Arbutus fragte am 25.03.2017 | Sonstiges

Sungs Laden

Hallo alle miteinander, 

heute ist mein sagenhafter Monatsgewinn angekommen, freue mich riesig über die Bücher! Nun ist es allerdings so, dass mir, kurz nachdem ich mich für das Berlin- Buch entschieden hatte, klar wurde, dass es sich dabei nur um "Sungs Laden" handeln kann, dass ich schon gelesen habe; dem war dann natürlich auch so - übrigens ein wunderbares Buch, das mir beim Lesen viel Spaß gemacht hat. Aber da ich es schon besitze, möchte ich es jetzt gerne hier verlosen!

Was Ihr dafür tun müsst: Hinterlasst hier einen Kommentar, in dem Ihr ein Berlin-Buch nennt, dass Ihr kennt - dabei ist es unerheblich, ob es sich um einen Roman oder ein Sachbuch handelt, und schreibt dazu, was Euch andem Buch gefallen oder nicht gefallen hat. Wenn Ihr gar kein Berlin-Buch kennt, könnt Ihr auch schreiben, was Euch an Berlin besonders gut gefällt, ob Ihr schon mal da wart, oder ... lasst Euch halt was einfallen. Unter allen, die hier bis zum 15. April einen Berlin-Kommentar hinterlassen, lose ich dann den Gewinner aus.

Lieben Gruß

von Eurer

Arbutus

Kommentare

Seiten

Arbutus kommentierte am 25. März 2017 um 19:45

Hier ist noch der Link zum Buch:

http://wasliestdu.de/karin-kalisa/sungs-laden

... und ein Foto meiner Gewinnbücher. Herzlichen Dank dafür an das WLD-Team!

Nadine B. kommentierte am 25. März 2017 um 19:46

Das ist ja klasse, dass du die Bücher heute noch bekommen hast, und nicht bei der Post abholen musst.

Arbutus kommentierte am 25. März 2017 um 19:51

Ja, offensichtlich war doch ein netter Nachbar zu Hause und hat es mir ins Treppenhaus gelegt. 

marsupij kommentierte am 27. März 2017 um 14:06

Danke für die Aktion und das Posten der Bücher. Ich schreibe gleich auch noch einen Berlin-Kommentar.

lesesafari kommentierte am 25. März 2017 um 20:12

Achja, jetzt weiß ich wieder, was du gewonnen hast. Viel Spaß mit den Büchern!-- Das Büchlein spricht mich jetzt nicht so an.

buechermauschen kommentierte am 25. März 2017 um 21:00

Glückwunsch zu deinem Gewinn , wünsche dir viel Spaß beim lesen !

Habe Bücher über das Hotel Adlon glesen  ( Hotel adlon und unter den Linden) und lost places Heilanstalt Beelitz. Bin sehr an Geschichte interessiert, finde es sehr interessant wie unterschiedliche Menschen den selben Zeitraum und die selbe Stadt anders beschreiben. gerade die lost places bücher zeigen Berlin in einem völlig anderen Licht. Es ist einfach eine interessante Stadt in der viel passiert ist und noch immer viel passiert. 

Susi kommentierte am 25. März 2017 um 21:09

Da fällt mir spontan nur Christiane F. ein. Sehr traurig unnd erschütternd. Arbeite auf einer Suchtstation und habe  daher auch immer noch mit solchen Schicksalen zu tun.

Dein Buch möchte ich aber nicht haben. Nett, dass Du es verlost !

einstein kommentierte am 25. März 2017 um 21:35

das ist aber toll von dir, das buch hier zu verlosen! meinen glückwunsch zu deinem gewinn, ich hoffe, du hast viel freude an den anderen beiden büchern... ich hatte beim monatsgewinnspiel auch unter anderem "sungs laden" gewählt, was ich aber erst nach einigem recherchieren herausgefunden habe :-D dann allerdings war ich total gespannt auf das buch! übrigens bin ich berlinerin und bei der buchbeschreibung musste ich sofort an das "dong-xuan-center" in berlin denken - große markthallen mit händlern und garküchen - unser "little vietnam"!

mein "berlin-buch" ist tschick von wolfgang herrndorf... ein tolles roadmovie und nicht unbedingt nur ein jugendbuch! 

