Ridata fragte am 05.12.2017 | Sonstiges

User-Adventskalender – Türchen Nr. 6 - Nikolaustag

Heute öffne ich Türchen Nr. 6 und verlose folgende Bücher:

Trinity – Bittersüße Träume von Audrey Carlan  - Band 4 der Trinity-Serie
Dieses Buch ist neu und wurde somit noch nicht gelesen.

Sonnensegeln und Mirabellensommer von Marie Matisek – Band 1 und 2 der Marita-Serie
Diese zwei Bücher verlose ich zusammen.

Muh von David Safier – Gebundene Ausgabe

Ihr könnt euch ab sofort bewerben, mein Türchen schließt am 6. Dezember 2017 um 23.59 Uhr. Die Verlosung erfolgt voraussichtlich am darauffolgenden Tag.

Was verbindet euch mit dem Nikolaustag? Bekommt ihr Geschenke oder verschenkt ihr selber etwas?  Ich selbst freue mich, dass ich hier am Nikolaustag etwas verlosen kann.

Kommentare

Seiten

Ridata kommentierte am 05. Dezember 2017 um 20:15

Bewerbt euch bitte hier, wenn ihr „Trinity – Bittersüße Träume von Audrey Carlan“ gewinnen möchtet.

Lrvtcb kommentierte am 05. Dezember 2017 um 22:18

Oh, das Buch der Reihe kenne ich noch nicht. Da hüpfe ich sehr gerne für in den Lostopf. :-) 

Tara kommentierte am 06. Dezember 2017 um 06:39

Bei "Bittersüße Träume" hüpfe ich gerne in den Lostopf.

Ich habe heute morgen drei Nikolausstiefel gepackt und warte nun darauf, dass meine Bande aufsteht.

Stefanie-T kommentierte am 06. Dezember 2017 um 08:59

Oh super, das Band fehlt mir noch :) da hüpfe ich doch auch mal mit in den Lostopf und drücke uns allen die Daumen :)

 

Zu deiner Frage.... ich bekomme nie irgendwas :( aber das macht nichts, ich verschenke sowie lieber. Mein Mann bekommt immer einen Nikolaus und mein Chef und natürlich meine 4 Nichten und mein Neffe. Bis auf die Große glauben auch noch alle an den Nikolaus und es ist soooo schön das glänzen in den Augen zu sehen... einfach unbezahlbar, also von daher, wenn ich recht überlege, bekomme ich dadurch ja doch was geschenkt.

Pusteblume85 kommentierte am 06. Dezember 2017 um 09:29

Oh...das sieht ja mal toll aus. Da bin ich mal gespannt!

Ridata kommentierte am 06. Dezember 2017 um 12:15

Ist das eine Bewerbung?

 

Bookstar kommentierte am 06. Dezember 2017 um 09:52

supergern bewerbe ich mich hier mit, kenne das Buch noch nicht, aber würde es sehr gern lesen.

Dorie74 kommentierte am 06. Dezember 2017 um 09:52

Ich beschenke meine Söhne, obwohl sie mit 19 und 16 Jahren schon viel zu alt sind, aber es macht mir halt Freude. Und mein Mann und ich bekommen einen schockoweihnachtsmann, die auch ich besorge :-)

Ridata kommentierte am 06. Dezember 2017 um 12:17

Meine Kinder sind beide schon über 20, freuen sich aber wie Bolle über ein paar Süßigkeiten - einfach, weil man dran gedacht hat. Für uns selbst habe ich diesmal nichts besorgt, habe ich aber auch schon gemacht.

Diana Pegasus kommentierte am 06. Dezember 2017 um 15:40

Ich wünsche dir einen schönen Nikolaus, und natürlich vielen lieben Dank für die Chance dieses Buch zu gewinnen.

Ich habe schon viel von der Trinity Reihe gehört und habe mir die ersten beiden Bände bereits gekauft, da ich die Calendar Girl Reihe der Autorin eigentlich ganz gut fand. Deswegen möchte ich mich sehr gerne bewerben.

