Schneeweißchen fragte am 15.07.2017 | Ich suche

Ich suche ein Buch...

Hallo zusammen,

meine Mama erzählte mir eben von einem Buch, das gestern im Radio vorgestellt wurde und das sie gern lesen würde, allerdings hat sie sich den Titel nicht merken können. Vielleicht könnt ihr helfen, meine Recherche hat bisher nichts gebracht ^^"

Die Autorin ist weiblich, es geht um eine Anwältin, die ein altes Wohnmobil kauft und mit ihren Kindern nach Alaska verschwindet/fährt.

Ich gehe mal davon aus, dass es recht neu ist, wenn Sie es im Radio vorstellen.

Viele Grüße :)

Kommentare

Sigrid kommentierte am 15. Juli 2017 um 16:05

Hallo,

ich denke es ist dieses Buch: "Bis an die Grenze" von Dave Eggers

Es ist neu erschienen und ich habe es auch schon auf meiner Wunschliste.

 

 

Schneeweißchen kommentierte am 15. Juli 2017 um 16:11

Ja, das ist; sie hat es wiedererkannt. Danke schön :D

gesil witzelte am 15. Juli 2017 um 16:23

Hoffentlich bekommt Dave Eggers die Beschreibung seiner Person nicht mit ...

wandagreen kommentierte am 15. Juli 2017 um 19:34

Ach heute, bei dem Genderwahnsinn, äh, ich mein Durcheinander, kann man nie ganz genau wissen, wer weiblich und wer männlich oder wer gar ein Seepferdchen ist.

Steve Kaminski witzelte am 16. Juli 2017 um 09:01

Hmmm, Du meinst, weil die Autorin männlich ist? Zudem ist die Anwältin eine Zahnärztin...

PS: Ich lese das Buch gerade - es lohnt sich!

schwadronius bemerkte am 16. Juli 2017 um 10:08

dann kann es das buch gar nicht sein. :D.

LySch kommentierte am 16. Juli 2017 um 10:22

Stimme dir zu, das Buch ist wirklich toll! Die Protagonistin ist sehr speziell und polarisierend, das muss man mögen - ind das tue ich! :) ^^

Steve Kaminski kommentierte am 16. Juli 2017 um 22:54

Ich mochte sie auch - wobei ich noch nicht so recht weiß, wie ich das Ganze rezensieren soll. Das finde ich nicht so einfach.

gesil kommentierte am 16. Juli 2017 um 10:36

@Steve

Ja, das meinte ich :-)

wandagreen kommentierte am 16. Juli 2017 um 11:32

Ich weiß nicht, ob ich mir von einer Anwältin die Zähne richten lassen wollte ;-).

Susi kommentierte am 16. Juli 2017 um 17:41

Hihi. Ich würde mich vom Zahnarzt auch nicht juristisch beraten lassen

Steve Kaminski kommentierte am 16. Juli 2017 um 22:52

Aber es ist ja irgendwie nett, dass das eine oder andere Detail der Beschreibung durch Schneeweißchens Mutter abweicht, es aber dennoch klar ist, dass das Buch gemeint ist.

Steve Kaminski kommentierte am 16. Juli 2017 um 22:57

Die Anwältin weiß aber, was zu tun ist - juristisch, Schadenersatz -, wenn etwas schiefläuft. Das hat ja auch was für sich.

Leia Walsh kommentierte am 15. Juli 2017 um 20:10

Tipp für künftige Fälle:

Jeder Radiosender hat auch eine Internetpräsenz. Da kann man dann nachlesen, was man verpasst oder vergessen hat. ;o)

LESERIN kommentierte am 15. Juli 2017 um 20:22

Guter Tipp, dazu muss man aber wissen, welchen Sender man gehört hat. :-)

Leia Walsh kommentierte am 15. Juli 2017 um 20:28

Naja, das wird ihre Mutter ja wohl noch wissen. Die meisten switchen beim Radio nicht so wild rum und sind Stammhörer eines Senders.

bookfox kommentierte am 16. Juli 2017 um 00:29

Ist auch gut für Lieder, wenn man mal nicht weiß, wie es heißt. Das ist dann sogar nach der Uhrzeit aufgeschlüsselt. Wie oft ich schon da geguckt habe, nachdem ich nach dem Autofahren einen Ohrwurm hatte.

Susi kommentierte am 16. Juli 2017 um 17:46

also mir hat man mal gesagt, es gibt ein App (?), wo man einfach die Liedzeile, die einem im Kopf rumspukt, reinspricht oder singt und diese App einem dann den Titel und den Sänger/Band nennt, egal, welche Textzeile das ist (braucht also nicht der Reffrain sein). Da ich kein Smartphone habe, war diese Info für mich bislang ohne Bedeutung. Aber jetzt kann ich mich hier damit wichtig machen...hihi. 

Leia Walsh kommentierte am 16. Juli 2017 um 17:54

Ja, so eine App gibt es - und manchmal funktioniert die auch. ;o)

Aber hier geht es ja um eine Buchvorstellung im Radio. Da gibt es dann noch keine App. *ggg*

MercyforArael kommentierte am 16. Juli 2017 um 14:28

Mache ich immer, wenn ich ein Lied finden möchte, dessen Titel an mir vorbei gegangen ist :D

wandagreen kommentierte am 16. Juli 2017 um 18:31

Dh. du kannst gut singen!

Leia Walsh kommentierte am 16. Juli 2017 um 19:23

Räusper ... sie guckt auf der HP. Das mit der App war später.

wandagreen witzelte am 17. Juli 2017 um 08:47

Schade, ich hab mir das so schön vorgestellt ... und dann kommt DB vorbei und sie wird entdeckt. Aber wenn sie nicht singt, bleibt sie eine Leseratte und keine Singratte.