Buch

Inspektor Takeda und der leise Tod - Henrik Siebold

Inspektor Takeda und der leise Tod

von Henrik Siebold

Der Tote aus der HafenCity
Kenjiro Takeda, eigentlich Inspektor der Mordkommission in Tokio, fremdelt immer noch ein wenig - mit dem Wetter in Hamburg und den deutschen Umgangsformen. Seine Kollegin Claudia Harms teilt keineswegs seine Vorliebe für Jazz und Teezeremonien, aber beide sind hervorragende Ermittler. Als ein gefeierter Star der Internetszene tot aufgefunden wird, sind sie besonders gefordert: Markus Sassnitz wurde nicht nur überfahren, sondern auch noch erstickt. Er hatte offenbar viele Feinde, doch ein Person gerät sofort ins Visier der Fahndung: seine Ehefrau. Sie allerdings übt auf Takeda eine besondere Faszination aus.
Ein japanischer Ermittler - er liebt amerikanischen Jazz, europäische Frauen und arbeitet mit ganz eigenen Methoden

Rezensionen zu diesem Buch

Hamburg-Krimi mit Niveau

Ein durchweg spannender, zugleich auch sehr amüsanter Hamburg-Krimi ist nach "Inspektor Takeda und die Toten von Altona" jetzt auch der im Mai beim Aufbau-Taschenbuchverlag atb veröffentlichte Band 2 "Inspektor Takeda und der leise Tod" von Henrik Siebold. Darin geht es immer wieder um zwei unterschiedliche Welten - um einen Mord an einem Kind und an einem Erwachsenen, um das Leben in Armut und Reichtum, um das Denken von Tätern und Opfern, nicht zuletzt um deutsche und japanische Lebensart...

Weiterlesen

Ein lesenswerter zweiter Band

Ein totes Kleinkind, der Fall scheint klar; ein überfahrener reicher Internetunternehmer, eine Menge Motive und Verdächtige – Kenjiro Takeda, auf Grund eines Austauschprogramms bei der Mordkommission in Hamburg, und seine Kollegin Claudia Harms haben es mit zwei ganz unterschiedlichen Fällen zu tun.

Den zweiten Roman der Reihe habe ich unmittelbar nach dem Vorgängerband gelesen und war angenehm überrascht, denn er präsentiert sich um einiges ausgereifter. Claudia Harms, die mir im...

Weiterlesen

Viel mehr als ein Krimi

Die Krimis um Inspektor Ken Takeda und Claudia Harms habe ich bereits empfohlen bekommen, bis ich diesen Band zwei in einer Buchverlosung gewann.

Nachdem ich mir Band 1 zugelegt und gelesen hatte, habe ich das ungewöhnliche deutsch-japanische Ermittlerduo schon ins Herz geschlossen.

Somit war auch diese Lektüre so, als würde man die beiden schon länger kennen – und dieses Gefühl ist für mich als Leser einfach schön.

 

Die Beziehung zwischen Claudia und Takeda wird...

Weiterlesen

Ein Japaner in Deutschland

~~Claudia Harms ist Kriminalhauptkommissarin in Hamburg. Bei ihren Ermittlungen im Fall eines ermordeten Stars der Internetszene steht ihr Inspektor  Kenjiro Takeda von der Mordkommission in Tokio zur Seite.  Dieser ist noch dabei, sich in Deutschland einzuleben. Der Fall ist verzwickt, das Opfer Markus Sassnitz hatte viele Feinde und damit geraten auch einige Verdächtige ins Visier des Ermittlerteams, u. a. auch seine Ehefrau, die ein Faible für japanische Kunst hat, was wiederum Takeda...

Weiterlesen

sehr, sehr gut und interessant

"Inspektor Takeda und der leise Tod" von Henrik Siebold ist der zweite Band der Inspektor Takeda Reihe aus dem  Aufbau Verlag.Auch der Band 2 ist sehr spannend und interessant. Wieder arbeiten Kenjiro Takeda und Claudia Harms zusammen, sind mittlerweile ein eingeschworenes und anerkanntes Team . Ihr erster Fall ist allerdings sehr traurig und fordert viel von ihnen. Ein Kleinkind wurde von einem Balkon eines Hochhauses geschmissen. Die Eltern sind Chrystal Meth abhängig. Damit müssen die...

Weiterlesen

ein Japaner ermittelt in der Hansestadt

Vorab : 

Die Umschlaggestaltung finde ich besonders gelungen! Man denkt bei einem Blick auf das Cover sofort an Hamburg.
Die Farbgebung und die Schrift wirken auf mich modern und sehr ansprechend.

