Buch

S. - Das Schiff des Theseus (Limitierte Auflage)

von J. J. Abrams Doug Dorst

Eine junge Studentin findet in der Bibliothek ein Buch, in das ein anderer Student Hunderte von Randbemerkungen gekritzelt hat, offenbar im Bemühen, der wahren Identität des unter Pseudonym schreibenden Autors V. M. Straka auf die Spur zu kommen. Die junge Frau ist fasziniert und ergänzt die Notizen mit eigenen Mutmaßungen. Zwischen den beiden Studenten Jen und Eric entspinnt sich eine lebhafte Unterhaltung, die allein auf den Seiten des Romans "Das Schiff des Theseus" stattfindet.

Rezensionen zu diesem Buch

Literarisches Vergnügen auf vielen Ebenen

Ich bin ehrlich: als ich zum ersten Mal „Das Schiff des Theseus“ mitsamt des nun nicht wirklich in einer schönen Farbe gehaltenen Schubers sah, war ich etwas entsetzt, was so ein altbackenes Buch den Hype und vor allem den stolzen Preis verdient hätte. Aber das war eben nur oberflächliche Kriterien. Also habe ich mich dran gegeben, mich informiert und schließlich beschlossen: DAS muss ich haben!

Bis ich es dann tatsächlich gelesen habe, hat fast noch einmal ein Jahr gedauert. Mir war...

Weiterlesen

Ein ganz neues Leseerlebnis

Als absoluter Bücherwurm musste ich sofort zuschlagen, als mir »Das Schiff des Theseus« in die Hände gefallen ist. Der stolze Preis hat mich zwar zunächst etwas erschrocken. Aber ich kann nur sagen, dass dieses überaus aufwendig gestaltete Buch das Geld wert ist. Die rein optische Aufmachung des Buchs lässt es tatsächliche wie einen schon durch dutzende Hände gewanderten alten »Schinken« aus der Bibliothek wirken. Die vielen in das Buch eingelegten Inhalte (Postkarten, Zeitungsartikel, Fotos...

Weiterlesen

Das Anti-Ebook

Ich habe lange überlegt, ob ich die Banderole des Schubers tatsächlich öffnen und damit beschädigen sollte. Aber Bücher sind zum Lesen da und ich habe es nicht bereut, dass ich dieses Werk nicht einfach nach dem Kauf ins Regal gestellt habe. Ich gebe zu, es ist anstrengend und zeitweise auch mühsam, dieses Buch zu lesen. Schnell habe ich festgestellt, dass es wohl einfacher ist, wenn man die Geschichten getrennt voneinander liest, das Buch erst einmal behandelt, als gäbe es keine kleinen...

Weiterlesen

WOW

Zugegeben, der Preis hat mich erst etwas abgeschreckt, aber es klang so interessant und sah so gut aus, dass ich es dann doch unbedingt haben musste. Und ich habe es keine Sekunde lang bereut. Schon beim Auspacken war ich begeistert. Das Buch sieht einfach wirklich, wirklich großartig aus. Vor dem Lesen habe ich schon ein bisschen darin geblättert, die wirklich schön gemachten Einleger bewundert und mir überlegt wie ich das Buch am besten lese. Schließlich habe ich mich dazu entschieden erst...

Weiterlesen

Einfach wundervoll

INHALT
Jen arbeitet als studentische Aushilfe in ihrer Universitätsbibliothek und findet beim Einsortieren der Bücher eines Tag ein Buch, welches nicht zum dortigen Bilbiotheksbestand gehört. Sie entschließt sich einige der Kapitel zu lesen und ist sofort begeistert. Diverse Randnotizen im Buch lassen darauf schließen, dass dem Besitzer des Buches viel an der Geschichte liegt, aber auch der mysteriöse Autor V.M. Straka ihn in den Bann zieht. Jen möchte dem Besitzer das Buch zurückgeben...

Weiterlesen

Wünderschön, aber ...

Dieses Gesamtwerk zu bewerten, ist wirklich schwierig. Denn einerseits ist es genial, andererseits hat es inhaltlich massive Schwächen. Ich habs mal aufgeschlüsselt:

1. Aufmachung:
Über die Aufmachung muss ich nichts schreiben. Die ist einmalig, das Buch ist wunderschön und ein echtes Erlebnis. Dafür gibt es 10 von 5 Punkten, also mindestens doppelt so viele, wie möglich sind.

2. Das Schiff des Theseus:
Der Roman vom VM Straka, auf dem das Gesamtkonzept basiert, ist...

Weiterlesen

Chapeau

Ich bin auch einige Tage nach beenden des Buches noch etwas überfordert mit der Bewertung. Zum einen hat Das Schiff des Theseus ohne Frage 100 Punkte in Sachen Idee und Gestaltung verdient. Nur ist darüber meines Erachtens die Story - beziehungsweise deren Abschluss - etwas aus dem Fokus der Autoren geraten.

Aber der Reihe nach: Erstmal ist dieses Buch einfach so unheimlich schön gemacht und eine wahre Wunderkiste an liebevollen Detail die entdeckt werden wollen. Stempel,...

Weiterlesen

Nicht nur spannend für Literaturwissenschaftler

Wer ist Straka, der Autor des Theseus? Und ist Theseus vielleicht sogar seine Autobiographie? Dies ist die zentrale Frage des Buches, der Jen und Eric in bunten Randnotizen nachgehen.

Was für eine Leseerlebnis! Nachdem ich endlich herausgefunden hatte welches die beste Lesehaltung ist, damit sämtliche Notizen nicht unzuordenbar aus den Seiten fallen hat mich das Buch so sehr in seinen Bann gezogen wie schon lange keines mehr. Das liegt wahrscheinlich daran, dass man einerseits...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
544 Seiten
ISBN:
9783462047264
Erschienen:
2015
Verlag:
Kiepenheuer & Witsch GmbH
Übersetzer:
Tobias Schnettler Bert Schröder
8.35714
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (14 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 126 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher