Buch

Everlasting - Holly-Jane Rahlens

Everlasting

von Holly-Jane Rahlens

Man schreibt das Jahr 2264.
Gefühle sind unerwünscht, die Liebe ist ausgestorben. Die Geburtenrate ist gefährlich gesunken. Der junge Historiker und Sprachwissenschaftler Finn Nordstrom, Spezialist für die inzwischen tote Sprache Deutsch, erhält den Auftrag, die 250 Jahre alten Tagebücher eines jungen Mädchens aus dem Berlin des 21. Jahrhunderts zu übersetzen. Öde, findet er. Und albern. Doch dann ist er zunehmend fasziniert von dem Mädchen, das quasi vor seinen Augen erwachsen wird.

Schließlich soll Finn in einem Virtual-Reality-Spiel in der Zeit zurückreisen, um das Mädchen zu treffen. Ohne es zu wissen, wird er damit zum Versuchskaninchen der Spieleentwickler. Warum schicken sie ausgerechnet ihn, den Fachmann für tote Sprachen, in die Zeit kurz vor Ausbruch der Großen Epidemie? Und was ist das für ein sonderbares Gefühl, das ihn überkommt, wenn er der jungen Frau begegnet?

Bald muss Finn sich entscheiden - für die Liebe oder für die Zukunft ...

Rahlens entwirft eine spannende, gesellschaftliche Utopie, fragt nach
den Grundlagen des sozialen Miteinanders und kleidet das in eine spannende, mitreißende Liebesgeschichte.
(Norddeutscher Rundfunk)

Packend, kenntnis- und einfallsreich. ... Pageturner! (dpa/APA)

Zur Abwechslung mal weder Fantasy- noch Vampirgeschichte, sondern
Science-Fiction für Mädels! Rahlens schreibt warmherzig, witzig, mit vielen originellen Details und vor allem sehr, sehr spannend.
Für alle!
(ekz)

Eine phantastische Zeitreise in das Berlin des 24. Jahrhunderts. ...
Rahlens hat soviel Phantasie wie das Universum, ihre Wortschöpfungen sind absolutely phantastisch und ihre Storymacht nicht nur Spaß,
sondern ist tiefsinnig, philosophisch und allgemeingültig. "Everlasting" ist ein All-Age-Book, das alle Zeiten überdauern wird-es macht
Hoffnung auf eine Welt in 250 Jahren und zeigt auch, was uns heute, im 21. Jahrhundert, wichtig sein sollte.
(Aviva)

Das Buch sprüht nur so vor Ideen. (...) Ein erfrischendes, ein erheiterndes Buch. (...) Es ist schlichtweg komisch, mit dem Blickwinkel
eines Menschen aus dem 23. Jahrhundert auf unser heutiges Leben zu gucken. Man kann Finns Gedanken und Gefühle dabei durchaus
nachvollziehen: Sei es seine Verwunderung über gewisse Konventionen und ungeschriebene Gesetze des 20. Jahrhunderts, sei es weiter hinten im Buch auch in Bezug auf seiner Begeisterung für die Liebe(und deren Tragik), die es so in seiner Welt nicht gibt.
(Jugendbuchtipps.de)

Holly-Jane Rahlens kontrastiert unsere Zeit ganz wunderbarmit einer einfallsreichen Vision des Jahres 2264. (...) Spannend und einfallsreich
ist das Ganze, nimmt bisweilen philosophische Dimensionen an.
(Academicworld.net)

Geheimnisvoll. Spannend. Fantasievoll. - Vital.de
Der Roman besticht durch seine detaillierte und amüsante Schilderung einer fernen Zukunft wie auch durch den Blick aus dieser Zukunft
auf unsere Gegenwart. Die geschickte Verknüpfung von Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft macht ihn zu einer lesenswerten Lektüre für alle Altersgruppen.
(Feierabend.de)

"Everlasting" behandelt aktuellen Themen und den Zeitgeist. Ob es nun die virtuelle Welt durch Überflutung von Reality-PC-Games ist,
der Mangel handgeschriebener Briefe, weil das Tippen auf der Tastatur und das Internet alles vereinfacht-aber auch die Handschrift verdirbt,
das Nachlassen für das Lesen von Büchern und die Leidenschaft für ein Buch, Umweltsünden, etc. Aber auch die Liebe, die wohl nie enden wird - was für ein Glück. Ein spannendes, liebevolles und tolles Buch, sehr gute Recherche, Rahlens' Fantasie ist einfach bewundernswert!
(Spandau 4 U)

