lesesafari fragte am 22.11.2017 | Ich suche

"Momo"- Michael Ende- Adventsleserunde

Huhu! Ich suche Mitleser für eine Advents-Kinder-Klassiker-Leserunde:

Michael Ende- Momo,   

die am 1. Advent, 3. Dezember starten soll.

Da das Thema in dem Buch ja "ZEIT" ist, dachte ich, passt es gut in den Advent, die Ankunftszeit, die Zeit der Besinnlichkeit, die Weihnachtszeit, die Zeit der Zeit eben. Dazu noch ein schönes und einfach zu lesendes Buch. Das sollte doch neben Geschenke einpacken und Plätzchen backen herrlich passen!

Ich selbst habe das Buch damals zu Weihnachten geschenkt bekommen und habe es dann ratzfatz zwischen den Jahren gelesen. Daher kann ich es auch nur empfehlen. :D 

Wer hätte Lust mitzulesen? Es kann natürlich auch später noch eingestiegen werden, falls sich jemand das Buch noch besorgen möchte, zum Nikolaus schenken lassen möchte, etc.

Kommentare

Seiten

Streiflicht kommentierte am 22. November 2017 um 21:47

lust ja, aber zeitlich wird es eng werden. hab im büro viel zu tun und dann noch 70. vom papa.... aber eine ganz tolle idee! ich wünsche dir viele begeistette mitleser!

lesesafari kommentierte am 22. November 2017 um 22:28

danke. das liest sich aber doch bestimmt gaaanz schnell nach ;).

Borgel62 kommentierte am 23. November 2017 um 04:15

Bin mir noch nicht ganz sicher, aber ich setze mir schon mal ein Lesezeichen.

lesesafari kommentierte am 23. November 2017 um 08:02

Das klingt gut!!!

buechermauschen kommentierte am 23. November 2017 um 07:11

Momo steht schon seit Jahren ungelesen im Regal ... Ich wäre dabei ^_^

lesesafari kommentierte am 23. November 2017 um 08:02

Ich freue mich! Es lohnt sich auf jeden Fall.

silesia kommentierte am 23. November 2017 um 08:24

Tolle Idee, das Buch habe ich damals auch verschlungen. Es ist ein zweites Lesen ganz sicher wert, aber ich kann noch nicht garantieren, dass ich dafür Zeit finde...

lesesafari kommentierte am 23. November 2017 um 18:09

Bestimmt! ;) Wäre sehr schön.

Brocéliande kommentierte am 23. November 2017 um 13:31

Ich bin zwar nicht dabei (habe noch so einige andere Bücher hier ;) aber ich mochte Momo sehr! Ich wünsche Euch allen eine schöne Adventsleserunde!

lesesafari kommentierte am 23. November 2017 um 18:13

Danke! Vllt liest du ja doch noch ein Kapitel nach? ;) Dir dann natürlich eine schöne Adventszeit!

SinaMarie kommentierte am 23. November 2017 um 14:45

Ich lese gerne mit. Bin mir aber noch nicht ganz sicher ob ich genug Zeit habe, weil ich umziehe und mit meiner Ausbildung beginne. 

lesesafari kommentierte am 23. November 2017 um 18:11

Das nimmt natürlich erstmal Zeit in Anspruch. Aber wenn du nen kleinen Moment hast, bist du natürlich sehr willkommen.

JDaizy kommentierte am 23. November 2017 um 15:13

Ich würde auch gern mitlesen, kann aber leider noch nicht versprechen, wie ich es zeitlich schaffe. Versuchen werde ich es aber auf jeden Fall. :) 

lesesafari kommentierte am 23. November 2017 um 18:12

Schaffst du bestimmt. ;) Wir können ja langsam lesen. Der Advent geht ja 4 Wochen.

Sarahklein kommentierte am 23. November 2017 um 17:40

Also eigentlich habe ich keine Zeit...
Und so viel ungelesene Bücher...
Und will Geld sparen....

Ich mach trotzdem mit :) hab ein gebrauchtes Buch eben bestellt

lesesafari kommentierte am 23. November 2017 um 18:10

;D Ich las das so, als hättest du es schon und dachte: DA SPARST DU DOCH GELD. Schön, dass du mitlesen möchtest.