Mein Mann und ich schenken uns Kleinigkeiten, wenig Süßes, aber dafür etwas was man sich schon lange wünscht. Ich habe meinem Mann ein Buch geschenkt (Das Boot) und von ihm habe ich ebenfalls ein Buch bekommen (Colleen Hoover, Nur noch ein einziges Mal). Zusammen haben wir uns aber einen Ausflug ins Planetarium gegönnt, den wir in den nächsten Tagen machen werden.

Ansonsten verbinde ich Nikolaus mit Familie, denn meistens sitzen wir zusammen und spielen/essen gemeinsam etwas.

Petzi_Maus kommentierte am 06. Dezember 2017 um 17:10

Ich hüpfe für Trinity in den Lostopf :)

Da meine 7jährige Tochter noch an Christkind, NIkolo etc. glaubt, war natürlich heute früh ihr Stiefel und ein Teller befüllt ;) Da sie nicht soo viel nascht, gab es nur ein Kinderschokoladen-Ei (so ein großes), einen Apfel und dazu einen Pullover, ein Puzzle und *tadaaa* ein Buch! ;)

Little Cat kommentierte am 06. Dezember 2017 um 20:12

Ich möchte mich auch dafür bewerben. Ich verbinde mit Nikolaus nur gutes. Ich habe heute selbst ein kleines Säckchen bekommen und noch meiner besten Freundin einen Schokonikolaus geschenkt. Ich gebe gern anderen etwas;)

Ridata kommentierte am 05. Dezember 2017 um 20:15

Bewerbt euch bitte hier, wenn ihr die Marita-Serie von Marie Matisek gewinnen möchtet.

Doreen H. kommentierte am 05. Dezember 2017 um 20:48

:D habe schon einiges über diese Bücher gehört, daher würde ich mich gerne dafür bewerben

 

Liebe Grüße Doreen

Brocéliande kommentierte am 06. Dezember 2017 um 00:35

Für den Mirabellensommer und die Sonnensegel hüpfe ich auch sehr gerne am kalten Nikolaustag in den Lostopf: Wird bestimmt noch gemütlich hier ;)

Schönen Nikolaustag @all!

maraAngel2107 kommentierte am 06. Dezember 2017 um 07:45

....habe ich vorhin falsch gepostet.... entschuldigung....

 

Sonnensegeln und Mirabellensommer von Marie Matisek – Band 1 und 2 der Marita-Serie
würde ich gerne auf meinem Nikolausteller bekommen:-) danke das Du diese beiden zur Verfügung stellst, gerne gebe ich sie nach dem lesen auch weiter:-)

Heute verbinde ich nicht mehr allzu viel mit dem Nikolaustag, leider.... als Kind habe ich den Nikolaustag immer heiß herbei gesehnt:-) am Abend des 5. Dezember habe ich einen Teller vor die Kinderzimmertür gestellt, mit Brot darauf für das Pferd vom Nikolaus:-) und am nächsten Tag lagen tolle Süssigkeiten auf dem Teller und ich habe  mich riesig gefreut und gehofft das mein Brot dem Pferd geschmeckt haben möge...:-) eine schöne Erinnerung, die ich gerne an eigene Kinder weiter gegeben hätte ... es sollte nicht sein...

Ich wünsche Euch allen einen schönen Nikolaustag und eine schöne, besinnliche Adventszeit! mit lieben Grüßen

 

Bookstar kommentierte am 06. Dezember 2017 um 09:54

eine sehr schöne Geschichte aus deiner Kindheit, sicher hat das Brot geschmeckt....und bestimmt gibt es für dich andere Möglichkeiten, deine Liebe weiterzugeben ;-)

Ridata kommentierte am 06. Dezember 2017 um 12:22

Das ist ja lieb, dass du ans Pferd gedacht hast. Das sind schöne Erinnerungen. Ich hatte einen kleinen roten Plastikstiefel, der auch immer nett gefüllt war.

