Buch

Wer die Nachtigall stört - Harper Lee

Wer die Nachtigall stört

von Harper Lee

Wie Mark Twain beschwört Harper Lee den Zauber und die versponnene Poesie einer Kindheit im tiefen Süden der Vereinigten Staaten. Die Geschwister Scout und Jem wachsen in einer Welt von Konflikten zu tolerant denkenden Menschen heran. Menschliche Güte und stiller Humor zeichnen diesen Roman aus, der sich, in 25 Sprachen übersetzt, im Sturm die Herzen von Millionen Lesern eroberte. Die Verfilmung mit Gregory Peck wurde mit drei Oscars ausgezeichnet.

Rezensionen zu diesem Buch

Ein Südstaatenroman voller Wärme, stillem Humor und grenzenloser Menschlichkeit

In den 1930er Jahren wachsen die Geschwister Scout (8) und Jem (12) Finck in dem beschaulichen Städtchen Maycomb in Südalabama auf. Ihre Mutter starb früh und so übernimmt Vater Atticus Finck die Erziehung. Die schwarze Köchin Calpurnia gehört ebenfalls zur Familie und sorgt derweil für die nötige Strenge in der Erziehung der Kinder. Atticus -ein angesehener Anwalt in der Stadt- ist ein sehr gerechter und liebevoller Mann und Vater. Er erzieht seine Sprößlinge zu toleranten, einfühlsamen...

Weiterlesen

Ein wunderbarer Appell an die Menschlichkeit

 "Wer die Nachtigall stört ..." ist das Werk der amerikanischen Schriftstellerin "Harper Lee", die dafür 1961 den Pulitzerpreis erhielt. Der Roman wurde in über 40 Sprachen übersetzt.

"Wer die Nachtigall stört ..." ist die einzige Buchveröffentlichung Harper Lees und dieses Werk ist außergewöhnlich in seiner Art. Dieser Roman ist inzwischen schon fast ein Klassiker der amerikanischen Literatur des 20. Jahrhunderts und hat meiner Meinung nach erzieherischen Wert.

Erzählt wird...

Weiterlesen

Ein Roman, den man gelesen haben muss. Sehr tiefgründig und bewegend!

Ein Roman den man gelesen haben sollte. Ich hab es wirklich sehr genossen 'Wer die Nachtigall stört...' zu lesen. Der Roman war wirklich sehr tiefgründig.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Scout erzählt, einem jungen Mädchen, das mit ihrem Bruder Jem und ihrem Vater Atticus in einer kleinen Stadt im Staat Alabama wohnt. Die Geschichte dreht sich um eine Gerichtsverhandlung, bei der einem Schwarzen vorgeworfen wird eine Weiße vergewaltigt zu haben. Scouts Vater Atticus vertritt...

Weiterlesen

Ein ganz wunderbarer Roman

Dort lebt die achtjährige Scout mit ihrem 12 Jahre alten Bruder Jem und ihrem Vater Atticus Fink, der Anwalt ist, ein friedliches Leben.
Bis zu dem Tag, an dem Atticus zum Pflichtverteidiger des Schwarzen Tom Robinson ernannt wird. Tom wird vorgeworfen, ein weißes Mädchen vergewaltigt zu haben. Atticus bemüht sich, ihn von diesem Vorwurf zu befreien.
Für Scout und Jem beginnen schwere Zeiten, denn oft hören sie Beschimpfungen über ihren Vater.“Dein Vater ist ein Niggerfreund.“...

Weiterlesen

Wer die Nachtigall stört

Wer die Nachtigall stört (To kill a mockingbird) ist ein 1960 erschienener Roman von Harper Lee, die nach dem Erfolg des Buches keinen weiteren Roman veröffentlichte.

Scout (eigentlich Jean Louise) und Jem Finch wachsen in den 1930er Jahren in Maycomb, Alabama auf. Sie werden von ihrem Vater, dem Anwalt Atticus Finch groß gezogen. Als dieser Pflichtverteidiger des Schwarzen Tom Robinson wird, gerät die geordnete Welt der beiden Geschwister aus den Fugen. Dieser wird verdächtigt, ein...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
416 Seiten
ISBN:
9783499142819
Erschienen:
2001
Verlag:
Rowohlt Taschenbuch Verla
Übersetzer:
Claire Malignon
9
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (14 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 48 Regalen.

Ähnliche Bücher