Sarahklein kommentierte am 23. November 2017 um 18:15

Haha nein noch nicht aber bald :) hoffe es kommt rechtzeitig an

lesesafari kommentierte am 23. November 2017 um 18:18

Bestimmt. Ich habe ansonsten auch noch für die paar Stunden andere Bücher. ;)

Sarahklein kommentierte am 23. November 2017 um 18:35

Ich auch :D werde mich aber mit meinen Fachbüchern beschäftigen und lernen :( dann ist die leserunde eine kleine Ablenkung zwischendurch

lesesafari kommentierte am 23. November 2017 um 19:10

das klingt gut!

luna81de kommentierte am 23. November 2017 um 20:34

Das klingt super! Als Kind habe ich Momo als Hörspiel rauf und runter gehört. Das Buch steht schon seit Jahren in meinem Regal und wartet darauf, gelesen zu werden. Ich bin dabei :)

Hast du eine konkrete Vorstellung, wie das ablaufen soll? Wie bei den offiziellen Leserunden bestimmte Seitenzahlen pro Woche?

lesesafari kommentierte am 23. November 2017 um 20:46

Relativ locker. Wenn es soweit ist, werde ich Abschnitte einteilen und die hier dick als Überschrift posten. Darunter kann dann jeweils gepostet werden. Das Buch hat nur 269 Seiten mit Bildern und ist in 3 Teile aufgeteilt. Ich würde dann diese EInteilung übernehmen. Bei Lesegeschwindigkeit kann man sich dann ja auch etwas anpassen. Ich lese im Thread auch mit, wenn ich schon durch bin. Ob am Ende jemand eine Rezi schreiben möchte, ist jedem selbst überlassen.

Ich freue mich, dass du dabei bist. :)

luna81de kommentierte am 23. November 2017 um 20:52

Das klingt nach einem guten Plan. So sollte es möglich sein, sich oder andere nicht versehentlich zu spoilern, wenn man langsamer oder schneller liest. Die Seitenzahl stimmt mit meinem Exemplar überein, also haben wir wohl die gleiche Ausgabe. Praktisch :)

lesesafari kommentierte am 23. November 2017 um 22:05

ich glaube, die bücher von ende erscheinen tatsächlich schon immer im selben verlag. obwohl es wohl auch taschenbuchausgaben gibt. ich hab die gebundene von thienemann.

luna81de kommentierte am 23. November 2017 um 23:39

Ah ok, ich habe die Taschenbuchausgabe von Thienemann. Ist ja gut, dass die anscheinend identisch sind.

lesesafari kommentierte am 23. November 2017 um 23:57

interessant. :) aber die ausgabe an sich, falls jemand eine andere hat, falls es die gibt, sollte ja nicht von der leserunde abhalten.

coala kommentierte am 25. November 2017 um 20:22

Nur gut, dass ich noch einmal auf die Aktion hingewiesen wurde. Ich lese sehr gerne mit, da es schon wieder ewig her ist, dass ich Momo gelesen habe.

lesesafari kommentierte am 25. November 2017 um 23:08

Ich habe mal nachgeschaut, wenn ich mein Buch doch schon direkt nach der Jahreszahl der Neuauflage bekommen habe, dann ist es bei mir schon 18 Jahre her. DAS IST DEFINITIV VIEL ZU LANGE! Ich wollte es immer und immer wieder noch einmal lesen, aber es kam nie dazu.

Herzlich Willkommen!

Tine kommentierte am 27. November 2017 um 19:37

Bin auch dabei.
Hab am Samstag noch meine Mama gefragt, ob wir außer Jim Knopf noch andere Bücher von Michael Ende besitzen und abends bringt sie mir Momo aus ner Bücherkiste gegen Spende mit. Und dabei hat sie sich gar nicht mehr an unsere Gespräch am morgen erinnert und es wegen dem Jugendliteraturpreisstempel mitgenommen. Ich hab mich sehr gefreut :)

lesesafari kommentierte am 27. November 2017 um 19:55

Das ist ja ein glücklicher Zufall! Freut mich! :)

lesesafari kommentierte am 27. November 2017 um 19:57

Mir ist mal aufgefallen, dass das Buch 21 Kapitel hat und wir am 3. Dezember starten. Wer mag, kann sich das Lesen tatsächlich adventlich, quasi als Adventskalender-Kapitelchen, einteilen. Jeden Tag 1 Kapitel. Das soll aber euch überlassen bleiben. Jeder wie er mag!!!

lesesafari kommentierte am 01. Dezember 2017 um 19:42

achtung, nur für leute, die 90er deutsch-rap mögen:

bei diesem lied musste ich damals immer an das buch denken.