Die Autorin schreibt fließend und beschreibt so anschaulich und lebendig, dass man in die Geschichte eintauchen kann und sich gleich
wohl fühlt. (...) Die Story ist fantastisch und durch so manchen kleinen Satz eröffnen sich stets neue Vermutungen und Ideen für den Leser.
Nie wird es langweilig oder uninteressant, (...) es m

Rezensionen zu diesem Buch

Olek über "Everlasting"

Die Geschichte und meine Meinung:
Finn Nordstrom lebt im Jahr 2264. Er ist Historiker im Fachbereich Deutsch. Diese Sprache ist inzwischen ausgestorben. Nach einer Katastrophe im Jahr 2018 hat sich die Welt ganz verändert. Aber man sucht immernoch nach seinen Wurzeln. Und so erhält Finn die Aufgabe alte Tagebücher einer 13-jährigen aus Berlin zu entschlüsseln. Doch er scheint nicht sehr begeistert alten Kram aus dem 21. Jahrhunderts zu übersetzen. Nach und nach lernt er "E" , so...

Weiterlesen

Spannender Roman

Diese Leserin mag das Buch !!!
Leben im Jahre 2264 ohne Liebe - lebenswert?

Finn Nordstrom, Historiker in der Zukunft war eigentlich bis vor kurzem glücklich.
Er hatte eine tolle Familie, Eltern die ihn mit Liebe aufgezogen haben, einen älteren Bruder, mit dem er sich super versteht und eine süße kleine Schwester.
Bis vor kurzem diese Familie ausgelöscht wurde - nur noch Finn ist da. Und ziemlich allein.
Er hat als " dieser Mensch" nun nur noch die Pflicht zu...

Weiterlesen

eine wundervolle Zeitreise-Liebesgeschichte mit viel Humor

Kurzer Inhaltsüberblick:

Wir werden in das Jahr 2264 versetzt, in dem unser Held Finn Nordstrom ist Historiker und Sprachwissenschaftler mit einem Schwerpunkt auf Deutsch. Und zwar das Deutsch, wie wir es kennen am Ende des 20. und Beginn des 21. jahrhunderts. In den 2020er Jahren kommt es zu einer weltumfassenden Katastrophe, die rückblickend als die Epoche des “Dark Winter” in die Geschichte eingeht. In Finns Zeit ist die Katastrophe überwunden, aber es wurden Strukturen und eine...

Weiterlesen

Witzig und interessant

Vor 250 Jahren veränderte sich die Welt grundlegend und die Zeit des  ,,dark Winter“ setzte ein. Die Welt wurde von Naturkatastrophen heimgesucht und viele Menschen starben.  Die Menschen schafften es jedoch die Welt wieder neu aufzubauen. Im Jahr 2264 sinkt die Geburtenzahl  besorgniserregend und die Liebe ist verpönt. Das Spezialgebiet des jungen Historiker Finn ist die inzwischen tote Sprache Deutsch. Zunächst nimmt er eher unwillig die Aufgabe an, die gefundenen Tagebücher eines jungen...

Weiterlesen

Kennen wir uns nicht?

Finn Nordstrom ist ein junger Mann mit Mitte 20, ist Sprachwissenschafter im Bereich der deutschen Sprache und Historiker. Man schreibt das Jahr 2264, als er den Auftrag erhält die Tagebücher eine jungen Mädchens im Teenageralter zu übersetzen. Diese Bücher wurden bei Ausgrabungen entdeckt und gehen vermutlich auf Anfang des 21. Jahrhunderts zurück. Zeitgleich soll er mit seiner ehemaligen Freundin Rouge ein Computerspiel testen, in dem es um das Thema Zeitreise geht. Im Spiel reisen sie...