Arbutus kommentierte am 25. März 2017 um 22:45

Dong-Xuan-Center? Wo ist denn das? Da muss ich unbedingt mal hin, wenn ich mal wieder in Berlin bin.

Scylla kommentierte am 25. März 2017 um 23:29

Das ist in Lichtenberg, direkt an der Tram-Haltestelle Herzbergstr. / Industriegebiet. Hier mal die Internetseite: http://www.dongxuan-berlin.de/de/.:)

einstein kommentierte am 26. März 2017 um 10:48

du kennst es auch!? :-) ich war aber nach dem großen brand nicht mehr da, ich habe einfach zu wenig zeit... :-D

 

Scylla kommentierte am 26. März 2017 um 11:07

Ich war auch erst einmal da und das ist eine gefühlte Ewigkeit her, obwohl ich praktisch fast nebenan wohne.^^ Ein Besuch lohnt sich immer!

FIRIEL kommentierte am 25. März 2017 um 22:16

Mein Berlin-Buch ist "Emil und die Detektive". Ich kenne noch die Krimi-Reihe von Volker Kutscher um Gereon Rath, die zum größten Teil in Berlin spielt. Und dann gibt es ja noch "Berlin Alexanderplatz" - dessen Lektüre ist allerdings so lange her, dass sie dringend aufgefrischt werden müsste.

einstein kommentierte am 26. März 2017 um 10:40

natürlich, die kutscher-bücher! an die habe ich gar nicht mehr gedacht... ich mag diese krimi-reihe sehr gerne - bei jedem buch bin ich parallel im internet unterwegs und schaue mir die entsprechenden historischen fotos und stadtpläne an :-D außerdem verpackt kutscher den historischen/ politischen hintergrund so gut, dass ich jedesmal wirklich noch viel dazulerne! 

DoTea kommentierte am 25. März 2017 um 23:07

 

Liebe Arbutus!

Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn!!!

Das finde ich toll, dass du einen von uns durch das Gewinnspiel daran teilhaben lässt!

Ich habe vor kurzem "Mord in Babelsberg" von Susanne Goga gelesen. Das Buch spielt im Jahr 1926 in Berlin und hat mir sehr gut gefallen, da es sehr schön das Leben zu der damaligen Zeit beschreibt.

Außerdem habe ich "Am kürzeren Ende der Sonnenallee" von Thomas Brussig gelesen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, da es das Leben in der DDR thematisiert.

Als ich letztes Jahr in Berlin war, musste ich an beide Bücher denken. Als ich vom Hauptbahnhof aus ins Hotel gefahren bin, musste ich den Bus nehmen, der bis zur Sonnenallee fährt! Und am Landwehrkanal bin ich auch öfters vorbeigefahren und musste immer daran denken, dass sich in den 20er-Jahren dort viele Menschen aus Verzweiflung hineingestürzt haben...

Susanne König kommentierte am 26. März 2017 um 07:57

Ich habe bis jetzt nur ein Buch gelesen das in Berlin handelt das Adlon. Es hat mir für gefallen da ich vorher schon das Sacher gelesen habe und ich sehr auf diese Art von Geschichten stehe.
Wäre toll mehr von Berlin zu lesen.

mimimaus kommentierte am 26. März 2017 um 11:55

Klasse, dass du die Bücher gestern abend noch bekommen hast, und nicht zur Post musstest ;-))

Berlin- da habe ich mal eine Fortbildung genehmigt bekommen, inkl. Flug und Hotel. Das Blöde an der Geschichte war, dass die für uns zuständige Genehmigerin vergessen hatte, die Fortbildung zu bezahlen, und ich draußen vor der Tür stand, und nicht teilnehmen konnte. Bingo!

Der Vorteil war- ich hatte zwei ganze Tage Zeit, um mich ein wenig in Berlin umzuschauen, was natürlich klasse war. 

Ich würde das Buch gerne lesen, denn es klingt nach wahrem Berlin.

marsupij kommentierte am 27. März 2017 um 14:08

da hattest du zwei Tage Urlaub, war doch sicher auch schön. Trotzdem kann ich verstehen, dass es wegen der Fortbildung ärgerlich war.

PMelittaM kommentierte am 26. März 2017 um 12:25

Da fallen mir sofort die Gereon-Rath-Romane von Volker Kutscher ein, da ich "Lunapark" gerade lese, aber auch die Bücher von Joan Weng "Feine Leute" und "Noble Gesellschaft.

schwadronius antwortete am 26. März 2017 um 13:13

"berlin alexanderplatz"! oder auch "gefangen in hohenschönhausen".

an berlin gefällt mir besonders gut der wandel. jedes jahr sieht es (irgendwie) anders aus.

Borkum kommentierte am 26. März 2017 um 14:21

Seit mir Sungs Laden bei einer Buchvorstellung der Mayerschen empfohlen wurde, steht es auf meiner WuLi, daher begebe ich mich auch in den Lostopf.

Neben den Kutscher-Krimis kann ich Als wir unsterblich waren von Charlotte Roth empfehlen. Es spielt teilweise im Berlin vor dem 1. Weltkrieg und teilweise zum Zeitpunkt des Mauerfalls.

LySch kommentierte am 26. März 2017 um 16:03

Herzlichen Glückwunsch auch von mir zum Gewinn! :)

Ich finds total supi, dass du das Buch hier verlosen willst! Ich muss nur gestehen, dass es mich leider nicht so richtig anspricht... :-/

Wollte aber allen "Bewerbern" trotzdem viel Glück wünschen und dir viel Spaß mit deinem restlichen Gewinn! :) Das französische Buch ist bestimmt total schön und der Wells steht auch auf meiner WuLi :)

naibenak kommentierte am 26. März 2017 um 18:56

Wie schön, Arbutus! <3

Also ich habe zufällig genau heute einen Berlin-Roman auf der Rückreise aus Leipzig "gehört". Ich bin zwar noch nicht durch, aber er gefällt mir bisher richtig gut. Es ist von Deniz Utlu- Die Ungehaltenen. Handelt von den türkischen Einwanderern, die schon lange in Berlin leben und insbesondere erzählt der Roman die Geschichte von Elias, der Mitte/Ende 20 ist und enorme Probleme hat zu "leben"...eine Selbstfindungsgeschichte also, die sehr schön geschrieben ist, berührend und spannend, toll vorgetragen von Stipe Erceg.

UJac kommentierte am 26. März 2017 um 22:24

Tolle Idee mit dem Gewinnspiel! Sungs Laden würde ich gerne noch lesen.

Bei Berlin fällt mir der "styleguide Berlin" (ISBN-10: 3866903936) ein, den ich vor einiger Zeit mal verschenkt habe. Darin sind viele Tipps "jenseits der Touristenpfade" wie Lieblings-Locations zum Shoppen, Essen und Wohlfühlen. Einige davon wurden schon ausprobiert und haben sich als richtig gut erwiesen!

 

Streiflicht kommentierte am 27. März 2017 um 09:29

ich freu mich, dass du gewonnen hast! ein bekanntes, liebes gesicht! :-)
ich habe schon einige bücher gelesen, die in berlin spielen. zuletzt die zelle. das war recht gruslig. daher wäre jetzt was lustiges, humorvolles zur abwechslung gut...

so oder so wünsche ich dir jedenfalls viel spaß mit deinem gewinn!

Annegret Harms kommentierte am 27. März 2017 um 09:54

Mein Berlin-Buch: "Mord unter den Linden". Ein Krimi im alten Berlin. Hat mir sehr gut gefallen.

"Sungs Laden" kenne ich noch nicht und würde es gerne lesen.

marsupij kommentierte am 27. März 2017 um 14:09

Ich habe schon so viele Berlin-Bücher gelesen. Ich entscheide mich mal für "Die Attentäter" von Antonia Michaelis. Vor dem Hintergrund der Tat auf dem Weihnachtsmarkt aktueller denn je. Das Buch ist allerdings vorher erschienen.