coala kommentierte am 06. Dezember 2017 um 08:36

Ich kenne ihre Küstenroman und mag diese sehr gerne. Da probiere ich doch sehr gerne mein Glück für diese zwei Roman. :)

Nikolaus ist immer nochmals ein wichtiger Tag auf dem Weg Richtung Weihnachten. Heute hat er allerdings nicht mehr so die große Bedeutung wie früher als Kind, wo man fleißig seine Schuhe geputzt hat. ^^  Ich denke, dass kommt wieder, wenn man dann selber Kinder hat irgendwann. :D

Ridata kommentierte am 06. Dezember 2017 um 12:25

Leider kenne ich ihre Küstenromane noch nicht. Vielleicht werde ich sie auch mal lesen, aber erst einmal muss ich meinen SuB abbauen.Wenn man eigene Kinder hat, ist das Leben sowieso ganz anders. Jetzt sind beide schon über 20 und freuen sich trotzdem über ein paar Süßigkeiten zum Nikolaus.

coala kommentierte am 06. Dezember 2017 um 13:06

Ach, egal wie alt man ist. Man freut sich immer über Geschenke. :)
Würde ich nicht 500km entfernt wohnen, würde mir meine Ma wohl auch noch das Stiefelchen füllen. ^^

Ridata kommentierte am 06. Dezember 2017 um 13:16

Da haben wir was gemeinsam, ich wohne bzw. wir wohnen auch 500 km von unseren Familien weg. Allerdings leben meine Eltern nicht mehr (meine Mutter ist früh gestorben), aber an solchen Tagen wurde immer an uns gedacht. Meine Kinder haben jedes Jahr einen Adventskalender von meinem Vater bekommen, der liebevoll und individuell befüllt wurde. Die Kalender hängen auch dieses Jahr wieder, allerdings fallen meine täglichen Gaben wesentlich kleiner aus. Das macht aber keinem was aus. Da kommt es eher auf den Erinnerungswert an die Großeltern an.

coala kommentierte am 06. Dezember 2017 um 13:36

Es kommt nicht auf die Größe an, der Gedanke zählt. Und das klingt nach wirklich schönen Erinnerungen. 

gaby2707 kommentierte am 06. Dezember 2017 um 09:37

Da Marie Matisek zu den Autorinnen gehört, die ich noch nicht kenne, aber kennenlernen würde, stürtze ich mich kopfüber in den Lostopf.

bromer65 kommentierte am 06. Dezember 2017 um 11:34

Diese Bücher würde ich gern lesen, die habe ich schon eine Zeitlang im Visier...

Mein Mann und mein Sohn bekommen was Kleines in die Stiefel: Schokonikolausi, Orangen + Nüsse. Für die Kinder meiner Nachbarn hab ich auch kleine Scholaden-Nikoläuse versteckt. Ich selbst werde vermutlich nichts bekommen, vermutlich vergessen meine beiden Männer das mal wieder. Ist aber nicht so schlimm. Ich liebe es, andere Menschen zu überraschen und zu verwöhnen, mir genügt es zu sehen, wenn sie sich freuen.

Ridata kommentierte am 06. Dezember 2017 um 12:28

Ja, Männer vergessen so etwas gerne mal, meine "Zwei" sind da genauso. Aber man kann seine Liebe und Zuneigung ja auch anders ausdrücken.

bromer65 kommentierte am 06. Dezember 2017 um 21:38

Das stimmt, und das tun sie auch. Vermutlich ist das bei vielen Männern so!

Ullala kommentierte am 06. Dezember 2017 um 13:31

Die Kurzbeschreibungen hören sich schon toll an und ich kenne bisher noch kein Buch von Marie Matisek. Da muss ich einfach mein Glück versuchen und in deinen Lostopf hüpfen. Liebe Grüße und einen schönen Nikolaustag an alle. : ))

manu63 kommentierte am 06. Dezember 2017 um 16:33

Für diese Bücher möchte ich mich bewerben und der Nikolaustag beginnt bei uns mit einer Kleinigkeit für Mann und Kinder. Ich selber werde nicht beschenkt. Früher gab es noch Nikolausfeiern im Kindergarten und in der Schule die waren immer ganz nett.

katze-kitty kommentierte am 06. Dezember 2017 um 16:53

Das klingt schön sommerlich. Bei dieser Kälte bestimmt ein schöner Ausflug in die Wärme :-))

Borkum kommentierte am 06. Dezember 2017 um 18:16

Da hüpfe ich doch gerne in den Lostopf.