„Inspektor Takeda und der leise Tod“ von Henrik Siebold ist bereits der zweite Band einer Krimireihe.
Teil eins heisst „Inspektor Takeda und die Toten von Altona“.
Obwohl ich „Inspektor Takeda und die Toten von Altona“ nicht gelesen habe, hatte ich bei der Lektüre...

Weiterlesen

Ein Japaner in Hamburg

Beschreibung:
Kenjiro Takeda, eigentlich Inspektor der Mordkommission in Tokio, fremdelt immer noch ein wenig – mit dem Wetter in Hamburg und den deutschen Umgangsformen. Seine Kollegin Claudia Harms teilt keineswegs seine Vorliebe für Jazz und Teezeremonien, aber beide sind hervorragende Ermittler. Als ein gefeierter Star der Internetszene tot aufgefunden wird, sind sie besonders gefordert: Markus Sassnitz wurde nicht nur überfahren, sondern auch noch erstickt. Er hatte offenbar viele...

Weiterlesen

Inspektor Takeda und der leise Tod

Ein sehr sympathischer Ermittler, den es hier von Japan nach Deutschland verschlagen hat. Noch lebt er sich ein und hat noch ein paar Schwierigkeiten mit der Mentalität der Deutschen, versucht aber Sprichworte  zu verstehen, was teils auch etwas witzig rüberkommt und alles ein bisschen auflockert. Ich mag besonders seine scharfsinnigen Gedanken, ja so sind die Japaner, sie denken besonders intensiv. Die  Zusammenarbeit mit seiner Kollegin Claudia ist auch sehr gut und gleich zu Beginn...

Weiterlesen

Inspektor Takeda und der leise Tod

Ein sehr sympathischer Ermittler, den es hier von Japan nach Deutschland verschlagen hat. Noch lebt er sich ein und hat noch ein paar Schwierigkeiten mit der Mentalität der Deutschen, versucht aber Sprichworte  zu verstehen, was teils auch etwas witzig rüberkommt und alles ein bisschen auflockert. Ich mag besonders seine scharfsinnigen Gedanken, ja so sind die Japaner, sie denken besonders intensiv. Die  Zusammenarbeit mit seiner Kollegin Claudia ist auch sehr gut und gleich zu Beginn...

Weiterlesen

Inspektor Takeda und der leise Tod

Ein sehr sympathischer Ermittler, den es hier von Japan nach Deutschland verschlagen hat. Noch lebt er sich ein und hat noch ein paar Schwierigkeiten mit der Mentalität der Deutschen, versucht aber Sprichworte  zu verstehen, was teils auch etwas witzig rüberkommt und alles ein bisschen auflockert. Ich mag besonders seine scharfsinnigen Gedanken, ja so sind die Japaner, sie denken besonders intensiv. Die  Zusammenarbeit mit seiner Kollegin Claudia ist auch sehr gut und gleich zu Beginn...

Weiterlesen

Verzockt

Inspektor Takeda, der im Rahmen eines Austauschprogramms schon seit einigen Monaten bei der Hamburger Mordkommission arbeitet und seine Kollegin Claudia Harms diebereits erfolgreich einen Fall gemeinsam gelöst haben, werden zu einer übel zugerichteten Leiche gerufen. Ein erfolgreicher Unternehmer wird auf brutalste Art und Weise überfahren und auf der Straße liegen gelassen. Im Laufe der Ermittlungen zeigt sich, dass der Mann keineswegs der brillante Überflieger war, den er nach außen hin...

Weiterlesen

Zen und die Kunst der Ermittlung

Der harte Polizeialltag hat bei Claudia Harms, Kriminalhauptkommissarin in Hamburg, Spuren hinterlassen. Sie ist bindungsunfähig, einsam und etwas verbissen. Ein wenig wird ihr Arbeitsalltag aufgelockert durch den Kenjiro Takeda, einem japanischen Inspektor aus Tokio, der an einem Austauschprogramm teilnimmt. Er fremdelt manchmal noch etwas mit seinem neuen Umfeld, die kulturellen Unterschiede sind doch gewaltig, aber bei seinem geliebten Jazz und seinen sorgsam vorbereiteten Teezeremonien...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
352 Seiten
ISBN:
9783746633008
Erschienen:
Mai 2017
Verlag:
Aufbau Taschenbuch Verlag
8.6
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (10 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 24 Regalen.

Ähnliche Bücher