Ridata kommentierte am 28. März 2017 um 20:23

Als Jugendliche war ich Anfang der 80 Jahre also weit vor der Wende ein paar Mal in Berlin. Der Blick auf die Mauer war für mich immer sehr bedrückend, dennoch oder vielleicht gerade deshalb sprühte Berlin-West vor Lebensfreude. Danach war ich lange nicht mehr dort. In den vergangenen drei Jahren war ich dann zwei Mal in Berlin, das war eine völlig andere Erfahrung. Als ich vor drei Jahren zum ersten Mal durch das Brandenburger Tor gelaufen bin, hatte ich Gänsehaut. Der Fall der Mauer ist für mich immer noch ein Wunder.

Bücher, die in Berlin spielen, habe ich schon einige gelesen. „Solang die Welt noch schläft“ von Petra Durst-Benning handelt von drei Frauen, die um 1900 ihren Weg gehen wollten. In diesem ersten Band der Jahrhunderttrilogie geht es um das Fahrrad fahren. Man sollte nicht glauben, welche dubiosen Steine Frauen früher in den Weg gelegt wurden. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ist meiner Meinung nach eins der Besten der Autorin.

Das Buch „Perfect Copy – Die zweite Schöpfung“ von Andreas Eschbach spielt auch in Berlin. Eigentlich ist es ein Jugendbuch, aber es war auch für mich sehr lesenswert. Es geht um das Klonen von Menschen und die Umsetzung dieses Themas hat mir ausgesprochen gut gefallen.

„Tschick“ von Wolfgang Herrndorf fängt auch in Berlin an und ist ja sehr bekannt. Mich hat es auf jeden Fall völlig begeistert.

„Auch die Liebe hat drei Seiten“ von Susann Rehlein spielt in Berlin Kreuzberg. Leider konnte ich mit diesem Buch überhaupt nichts anfangen und fand es einfach nur furchtbar.

Ein weiteres Buch, das ich gelesen habe war „Onkel Toms Hütte, Berlin“ von Pierre Frei. Es ist ein Krimi zurzeit der amerikanischen Besetzung kurz nach Kriegsende. Obwohl es einige Längen hat, fand ich es nicht schlecht.

Ok, das war jetzt nicht nur ein Buch.. - „Sungs Laden“ kannte ich vor dem Gewinnpiel hier bei Wld noch gar nicht. Als ich mich dann mal schlau gemacht habe, hat es mich geärgert, dass ich es nicht in meine Liste geschrieben hatte. Im Nachhinein machte das ja nichts, da ich nicht gewonnen habe. Vielleicht habe ich ja hier Glück, auf jeden Fall möchte mich herzlich für deine Verlosung bedanken.

DoTea kommentierte am 30. März 2017 um 22:33

Das ging mir genauso! Ich war 1987 zum letzten Mal in Berlin, und dann erst 2016 wieder. Ich dachte schon, ich wäre die einzige, die sich soooo lange Zeit gelassen hat...

Auch ich war total berührt, als ich durch das Brandenburger Tor gelaufen bin. Einfach ein unglaubliches Gefühl! Seitdem weiß ich erst so richtig, wie viel die Freiheit mir bedeutet!

Lesemama kommentierte am 31. März 2017 um 10:55

Dazu fällt mit ganz spontan "Millie in Berlin" von Dagmar Chidolue ein. Ein wunderschönes Kinderbuch, in dem Millie mit ihren Eltern nach Berlin reist und kindgerecht die Sehenswürdigkeiten abklappert. Musste ich eine Zeitlang jeden Abend daraus vorlesen. 

Aber ob es jetzt unbedingt für dich ein Buch wäre, sei mal dahingestellt ;) 

 

Arbutus kommentierte am 15. April 2017 um 11:08

Ich wünsche allen Lostopfhüpfern hier wunderbare Ostern! Morgen mache ich mich dann mal an die Verlosung. Viel Glück!

buechermauschen kommentierte am 15. April 2017 um 11:53

Frohe Osterfeiertage aus NRW -wink-

Arbutus kommentierte am 16. April 2017 um 14:13

So, jetzt geht's gleich los mit dem Losen. Viel Glück!

