Buch

Der Junge muss an die frische Luft

von Hape Kerkeling

Mit 'Ich bin dann mal weg' hat er Millionen Leser inspiriert, persönliche Grenzen zu überschreiten. Jetzt spricht Hape Kerkeling über seine Kindheit; entwaffnend ehrlich, mit großem Humor und Ernsthaftigkeit. Über die frühen Jahre im Ruhrgebiet, Bonanza-Spiele, Gurkenschnittchen und den ersten Farbfernseher. Über das Auf und Ab einer dreißigjährigen, turbulenten Karriere - und darüber, warum es manchmal ein Glück ist, sich hinter Schnauzbart und Herrenhandtasche verstecken zu können. Über berührende Begegnungen und Verluste, Lebensmut und die Energie, immer wieder aufzustehen. »Was, um Himmels willen, hat mich bloß ins gleißende Scheinwerferlicht getrieben, mitten unter die Showwölfe? Eigentlich bin ich doch mehr der gemütliche, tapsige Typ und überhaupt keine Rampensau. Warum wollte ich also bereits im zarten Kindesalter mit aller Macht "berühmt werden"? Und wieso hat das dann tatsächlich geklappt? Nun, vielleicht einfach deshalb, weil ich es meiner Oma als sechsjähriger Knirps genau so versprechen musste ...

Rezensionen zu diesem Buch

Von Dönekes und Schoten.

„Ja, schau! Der Peterhansel kimmt mi wieder amoal b’suache! Des is a Freid, gö!“

Mit diesem Ausruf nahm er meine Mutter und mich gern strahlend an seiner Türschwelle in Empfang, meist im Unterhemd, um mir anschließend, untermalt vom glockenhellen Gesang meiner Mutter, in der Wohnküche einen Egerländer von Ernst Mosch auf seinem abgegriffenen Akkordeon vorzuspielen. Sein dicker Wellensittich Hansi flippte dazu im Käfig auf dem weißen Fensterbrett regelmäßig vor...

Weiterlesen

Eher therapeutische Aufarbeitung!

"Ach, Humor ist schon ein guter Kumpel. Es ist gar nicht so leicht, Menschen professionell zum lachen zu bringen und seinen eigenen Stil zu finden. Den einen gemeinsamen Humornenner vielen unterschiedlicher Individuen muss man erst einmal entdecken." Zitat Seite 308

Ich mag Hape Kerkeling als Entertainer und bin ein großer Fan seines Buches "Ich bin dann mal weg". Weil wir beide im selben Jahr geboren sind, interessierte mich seine Darstellung dieser Kindheit und Jugendzeit...

Weiterlesen

Ein sehr berührender Bericht über eine Kindheit

Hape Kerkeling – die meisten assoziieren damit wohl den TV-Star, seine Charaktere wie Horst Schlämmer oder auch den Autor des Buches „Ich bin dann mal weg“. Doch wie kam er eigentlich auf die Bühne? In seinem autobiographischen Buch beschreibt er seine Kindheit im Ruhrgebiet, mit allem, was ihn geprägt hat.

„Ich bin dann mal weg“ fand ich gut, es hat mich wie viele andere Leser auch begeistert. Und da ich Hape Kerkeling sehr gerne im Fernsehen sehe, wollte ich sein neues Buch auch...

Weiterlesen

Es hat mich berührt

Nicht viel jünger als HP habe ich, meine ich zumindest, so einiges aus seiner Karriere mitbekommen. Und da mir "Ich bin dann mal weg" schon sehr gut gefallen hatte, lag es nahe, auch seine Autobiographie zu lesen. Wer jetzt erwartet, etwas über seine Erfolge zu lesen, wird aber (in meinem Fall: positiv) überrascht - sie werden zwar in Stichworten erwähnt, Schwerpunkt des Buches ist aber HPs Kindheit, die der Autobiographie nach alles andere als "total normal" war.

Meinen Respekt und...

Weiterlesen

Kindheitserinnerungen

Zunächst einmal muss ich gestehen: Ich kenne Hape Kerkeling nicht. Ich gucke keine Unterhaltungsshows, habe ihn also nie im Fernsehen gesehen. Auch sein Buch "Ich bin dann mal weg" habe ich nicht gelesen. Daher habe ich sicherlich viele Verbindungen nicht ziehen können. Trotzdem: Auch als Biographie eines mir unbekannten Menschen hat mich das Buch angesprochen. Es ist berührend, wie er von seiner Familie und seiner Kindheit spricht, und es ist spannend zu lesen, wie ein Mensch trotz...

