Buch

Nummer 25 - Frank Kodiak

Nummer 25

von Frank Kodiak

Psychopath gegen Psychopath: ein nervenzerrender Thriller, ein unerbittliches Duell auf Leben und Tod.

Der Schriftsteller Andreas Zordan ist Dauergast auf den Bestsellerlisten. Die riesige Fangemeinde kann nicht genug kriegen von seinen Thrillern. Nichts bereitet Zordan mehr Freude als das detailgenaue Beschreiben ausgefallener Tötungsmethoden. Das gelingt dem Einzelgänger nur, weil er sich selbst für einen Psychopathen hält. Er ist kontaktscheu, meidet andere Menschen und lebt einsam in einem ehemaligen Forsthaus im Wald. Er weiß: Würde er nicht in seinen Büchern töten, müsste er auf die Realität ausweichen.
Als er eines Morgens im Garten die übel zugerichtete Leiche eines Mädchens im Teenageralter findet, meldet er es nicht der Polizei, sondern lässt sich auf ein Psychoduell mit einem Mörder ein, der ihn offenbar herausfordert. Und muss erkennen, dass er selbst weit entfernt ist von dessen kaltblütiger Grausamkeit.

Rezensionen zu diesem Buch

Von Manipulationen und Klischees

Inhalt:

Andreas Zordan, seines Zeichens gefeierter Thriller-Autor, lebt ziemlich abgeschieden und ohne großen Außenkontakt in seiner Hütte und feilt dort an seinen brutalen Thrillern. Sehr deteilverliebt will er genau wissen, ob etwas auch wirklich funktioniert. Immerhin behauptet er von sich selbst, auch ein Psychopatz zu sein und hält deshalb alle auf Abstand.

Doch dann findet er hinter seinem Haus die Leiche eines jungen Mädchens, welches genau wie in einem seiner...

Weiterlesen

Absolut spannend und gelungen

Thrillerautor Andreas Zordan ist ein sehr merkwürdiger Zeitgenosse, denn er lebt allein in einem Haus im Wald. Mit den Bewohnern des Dorfes mag er nichts zu tun haben und auch sonst ist er kein Freund anderer Menschen. Von sich selber behauptet er, dass er ein Psychopath sei und nur das Schreiben über Taten ihn davon abbringt, diese selbst auszuführen. Doch eines Tages hängt die Leiche einer jungen Frau in seinem Garten an einem Baum, mit Eisenhaken durch die Augen aufgehangen. Ein Szenario...

Weiterlesen

Spannender und überzeugender Thriller über das fesselnde Duell zweier Psychopathen

Der erfolgreiche Schriftsteller Andreas Zordan lebt zurückgezogen in einem ehemaligen Forsthaus im Wald. Er pflegt damit in erster Linie sein Image, als selbsternannter Pychopath mit dem Schreiben von blutrünstigen Thrillern seine eigenen inneren Dämonen zu bekämpfen, um nicht selber zum Mörder zu werden. Oder ist das gar kein Image ?
Als er ins Visier eines echten Psychopathen gerät, der sich selber Nummer 25 nennt, lässt er sich auf ein undurchsichtiges und gefährliches Spiel ein....

Weiterlesen

Anstrengend und langweilig

Zum Inhalt:
Psychopath gegen Psychopath: ein nervenzerrender Thriller, ein unerbittliches Duell auf Leben und Tod. 
Meine Meinung:
Bei dem Beginn der Buchbeschreibung wird die Erwartungshaltung ganz schön hoch und der Absturz dann um so tiefer. Die meisten Bücher von Andreas Winkelmann fand ich wirklich klasse und hatte auch unter dem Pseudonym Frank Kodiak ähnliches erwatet. Leider hat mich das Buch total enttäuscht. Ich fand extrem anstrengend zu lesen, nicht sonderlich...

Weiterlesen

Ein Thriller, der sowohl bewegt, als auch faszinierend und interessant zugleich ist

Als ich kürzlich erfuhr, daß Andreas Winkelmann ein neues Buch unter einem Pseudonym herausgebracht hat, wurde mein Interesse sofort entfacht.
Ich mochte seine Bücher früher sehr gern, von daher gab es kein langes überlegen mehr.

Der Einstieg gelang mir zwar gleich recht gut, dennoch kam nicht so wirklich Spannung auf.
Ich empfand es zunächst als sehr schwer und drückend und kam auch etwas langsam voran.
Der Leser erfährt hierbei die Perspektiven von Andreas, Greta...

Weiterlesen

Die Idee war gut,nur mit den Figuren hatte ich Probleme

Inhalt:
Andreas Zordan ist Autor und landet mit seinen Thrillern ein beststeller nach dem anderen. Sein größter Erfolg ist 25 mögliche Mörder. Er sagt von sich selber das er ein Psychopath ist und wenn er diese Morde nicht aufschreiben würde, er sie in der Realität ausführen müsste.
Dann geschieht genau das. Er entdeckt auf seinem Grundstück eine Leiche, die genauso ermordet wurde wie er es in seinem Buch beschreibt. Kurz danach bekommt er eine Nachricht vom Mörder und Zordan...

Weiterlesen

Die Idee war gut,nur mit den Figuren hatte ich Probleme

Inhalt:
Andreas Zordan ist Autor und landet mit seinen Thrillern ein beststeller nach dem anderen. Sein größter Erfolg ist 25 mögliche Mörder. Er sagt von sich selber das er ein Psychopath ist und wenn er diese Morde nicht aufschreiben würde, er sie in der Realität ausführen müsste.
Dann geschieht genau das. Er entdeckt auf seinem Grundstück eine Leiche, die genauso ermordet wurde wie er es in seinem Buch beschreibt. Kurz danach bekommt er eine Nachricht vom Mörder und Zordan...

Weiterlesen

Die Idee war gut,nur mit den Figuren hatte ich Probleme

Inhalt:
Andreas Zordan ist Autor und landet mit seinen Thrillern ein beststeller nach dem anderen. Sein größter Erfolg ist 25 mögliche Mörder. Er sagt von sich selber das er ein Psychopath ist und wenn er diese Morde nicht aufschreiben würde, er sie in der Realität ausführen müsste.
Dann geschieht genau das. Er entdeckt auf seinem Grundstück eine Leiche, die genauso ermordet wurde wie er es in seinem Buch beschreibt. Kurz danach bekommt er eine Nachricht vom Mörder und Zordan...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
382 Seiten
ISBN:
9783426520093
Erschienen:
Juli 2017
Verlag:
Droemer Knaur
7.625
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.8 (8 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 27 Regalen.

Ähnliche Bücher