Weiterlesen

Wunderschöner Zeitreiseroman

INHALT:

Man schreibt das Jahr 2264.
Gefühle sind unerwünscht, die Liebe ist ausgestorben. Die Geburtenrate ist gefährlich gesunken. Der junge Historiker und Sprachwissenschaftler Finn Nordstrom, Spezialist für die inzwischen tote Sprache Deutsch, erhält den Auftrag, die 250 Jahre alten Tagebücher eines jungen Mädchens aus dem Berlin des 21. Jahrhunderts zu übersetzen. Öde, findet er. Und albern. Doch dann ist er zunehmend fasziniert von dem Mädchen, das quasi vor seinen Augen...

Weiterlesen

Everlasting

*** Inhalt ***
Entscheide dich – für die Liebe oder für die Zukunft.
Stell dir vor, du verliebst dich.
Stell dir vor, sie erwidert deine Liebe.
Aber in deiner Welt gibt es keine Liebe.
Und auch kein Ich.
Wie sagst du „Ich liebe dich“?
Stell dir vor, sie ist 250 Jahre vor dir geboren - und ihre Welt ist dem Untergang geweiht.
Setzt du dein Leben für sie aufs Spiel?

*** Mein Meinung ***
Natürlich hatte ich mich zur Leserunde...

Weiterlesen

Tolle Dystopie

Kurzbeschreibung: Man schreibt das Jahr 2264. Gefühle sind unerwünscht, die Liebe ist ausgestorben. Die Geburtenrate ist gefährlich gesunken. Der junge Historiker und Sprachwissenschaftler Finn Nordstrom, Spezialist für die inzwischen tote Sprache Deutsch, erhält den Auftrag, die 250 Jahre alten Tagebücher eines jungen Mädchens aus dem Berlin des 21. Jahrhunderts zu übersetzen. Öde, findet er. Und albern. Doch dann ist er zunehmend fasziniert von dem Mädchen, das quasi vor seinen Augen...

Weiterlesen

Anfang sehr schwerfällig, danach besser

Inhalt: Finn Nordstrom ist ein Historiker in Jahr 2265. Er ist spezialisiert auf die Sprache Anfang des 21. Jahrhunderts und übersetzt Texte aus der toten Sprache Deutsch ins Englische. Bisher hatte er kaum interessante Aufträge, doch dann bekommt er die Tagebücher der 13-jährigen E., die er übersetzen soll. Obwohl er nicht mal E.s Namen kennt, schließt er sie und ihre witzige Art zu schreiben ins Herz. Kurz darauf wird ihm angeboten, ein neues Spiel zu testen. Es soll simulieren, wie das...

Weiterlesen

Zeitreise

Da ich Zeitreise-Geschichten sehr gerne lese,  war es natürlich nur eine Frage der Zeit, bis mir „Everlasting“ in die Hände fällt. Besonders reizvoll fand ich an dieser Geschichte, dass sie in der Zukunft spielt und der Zeitreisende zurück in unsere Zeit reist. Die Umsetzung konnte mich leider nicht so überzeugen. Ich hatte Probleme damit, mich in der von der Autorin geschilderten Welt einzufinden. Auch die Orte haben mich irgendwie verwirrt und ich wusste manchmal nicht so genau, wo sich...

Weiterlesen

Toller Zeitreiseroman

"Everlasting - Der Mann, der aus der Zeit fiel" ist ein sehr gelungener Zeitreiseroman von Holly-Jane Rahlens und für Leser jedes Alters geeignet.

Inhalt: Im 23. Jahrhundert hat sich die Erde stark verändert. Nach einer großen Epidemie hat sich die Menschheit stark dezimiert und die Ehe wird nicht mehr aus Liebe geschlossen, sondern als Zweckgemeinschaft zur Familiengründung angesehen. Selbst das Pronomen "ich" hat die Zeit nicht überlebt. Der junge Historiker und Experte für die...

Weiterlesen

Manche Zeitreiseromane unterhalten - dieser fasziniert

Es gibt Romane, die unterhalten. Manche bringen den Leser zum lachen, weinen, nachdenken oder gruseln. Aber manche Bücher faszinieren. So erging es mir mit diesem Roman. Die Autorin, Holly-Jane Rahlens, hat mit dieser Geschichte in mir einen wahren Gefühlsrausch erzeugt, und dieses Buch wird mir garantiert sehr lange in Erinnerung bleiben. Ich weiss gar nicht, wo ich beginnen soll. Starten wir einfach mal mit dem Genre - schon alleine dies ist gar nicht so einfach. Aufgefallen ist mir das...

