Buch

Vierundzwanzig Stunden - Guillaume Musso

Vierundzwanzig Stunden

von Guillaume Musso

Lisa träumt von einer Karriere als Schauspielerin. Um sich ihr Studium zu finanzieren, arbeitet sie in einer Bar in Manhattan. Dort macht sie eines Abends die Bekanntschaft eines faszinierenden, aber rätselhaften Mannes: Arthur Costello. Der junge Arzt hat eine ungewöhnliche Bitte: Lisa soll ihm dabei helfen, als Krankenschwester verkleidet seinen Großvater aus der Psychiatrie zu befreien. Se lässt sich auf das Abenteuer ein. Zwar gelingt die nächtliche Aktion, doch verliert sie Arthur dabei aus den Augen. Erst ein Jahr später soll sie ihm wieder begegnen, aber diesmal ist sie es, die seine Hilfe braucht. Aus den beiden wird ein Liebespaar. Bald stellt sich heraus, dass Arthur kein Mann ist wie jeder andere. Er offenbart ihr sein schreckliches Geheimnis, und von nun an kämpfen beide gemeinsam gegen einen unerbittlichen Feind - die Zeit ...

Rezensionen zu diesem Buch

faszinierend und verwirrend zugleich

Der neue Roman von Musso, handelt von einem rätselhaften Mann, Arthur Costello. Er erbt einen Leuchtturm von seinem Vater und wird gewarnt, eine zugemauerte Tür im Keller nie zu öffnen. Wie das Schicksal es will öffnet er die Tür trotzdem und befindet sich daraufhin in einem schicksalshaften Teufelskreis. Sein größter Feind ist die Zeit. 

Ich möchte nicht zuviel verraten, da diese Geschichte sehr lesenswert ist. Außerdem könnte ich mit ein paar Wörtern nicht beschreiben was ich beim...

Weiterlesen

Außergewöhnlich, Spannend, einfach Musso

Arthur Costello kann durch die Zeit springen. Leider nicht freiwillig und wie es ihm beliebt, sondern recht willkürlich durch einen Fluch. Während einem dieser Sprünge lernt er Lisa kennen, deren Traum es ist Schauspielerin zu werden.

Mein zweiter Musso, der wieder mit einem flüssigen und fesselnden Schreibstil überzeugt. Das Buch lässt sich so recht schnell lesen und man wird als Leser schnell in die Geschichte hineingezogen. Der Großteil des Buches wird aus Arthurs Perspektive...

Weiterlesen

Sehr fesselndes Buch

"Vierundzwanzig Stunden" war mein zweites Buch von Musso. "Ein Engel im Winter" konnte mich nicht wirklich überzeugen (ein gutes, durchschnittliches 3 Sterne-Buch, aber kein Knaller), doch die Inhaltsangabe dieses Werkes klang so interessant, dass ich es unbedingt lesen wollte. Ich war also sehr froh, als ich bei der Verlosung zum Lese-Event ein Exemplar gewonnen habe :)
Mein eigentlicher Plan bestand darin, kurz nach Mitternacht den ersten, maximal den zweiten Teil zu lesen und danach...

Weiterlesen

Verlorene Zeit

Vierundzwanzig Stunden von Guillaume Musso

 

Eine Rezension für dieses Buch, wie soll ich anfangen?

Handelt es von einem Zeitreisenden? Die Distanz beträgt 24 Stunden, immer? Es ist die Geschichte eines Mannes der sich in der Zeit verliert, ist es so?

Als 5-jähriger erfährt Arthur die Lektion seines Lebens von seinem eigenen Vater, spürbar. Todernst versichert Frank ihm mehrmals, er würde ihn auffangen, wenn er vom Etagenbett direkt in seine Arme springt. Er...

Weiterlesen

Guillaume Musso - Vierundzwanzig Stunden

Kurzbeschreibung: 
Lisa träumt von einer Karriere als Schauspielerin. Um sich ihr Studium zu finanzieren, arbeitet sie in einer Bar in Manhattan. Dort macht sie eines Abends die Bekanntschaft eines faszinierenden, aber rätselhaften Mannes: Arthur Costello. Der junge Arzt hat eine ungewöhnliche Bitte: Lisa soll ihm dabei helfen, als Krankenschwester verkleidet seinen Großvater aus der Psychiatrie zu befreien. Sie lässt sich auf das Abenteuer ein. Zwar gelingt die nächtliche Aktion, doch...

