Cosette fragte am 01.05.2017 | Ich suche

Englischsprachige Bücher 5.Klasse?

Hallihallo,

ich bräuchte einmal ein paar Tipps von euch. Mein Cousin (5.Klasse, bald 11 Jahre) ist nicht sehr fit in Englisch, deswegen gebe ich ihm Nachhilfe und daher hatte ich mir überlegt, ihm ein englisches Buch zu schenken, das man gemeinsam lesen könnte. Vielleicht findet er dadurch die Sprache interessanter und begeisert sich mehr dafür. Kennt ihr englische Bücher (Kurzgeschichten, Märchen etc.) die ganz gut sind für einen Anfänger? Er interessiert sich sehr für Fußball.

Vielen Dank! :)

Kommentare

Sarahklein kommentierte am 01. Mai 2017 um 20:03

Es gibt doch glaube ich gerade für "Sprachanfänger" oft Bücher? Schau mal das Bild das ich angehängt habe.

Ansonsten bietet es sich am bekannte Kinderbücher auf englisch zu kaufen, vielleicht etwas das er schon kennt. Wenn er ein Lieblingsbuch hat kauf das. Dann fällt ihm das lesen leichter da er den Inhalt kennt.

Cosette kommentierte am 01. Mai 2017 um 20:38

Daran hatte ich auch schon gedacht, aber die meisten Bücher für Sprachanfänger sehen immer sehr "kindisch" aus und da habe ich dann Angst, dass er sich da schon zu "cool" für ist :D
Aber ich gucke mir deinen Vorschlag trotzdem mal an :)

bromer65 kommentierte am 01. Mai 2017 um 20:05

Ich könnte Dir die Langenscheidt Krimis empfehlen. Die gibt es für verschiedene Altersklassen. Die Bücher haben nur einen Sprach-Anteil, sind nicht komplett fremdsprachig, die Wörter, die vermutlich noch nicht bekannt sind, sind im Buch jeweils unten auf der Seite gleich aufgeführt bzw. übersetzt.

Eins dieser Bücher habe ich mal rezensiert: https://wasliestdu.de/rezension/toller-zweisprachiger-kinderkrimi

Etliche dieser Bücher gab es auch bei uns in der Bücherei zum Ausleihen.

Viel Spaß beim Suchen!

Cosette kommentierte am 01. Mai 2017 um 20:35

Vielen Dank! Die werde ich mir mal angucken. Hört sich sehr gut an :)

FIRIEL kommentierte am 01. Mai 2017 um 20:36

Es muss aber wirklich sehr leicht sein! Im 5. Schuljahr fängt man ja gerade erst mit Englisch an; in der Grundschule lernt man ja meist noch nicht viel, jedenfalls nicht viel, was Leseverständnis erfordert.

MrsFraser kommentierte am 01. Mai 2017 um 20:36

Ich würde auch empfehlen, typische Kinder-/Bilderbücher einfach auf englisch zu kaufen. Vielleicht wirklich etwas interessantes, das er schon kennt, also zu nem Film oder so. (Star Wars, Batman, Spiderman...)

buechermauschen kommentierte am 01. Mai 2017 um 20:47

Mein Neffe (10jahre) hat gerade "rettet die geparde" Renate Ahrens  gelesen, ist ein englisch/deutscher erstleser krimi. Hat ihm ganz gut gefallen. 

Und von englisch lernen mit den leselöwen gibt es ein fussballbuch "Torjäger Geschichten" oder so ähnlich...

 

Frank1 kommentierte am 01. Mai 2017 um 22:17

Was hälst du von Harry Potter 1? Falls er das Buch schon auf deutsch kennt, würde das den Einstieg auch erleichtern.

Ira kommentierte am 01. Mai 2017 um 23:53

Hm, für einen absoluten Anfänger halte ich das schon für recht gewagt, da das Vokabular ja nicht unbedingt alltäglich ist. Die Bücher für Anfänger fand ich auch immer vom Inhalt her etwas langweilig, aber vielleicht wäre da ja was aus der Magisches-Baumhaus-Reihe was. Die sind nicht so anspruchsvoll, kommen bei uns in der Altersklasse allerdings gut an, sie sind dünner, somit gibt es schneller ein Erfolgserlebnis und es gibt da viele Themen. 

SunshineBaby5 kommentierte am 02. Mai 2017 um 00:22

Die drei Fragezeichen gibt es in vereinfacht geschrieben auf Englisch für Kinder zum Englisch-Lernen. Da gibt es auch Fußball-Folgen.

jrr510 kommentierte am 02. Mai 2017 um 14:32

Ich fand damals das Buch "Girl against the Jungle" super. Es basiert auf ein wahren Begebenheit und hat ca 30 Seiten in einfachem Englisch. Wir haben es damals in der 8. Klasse gelesen. Allerdings fingen wir danals auch erst in der 5. Klasse mit dem Englischunterricht an.

Habibchen kommentierte am 02. Mai 2017 um 16:40

Ich würde "When you reach me" empfehlen! Es hat halt um die 200 Seiten, aber es ist ziemlich einfach zum lesen und sehr unterhaltsam, ich würde es ins Genre Fantasy und Mystery stecken!

Emswashed kommentierte am 02. Mai 2017 um 16:53

Gregs Tagebücher gibt es auch in Englisch. Die Comicform macht den Einstieg vielleicht etwas leichter.

Cosette kommentierte am 02. Mai 2017 um 18:42

Gregs Tagebücher hat er auch schon in deutsch, also wäre es gar keine schlechte Idee die nochmal auf englisch zu lesen. Danke für den Hinweis! :)

Nach der LR weg kommentierte am 03. Mai 2017 um 11:36

Mein Sohn hat die schon in der dritten Klasse angefangen im Original zu lesen. Ist wirklich gut verständlich.
Wenn er die deutsche Version kennt ist es wirklich absolut empfehlenswert.

Garten_Fee_1958 kommentierte am 02. Mai 2017 um 17:56

was ist denn damit, wenn er Fußball mag, mit dem Buch Fußball-Gangster

PONS

Die drei ??? (Die drei Fragezeichen) Soccer Gangsters:

Lektüre: Englisch lernen mit den 3 Fragezeichen

 

Bosni kommentierte am 02. Mai 2017 um 18:56

Roald Dahls Bücher sind toll & bekannt (zB als Film: Charlie & die Schokoladenfabrik, Matilda, BFG), aber ich glaube, sie sind für einen jungen Englisch-Anfänger noch recht kompliziert geschrieben, besonders die vielen Wortspiele sind unter Umständen wohl doch recht schwer zu verstehen. Aber zum gemeinsam lesen, denke ich, sind die Bücher durchaus geeignet :)

Ich habe fast alle Kinderbücher von ihm im Regal stehen & liebe sie einfach!

Cosette kommentierte am 02. Mai 2017 um 21:04

Die werde ich mir auch mal angucken! Dankeschön :)

Hoffentlich hat meine Mayersche alles vorrätig :D

Lea kommentierte am 02. Mai 2017 um 21:26

Ich glaube mit dem Vokabular eines Fünftklässlers sind viele Bücher nicht zu empfehlen, selbst wenn er den Inhalt kennt. Da lernt er dann Wörter, die in der Schule vielleicht erst viel später dran kommen, das kann es, gerade wenn er eh schon Probleme hat, eher noch schwieriger machen.

Wir haben damals in der 5. Klasse viele Texte aus dem Schulbuch auswendig lernen müssen. Ist vielleicht nicht so spannend, wie ein Buch zu lesen, aber man prägt sich dadurch nicht nur die Vokabeln sondern auch die Grammatik deutlich besser ein, als wenn man "nur" liest und es wären definitiv Wörter (und eben auch Grammatik), die er aus der Schule schon kennt. Ich gebe schon lange Nachhilfe und denke, dass in solchen Fällen wiederholen und vertiefen sehr viel sinnvoller ist, als dann auch noch mit was neuem zu kommen (auch wenn letzteres für die Schüler erst mal schöner wäre)

Aacher kommentierte am 03. Mai 2017 um 23:11

Das klingt aber eher langweilig für Kinder.

Lea kommentierte am 04. Mai 2017 um 08:52

Besonders spannend ist das auch nicht, aber es geht doch in erster Linie um den Lerneffekt oder? Was bringt es dem Kind, wenn es ein Buch gelesen und vielleicht (was ich in dem alter noch bezweifele) auch verstanden hat, aber das gar nichts mit dem Stoff in der Schule zu tun hat? Er braucht ja die Vokabeln, die im Unterricht und im Schulbuch verwendet werden - zumindest vorerst. Es hat ja Gründe warum in der Schule erst ab der 7. oder 8. Klasse Bücher im Englischunterricht gelesen werden.

Pocci kommentierte am 02. Mai 2017 um 23:26

Winnie Pooh geht eventuell auch - da gibt es auch mindesten von Reclam eine Ausgabe, in der die shcwierigeren Wörter unten auf der Seite als Vokabeln stehen.

nati kommentierte am 02. Mai 2017 um 23:29

Meinen Töchtern, haben die Bucher in deutsch+englisch und leichte Lektüre zum Lernen nie gefallen. Dann doch schon eher Harry Potter. Vielleicht schaut ihr den Film in Englisch. 

bianste kommentierte am 03. Mai 2017 um 10:56

Ich würde tatsächlich auch mit Bilderbüchern starten bzw. Büchern für Leseanfänger im englischen Original anfangen. Es gibt wahnsinnig coole englische Bilderbücher - monsters love underpants z.B.  - die auch durch Apps ergänzt werden.

Schön auch: Mo Willems: We are in a book.

sakajori kommentierte am 04. Mai 2017 um 13:41

Ich kann mich daran erinnern, dass unsere Englischlehrerin damals eine Büchertasche hatte und wir uns Bücher ausleihen konnten. Die waren meistens von Klett oder Cornelsen und sind wirklich auf die Englischkenntnisse der 5. Klasse ausgelegt. Hier ist mal ein Link. Habe da gerade ganz gute Bücher gefunden z.B. in 80 Tagen um die Welt. Vielleicht ist da ja was dabei :)