aimée fragte am 27.05.2017 | Ich suche

Kinderbuch Ende 80er/Anfang 90er

Ich hatte als etwa neun- oder zehnjährige ein absolutes Lieblingsbuch - aber verdammt, ich kann much weder an den Autor noch an den Titel erinnern!!

(In der damaligen Stadtbücherei stand es im ersten Stock links, bei den Abenteuerromanen, oberstes Regalbrett, mehr musste ich damals nicht wissen, um es immer wieder ausleihen zu können. Blöd nur, dass es die Bibliothek in der Form nicht mehr gibt und die jetzigen Angestellten mich mit großen Augen angucken, wenn ich sie nach "damals" frage *blödguckundeinbisschenschäm*)

Da ihr hier ja mit zwei halben Andeutungen und einem wagen "weißnichtmehrsogenau" ziemlich vielen auf ihrer Suche schon helfen konntet, versuch ich mal mein Glück :-)

Zum INHALT:

Das Buch spielt in einer Provinz in den USA, ein Geschwisseterpärchen (Junge und Mädchen) sind in den Ferien und finden im Wald zwei kleine Waschbären, mit denen sie die restliche Ferienzeit herumtollen und sie quasi großziehen. Das Waschbärweibchen ist furchtbar neugierig, weshalb sie es "Pandora" nennen.

 

Jetzt drück ich mir mal die Daumen, dass jemand von euch eine Eingebung hat ;-)

 

Kommentare

Arbutus kommentierte am 27. Mai 2017 um 16:07

Muss ich leider passen. Aber zumindest lieferst Du eine Beschreibung, die hoffen lässt, dass ein Wissender das Buch auf Anhieb erkennt. Viel Glück!

FIRIEL kommentierte am 27. Mai 2017 um 17:24

Mir sagt das auch nichts. Aber es erinnert mich an "Sajo und ihre Biber".

sphere kommentierte am 27. Mai 2017 um 17:36

Der Inhalt sagt mir nichts, aber vllt. kann ich mich noch an die Stelle erinnern: war es im ersten Stock links, auf dem obersten Regal auf der rechten Seite? Oder auf der linken?

 

aimée kommentierte am 28. Mai 2017 um 10:50

Direkt an der Treppe ;-)

FIRIEL kommentierte am 27. Mai 2017 um 17:51

Als Kinderbuch über einen Waschbären fällt mir nur "Rascal, der Waschbär" ein, aber da gibt es, glaube ich, kein Geschwisterpaar wie bei Sajo. Ich habe also entweder Geschwister oder Waschbär zu bieten, aber nicht beides gleichzeitig.

gesil kommentierte am 27. Mai 2017 um 18:15

Ich glaube, "Rascal" hab ich immer als Zeichentrickfilm/-serie gesehen ...

aimée kommentierte am 28. Mai 2017 um 10:52

Die Trickfilmserie kenn ich auch, Sajo sagt mir bis jetzt nichts, vielleicht sollte ich ihm aber mal ne Chance geben, danke!

Ange R kommentierte am 27. Mai 2017 um 18:48

mmh, das sagt mir nichts, aber wenn sich hier niemand findet versuch doch mal deine Stichworte bei Google oder so . Du hast ja viel zum Inhalt und über die Bilder erkennst du das Buch bestimmt wieder. Da es in den USA spielt vielleicht mit racoon suchen? Bilder helfen ja manchmal ;-)

Viel Erfolg

aimée kommentierte am 28. Mai 2017 um 10:57

Ja, das hab ich vor einiger Zeit auch schon mal versucht, stell mich dabei aber nicht wirklich begabt an - und der Umstand, dass irgend so ne Schmucklinie "Pandora" heißt, und ein Ökokatalog "Waschbär" (ich will hier gar nicht ins Detail gehen, was "Geschisterpäärchen" zu Tage bringt!) macht's nicht einfacher...

Vielleicht stolper ich ja irgendwann mal noch drüber, danke :-)

Leia Walsh kommentierte am 28. Mai 2017 um 12:19

Schreib Pärchen mit nur einem ä, vielleicht hilft es Dir.

Doppelte Umlaute gibt es im Deutschen nicht.

Vermutlich ist "Paar" sowieso besser, denn ein "Pärchen" hat immer mit Liebe zu tun.

lesesafari kommentierte am 28. Mai 2017 um 14:35

Ich bin für ein "w". Geschister stehen bestimmt nicht mal im Duden. ;) Jetzt beobachte ich weiter die Spinnenorgie im Wohnzimmer. Wie die ihre Beinchen verknoten. Und wie lange soll das noch dauern? Und wie viele Geschwister gibt das am Ende? Und werden sie sich lieb haben?

Leia Walsh kommentierte am 28. Mai 2017 um 14:41

Das fehlende "w" erachte ich als Tippfehler, das doppelte "ä" als Schreibfehler.

aimée kommentierte am 28. Mai 2017 um 15:06

Danke, "Päärchen" hat beim schreiben schon dämlich ausgesehen, Rechdschreipung underligt bei mir leider dem Zufallsgenerator :-)

lesesafari kommentierte am 28. Mai 2017 um 16:40

O schön, hier bekommen wir sogar den Auslöser des Problems geliefert. ;)

jrr510 kommentierte am 28. Mai 2017 um 14:16

Ist es evtl. dieses Buch?