Weiterlesen

Wow, Musso überzeugt mal wieder

Lisa  träumt von einer Karriere als Schauspielerin. Um sich ihr Studium zu finanzieren, arbeitet sie in einer Bar in Manhattan. Dort macht sie eines Abends die Bekanntschaft eines faszinierenden, aber rätselhaften Mannes: Arthur Costello. Der junge Arzt hat eine ungewöhnliche Bitte: Lisa soll ihm dabei helfen, als Krankenschwester verkleidet seinen Großvater aus der Psychiatrie zu befreien. Se lässt sich auf das Abenteuer ein. Zwar gelingt die nächtliche Aktion, doch verliert sie Arthur...

Weiterlesen

UNFASSBAR

Vierundzwanzig Stunden von Guillaume Musso

384 Seiten- Pendo Verlag

ISBN: 978-3866124011

Originaltitel: L'instant présent 

 

Inhalt:

Lisa träumt von einer Karriere als Schauspielerin. Um sich ihr Studium zu finanzieren, arbeitet sie in einer Bar in Manhattan. Dort macht sie eines Abends die Bekanntschaft eines faszinierenden, aber rätselhaften Mannes: Arthur Costello. Der junge Arzt hat eine ungewöhnliche Bitte: Lisa soll ihm dabei helfen, als...

Weiterlesen

Die Geschichte wirkt etwas konstruiert

Es geht um den jungen Mediziner Arthur Costello, der von seinem "Vater" noch zu dessen Lebzeiten ein Grundstück mit einem Leuchtturm, dem sogenannten 24 Winds Lighthouse, überschrieben bekommt. Abgesehen davon, dass der junge Mann die Gründe dafür von Frank Costello nicht nachvollziehen kann, bekommt er auch noch den merkwürdigen Hinweis, niemals die vermauerte Stahltür im Keller des Hauses zu öffnen. Aber ist es nicht genau das, was sein Vater eigentlich von ihm erwartet? Die Tür öffnen um...

Weiterlesen

Musso – mal wieder komplett anders als erwartet

Auf die Inhaltsangabe verzichte ich hier, denn jeder Versuch, auch nur die ersten Seiten zu umreißen, würde möglicherweise schon zu viel verraten.
Allerdings finde ich den Klappentext rückblickend recht irreführend, da er einen falschen Eindruck von der Handlung vermittelt und bei mir andere Erwartungen an die Geschichte geweckt hat.

Der Prolog konnte mich sofort fesseln. Danach entwickelt sich eine mysteriöse Geschichte, die viele Frage aufwirft. Zunächst ist die Entwicklung...

Weiterlesen

Verrinnende Zeit und verpasste Gelegenheiten

Mit “Vierundzwanzig Stunden” habe ich endlich ein Buch von Guillaume Musso gelesen. Vom Stil und den Ideen des Autors bin ich sehr angetan, wenngleich mich dieser Roman nicht völlig überzeugen konnte.

Anna möchte Schauspielerin werden und sagt nur widerwillig zu, als der junge Arzt Arthur sie als falsche Krankenschwester engagiert, um seinen Großvater aus der Psychiatrie zu befreien. Obwohl diese “Rolle” ihren Ambitionen absolut nicht entspricht, ist es ein Auftrag, der ihr Leben...

Weiterlesen

Musso mal anders

Während seine Geschwister das ganze Erbe des Vaters bekommen werden, vermacht dieser ihm, Arthur Costella, einen Leuchtturm. Das Erbe wird vorab vergeben, der Vater, der nicht sein leiblicher ist, lebt noch einige Jahre.
Den Leuchtturm am Cape Cod erhält er mit der Auflage, nie eine bestimmte Tür im Keller zu öffnen. Diese wurde vor Jahren von seinem Vater zugemauert.
Da Verbote dazu gedacht sind, sie zu umgehen, war es auch für Arthur klar, dass er auf seinen Vater nicht hören...

Weiterlesen

Fantasie und Mystik auf unterhaltsame Art

In diesem fantasievollen Roman geht es um Arthur Costello. Sein Leben wird, als er seiner Neugier nachgibt und im Keller seines geerbten Leuchtturms einen zugemauerten Raum freilegt und betritt >nichts ahnend, was er dadurch auslöst<, total auf den Kopf gestellt. Mehr verrate ich nicht.

Auch wenn ich kein Liebhaber von Fantasie- und Mystik-Romanen bin, so habe ich mich auf Empfehlung ans Lesen dieses Buches gemacht. Am Anfang weiß man als Leser gar nicht worauf man sich da beim...

