Buch

Der Allesforscher - Heinrich Steinfest

Der Allesforscher

von Heinrich Steinfest

Sixten Brauns vollkommen normales Managerleben implodiert, als in Taiwan ein Wal explodiert, und Sixten von irgendeinem Teil des Wal-Innenlebens k.o. geschlagen wird. Kaum aus dem Krankenhaus entlassen, stürzt er mit dem nächstbesten Flugzeug ab - und überlebt abermals. Aber nicht ohne zwischendurch die große Liebe erlebt zu haben. Und so kommt er Jahre später - Sixten hat sich längst vom Manager zum Bademeister gewandelt - zu einem Kind, das auf gar keinen Fall sein eigenes sein kann, es dann aber doch plötzlich ist ... Ein frisch verwaister Junge namens Simon. Ein Junge, der nicht spricht, außer in seiner eigenen, nur ihm selbst verständlichen Sprache. Ein Junge, der sich dann als ganz ungewöhnlich talentiert in ganz ungewöhnlichen Bereichen erweist: Er kann klettern wie eine Gemse und zeichnen wie Leonardo da Vinci. Auch liegt es an Simon, dass sich so manche Gerade in Sixtens Leben zum Kreis schließt ...

Rezensionen zu diesem Buch

Eine Geschichte voller Witz und Weisheit

Dieses Buch hatte mich schon mit der Einleitung gepackt, in der der Autor nachvollziehbar und witzig erläutert, wie schade es ist, dass ein Buch keine Titelmusik haben kann und wie die Titelmusik zu seinem Buch sein sollte. Köstlich!
Und so geht es dann auch weiter. Die Geschichte von Sixten Braun ist gespickt mit absurden Zufällen, die uns eindringlich, ausführlich und mit leisem Bedauern erzählt wird.

Es ist aber auch zu dumm. Sixten ist als junger, erfolgreicher Manager in...

Weiterlesen

Stimmig, überraschend und prallvoll

Ich kann zum Allesforscher gar nicht so viel sagen. Vor allem inhaltlich will ich nichts groß sagen. Warum zusammenfassen, was sich kaum zusammenfassen lässt?! An diesem Roman hat man viel mehr Freude, wenn man sich von der Handlung einfach mitnehmen und überraschen lässt. Und überraschend wird einen dieser prallvolle Roman. Man kann wirklich nicht vorausahnen, was für eine Richtung der Allesforscher nimmt. Trotzdem ist alles stimmig, trotzdem gibt es einen roten...

Weiterlesen

Alles oder nichts

Manches kommt. Und manches kommt geballt.”
Zitat, Seite 48

Heinrich Steinfest ist mit seinem “Allesforscher” ein verrücktes Potpourri aus Abenteuerroman, Selbstfindungstrip und Familienporträt gelungen. Der Leser wird Augenzeuge der schrägsten und aberwitzigsten Situationen, die nicht nur für jede Menge Belustigung sorgen, sondern sich auch auf nonchalante Weise in die Geschichte einfügen. So wird Sixten Braun, Protagonist von Steinfests Geschichte, ungewollt zur...

Weiterlesen

Mein persönlicher Buchpreis-Gewinner

Sixten Braun wird von Teilen eines explodierenden Wals am Kopf getroffen und lernt dann im Krankenhaus seine große Liebe kennen. Gegen diese Geschehnisse sind ein späterer Flugzeugabsturz und diverse skurrile (Traum)visionen eigentlich ganz normal. Nebenbei wird er auch noch zum Vater eines ganz besonderen, eigenartigen kleinen Jungen, der seine eigene Sprache spricht, versöhnt sich mit seiner toten Schwester und wächst beim Bergsteigen über sich hinaus.

„Der Allesforscher“ beginnt...

Weiterlesen

Fabulierkunst auf höchstem Niveau...

"Ein Oha! denken oder sagen oder rufen kann eigentlich nur bedeuten, sich in einem Zustand der Verspätung zu befinden. Und damit ist nicht allein die Straßenbahn gemeint, die einem davonfährt. Sondern auch und vor allem die, die auf einen zufährt. " (S. 11)

Nun, es ist nicht wirklich die Straßenbahn, die Sixten Braun sein "Oha!" denken lässt, sondern am frühen Morgen auf verkehrsarmer Straße in Taiwan ein ausgewachsener Pottwal, tot auf einem Lastwagen, genau in dem Moment...

Weiterlesen

Einfallsreich, toll geschrieben, schöne Geschichte – perfekt!

Sixten Braun, Sohn eines aus Schweden stammenden Vaters und einer deutschen Mutter, von Beruf Manager der Firma Weyland Europe, wird in Tainan, einer Stadt in Taiwan, in einen Unfall der besonderen Art verwickelt: Ein Schwertransporter mit einem Pottwal – »ein gewaltiger Brocken von Fisch, auch wenn jedes Kind dir sagt, Wale seien keine Fische. Aber mein Gott, genau so schauen sie doch aus« (S. 11 f.) – fährt an ihm vorbei, der Wal explodiert aufgrund einer Gärung im Inneren, und ein Teil...

Weiterlesen

Ein Feuerwerk irrwitziger Einfälle

Lust auf eine außergewöhnliche Lektüre? Dann empfehle ich den neuen Roman „Der Allesforscher“ von Heinrich Steinfest: Sixten Braun ist noch ein erfolgreicher Manager, als ihm bei einer Geschäftsreise in Taiwan ein Unglück zustößt, das die nachfolgenden Ereignisse in Gang setzt. Ihn treffen die Innereien eines explodierenden Pottwals, woraufhin er ins Koma fällt. Damit aber nicht genug, denn als er nach seinem Kurzaufenthalt in einem Krankenhaus, bei dem er seine große Liebe kennenlernt, die...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
397 Seiten
ISBN:
9783492054089
Erschienen:
März 2014
Verlag:
Piper Verlag GmbH
8.27273
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (11 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 37 Regalen.

Ähnliche Bücher