Weiterlesen

Sehr ehrlich und offen

Nach seinem Erfolgsbuch "Ich bin dann mal weg" erzählt uns der bekannte TV-Entertainer Hape Kerkeling aus seiner Kindheit. Er ist aufgewachsen im Ruhrgebiet, als diese Region noch für Kohle und Zechen stand. Liebevoll erinnert er sich an knorrige Typen in seiner Nachbarschaft und an viele Marotten seiner Verwandten. Es gibt viel zu Schmunzeln, aber auch Schicksalsschläge, mit denen ein Kind eigentlich nicht fertig werden kann. Das Buch ist eine Liebeserklärung an seine Großmutter und ein...

Weiterlesen

Erfrischend und einfach gut geschrieben

Der Schreibstil von Hape Kerkeling ist erfrischend und das Buch ist einfach gut geschrieben. Ich finde es spannend wie man zur damaligen Zeit im Ruhrpott aufgewachsen ist und es macht Spaß es mit dem zu vergleichen was mein Vater mir über seine Kindheit in Schleswig-Holstein erzählt hat und mit dem was mein Opa in seiner Kindheit im Ruhrpott erlebt hat. Mir ist es manchmal unbegreiflich wie man sich an so viele Details, wie Hape Kerkeling sie schildert, erinnen kann, aber genau diese Details...

Weiterlesen

Eine nicht ganz leichte Kindheit

Hape wurde in Recklinghausen geboren, wuchs jedoch in Bocholt auf, wo seine Eltern, das Elternhaus seiner Mutter kauften. Er war damals noch klein, fand jedoch gleich Anschluss an andere Kinder. Mit sechs Jahren kurz nach der Einschulung verlor er seine Großmutter mütterlicherseits, Änne,  die ihm das Versprechen abnahm, alles dafür zu tun, dass er berühmt werden würde. Denn er hatte einmal gesagt, dass er unbedingt ins Fernsehen wollte, nachdem er die Weihnachtsansprache des...

Weiterlesen

seine Kindheit

Der Junge muss an die frische Luft ist ein Buch über Hape Kerkelings Kindheit im Ruhrgebiet mit einigen Tiefs,aber auch Hochs,wie es in vielen Familien in den 60ziger Jahren zuging. Zu jener Zeit bin ich auch im Ruhrgebiet groß geworden und das Buch rief doch einige Erinnerungen in mir wach.Auch seine  persönliche Entwicklung und die Famile Hape Kerkelings wurde auffallend gut beschrieben und ist sehr persönlich geworden.In dem Buch wird weniger die Entstehung einer großen Karriere...

Weiterlesen

Sehr bewegend erzählt aber meistens mit einer guten Prise Humor gewürzt

Der Junge muss an die frische war ein absolutes Must-Read Buch, da ich “ich bin dann mal weg” vor dem großen Hype gelesen habe und es gefiel mir damals sehr gut, auch wenn es sehr viele negativen Rezensionen auf Amazon dazu gab. Dieses Buch habe ich, auf Grund seines geringen Umfangs, innerhalb eines Abends verschlungen und nun liegt es im Rückgabe Automaten meiner bevorzugten Bibliothek.

Hape Kerkelings Schreibstil ist von Anfang an sehr humorvoll und immer mit einem Augenzwinkern...

Weiterlesen

Schönes, authentisches Buch :-)

INHALT:
"Was um Himmels Willen, hat mich bloß ins gleißende Scheinwerferlicht getrieben, mitten unter die Showwölfe? Eigentlich bin ich eher der gemütliche, tapsige Typ und keine Rampensau. Warum also wollte ich bereits im zarten Alter mit aller Macht berühmt werden? Und wieso hat es dann geklappt? Nun vlt. deshalb, weil ich es meiner Oma als sechsjähriger Knirps versprechen musste..."

Das sind die einleitenden Worte, die sein Leben, seine Kindheit und Heranwachsen beschreiben...

Weiterlesen

Hat es in sich.

Wer Hapes erstes Buch gelesen hat (anstatt es nur als geflügeltes Wort zu benutzen), weiß, dass darin mehr steckt als ein paar locker-flockige Reisebetrachtungen eines Komikers. Dennoch war ich überrascht, wie viel tiefer sein zweites Buch geht und was es mit mir gemacht hat.
Erstaunlich genug, dass das Buch ausgerechnet im Garten Gethsemane beginnt, wo es nicht um viele Worte geht, sondern um die Stille. Die beiden folgenden Kapitel sind der Begegnung mit zwei außergewöhnlichen...

Weiterlesen

Ich mag Kerkelings Art zu erzählen einfach

~~Hape Kerkeling erzählt in “Der Junge muss an die frische Luft” ein seiner bekannten und typischen Art besondere Abschnitte aus seiner Kindheit. Er beginnt damit, wie er seine Babyjahre aus Erzählungen in Erinnerung behalten hat, an Dinge, an die er sich selbst noch erinnern kann und arbeitet sich zum größten Teil chronologisch vor, bis an den Punkt, an dem laut seiner eigenen Aussage seine Kindheit endete, nämlich mit dem Tod seiner Mutter.