Weiterlesen

Musso, wie man ihn kennt und liebt

Klappentext:

"Lisa träumt von einer Karriere als Schauspielerin. Um sich ihr Studium zu finanzieren, arbeitet sie in einer Bar in Manhattan. Dort macht sie eines Abend die Bekanntschaft eines faszinierenden, aber rätselhaften Mannes: Arthur Costello. Der junge Arzt hat eine ungewöhnliche Bitte: Lisa soll ihm dabei helfen, als Krankenschwester verkleidet seinen Großvater aus der Psychiatrie zu befreien. Sie lässt sich auf das Abenteuer ein. Zwar gelingt die nächtliche Aktion, doch...

Weiterlesen

Leben im Zeitraffer

Etwas stimmt mit dem Leuchtturm der Familie nicht. Bei einem Ausflug mit seinem Vater, erhält der junge Arthur eben dieses Familienanwesen als Erbe, doch dann geschehen Dinge und Ereignisse, mit denen er niemals gerechnet hätte...

 

 

 

Ein Buch von Guillaume Musso wollte ich schon lange einmal lesen, gibt es doch viele Fans unter den Bloggern und so war ich sehr gespannt, auf seine Erzählart.

 

Durch Zufall habe ich dann bei einer Verlosung, mit...

Weiterlesen

Was kann die Liebe überwinden?

Kurz vor seinem 25. Geburtstag bittet sein Vater Arthur Costello zu einem gemeinsamen Ausflug. Er, der immer ein zwiespältiges Verhältnis zu seinem Vater Frank hatte und von dem er, Arthur, weiß, dass er nicht sein leiblicher Vater ist, willigt ein. Zu seiner großen Überraschung eröffnet Frank ihm, dass er ihm zwar kein Geld hinterlassen wird, wohl aber den sich im Familienbesitz befindlichen 24 Winds Lighthouse, dem Leuchtturm der 24 Winde, am Ende des Cap Cod. Diese Übertragung erfolgt...

Weiterlesen

Eine fantastische Geschichte

Ich ahnte nicht, worauf ich mich einlasse. Und es war gut, dieses Buch gelesen zu haben. Soviel vorab. Worum geht es?

Arthur, nicht gerade Lieblingskind seines Vaters, erhält von diesem vorab sein Erbe - einen alten Leuchtturm. Das Vermögen des Vaters sollen seine beiden Geschwister bekommen. Das Erbe des Leuchtturms ist an Bedingungen geknüpft. Er darf diesen nie verkaufen sondern der Turm muss immer im Familienbesitz bleiben. Und er darf niemals die zugemauerte Tür im Keller öffnen...

Weiterlesen

Spannend überraschend!

Arthur erbt von seinem Stiefvater zu dessen Lebzeiten einen altenLeuchtturm, daran geknüpft ist die Bedingung, eine zugemauerte  Tür im Keller des Leuchtturms niemals und unter keinen Umständen zu öffnen.

Natürlich kann Arthur nicht anders und öffnet diese Tür. Er setzt damit etwas in Gange, womit er so wohl  niemals gerechnet hätte, begegnet seinem Großvater, der vor vielen Jahren verschwand, lernt seine große Liebe Lisa  kennen und scheint sie wieder zu verlieren.

 

...

Weiterlesen

Ein Schicksal im Zeitraffer

Als Arthur von seinem Vater einen alten Leuchtturm als vorgezogenes Erbe erhält und entgegen allen Ratschlägen einen zugemauerten Raum öffnet und betritt, ändert sich sein Leben auf drastische Art und Weise. Der Leser begleitet ihn auf einer unglaublichen Reise durch Zeit und Raum, wird Zeuge des Zeitgeschehens über vierundzwanzig Jahre hinweg und erlebt Arthurs Schicksal im Zeitraffer - mit allen Höhen und Tiefen eines ganzen Lebens... 

Gleich mal vorweg, ich fand das Buch einfach...

Weiterlesen

eine Liebesgeschichte der anderen Art

Wenn man die Bücher des Autors Guillaume Musso kennt weiß man , dass der Schriftsteller dazu neigt dem Leser Überraschungen zu präsentieren und dies ist ihm mit seinem neuen Buch " Vierundzwanzig Stunden " wieder sehr gut gelungen.

Es ist nicht nur eine Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen, die in diesem Falle Lisa und Athur heißen, zwei junge Menschen , die sich in Bosten kennen lernen, er Schriftsteller, sie zu der Zeit Studentin,nein es ist auch eine Geschichte über das...