Sarahklein kommentierte am 02. Dezember 2017 um 13:37

Danke für den Ohrwurm :D

lesesafari kommentierte am 02. Dezember 2017 um 17:55

;D ja, den find ich auch gut. ich habe jetzt dank e-möbe einen neuen. und bestimmt gleichwertig düsteren.

lesesafari kommentierte am 02. Dezember 2017 um 20:11

1. Leseabschnitt: Momo und ihre Freunde

Kapitel 1- 5 (Seite 7-56)

lesesafari kommentierte am 03. Dezember 2017 um 21:05

Viel Spaß beim Lesen! Ich versuche erstmal die Adventskalendermethode. ;)

luna81de kommentierte am 04. Dezember 2017 um 12:06

Ja, das war eine gute Idee von dir. Habe vorhin im Zug die ersten zwei Kapitel gelesen. Da ich mir nachher noch ein paar Bücher in der Bib hole, von denen ich eins bis Ende der Woche lesen will, wird es wahrscheinlich klappen, dass ich mich an dieses Tempo halte und nicht vorauslese ;)

lesesafari kommentierte am 04. Dezember 2017 um 22:32

;D Klingt gut. Ich habe jetzt auch wirklich erst 2 Kapitel gelesen. Wenn ich sie mit dem Weihnachtssinn vergleiche, passt es auch echt gut. Kapitel 2: Momo als "Zauber der Weihnacht" ;D

lesesafari kommentierte am 05. Dezember 2017 um 22:11

Hat schon jemand herausgefunden, wo das ganze spielen könnte? Ich finde in Italien, so nach dem 2. Kapitel.

Momo erinnert mich an ein Hippie-Mädchen oder ein Mitglied der Kelly Family in den 90ern ;). Sie wird aber auch wie eine Heilige dargestellt, ist Waise?, wirkt weise, heilt bei Streitereien, wohnt an einem spektakulären Ort und kann so gut zuhören, sogar den Tieren. Und sie hat die phantasievollsten Spielideen, da erinnerte sie mich an Pippi Langstrumpf. :) 

Habt ihr eine Vermutung woher sie kommt und was mit ihrer Familie geschehen ist?

Morgen geht es bei mir in Kapitel 4 weiter.

Sarahklein kommentierte am 08. Dezember 2017 um 13:13

Interessante Frage wo Momo lebt. Durch das Amphitheater würde ich vielleicht auch Italien oder Griechenland sagen. Vielleicht aber auch wo ganz anders :)

luna81de kommentierte am 09. Dezember 2017 um 12:38

Ich tippe auf Italien, vielleicht Neapel. Keine Ahnung warum, ist nur ein Bauchgefühl.

Bislang habe ich erst 3 Kapitel gelesen und denke darüber nach, was "echt" und was Symbolik ist. Ich hatte den Eindruck, Momo steht sinnbildlich für die Phantasie, wobei das auf die Spiegelgeschichte nicht so gut passt. Zumindest wirkt es auf mich nicht so, dass sie irgend etwas aktiv zu den Spielen der Kinder beiträgt. Sie ist einfach nur anwesend und die Kinder kommen auf gute Ideen und haben Spaß. Und wenn Momo nicht da ist, ist alles langweilig (ohne Phantasie kein Spaß).

Ich werde zusehen, dass ich dieses Wochenende oder am Montag auf den aktuellen Stand (nach der Adventskalendermethode) komme. Vielleicht sehe ich dann auch alles ganz anders.

lesesafari kommentierte am 09. Dezember 2017 um 13:08

ich finde, das ist eine gute idee. momo als die unschuldige kindliche phantasie. bei ende ist die phantasie ja immer im mittelpunkt.
aber ich denke, wir können momo schon auch als normale bescheidene person voller Nächstenliebe und ohne hinterlist vorstellen.