In der Familie meines Partners gibt es eine schöne Tradition für den Nikolaustag, die wir gerne weiterführen. Es werden Freunde und Bekannte eingeladen und bevor im Kerzenschein die Geschichte Nikolaus in Not vorelesen wird, werden Bratäpfel vorbereitet und in den Backofen geschoben. Diese sind genau dann fertig, wenn die Geschichte zu Ende gelesen ist. Dann schnabulieren wir Bratäpfel mit Vanilleeis und anschließend bekommt jeder ein kleines Geschenk. Auch wenn die meisten den Text schon mitsprechen können, möchte niemand auf dieses Ritual verzichten.

lesesafari kommentierte am 06. Dezember 2017 um 19:39

Diese Geschichte lief mir doch grad beim Im-Kreis-Laufen-in-der_Kreativwerkstatt über den Weg. ;) Klingt auch nach einer schönen Tradition.

Engel07 kommentierte am 06. Dezember 2017 um 21:42

Na, da beschert einem der Nikolausi ja eine ganz tolle Überraschung: Die Bücher hören sich toll an. Ich würde mich für dieses "Paket" gerne bewerben.

Leuchtturmwaerterin kommentierte am 06. Dezember 2017 um 23:23

Ich möchte mich für diese beiden tollen Bücher bewerben. Mich verbindet mit Nikolaustag tolle Kindheitserinnerungen. Mein Vater ist mit schweren Stiefeln früher vor meiner Zimmertür auf und abgestapft, weil er mich im Bett davon überzeugen wollte, dass es den Nikolaus gibt.

Ridata kommentierte am 05. Dezember 2017 um 20:16

Bewerbt euch bitte hier, wenn ihr Muh von David Safier gewinnen möchtet.

evafl kommentierte am 06. Dezember 2017 um 08:00

Für "Muh" würde ich gern in den Lostopf hüpfen. :) 
Einen schönen Nikolaustag! :) (Auch wenn man bei uns den "Nikolaus-Abend", d.h. den 5.12. abends "feiert". :) 

La Tina kommentierte am 06. Dezember 2017 um 08:07

Moin!

Für mich ist Nikolaus dazu da, die Kinder zum Schuheputzen zu bewegen gegen eine kleine süße Belohnung.

Habe trotz ungeputzer Schuhe jedoch heute morgen Schoki an meinem Arbeitsplatz endeckt, sowas.... :-D

LG :-)

Bookstar kommentierte am 06. Dezember 2017 um 09:51

oh, da habe ich ja Hoffnung, dass ich heute um 3 an meinem Schreibtisch auch was finden könnte....

Ridata kommentierte am 06. Dezember 2017 um 12:30

Ja, das mit dem Schuhe putzen ist so eine Sache..... Ich mache das auch nicht gerne, aber manchmal muss es sein.

Janine2610 kommentierte am 06. Dezember 2017 um 11:33

David Safier ist toll, ich habe schon ein paar Bücher vom Autor gelesen und fand sie allesamt super unterhaltsam. Muh! fehlt mir aber noch!

Mit dem Nikolaustag verbinde ich heute nicht mehr so viel, als Kind habe ich von meinen Eltern immer Geschenke an dem Tag bekommen, aber heute ist es ein Tag wie jeder andere auch. Wenn man schulisch/arbeitstechnisch sehr stark eingespannt ist, geht das wahrscheinlich auch eher schnell mal so an einem vorbei. Leider.