Weiterlesen

Die magische vierundzwanzig

Der junge Arzt Arthur hat nicht viel Kontakt zu seinem Vater, daher ist er umso überraschter, als Frank Costello ihm noch zu Lebzeiten den Leuchtturm der 24 Winde überschreibt. Der Leuchtturm befindet sich seit Generationen im Familienbesitz, allerdings hat dieses schöne von Meer und Klippen eingerahmte Bauwerk auch eine dunkle Geschichte. Der Vorbesitzer verschwand spurlos und auch Arthurs Großvater Sullivan Costello verschwand im Jahre 1954 und wurde zuletzt auf einer Klippe gesehen. Frank...

Weiterlesen

Der Mann, der verschwindet

Als Arthur Costello als einziges Erbe seines vermögenden Vaters den heruntergekommenen Leuchtturm erhält, ahnt er nicht, dass sich im Inneren eben jenes Gebäudes ein Geheimnis verbirgt. Ein Geheimnis, das ihn dazu zwingen wird, die nächsten vierundzwanzig Jahre in jeweils vierundzwanzig Stunden abzuhandeln. Er wird seinen Großvater aus der Psychiatrie befreien, eine Frau kennen- und liebenlernen, sich ständig in neuen und manchmal gefährlichen Situationen wiederfinden und am Ende ... wird er...

Weiterlesen

Geheimnisvoll, bewegend und einfach großartig!

Klappentext:

Lisa träumt von einer Karriere als Schauspielerin. Um sich ihr Studium zu finanzieren, arbeitet sie in einer Bar in Manhattan. Dort macht sie eines Abends die Bekanntschaft eines faszinierenden, aber rätselhaften Mannes: Arthur Costello. Der junge Arzt hat eine ungewöhnliche Bitte: Lisa soll ihm dabei helfen, als Krankenschwester verkleidet seinen Großvater aus der Psychiatrie zu befreien. Sie lässt sich auf das Abenteuer ein. Zwar gelingt die nächtliche Aktion, doch...

Weiterlesen

Ein echter Musso

Klappentext:
Lisa träumt von einer Karriere als Schauspielerin. Um sich ihr Studium zu finanzieren, arbeitet sie in einer Bar in Manhattan. Dort macht sie eines Abends die Bekanntschaft eines faszinierenden, aber rätselhaften Mannes: Arthur Costello. Der junge Arzt hat eine ungewöhnliche Bitte: Lisa soll ihm dabei helfen, als Krankenschwester verkleidet seinen Großvater aus der Psychiatrie zu befreien. Sie lässt sich auf das Abenteuer ein. Zwar gelingt die nächtliche Aktion, doch...

Weiterlesen

Was für ein Twist am Ende! Ein Buch, das nachwirkt.

Inhalt: Arthur Costello ist Mitte Zwanzig, Arzt und jüngster Sohn der Familie. Sein Vater vererbt ihm einen alten Leuchtturm, der seit Generationen in Familienbesitz ist. Dieses Erbe kommt allerdings mit zwei Bedingungen: Der Leuchtturm muss für immer in Familienbesitz bleiben und die zugemauerte Metalltür im Keller des Turms darf niemals geöffnet werden. Noch am gleichen Tag setzt sich Arthur über die zweite Bedingung hinweg und öffnet die Tür. Damit setzen sich furchtbare Geschehnisse in...

Weiterlesen

Leider etwas enttäuschend!

Inhalt:

Arthur Costello ist ein wenig skeptisch, als eines Tages sein Vater vor seiner Tür steht und ihn zu einem gemeinsamen Ausflug einlädt. Er hatte sein Elternhaus bereits sehr früh verlassen, schlägt sich seitdem alleine durchs Leben und führt einen Lebensstil, der seinem Vater missfällt. Umso erstaunter ist Arthur nun, dass sein Vater plötzlich Zeit mit ihm verbringen will, denn in den letzten Jahren hatten sie nur äußerst selten Kontakt und Arthur hatte nie den Eindruck, dass...

Weiterlesen

Wieder ein tolles Buch von einem meiner Lieblingsautoren

Vierundzwanzig Stunden

Guillaume Musso

ROMAN

Erschienen am 01.06.2016

Übersetzt von: Eliane Hagedorn, Bettina Runge

384 Seiten, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-86612-401-1

€ 16,99 [D], € 17,50 [A]

 

 

»Ein fesselnder Roman, den man in weniger als 24 Stunden verschlungen hat.« L'Express

Lisa träumt von einer Karriere als Schauspielerin. Um sich ihr Studium zu finanzieren, arbeitet sie in einer Bar in Manhattan. Dort...

Weiterlesen

Der Leuchtturm der 24 Winde..

"Man hat zwei Leben, und das zweite beginnt in dem Moment, wo einem klar wird, dass man doch nur eines hat."

Der erste Satz: "Am ersten Samstag im Juni kreuzte gegen zehn Uhr morgens mein Vater unerwartet bei mir auf."