Sarahklein kommentierte am 08. Dezember 2017 um 13:19

Ich bin wirklich froh mich dafür entschieden zu haben hier mitzumachen :) Momo ist wirklich ein sehr schönes Buch. Ich glaube als Kind hatte ich es nie gelesen. Umso besser es jetzt nachzuholen!

Es ist so goldig wie die Dorfbewohner Momo aufnehmen, sich um sie kümmern und in ihr Herz schließen. Und auch Momo ist ganz besonders - ein Kind das freiwillig allein lebt und sich komplett selbst versorgt. Der Vergleich mit Pippi Langstrumpf von lesefari passt gut, auch wenn sie nicht ganz so "aufgedreht" ist :) Aber nicht weniger fantasievoll.

Gut gefällt mir auch wie alle Menschen in ihrer Umgebung das Beste aus sich herausholen. Macht man das nicht oft als Erwachsener bei Kindern? Man versucht nur die gute Seite zu zeigen und gibt sich besonders mühe :)

lesesafari kommentierte am 08. Dezember 2017 um 17:39

Die Spiegelgeschichte war sooo schön. Jeder wird von Momo "geheilt" und kommt zu Bestleistungen.

Ja, stimmt schon irgendwie, dass man sich als Erwachsener bei Kinder besonders Mühe gibt. Bestimmt nicht alle und bei allen Kindern, aber als Tante z.B. schon. :)

Sarahklein kommentierte am 10. Dezember 2017 um 15:16

Sorry für die späte Antwort. War gestern ein bisschen depremiert weil ich mein auto verkratzt habe :( da hätte ich eine Momo zum trösten brauchen können

Also ich merke manchmal, dass ich sehr parteiisch bin :D Wenn ich die Eltern nicht mag hab ich auch z.B. nicht so Lust, dass die Kinder "Tante" sagen (hat irgendwer bei uns im Freundeskreis eingeführt das alle Tante und Onkel sind). Bei Kindern von guten Freunden mag ich das mittlerweile sogar :D

lesesafari kommentierte am 10. Dezember 2017 um 16:57

achso. bei kindern von freunden, die vllt. keine verwandte tanten und onkel haben, kann man das verstehen.
ja, wo war momo nur wieder? " geh mal zu momo!" auch ne tolle antwort für prämienmeckerer ;D.

buechermauschen kommentierte am 10. Dezember 2017 um 16:11

Ich weiss nicht woran es liegt , aber ich komme irgendwie nicht vorwärts...bin jetzt im dritten Kapitel und bis jetzt gefällt es mir auch gut (besser als ich den Film in Erinnerung habe , als Kind möchte ich Momo gar nicht) mir gefällt die Dynamik der Stadt , die Leute achten aufeinander und helfen sich . Momo ist ein richtiger Sonnenschein , sie findet überall das gute .

lesesafari kommentierte am 10. Dezember 2017 um 16:58

ich lese auch gerade nach. mein anderes buch ist gerade aber auch spannend.
zum 1. kapitel im 2. teil fällt mir so viel ein.
und dann wird man ja noch abgelenkt.

silesia kommentierte am 11. Dezember 2017 um 09:17

Habe nun am Wochenende "nach"gelesen. Danke für die Idee, Momo nochmal zu lesen, eine echt gute Sache. Das Buch sollte ich mir am besten möglichst nahe ans Bett legen: einfach toll für gute Gedanken! Alleine schon die Sprache und Sätze wie: "Wirklich zuhören können nur ganz wenige Menschen" - hat sich erst gestern wieder bei mir bestätigt: ich erzähle was und mein Gegenüber dreht sich weg... Muß ja richtig interessant gewesen sein, was ich sagte :-)))) Der Satz: "Aber Momo hatte ihn lieb und bewahrte alle seine Worte in ihrem Herzen." erinnerte mich an die Bibel...

lesesafari kommentierte am 11. Dezember 2017 um 19:11

Ja, ganz oft erinnert Momo an Jesus oder so. "wer zu ihr kam, hat sich selbst gefunden" oder so, kam auch noch. klasse, weihnachtsbuch ;D.

Der 2. Teil hats in sich. Das Buch ist 1973 und mich erinnert es sehr an heute. Als ich das Buch als Kind las, gab es den ganzen Kram von heute noch gar nicht und hätte ich mir bestimmt auch nicht so vorstellen können.

Seiten