Weiterlesen

Wunderschöne Libesgeschichte über mehrere Jahrhunderte hinweg

Inhalt:
Finn ist Historiker und Sprachwissenschaftler. Er hat erst vor kurzem seine Eltern und seine Geschwister durch einen Unfall verloren und ist gerade in Nordamerika, als er den Auftrag bekommt ein deutsches Tagebuch zu übersetzen. Er glaubt nicht das es wichtig ist für das Jahr 2264 dieses Tagebuch einer 13 Jährigen zu lesen und zu kennen, aber er macht es trotzdem und ist fasziniert von ihrer lebendigen Art und all den fremden Dingen und auch immer mehr von ihr.
Dann...

Weiterlesen

Wunderschöne Geschichte zum träumen

Zitat:
“Just wanted to let you know, that the I of my heart says hello to the you of yours.”
Seite 301

Meine Meinung:
Auf dieses Buch bin ich durch die Lesung der Autorin auf der Leipziger Buchmesse aufmerksam geworden. Holly-Jane Rahlens hat so intensiv gelesen, dass ich unbedingt wissen wollte wie die Geschichte weitergeht.

Zuerst hatte ich etwas Mühe mich in die Sprache hineinzufinden. Die Menschen in der Zukunft sprechen von sich in der 3. Person Singular...

Weiterlesen

Absolute Lesempfehlung für jeden, der Zeitreisen mag.

"Folge deinem Herzen"

Im Jahr 2264... Der junge Historiker und Fachmann für die alten Sprachen, Finn Nordstrom, lebt in einem Zeitalter in dem es keine Liebe gibt und auch die erste Person im Singular, das "ich", gibt es nicht mehr im Sprachgebrauch. Eines Tages werden im Greifswalder Bodden die Tagebücher eines jungen Mädchens, das im frühen 21 Jahrhundert in Berlin lebte, gefunden. In einer Zeit, in der die Geschäftsberichte der Deutschen Bank und die Versandhauskataloge...

Weiterlesen

All you need is love

Meine Meinung: Ein unglaublich schöner Zeitreise-Roman, der mich echt gefesselt hat. Die Autorin hat hier wirklich eine ganz neue Welt erschaffen. Trotz des futuristischen Schauplatzes kommt man ganz leicht in die Geschichte rein und man will das Buch auch nicht wieder weglegen. Ich war zeitweise sogar so gebannt, das ich beinahe meine Bushaltestelle verpasst hätte, weil ich alles um mich herum vergessen habe.
Der Protagonist des Romans, Finn Nordstrom, ist meines Erachtens besonders...

Weiterlesen

Gefühlvolle Dystopie

Klappentext:

Man schreibt das Jahr 2264.
Gefühle sind unerwünscht, die Liebe ist ausgestorben. Die Geburtenrate ist gefährlich gesunken. Der junge Historiker und Sprachwissenschaftler Finn Nordstrom, Spezialist für die inzwischen tote Sprache Deutsch, erhält den Auftrag, die 250 Jahre alten Tagebücher eines jungen Mädchens aus dem Berlin des 21. Jahrhunderts zu übersetzen. Öde, findet er. Und albern. Doch dann ist er zunehmend fasziniert von dem Mädchen, das quasi vor seinen...

Weiterlesen

Lustiger und romantischer Zeitreiseroman

Der 26jährige Finn lebt im Jahr 2264 und ist als Historiker spezialisiert auf tote Sprachen wie Deutsch. In seinem Beruf muss er unter anderem die Geschäftsberichte der Deutschen Bank aus dem Jahre 2017 übersetzen, denn nicht viele Dokumente haben den Dark Winter und die Deutsche Pest überstanden und sind nach mehr als 200 Jahren noch in einem lesbaren Zustand. Mitten in dieser öden Angelegenheit erhält er jedoch einen neuen Auftrag: Er soll das Tagebuch eines 13jährigen Mädchens übersetzen...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Fantasy
Umfang:
421 Seiten
ISBN:
9783805250160
Erschienen:
März 2012
Verlag:
Wunderlich
Übersetzer:
Ulrike Wasel Klaus Timmermann
9
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (26 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 66 Regalen.

Ähnliche Bücher