Zugegeben, nach den ersten Kapiteln war...

Weiterlesen

Ganz anders als erwartet - unbedingte Leseempfehlung

Das Buch beginnt ungewöhnlich. Nach einem lockerleichtem Vorwort führt mich der Autor nach Jerusalem. Er hatte dort die einmalige Chance, den Garten Gethsemane betreten zu dürfen. Dort fand er die Kraft, dieses Buch zu schreiben.

Im nächsten Kapitel trifft er ein neunjähriges Mädchen, das nur noch eine kurze Zeit zu leben hat. Er ist beeindruckt von ihrer geistigen Vitalität und Lebensfreude. Dann führt mich der Autor nach Maputo, wo er sich im Rahmen der Aids-Hilfe arrangiert. Dort...

Weiterlesen

Berührent

Inhalt:

Hape Kerkeling erzählt über seine tief bewegende Kindheit, mit guten und schlechten Zeiten.

Meinung:

Eigentlich ist es ganz schwierig eine Rezension zu einer Autobiografie zu schreiben. Aber ich versuche es einmal.

Natürlich wollte ich auch dieses Buch unbedingt lesen und habe mich auf das Buch in all seinen Facetten eingelassen.

Das Buch hat mich tief berührt. Hape Kerkeling, der immer ein Lächeln auf den Lippen hat, lässt mich ganz tief in seine...

Weiterlesen

Eine Seelenreise mit Reinigungseffekt

Nicht nur etwas für Fans vom Entertainer sondern für jeden der einen kleinen Blick in eine Ruhrpottkindheit in den 70er Jahren haben mag. Kerkeling erzählt mit unendlich viel Liebe und Hingabe von seiner Familie und seinen Kindertagen im Schoß eben dieser. Leider keine Kinderbuchkindheit die schon früh von Verlusten und der Depression der Mutter geprägt wurde. Streckenweise standen mir die Tränen in den Augen und ich hatte Beklemmungen von den schrecklichen Beschreibungen von Hape. Das Gute...

Weiterlesen

Klasse Buch!

Als langjähriger Hape Fan und Kind des Ruhrgebietes war dieses Buch ein MUSS für mich – ein Buch, das meine Erwartungen weit übertroffen hat. Erwartete ich doch ein nette, unterhaltsames, aber doch etwas oberflächliches Buch eines Komikers über seine Kindheit im Ruhrgebiet– bekam ich statt dessen ein Buch über einen Menschen, der mich tief beeindruckt. Aufgewachsen mit einem kriegstraumatisiertem Vater, der kaum zu Hause war und einer schwer depressiven Mutter, die sich in seinem achten...

Weiterlesen

*+* Ganz großes Kino *+*

*+* Zu meinem Blogbeitrag "bebildert und in Farbe" geht es hier entlang:
http://irveliest.wordpress.com/2014/12/20/hape-kerkeling-der-junge-muss-... *+*

Liebe Lesefreunde,.
„Hier kommt wieder unser HANNILEIN!“
Das ist meine erste Erinnerung an Hape Kerkeling. Ich war damals in der 6. Klasse, also genau im richtigen Alter, um den kometenhaften Aufstieg meines „...

Weiterlesen

Von Liebe und Verlust

Inhaltsangabe (Quelle Piper Verlag):
Hape Kerkeling, der mit seinem Pilgerbericht »Ich bin dann mal weg« seine Fans überraschte und Leser jeden Alters begeisterte, lädt auf die Reise durch seine Memoiren ein. Sie führt nach Düsseldorf, Mosambik und in den heiligen Garten von Gethsemane; vor allem aber an die Orte von »Peterhansels« Kindheit: in Recklinghausens ländliche Vorstadtidylle und in die alte Bergarbeitersiedlung Herten-Scherlebeck. Eindringlich erzählt er von den Erfahrungen,...

Weiterlesen

Hapes Biographie - absolut lesenswert

Hape Kerkeling, ein Name, ein Begriff.
Hape, der eigentlich Hans-Peter heißt und den Namen von seinem großen Bruder verpasst bekam, kennt man als Horst Schlämmer, als Hannilein, als Hurz-Sänger und auch als Autor des Buches "Ich bin dann  mal weg".
Immer scheint er der Sonnyboy mit der rheinischen Frohnatur zu sein.

Diese, seine Biographie zeigt, dass es auch einen anderen Hape Kerkeling gab, der einem fremd ist und von dem man nichts wusste.

Mit wenigen Ausnahmen...