Pandora: A Raccoon's Journey (Englisch) Gebundene Ausgabe – Mai 1985

von H.M. Menino 

Summary: Follows the adventures of a young raccoon as she wanders from her den, is adopted by a twelve-year-old farm girl, and travels around with a carnival.

aimée kommentierte am 28. Mai 2017 um 15:04

Leider nicht, nein, aber selbst dieses Buch hatte ich bis jetzt nicht gefunden, obwohl es ja quasi alles gesuchte im Titel hat ;-P

Vielen Dank für deine Recherche!

Klementine kommentierte am 28. Mai 2017 um 22:20

Mir sagt das Buch leider auch nichts, ich hatte viele Bücher in der Kindheit vorgelesen bekommen Z. B. die Märchen von Gebrüder Grimm, Theo auf dem Bauernhof was ich seit langem wieder rausgekramt habe. Und viele andere die auch bei mir hier liegen und kommen nicht weg. Die Märchen gehören meiner Schwester.

 

krissysch kommentierte am 29. Mai 2017 um 14:24

War es denn ein richtiges Buch oder eher illustriert mit wenig Text?

Ich habe nur "Mein Waschbär Pfeffer" finden können, das war es aber nicht zufällig, oder? ;)

https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/Barbara-Reynolds+Mein-Waschb%C3%A4...

aimée kommentierte am 29. Mai 2017 um 20:29

Oh, das Cover kommt mir tatsächlich irgendwie bekannt vor! Zum Inhalt find ich zwar (mal wieder) nichts, aber für den Preis lass ich's einfach mal drauf ankommen :-) Und wenn's das nicht sein sollte überleg ich mir vielleicht eine "Waschbärbuchsammlung" aufzumachen :oD

Danke Dir!!

 

krissysch kommentierte am 30. Mai 2017 um 16:59

Gerne :) Ich drück die Daumen, dass es das Richtige ist! :)

Leia Walsh kommentierte am 30. Mai 2017 um 17:32

1953 ist zwar von den 80ern/90ern weit weg und Pfeffer von Pandora auch - aber ich drücke die Daumen, dass es passt.

Waschbärenbuchsammlung wäre doch super - ich hab eine Katzenbuchsammlung!

aimée kommentierte am 30. Mai 2017 um 17:53

Ja, das stimmt, erinnere mich aber dunkel daran, dass die Kinder öfter im Boot unterwegs waren und irgendwas klingelt bei dem Titelbild... Habe die stille Hoffnung, dass Waschbär 2 Pfeffer hieß ;-P

Werde mir erstmal die drei Titel organisieren, die hier genannt wurden - kann man das dann schon Sammlung nennen? :-)

Leia Walsh kommentierte am 30. Mai 2017 um 18:09

Klar - eine kleine Sammlung! ;o)

Sowas wächst dann von allein.

Ich hab nie Armbanduhren an, deshalb hatte ich überall Uhren (und dann auch lustige Modelle) aufgehängt und in Regalen usw. stehen, damit ich immer die Zeit im Blick hatte.. Das brachte dann einige auf die Idee, ich sammle Uhren. Ergebnis: alle schenkten mir Uhren ...

Bei den Katzenbüchern war es ähnlich. Ich hab beim Umräumen der Bücher festgestellt, dass einige davon viel mit Katzen zu tun hatten. Da hab ich dann mal genauer bei den Büchern beim Kauf drauf geachtet. Als das Freunde bemerkten, schenkten sie mir immer mehr Bücher mit Katzen als wichtigen Charakteren. Und dann kam es tatsächlich zur Sucht und großen Suche ... jetzt sind es mehr als 1.800 Bücher. Es kommen immer noch welche dazu, aber ich habe seeeeeeeeeeehr stark gebremst. Meine anderen Bücher wollen ja auch noch irgendwo stehen. :D

Sunya kommentierte am 17. Juni 2017 um 16:03

Hallo zusammen, das ist ja witzig, dass ich genau zur selbern Zeit nach dem Titel des Buches suche.......ich erstelle gerade eine Liste für meine Schwester mit sämtlich gelesenen Büchern......und das Buch mit dem kleinen Waschbären Pandora ist das erste Buch, an das ich mich erinnern kann, welches ich im Grundschulalter selbstständig gelesen habe,,,,,,Ich war so fasziniert von dem kleinen Waschbären und dem Namen "Pandora", dass ich ca 20 Jahre später mein Haustier "Pandora" nannte =)......vllt bestelle ich es mir auch einfach mal =)...toll

 

aimée kommentierte am 19. Juni 2017 um 16:45

Oh, das ist ja lustig ;o) Und endlich mal jemand, der das Buch auch gelesen hat!!  Du erinnerst dich nicht zufällig an Titel oder Autor? Naja, vermutlich nicht, sonst müsstest du ja nicht danach suchen... Ich meld mich bei dir, sollte ich fündig geworden sein ;-)