florinda fragte am 30.10.2017 | Sonstiges

Suche eine bestimmte Familienserie - Berlin nach dem WKII

Ich meine NICHT die Kartoffel-Saga von Horst Bosetzky!
Die gesuchte Serie umfasste weniger Bände als jene. Erinnerlich sind vage Blockade, Rosinenbomber, Klein/Schreber/garten und ein kleiner Junge. Allerdings gehen die Erinnerungen mit den Inhalten aus den Bosetzkybüchern evtl etwas durcheinander. Es waren möglicherweise gebundene Bücher mit einem zeittypischen Kinderfoto auf dem Titelbild. Deutscher Autor. Auf jeden Fall keine Autorin. Höchstwahrscheinlich relativ kurzer Vor- und Nachname. Vielen Dank!

Kommentare

wandagreen kommentierte am 30. Oktober 2017 um 23:11

WKII ist das ein Orden?

Kannst du dich vllt an einen Namen erinnern? Und bist du sicher, dass es ein Autor ist und keine Autorin?

wandagreen kommentierte am 30. Oktober 2017 um 23:23

Gefunden habe ich: Weiße mit Schuß von Georg Lentz. Scheint eine Trilogie zu sein. Die anderen Bände heißen: "Muckefuck" und "Molle mit Korn".

1. Muckefuck 2. Molle mit Korn 3. Weiße mit Schuß.

florinda kommentierte am 31. Oktober 2017 um 06:56

Danke, genau um diese Bücher ging es! (WKII = Zweiter Weltkrieg)

 

wandagreen kommentierte am 31. Oktober 2017 um 07:58

Schatz, ich weiß das, aber wir Deutschen schreiben Zweiter Weltkrieg als Eigenname aus, wir sind keine faulen Amerikaner!

florinda kommentierte am 31. Oktober 2017 um 08:16

Ist gut, Herzchen!:-)

wandagreen kommentierte am 31. Oktober 2017 um 08:45

:D.

Emswashed stichelte am 31. Oktober 2017 um 19:43

Was für ein freundlicher Umgangston! Ihr seid ja richtige Schnuckelchen! :-)

florinda kommentierte am 31. Oktober 2017 um 20:05

So sind wir halt, Liebchen!:-)
Aber da der Thread nun einmal da ist--- kennt jemand von Euch noch andere Bücher, die in dieses "Beuteschema" passen? Mir fallen neben den oben schon erwähnten Bosetzky-Büchern ("Kartoffel-Saga") noch die den Geschicken des "Adlon"-Hotels nachempfundenen 3 Romane von Jenny Glanfield ein: "Hotel Quadriga", "Viktoria" und "Viktorias Erbe"...

wandagreen wunderte sich am 31. Oktober 2017 um 22:59

Trümmerkind, von Mechthild Borrmann, Liebes. Ems hat schon recht! Ich verstehe auch nicht warum immer behauptet wird, auf wld ginge es so ruppig zu.

wandagreen kommentierte am 31. Oktober 2017 um 23:02

Heimatjahre von Felix Huby. Und es gibt unzählige weitere.

wandagreen kommentierte am 31. Oktober 2017 um 23:05

Unbedingt die Bücher von Walter Kempowski (Deutsche Chroniken Bd. 1- 5). 1. Bd. Aus großer Zeit.

florinda kommentierte am 01. November 2017 um 06:31

Bitte schreibt dazu, ob es sich um eine SERIE aus dem NACHKRIEGSBERLIN handelt oder nicht. Insgesamt gibt es zu dem Themenkreis gewiss viele empfehlenswerte Bücher, aber Kempowski war meiner Erinnerung nach nicht Berlin und "Trümmerkind" keine Serie, oder irre ich mich, meine Lieben? Einen unruppigen Tag wünsche ich allen WLD-"Vielharmonikern":-) 

wandagreen kommentierte am 01. November 2017 um 08:59

Warum muss es denn unbedingt Berlin sein? Es gibt noch so viele andere interessante Orte. Ist dir schon mal aufgefallen, dass auch die Tatorte (nicht Tatort) im Fernsehen immer einseitiger werden, Berlin, Berlin, Berlin ... und nur ab und zu was anderes darunter, z.B. Cornwall *grins, aber das zählt nicht, und Köln. Als ob die ganze Republik nur aus Berlin bestünde. Gut, dass wir noch Bayern haben. Und noch ein paar Inseln. Aber sonst ist da nichts, glaube ich.

florinda kommentierte am 01. November 2017 um 09:26

Grundsätzlich stimme ich Dir da zu. Hier geht es aber um die alten Damen, die damit versorgt werden s/wollen - alles Berlinerinnen. Deshalb bat ich darum, immer dazu zu schreiben, ob es Berliner Serien sind. Ich persönlich freue mich auch über andere Tipps. Naja, andererseits auch wieder nicht, wenn ich an "Warteliste" und "Buchetat" denke. Aber es ist ja bald Weihnachten:-)

wandagreen kommentierte am 01. November 2017 um 09:57

Verstehe. Berlinerinnen haben jedoch einen weiteren Horizont als du glaubst. Wie kommst du an die? Du bist doch keine Berliner Pflanze oder bist du ne Zugereiste? Dann hätteste in diesem Umfeld Glück. Nur ein bisschen weiter südlich und "zugereist" gilt als Schimpfwort. In B. ist man Kummer gewöhnt ;-).

lesesafari kommentierte am 01. November 2017 um 20:45

Auf meinem SuB liegt "Das Monokel". Klingt nach Einzelband, Berlin nach dem 2. Weltkrieg mit Rückblick auf die Familiensaga. Vllt kommt es dieses Jahr noch dran. ;D