Ridata kommentierte am 06. Dezember 2017 um 12:32

Leider habe ich bisher nur Muh von David Safier gelesen. Ich hatte schon mal Mieses Karma in der Hand, habe dann an meinen SuB gedacht und das Buch lieber wieder zurückgestellt. Irgendwann mal.....

manu63 kommentierte am 06. Dezember 2017 um 16:33

Auch für Muh möchte ich in den Lostopf hüpfen und ich denke noch gerne an die netten Feiern des Nikolaustages in Kindergarten und Schule.

Leselulu kommentierte am 06. Dezember 2017 um 17:18

Für mich hat Nikolaus heute leider kaum noch eine Bedeutung, seit ich nicht mehr bei meinen Eltern wohne. Früher wurden immer am 05.12. abends die Schuhe geputzt und vor die Tür gestellt und am nächsten Morgen prall gefüllt wieder vorgefunden :)
Später möchte ich es mit meinen Kindern genauso handhaben, dann gewinnt der Tag auch wieder an Bedeutung für mich.

Leselulu kommentierte am 06. Dezember 2017 um 17:18

Für mich hat Nikolaus heute leider kaum noch eine Bedeutung, seit ich nicht mehr bei meinen Eltern wohne. Früher wurden immer am 05.12. abends die Schuhe geputzt und vor die Tür gestellt und am nächsten Morgen prall gefüllt wieder vorgefunden :)
Später möchte ich es mit meinen Kindern genauso handhaben, dann gewinnt der Tag auch wieder an Bedeutung für mich.

Elena kommentierte am 06. Dezember 2017 um 22:30

Für mich hat Nikolaus ganz viel mit Kindheitserinnerungen und Traditionen zu tun und ich zelebriere das gerne. Mein Freund respektiert das glücklicherweise und hat mich heute morgen mit einem Schokonikolaus und einem Buch ("Begin again" von Mona Kasten) vor meiner Tür überrascht! :)

katze267 kommentierte am 06. Dezember 2017 um 23:08

Ich lese gerne safier und eine meiner Freundinnen ist Milchbäuerin, da wäre das ein sehr passndes Buch für mich.da s pring ich doch mal in den Lostopf

Ridata kommentierte am 05. Dezember 2017 um 20:16

Hier könnt ihr euch zu dem Thema  Nikolaustag äußern. Dies ist aber freiwillig und hat keinen Einfluss auf meine Verlosung.

Doreen H. kommentierte am 05. Dezember 2017 um 20:50

:D das einzige was mich mal mit dem Nikolaustag verbunden hat war der Geburtstag unseres Hundes.

Ansonsten ist es ein normaler Tag, an dem mein Mann mich ab und an mal mit einer Kleinigkeit im Schuh überrascht.

Ich selbst schenke nur meiner Mutti ne Kleinigkeit.

gaby2707 kommentierte am 06. Dezember 2017 um 09:37

Obwohl meine Kinder schon erwachsen und aus dem Haus sind, bekommen sie weiterhin jedes Jahr eine kleine Nikolo-Überraschung, die ich ihnen gestern Abend still und leise vor die Tür gestellt habe. Da kommt es mir sehr gelegen, dass sie "gleich ums Eck" wohnen.

Mein Mann hatte heute Morgen eine Übergröße seiner geliebten Milkaschikolade im Stiefel. Und ich habe mich wieder sehr über meinen neuen Mondkalender gefreut.

Nikolaus ist für uns alle eine kleine Einstimmung auf das Weihnachtsfest, dass wir auch in diesem Jahr wieder alle zusammen feiern werden.

Sarahklein kommentierte am 06. Dezember 2017 um 21:45

Ach wie goldig :) meine Mutter schenkt uns auch was kleines aber da müsste sie extra zu uns fahren. Da wir uns eh mindestens einmal die Woche sehen gibt es das dann später.

Unsere Patenkinder bekommen auch entweder vorab oder danach meistens ihre Süßigkeiten, da wir es direkt an Nikolaus nicht immer schaffen. Aber auch wirklich nur Süßes und vielleicht mal noch ein Büchlein oder ähnliches.

Seiten