Teramisa fragte am 09.11.2017 | Ich suche

Buchtitel gesucht

Hallo liebe Community,

ich suche jetzt tatsächlich schon seit langer Zeit ein Buch, dass ich einmal vor vielen Jahren begonnen hatte zu lesen, aber nie beendet habe.

Ich weiß Folgendes noch darüber:

- es handelt von einer Frau die in Asien lebt  (evtl. Afghanistan, aber ich weiß es nicht mehr genau)

- die Frau gehört entweder selbst einer Rebellenfraktion an oder hat zumindest Freunde die dieser angehören (ich glaube eher letzteres)

- es gibt eine Art Razzia in ihrem Haus und sie und ihre Freunde werden festgenommen und "verhört" (heißt sie wird nicht nur von Beamten befragt, sondern auch gefoltert, wohl um ein Geständnis aus ihr herauszubekommen)

- während der Folter hat sie ein Gebet gesungen (ein christliches soweit ich noch weiß)

- eigentlich sollte sie zusammen mit anderen hingerichtet werden, doch dann kommt plötzlich ein Wärter oder zumindest ein Beamter aus dem Gefängnis und bewahrt sie davor. Sie kommt daraufhin ins Gefängnis in eine Zelle zusammen mit ihren Freunden

- er hat sich so für sie eingesetzt, weil er sich in sie verliebt hat oder sie zumindest begehrt (was sie in keinster Weise erwiedert)

Viel mehr weiß ich auch nicht, ich glaube im weiteren handelt das Buch wohl davon, wie sie und ihre Freunde versuchen da rauszukommen? Ich glaube sie soll auch versuchen den einen Wärter zu beeinflussen (da er ja was von ihr will).

Ich hoffe, dass mir jemand trotz dieser dürftigen Beschreibung jemand helfen kann :)

 

Kommentare

SillyMarilly kommentierte am 09. November 2017 um 12:42

Als erstes kam mir der wunderbare Roman von Conny Walden in den Sinn: Die Papiermacherin

https://www.lovelybooks.de/autor/Conny-Walden/Die-Papiermacherin-3540365...

 

Evtl. noch von Birgit Fiolka Amazonentochter

https://www.lovelybooks.de/autor/Birgit-Fiolka/Amazonentochter-142415820-w/

Teramisa kommentierte am 09. November 2017 um 15:35

Ich hätte eventuell noch erwähnen sollen, dass es in der Neuzeit spielt, also es war kein historischer Roman.

Trotzdem vielen Dank für deinen Kommentar, meine Erinnerungen an das Buch sind wohl recht dürftig, da ich es leider nicht zu Ende gelesen habe :/

Birte kommentierte am 09. November 2017 um 17:11

Meine spontante Assoziation war "Im Land der Männer" von Hisham Matar - wenn auch die Details nicht wirklich passen.

Teramisa kommentierte am 09. November 2017 um 21:15

Vielen Dank nochmal für die Hilfe ihr Beiden, aber ich habe es tatsächlich glücklicherweise heute aus Zufall und nach erneutem Suchen gefunden! 

Es heißt "Ich bitte nicht um mein Leben" von Marina Nemat :)

Anchesenamun kommentierte am 10. November 2017 um 17:07

Das hätte ich dir auch vorgeschlagen, auch wenn ich dachte, dass es sich bei deiner Beschreibung eher um einen Roman handelt als um eine Autobiographie. Das Buch hab ich auch vor vielen Jahren gelesen, ist echt gut. :-)