Arbutus kommentierte am 16. April 2017 um 14:35

Alles klar, der Lostopf ist gefüllt.

naibenak kommentierte am 16. April 2017 um 14:37

Wow TOLL!!! :-)

Arbutus kommentierte am 16. April 2017 um 14:38

And the winner is...:

naibenak kommentierte am 16. April 2017 um 14:42

Firi! Wie schön! ❤lichen Glückwunsch:-)

Hast du fein gemacht, Arbutili^^

buechermauschen kommentierte am 16. April 2017 um 16:01

Glückwunsch auch von mir und viel Spaß beim lesen :)

Arbutus kommentierte am 16. April 2017 um 14:41

Die Überraschung ist mir besser gelungen, als ich vorhatte. Herzlichen Glückwunsch, liebe... ; )   <3

Arbutus kommentierte am 16. April 2017 um 18:44

Ist ja lustig; an meinem Tablet wurde das Gewinnerfoto nicht richtig angezeigt, so dass man es erst anklicken musste, um den Namen zu lesen. Aber am Computer hat's gleich richtig funktioniert, so dass man nicht erst rumrätseln musste, wer denn nun gewonnen hat... Die Mysterien dieser Internet-Seite werde ich wohl nie ganz begreifen...

Aber, egal: Gaaaanz herzlichen Glückwunsch, liebe Firiel! Du bekommst dann in den nächsten Tagen Post : ) Kann allerdings sein, dass Du mir Deine Adresse nochmal schicken musst. Ich schicke noch eine PN an Dich zur Sicherheit.

An alle anderen: toll, dass Ihr mitgemacht habt, und danke für die vielen kreativen Berlin-Beiträge! Und jetzt kommt noch Plan B zum Einsatz - wenn Ihr wollt. Ich weiß, es gibt im Moment hier eine wahre Schwemme von Wanderbuchrunden, daher werde ich meine Idee wohl nicht nochmal neu als Frage einstellen. Aber da das Interesse an diesem Buch hier ja doch immerhin ganz beachtlich war, würde ich hier in diesem Forum anbieten, mein eigenes Exemplar zusätzlich als Wanderbuch herumzuschicken. Sagt doch mal in den nächsten Tagen bescheid, wenn Ihr Interesse habt!

Liebe Grüße vom Arbutili : )

Ridata kommentierte am 16. April 2017 um 19:44

Oh, das wäre super. Eigentlich habe ich ja genug zu lesen, aber hier würde ich mitmachen, wenn die Runde zu stande kommt. Vorab schon mal vielen Dank für die Idee.

 

einstein kommentierte am 18. April 2017 um 20:33

super idee, ich wäre dabei :-)

Arbutus kommentierte am 22. April 2017 um 11:17

Oh, hatte ich nicht gesehen, dass Ihr schon zwei seid! Dann machen wir die kleine Wanderbuchrunde auf jeden Fall. Ich warte mal noch ein paar Tage ab, bevor ich das Buch auf Reisen schicke. Aber Ihr könnt mir gerne schon mal Eure Adressen per PN durchgeben.

Ridata kommentierte am 16. April 2017 um 16:42

Herzlichen Glückwunsch an Firiel und viel Freude mit dem Buch.Ich wünsche allen hier ein schönes Osterfest.

Arbutus kommentierte am 16. April 2017 um 18:45

Danke! Auch Dir ein schönes Osterfest.

FIRIEL kommentierte am 16. April 2017 um 22:11

Ha, wie toll! Da habe ich ja doch mal wieder Glück - ich dachte schon, meine Glücksfee sei ausgewandert. Vielen Dank, Arbutus!

einstein kommentierte am 18. April 2017 um 20:36

ganz herzlichen glückwunsch, firiel! na dann hat es doch die richtige getroffen.... die fotos der verlosung waren klasse :-D danke nochmal an arbutus das schöne gewinnspiel!  

Arbutus kommentierte am 22. April 2017 um 11:18

So, das wäre nun zunächst die kleine aber feine Wanderbuchrunde:

Ridata

einstein

Ridata kommentierte am 22. April 2017 um 15:47

Freut mich, das die "Runde" zustande kommt, auch wenn sich der Andrang bisher in Grenzen hält. PN schicke ich dir gleich.

einstein kommentierte am 25. April 2017 um 08:48

da freu ich mich riesig! pn bekommst du...

Seiten