Worum geht es? Arthur, 25, Arzt, erbt eines Tages den Leuchtturm seines Vater, mit dem er keine gute Beziehung hat. In diesem Leuchtturm passiert etwas außergewöhnliches und schon bald häufen sich die Probleme. Eines Abends bittet Arthur die Studentin Lisa, ihm...

Weiterlesen

Spannend und nachdenklich mit unvorhersehbarem Ende

"Vierundzwanzig Stunden" in vierundzwanzig Stunden lesen. Das war die Challenge bei Lovelybooks und was soll ich sagen? Es war wirklich kein Problem das Buch in dieser Zeit zu lesen. Schlägt man es einmal auf zieht es einen völlig in seinen Bann. Von Anfang an ist Spannung da und man verschlingt die Seiten. Der flüssige Schreibstil des Autors trägt natürlich auch dazu bei. Die Geschichte nimmt immer mehr Fahrt auf, die Spannung steigt immer weiter und dann.... kommt das völlig...

Weiterlesen

Schon Blaubarts Frau konnte es nicht lassen....

Hätte ich den Klappentext gelesen, wäre ich wohl beim Lesen etwas enttäuscht oder zumindest irritiert gewesen, weil ich dann doch eher etwas anderes erwartet hätte. Da ich aber nur Musso gesehen und mich sozusagen blind für die Leserunde dazu beworben habe, weil ich von anderen Büchern von ihm bereits sehr begeistert habe, konnte mich die Darstellung im Klappentext nicht auf eine falsche Fährte lotsen.

Dennoch hielt dieses Buch etliche Überraschungen bereit, allerdings kenne und liebe...

Weiterlesen

Wie die Zeit vergeht...

Klappentext:
Lisa träumt von einer Karriere als Schauspielerin. Um sich ihr Studium zu finanzieren, arbeitet sie in einer Bar in Manhattan. Dort macht sie eines Abends die Bekanntschaft eines faszinierenden, aber rätselhaften Mannes: Arthur Costello. Der junge Arzt hat eine ungewöhnliche Bitte: Lisa soll ihm dabei helfen, als Krankenschwester verkleidet seinen Großvater aus der Psychiatrie zu befreien. Sie lässt sich auf das Abenteuer ein. Zwar gelingt die nächtliche Aktion, doch...

Weiterlesen

Irgendwie Musso, irgendwie anders

Arthur will seinen Großvater aus der Psychiatrie retten. Und das hat einen Grund: er braucht seine Hilfe! Die Hilfe seines Großvaters Sullivan und die Hilfe der jungen Studentin Lisa. Denn Arthurs Leben ist aus den Fugen geraten und nichts ist mehr wie zuvor. Für ihn und die Menschen, die ihn lieben, kommt es zu einem ganz besonderen Kampf gegen die Zeit.

Wer Musso mag, der sollte dieses Buch unbedingt lesen! Wie immer gelingt es dem Autor mit seinen Worten eine teils so leichte und...

Weiterlesen

eine ungewöhnliche Geschichte, die einem zum Nachdenken bringt

Das Buch habe ich sofort verschlungen. Innerhalb weniger Stunden hatte ich das Buch beendet und bin mit einem seltenen "Wow-Effekt" sitzengeblieben. Eine Geschichte, die dich in den Bann ziehen wird, dich nicht mehr loslässt und dich nachdenklich zurück lässt.

Klapptext:
Lisa träumt von einer Karriere als Schauspielerin. Um sich ihr Studium zu finanzieren, arbeitet sie in einer Bar in Manhatten. Dort macht sie eines Abends die Bekanntschaft eines faszinierenden, aber...

Weiterlesen

Alles andere als eine langweilige Zeitreisengeschichte

„Vierundzwanzig Stunden“ war mein erster Roman des Autors Guillaume Musso und ich muss sagen, ich bleibe überrascht und zufrieden zurück. Warum überrascht? Darf ich nicht verraten, denn sonst würde ich alles verraten. Ich kann nur sagen: Eine sehr gute Idee Mussos, den Roman auf diese Art und Weise umzusetzen. Denn so ist der Roman alles andere als eine langweilige Zeitreisengeschichte, sondern packt einen von der ersten, bis zur letzten Seite. Interessant finde ich auch, dass man am Stil...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
eBook
Sprache:
deutsch
Umfang:
384 Seiten
ISBN:
9783492973489
Erschienen:
Juni 2016
Verlag:
Piper ebooks
Übersetzer:
Eliane Hagedorn Bettina Runge
8.20588
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.1 (34 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 56 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher