentierte am 10. November 2017 um 11:37

Zu 99% stehen sie, wie im Buchhandel. Aber einige sind auch liegend gestapelt. Da hat sich bei mir noch kein einziges verzogen.

Hab auf dem aktuellen Laptop keine Fotos von den Regalen, sonst hätte ich das mal gezeigt. Hier auf der Site schwirren davon aber genug Fotos rum in den einzelnen Thread zum Thema Regale. Vielleicht stolperst Du mal über eins. Huch, doch, da hat es ja doch was!

Foto vom "Durchgangsregal", einige werden behalten, die meisten sind noch SuB, links die Tausch- und Weggebstapel.

Foto vom Ausweichregal bei der Haustür. Fast alle noch ungelesen.

Foto von der einen Katzenbuchwand.

Foto von den Kochbüchern im Büro (in der Küche hat es noch mehr ...).

Alle sichtbaren Lücken sind inzwischen gefüllt ... geht leider immer viel zu schnell, obwohl ich extrem viele Bücher sofort weitergebe, wenn sie gelesen sind. Nur die Sachbücher jeglichen Genres bleiben fast immer hier (und beanspruchen auch nicht wenig Platz ... es ist ein Elend mit der Sucht). Die Fotos sind nicht top aktuell - sorry!

Meine Hörbücher zähle ich auch zu den Büchern und die machen mir inzwischen auch Kopfzerbrechen platztechnisch. Die finden weniger Abnehmer und Tauschpartner ...!

 

 

lesesafari kommentierte am 10. November 2017 um 12:28

in deinen regalen ist ja noch platz??

Leia Walsh kommentierte am 10. November 2017 um 13:04

Bitte den Text dazu lesen!

KEIN Platz mehr. Die Lücken sind gefüllt. Die Bilder sind NICHT AKTUELL.

lesesafari kommentierte am 10. November 2017 um 18:13

Achso, ich dachte schon, du hättest so viele verschenkt.

Leia Walsh kommentierte am 10. November 2017 um 19:37

Hab ich - aber dennoch sind die Regale voll. Das ist ja das Problem!

Bisher hab ich dieses Jahr bereits 120 Bücher verschenkt.

wandagreen kommentierte am 11. November 2017 um 08:49

Und mir nicht  EINS davon.

Leia Walsh wunderte sich am 11. November 2017 um 10:07

An was das wohl liegt, Wanda?

Susanne König kommentierte am 11. November 2017 um 07:16

Liebe Leia das schaut so gemütlich aus bei dir, da möchte man sich am liebsten gleich einnisten und loslesen.

wandagreen kommentierte am 11. November 2017 um 08:49

Bei Leia hat man es als bibliophile Katze am besten!

Leia Walsh fantasierte am 11. November 2017 um 10:08

Danke, Susanne - momentan ist allerdings kaum Platz für einen gemütlichen Stuhl, geschweige denn Sessel.

Könnte man sich aber evtl. mit etwas Geschick aus einem Berg Bücher basteln. Decken sind genug da. :o)

calimero8169 kommentierte am 10. November 2017 um 12:27

Deshalb habe ich gerade 2 Umzugskartons voll aussortiert und versuche sie los zu werden. Aber Chaos bei meinen "Mitbewohnern" mag ich nicht.

Seiten