Weiterlesen

Unterhaltsam und berührend

Hape Kerkeling setzt sich in seinem Buch „Der Junge muss an die frische Luft“ mit seiner Kindheit auseinander. Nach einem heiteren Gruß an den geneigten Leser schildert Herr Kerkeling zu Beginn des Buchs einige Situationen seines Lebens aus den letzten Jahren, bei denen er eine Verbindung zu sich selbst als Kind sieht. Dies führt schließlich zurück zu den Umständen der Geburt des Entertainers. Mehr oder weniger ausführlich lernt man auf den nun kommenden Seiten die Familie von Hape Kerkeling...

Weiterlesen

sehr interessant

Die Kindheit Hans-Peter Kerkelings berührt. Durch den frühen Verlust seiner Mutter hat er sicherlich ein anderes Leben geführt als es "normal" ist. Gleich nach seiner Geburt war er in einer großen Familie behütet worden, bereits im Babyalter, als seine Mutter im Lebensmittelgeschäft ihrer Mutter mitgearbeitet hat, war er immer mitten im Geschehen dabei. Die Großmutter mütterlicherseits hat ihm ein für die damalige Zeit ein besonderes Leben gezeigt. Oma Änne war eine starke Persönlichkeit, ...

Weiterlesen

Von mir gibt es für dieses Buch eine absolute Lese-Empfehlung!!!

Hape Kerkeling beschreibt in seinem Buch genau das, was außen angekündigt wird - seine Kindheit. Natürlich nimmt er auch Bezug auf die jetzige Zeit, aber hauptsächlich geht es um ihn und seine nicht
ganz typische Ruhrgebietsfamilie - um seine Eltern, Omas und Opas,  Cousinen, Tanten und anderen Verwandten und wie er teilweise behütet, aber auch teilweise sehr ... 'unschön' aufwächst.

Fazit

Ich mag Hape Kerkeling - seinen Humor, seine Fantasiefiguren, aber auch die...

Weiterlesen

berührend und inspirierend

Über den Autor:

Hape Kerkeling, geboren 1964 in Recklinghausen, spricht Spanisch, Italienisch, Französisch, Englisch und Holländisch, was ihm bei der Verständigung auf dem Jakobsweg oft zugute kam. Er arbeitet seit 1984 beim Fernsehen; berühmt wurde er mit der Rolle »Hannilein«.  Er lebt in Berlin und Italien.

 

Zum Inhalt:

Hape Kerkeling spricht über seine Kindheit, entwaffnend ehrlich, mit viel Humor aber auch Ernsthaftigkeit. Über seine frühen Jahre im...

Weiterlesen

Herzerwärmend und ergreifend ehrlich!

Kurzbeschreibung:

Mit »Ich bin dann mal weg« hat er Millionen Leser inspiriert, persönliche Grenzen zu überschreiten. Jetzt spricht Hape Kerkeling über seine Kindheit; entwaffnend ehrlich, mit großem Humor und Ernsthaftigkeit. Über die frühen Jahre im Ruhrgebiet, Bonanza-Spiele, Gurkenschnittchen und den ersten Farbfernseher; das Auf und Ab einer dreißigjährigen, turbulenten Karriere - und darüber, warum es manchmal ein Glück ist, sich hinter Schnauzbart und Herrenhandtasche...

Weiterlesen

Eine Erinnerung zum Anfang die Berührt!!! :D

Kurzbeschreibung

In dieser bewegenden Geschichte lernt man Hape Kerkeling besser kennen und erfährt viel über seine prägenden Lebensjahre in seiner Kindheit.

Man bekommt Einblicke in die Familien Geschichte und Ihren wunderbaren Menschen die Hape unterstützt haben und ihm einen Weg gezeigt haben den es sich zu gehen lohnt. Nämlich seinen eigenen...:D

Was daraus wurde dürfen wir heute mit seinem Erwachsenenalter erleben und begeistert mitverfolgen und auch lesen........

Weiterlesen

Einmalig, unverwechselbar - eben einfach Hape Kerkeling.

Einfach wunderbar dieses Buch zu lesen - offen und einfühlsam erzählt uns Hape Kerkeling seine Geschichte, sein Leben. Dankeschön für unvergessliche Lesestunden! 5 Sterne von mir.

Weiterlesen

Die volle Ladung Sauerstoff

Nach dem riesigen und berechtigten Erfolg des - man könnte es folgendermaßen nennen - Pilgertagebuches Ich bin dann mal weg, welches nicht zuletzt auch in mir den dringenden Wunsch nach Jakobsmuscheln weckte, handelt es sich bei dem neuesten Werk um ein noch persönlicheres, um ein noch bewegenderes.
Die Reise nach Santiago de Compostela hinterließ Sympathie und Wohlwollen von allen Seiten, die vorliegende Schilderung intimster Anekdoten und Tragödien hingegen verdient zudem...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Biographien
Sprache:
deutsch
Umfang:
320 Seiten
ISBN:
9783492057004
Erschienen:
2014
Verlag:
Piper
8.84746
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (59 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 210 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher